» »

Weiblicher Orgasmus durch Penetration?

B(el9lyHarrxy


ok, das ist doch mal 'ne Aussage :-) najaaa, ob ich sie anstrebe, die "Glückseeligkeit durch Penetration" ? ... sag Du uns doch einfach welche der v.g. Formen Dir am bedeutendsten waren ;-)

eDm>sIcharxly


am bedeutendsten waren

Duuu – in diesem Falle war mal nicht der Weg das Ziel, sondern das Ergebnis "zählte" ;-D

Es waren alle Wege recht, um für beide die höchste Sinneslust zu erreichen. ;-)

u(hu2


Wenn einige sich ihre persönlichen Anfeindungen sparen würden, wäre der Faden halb so lang...

@ topic

Habe mal das "einschlägige" Fach meines Bücherregals umgegraben auf der Suche nach verlässlichen statistischen Angaben. Mit mäßigem Erfolg. Die Klassiker Kinsey, Masters & Johnson, Giese/ Schmidt gehen auf die Frage so direkt nicht ein (Hite habe ich auf die Schnelle nicht gefunden). Eher haben sich die DDR- Sexuologen der Sache gewidmet, z.B. das Forschertandem Starke/ Friedrich. Mit folgendem Ergebnis:

17% der Frauen kommen am ehesten durch Stimulierung der Scheide zum Orgasmus, 30% durch Reizung am Kitzler, 4% bevorzugen andere Stellen und 45% meinten, das sei unterschiedlich.

Auch Schnabl hatte die optimale Reizung auf seinem Fragebogen: 56% Klitoris, 17% Scheideneingang, 20 % Scheideninnere, 19% Brüste, 19% ohne Festlegung, 7% andere Stellen (z.T. Mehrfachnennungen, daher mehr als 100 %)

Hilfreich fand ich noch die Ausführungen des seinerzeit in Hamburg wirkenden Östreichers Woltawa. "Es kommen zum Orgasmus durch ... Selbstbefriedigung 80%, Handmassage 65 %, Cunnilingus 58%, Penetration mit Vorspiel 35%, Penetration ohne Vorspiel 14%." (Wiederum Mehrfachnennungen; es ist zu beachten, dass die Frauen nur antworteten, wie sie in der Praxis zum Orgasmus kommen und nicht wie sie eventuell kommen könnten. Der Cunnilingus-Wert z.B. wäre sonst wohl höher.)

Fasst man diese Zahlen ein wenig zusammen, dann wage ich folgende Schätzung: 14 bis maximal 20% der Frauen orgasmen durch reine Penetration ohne jede andere Reizung. Weitere 30 bis 50% haben schon während der Penetration einen Orgamsus erlebt, wenn sie ein entsprechendes manuelles und/ oder orales Vorspiel genießen durften (was wohl ihre Erregung auf ein schon hohes Level gebracht hat). Verbleiben 35 bis 55% der Frauen, denen die Penetration sonstwas beschert, aber nimmer einen Orgasmus.

p.s. Zusammengestellt wurden nur die Werte der grundsätzlich "orgasmusfähigen" Damen. Wer ganz und gar nie gekommen ist, bleibt in der obigen Rechnung außen vor.

B?ellyHAaxrry


Du weichst mir etwas aus, denke ich.

War es nicht auch ein Wenig, sagen wir "demoralisierend", gerade in den Anfängen Deines ***lebens wenn's mal nicht klappte durch Penetration?

Aber vielleicht waren gerade die Ersten Mädchen eher dafür empfänglich sodass Selbstzweifel etc. garnicht erst aufkamen ;-)

Da sag ich dann "Glück gehabt"!

e^msch\arxly


Jetzt hast du aber eine mehr als ausführliche Antwort von UHU :)= :)^ bekommen, der sich wirklich Mühe gegeben hat ----------- damit müsste alle deine Fragen detailliert und vollständig (find ich) beantwortet sein – nun gebe dich zufrieden *:)

B]ell$yVHarrxy


... wirklich sachliche Fakten ;-) Danke vielmals für Deine Mühen, uhu2 :-)

a(gunxah


@agunah bist Du homosexuell?- Bi vielleicht?

Deine Einstellung ist nicht besonders neutral, eher feministisch

Ich? :-o ja, extrem feministisch chchchchchchhh... |-o

Gut (jetzt) zu wissen dass es gar nichts mit der Schwanzgröße zu tun hat ;-) Ein Punkt weniger auf meiner Liste (abgehakt).

Warum sagst Du nicht gleich, daß genau hier Dein Hauptproblem liegt bzw. lag?

Insofern darf ich davon ausgehen, daß mein Text bei Dir genau (exacte Punktlandung) ins Schwarze traf/trifft. DU willst/möchtest es den Frauen ordentlich mit Deinem besten Stück besorgen. Braucht sie dafür IHR Lustorgan, kratzt das an Deinem PenisEgo.

Dazu nochmal langsam und deutlich: Ein Mann, der auch ohne dieses Feedback Lust genießen, geben und nehmen kann, ist für mich der fast perfekte Lover. Nicht, wie Du fälschlich interpretiert hast:

die Andere hat lieber einen egoistischen Kerl im Bett der sich nimmt was er will und sich nicht kümmert, ob's ihr auch gefällt. (dass sowas "abtörnt", wie Du sagst hab ich allerdings noch nie gehört bisher

Ich meinte, das sei so klar, daß es keiner näheren Erläuterung bedurfte....

Langsam beschleicht mich das Gefühl, dass Ihr nicht sachlich sein könnt/ mir immerzu nur "Probleme" athestiert ... kann das sein?

Du stellst eine Frage und bekommst überwiegend Gegenwind, mitunter "Probleme attestiert" - die unsachlich sein sollen? Nunja, kannst Du so sehen - aber vielleicht ist da ja auch was dran, an den Antworten...?

Du hast nicht bekommen, was Du hören/lesen wolltest, nämlich, daß es einzig und allein ein "Problem" vieler (einiger) Frauen ist, wenn ihr Orgasmus nicht allein durch Penetration ausgelöst wird/werden kann, es also keinesfalls an Deinem besten Stück liegt.

Es liegt eher daran, daß so manch ein Mann sich mit der weiblichen Anatomie und Lust nicht so recht auskennt!

Ich hab nie behauptet ein Problem damit zu haben

falsch, siehe hier:

Ich bin schon ziemlich angeschlagen in meinem Ego, muss ich sagen, hätte manchmal verzweifeln können

und

War es nicht auch ein Wenig, sagen wir "demoralisierend", gerade in den Anfängen Deines ***lebens wenn's mal nicht klappte durch Penetration?

Sorry, aber Männer mit solcher Einstellung sind nach meiner Erfahrung grauenhafte Liebhabär, die so niemals in den Genuß kommen werden, die sexuelle Erlebnisfähigkeit einer Frau vollkommen auszulooten.

Das geht nämlich nur, wenn man sie läßt und nicht dazu gebraucht, das männliche sexuelle Ego zu heben.

a5gun{axh


Zitat von uhu2

Weitere 30 bis 50% haben schon während der Penetration einen Orgamsus erlebt, wenn sie ein entsprechendes manuelles und/ oder orales Vorspiel genießen durften (was wohl ihre Erregung auf ein schon hohes Level gebracht hat).

welches jetzt wieder so manch einem Mann die Schweißperlen des Erfolgs-/Leistungsdruck auf die Stirn treiben könnte...

Zur Beruhigung: Es liegt nicht allein an Euch Männern, wenn/ob Frau Lust auf Sex hat. Ein entsprechendes Vorspiel kann diese steigern, eine gewisse weibliche Grunderregung/-lust sollte schon vorhanden sein. Sonst nützt das beste Vorspiel auch nix.

Ja, und bestätigen kann ich das auch. Ist große Lust vorhanden, genügt ein warmer Atemhauch im Nacken und frau ist schon ganz ganz kurz davor. Dann nur noch eine sanfte, enorm lustvolle (von seiner Seite aus gesehen!) Penetration(oder eben Scharly's nassen Finger ]:D ) und es braucht nur noch Sekunden bis zum erlösenden Seufzer ]:D

Ebensolche Grundvoraussetzung für diese vollkommen frei er- und gelebte Sexualität ist aber ein Mann, der nicht, wie Scharly so schön schrub, bei jedem Stoß genau drauf achtet, ob der es (ihr) auch bringt,

sondern

einer, der überzeugend seine eigene Lust (gemeinsam mit ihrer als Gesamtpaket :)z ) angst- und sorgenfrei zu genießen weiß. Das macht frau Lust (auch ohne daß sie ihm einen Orgasmus vorspielen muß, damit er zufrieden ist...) nein, kein egoistischer Macho!!!

B+elly3Hzarxry


@ aguna:

Die perfekten Lover von denen Du schreibst sind "erfolgreich", entsprechend selbstbewusst und wissen um ihr Geschick.

Erfolg macht sexy, niemand will einen Loser. Wären 3 meiner 6 Erfahrungen für mich erfolgreich verlaufen wär auch ich einer dieser "perfect Lovers" und hätte hier nie diesen Strang eröffnet.

Dass es nicht ausschliesslich am Mann liegt ist schon klar und hey, verlass Dich drauf dass ich nicht bei jeder Stoßbewegung frag ob's ihr auch gut tut. Wenn ich auch nicht so ausführlich umschreibe, dieses vllt. dazu führt dass Du mich für unerfahren und unreif hälst ... so ist es beileibe nicht ;-)

avguBnah


hätte manchmal verzweifeln können, dann aber doch meinen Mund gehalten, man will ja Frieden waren schliesslich

Evtl. hätte ja auch das Nicht Mundhalten Dir diesen fragenden Eintrag hier erspart... :=o

Es ist schon schlimm, wenn Beide wissen, es liegt etwas Klärungsbedüftiges im Raum und keiner wagt den Mund aufzumachen, obwohl genau hier der direkte Ausweg aus so mancher Misere liegt...

Kenn ich aber auch. Entweder bringt man es selbst nicht raus :-X (falsche Scham oder eher noch, um den Partner zu "schonen") oder spricht es ohne große Resonanz der Gegenseite an... :-/

Andererseits habe ich aber auch feststellen dürfen, daß es Männer gibt, mit denen frau ganz hervorragend und erbaulich über Sex plaudern kann.... x:) Sie sind neugierig, aufgeschlossen und sehr wißbegierig, was ebenfalls für Beide sehr zuträglich ist. Das entspannt und befreit, solange man/frau die Grenze des Zerredens nicht überschreitet...

B}odhr>axn


Najo, viele Männer unserer Generation sind noch so erzogen worden, daß sie das Sagen in der Beziehung und im Bett haben, und daß sich "guter Sex" aus der Dauer der Penetration und der Schwanzlänge ableitet. Wenn da Partnerinnen mitgezogen sind, ist es kein Wunder, wenn man wie der Ochse vor dem neuen Tor steht, wenn man(n) eine lustvolle, libidiöse Gespielin kennenlernt, die ALLE Sinnesfreuden teilen kann, damit meine ich nicht nur die Erotik. Klar, daß man(n) sich da "neu kalibrieren" muß, aber es lohnt sich! Vielleicht sollte der TE mal sein Beuteschema ändern, ich habs getan, und bin immer noch Tag für Tag überrascht, was mir bisher entgangen ist. Es ist doch "nur" Sex, da muß man keine Wissenschaft draus machen, und niemand muß dem Anderen etwas beweisen. Spaß macht, was beiden gefällt. Das ist die Herausforderung: spielen, forschen, sich gehenlassen (können), tun, was Spaß macht. Ohne Ziel. Sich verlieren im Taumel der Lust und Begierden, Grenzen erforschen.

afgnutnaxh


:)^

TLE%DDY7x5C


Kann man das so genau sagen? Nur durch Penetration. Zum Sex gehört, dass man sich riechen kann, Gefühle, Kopfkino, Streicheleinheiten usw.

Frauen kommen unterschiedlich. Ich kann sagen, dass ich bei meinem Mann immer kommen kann und auch das noch mehrmals. Mal komme ich durch vaginalen Sex, manchmal aber auch schon beim Brust streicheln oder bei anderen Dingen.

Ich habe manchmal das Gefühl, wenn ich mich hier mal so umsehe und lese, dass die Frauen selber nicht wissen was sie wollen oder nicht sagen. Vielleicht daher die Orgasmus"probleme".

BzelhlyjHa!rry


@ all:

Ihr habt ja Recht und doch bleibt eine gewisse Unsicherheit. Klar können sich die aufgeschlossenen Frauen und erfolgreichen Männer hier im Forum/ Strang nicht vorstellen dass es so ist aber man(n) sieht sich erst dann als Mann wenn er seiner ureigenen Fnktion (rückständig oder nicht) gerecht werden kann. Natürlich gehört zu gutem Sex mehr dazu als das schnöde rückständische "rein-raus" Spiel und doch ist es ein wichtiger Teil des Ganzen. Ihr könnt mir nicht erzählen wollen, dass (nur ein Beispiel) eine Impotenz (die den Koitus generell vereitelt) kein Problem darstellt. Denkt auch darüber einmal nach. Der Mann macht sich mitunter Gedanken, ob ihr nicht etwas wesentliches fehlt ... sie sich am Ende vielleicht sogar "umorientiert" odgl. Da nützen dann alle Streicheleinheiten nichts ... eine fatale Situation für den Mann, finde ich.

Also bitte nicht allzu vorschnell bagatellisieren, was für den einen unwichtig kann dem Anderen alles bedeutend sein. :-)

Mpa>r}go84


Ich hatte nur paar mal in meinem Leben einen Orgasmus durch reine Penetration..

Ein Ex hat mir auch mal gestanden, dass es frustrierend für ihn war, dass ich nicht so einfach komme. Also ich hatte den Sex mit ihm immer sehr genossen, bin aber sehr-sehr selten mit ihm gekommen. Und er brauchte diese Bestätigung, am besten jedes Mal. Seine neue kommt ganz schnell und macht ihn glücklich :)

Jetzt denke ich, dass er einfach nur zu faul für mich war :):) Mein neuer Partner braucht auch unbedingt diese Bestätigung der Männlichkeit, und die holt er sich auch jedes Mal, egal wie lange es dauert (kann auch ne Stunde sein!!), und egal was er dabei einsetzen muss (Finger, Zunge, Spielzeug..) Jetzt komme ich jeden Tag und weiß nicht, warum ich früher immer darauf verzichtet habe.

Also wenn du die Bestätigung deiner Männlichkeit unbedingt nach jeder kurzen Nummer brauchst, musst du dir wohl eine Frauen aussuchen, die schnell und einfach kommen. Solche gibt's ja auch, wenn auch nicht so viele :P

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH