» »

Wie erkläre ich ihm am besten, dass ich keinen Orgasmus habe?

t"akatxuka hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

habe mich hier angemeldet, weil ich ein ziemliches Problem habe.

Ich bin jetzt 20, hatte aber noch nie einen Orgasmus. Das viel mir nie großartig auf, bis ich dann meinen ersten dauerhaften Freund hatte, der ich irgendwann danach gefragt hat und dann sehr sehr enttäuscht war. Die Tatsache an sich finde ich nicht wirklich schlimm, ich versuche daran zu arbeiten und denke mir dass ich mit 20 auch noch alle Zeit der Welt habe Orgasmen zu bekommen, bisher hat es einfach wohl noch nicht klick gemacht, woran auch immer das liegt. Aber für meinen Ex-Freund war es furchtbar, er hat sich stundenlang zu dem Thema informiert, war total frustriert, konnte kaum glauben dass mir Sex mit ihm Spaß macht, hat sich selber die Schuld daran gegeben usw. Irgendwann hat er dann fast ein bisschen "aufgegeben", seine Bemühungen eingestellt und wir haben uns immer mehr aus simples "Rein-Raus" konzentriert, ich glaube we wollte nicht immer wieder aufs Neue enttäuscht sein dass er es "eh nicht schafft". Ich selbst habe das nie so gesehen, habe seine Berührungen immer genossen, aber ich konnte sein Problem schon nachvollziehen.

Inzwsicchen habe ich seit etwa drei Monaten einen neuen Freund, da es eine Fernbeziehung ist sehen wir uns jedoch leider recht selten, und der Sex ist wesentlich besser, aufregender, erfüllender für mich, hängt sicher auch damit zusammen dass ich unglaublich verknallt bin x:)

Ich habe jetzt den Eindruck dass es langsam funktionieren könnte, ich merke selber wie ich aufgeschlossener werde und mich, auch alleine, besser fallen lassen kann.

Ich spiele nichts vor oder so, das will ich auch auf keinen Fall, und ich merke natürlich jetzt auch schon ein bisschen dass er etwas verwirrt ist, immer wieder versucht er neue Dinge, und ich möchte auf keinen Fall dass er es wie mein Ex-Freund auf seine mangelnden Fähigkeiten schiebt, denn daran liegt es garantiert nicht, ich bin überzeugt das Problem ist irgendwie psychologischer Natur.

Jetzt die eigentliche Frage...soll ich ihm das mit dem fehlenden Orgasmus sagen? Wie ist es für einen Mann, wenn er erfährt, dass seine Freunden noch nie einen Orgasmus hatte? Soll ich einfach weiterhin abwarten und es ihm dann im Nachhinein sagen?

Er hat mich noch nicht danach gefragt, aber das könnte natürlich auch bald kommen...dann werde ich ihm die Wahrheit sagen...ich habe einfach Angst dass die Reaktion so ist wir das letzte Mal und ich am Ende ein schlechtes Gewissen habe.

Gibt es da irgendwelche Tipps, mit der Situation umzugehen?

Vielen Dank schonmal im Voraus an jeden der das liest und versucht zu antworten @:)

Antworten
aHfrxi


soll ich ihm das mit dem fehlenden Orgasmus sagen? Wie ist es für einen Mann, wenn er erfährt, dass seine Freunden noch nie einen Orgasmus hatte? Soll ich einfach weiterhin abwarten und es ihm dann im Nachhinein sagen?

Ja. Ist nicht einfach. Nein. In dieser Reihenfolge.

Mann kann nicht ahnen, ob Frau kommt, wenn sie es nicht eindeutig anzeigt. Ich hatte mal so eine, die musste "fertig" sagen, wenn sie fertig war. Je mehr du ihm von dir erzählst, auch dass er sich nicht unbedingt mehr Mühe als nötig geben muss oder sollte, desto leichter wird die Beziehung und die Kommunikation in Zukunft werden. Spielst du ihm was vor, ist er nach (vielleicht) mehreren Monaten oder Jahren schlimm vor den Kopf gestoßen, wenn er erfährt dass er "es" eigentlich gar nicht brachte.

Ich würde reinen Tisch machen, es so sagen wie es ist, dass du GV genießen kannst, aber ohne O. bleibst. Und wer weiß, vielleicht kommt es dir irgendwann mal aus Versehen und das zumindest sollte er dann schon mitbekommen. Bei Fernbeziehungen ist das mit dem Sex so oder so nicht ganz einfach, aber wenn du bereits ein gutes Gefühl dabei hast, warum solltest du nicht auf einmal in die Liga der orgasmierenden Frauen aufsteigen, vielleicht gar noch durch ihn? Es spricht nix dagegen. Und wenn du es zunächst "nur" selbst schaffst, so bist du zumindest sicher, dass ein O. stattfinden kann und das eröffnet erst den Weg zum paarigen Höhepunkt. Nur Mut, du hast nix zu verlieren, nur zu gewinnen.

s+usips.6lorxd


Kannst du dir denn selbst eine Orgasmus machen oder hattest du so auch noch nie einen?

TDedam3staxr


Ich würde auf jedenfall mit ihm darüber reden, das zeigt ihm dann auch, dass es nicht an ihm liegt, sondern eben noch nie ging.

Mach dir selbst auch keinen zu großen Druck und denk nicht gleich, dass es mit ihm klappen muss. Mit der Zeit klappt das dann schon und dann ist der Hebel umgelegt und es klappt weiterhin :) ! So meine Erfahrung zumindest.

Lass dir Zeit und lass dich einfach gehen beim Sex und denk nicht an deinen Orgasmus, sondern wie aufregend der "seltene" (zwecks Fernbeziehung) Sex ist, weil er einfach neuer ist.

Viel Spaß beim weiter probieren und genies lieber wie verknallt du bist, anstatt an deinen Orgasmus zu denken :)

tZakaQtPuka


erstmal vielen Dank für eure aufmunterden Worte... @:)

also erstmal, nein, noch nie...auch bei der Selbstbefriefigung nicht, da habe ich eher noch größere Probleme.

Ich selbst setze mich nicht unter Druck, ich habe eher die Angst dass er das tut. Dass es jetzt klappen muss habe ich auch nicht so gemeint, ich wollte damit nur sagen dass ich den Eindruck habe dass es mir z.B. einfacher fällt erregt zu werden, war früher ein großes Problem, dass ich mehr Spaß entwickle, irgendwie öffnet sich da ein Fenster und ich habe die HOFFUNG es könnte klappen....

Wenn nicht ist das für mich nicht schlimm, ich habe eher die Angst dass es für ihn ein Problem sein könnte und das "Noch Nie" einfach sehr hart ist am Anfang einer Beziehung und vielleicht sinnlose Probleme schafft.

Aber ich kann aus euren bisherigen Beiträgen schon eine Tendenz lesen, die das nicht bestätigt...ich irre mich da vielleicht auch einfach und es ist dann eher leichter für ihn.

Nochmal vielen Dank :)*

S0aldxo


Darüber zu reden ist deshalb so wichtig, weil nur das die Nähe und Vertrautheit bringt, die ihr beide braucht. Sonst lebt ihr euch auseinander, weil da noch etwas unausgesprochenes ist. Er wird merken, dass da etwas nicht stimmt, auch wenn Du ihm etwas vormachst. Und Du willst ja ehrlich mit ihm sein.

Eine Freundin von mir hat es auch nicht schlimm gefunden, bis ihr aufgefallen ist, dass ihr Mann nur deshalb nur einmal die Woche mit ihr schläft und sich ansonsten selbst befriedigt, weil er keine Lust auf die Nummer mehr hatte. Er wollte – wie so viele Männer, wir sind gar nicht so schlecht wie unser Ruf ;-D – dass seine Frau den gleichen Spass hat, wie er.

Dann hat sie angefangen, ihre eigene Sexualität mit der Brause zu entdecken und dann ging es voran.

Und ehrlich, ich kann mir als Mann kaum ein schöneres Kompliment wünschen als eine Frau, die sagt: "Hör mal, ich möchte mit Dir lernen, einen Orgasmus zu haben, lass es uns üben."

Und – ja – die Sache locker anzugehen ist wirklich wichtig dabei.

S!himoxne


Also als erstes die Frage: Warum ist dein Freund "verwirrt" ? Weiß / ahnt er, dass du keinen Orgasmus hast ?

Generell kannst du auch gar nichts sagen (fällt weg, wenn er schon etwas gemerkt hat), aber wenn du es sagen möchtest – oder es nachher irgendwie raus kommt – würde ich sagen: je früher, desto besser.

Sicherlich ist das in keinem Fall angenehm, aber je länger du das Gespräch hinaus schiebst, desto schwieriger wird es.

Ansonsten einfachnotfalls versuchen ihn zu bestätigen und klar zu machen, dass ein Orgasmus beim Sex nicht alles ist – auch wenn das für viele Männer (und auch einige Frauen ;-)) schwer vorstellbar ist.

tlakat;uvka


Hallo nochmal :-)

da ich eben nichts gespielt habe, kann ich auch schwerlich, gehe ich schon davon aus dass er es merkt, mein Ex-Freund hat es gemerkt. Da ich natürlich nicht weiß wie es wäre wenn ich einen hätte fällt es mir auch schwer 100%ig sicher zu sagen wie man es mir anmerken würde ":/

aber ne, er merkt es denk ich schon. Er versucht auch oft nach dem Sex mit der Hand weiterzumachen. Fazit: Er hat es gemerkt? Ich weiß ich könnte ihn einfach fragen und mit ihm reden, doofe Verklemmtheit aber auch >:(

Ja, im Prinzi weiß ich es ich muss mit ihm reden, auch wenn schwer fällt, vor allem da wir uns ja auch so selten sehn....würde ihn gerne noch ein bisschen besser kennenlernen davor...aber das Argument je schneller desto besser macht auch echt Sinn.

@ Saldo

Auf die Idee das als Kompliment zu verkaufen bin ich jetzt echt noch gar nich gekommen @:)

Vielleicht kann man es ja fast als Ehre rüberbringen, immerhin wird er vielleicht der Erste der das mitbekommt...das ist eine ganz neue Sichtweise auf die ganze Sache und sie hat echt was für dich :)^

Nur wenn es dann doch nich klappt wird es noch frustrierender %:|

@ Shimone,

Saldo

Ich glaube schon dass ich ihm (glaubhaft :-) ) zu verstehen gebe dass ich Lust habe und es mir auch Spaß macht. Aber ich will natürlich nicht ausschließen dass das für ihn frustrierend ist.

S3hi:monxe


Wenn er es eh weiß / merkt ist es für ihn so ja auch nicht einfacher, insofern kannst du ihm durch reden dann nur noch helfen, indem du z.B. klar zu machen versuchst, dass es nicht an ihm liegt.

Vieleicht hilft dir ja diese Tatsache die "Verklemmtheit" zu überwinden...

Viel Glück @:)

e]rdbeexr


Ich war selbst auch in dieser Situation. Es hat bei mir auch länger gedauert bis ich ein Orgasmus haben könnte. Ich war immer offen zu mein Ex-Freunden und sie haben allen verständnisvoll reagiert. Irgendwann hat ein Freund mit etwas mehr Erfahrung es dann bei mir geschafft und ab den Moment habe ich es auch selber häufiger gemacht. Du hast schon gesagt das du noch viel Zeit hast Orgasmen zu entdecken und genießen und so ist es auch. Sei offen darüber und dein Zeit kommt bestimmt! @:)

t4akEatu2kxa


vielen Dank erstmal, ich werd in jedem Fall mit ihm reden, habt mir echt Mut gemacht @:)

@ Erdbeer

Hat du vielleicht noch den ein oder anderen Tipp für mich? Wie hast du es deinen Freunden gesagt? Wann und noch wie langer Zeit? Dass du damit gute Erfahrungen gemacht hast macht mir echt Mut, ich ja leider bisher nicht so sehr.

srusi9s.lo^rSd


Hast du denn schon mal mit einem Frauenarzt darüber geredet, ob da alles in ordnung ist, wenn du es selber auch nicht bei dir hinbekommst.

Ich würde da mal öfters allein versuchen, was für dich mal besten und am anmachensten ist.

Zum miteinander Reden. Also wenn es bei dir auch nicht klappt, dann sehe ich da kein Problem, das du mit ihm Redest. Wenn du ihm bei dem Gespräch sagst, das du es bei dir auch nicht oder nicht richtig hinbekommst. Dann dürfte er sich da ja keine Vorwürfe machen können, sondern verstehen, das es ein generelles Problem bei dir ist.

Wenn er ferständnissvoll ist, dann wird er das verstehen und vieleicht macht ihr euch dann mal zusammen auf die suche nach dem Richtigen Rezeppt, wo bei dir die Richtige Stelle und das Rezept zum Richtigen Orgasmus ist.

Aber wie geschrieben. Öfters mal allein versuchen, dann fühlst du dich wahrscheinlich weniger unter druck, als wenn er da länger versucht und nichts passiert. Denke mal das du wenn du da bei dir allein Spielst, dann hast du mehr ruhe für die Sache, als wenn er dabei ist.

Probier einfach mal ein wenig herrum.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH