» »

Ich kann nicht "anfangen"

K!leirnMxio hat die Diskussion gestartet


Also, ich hab ein ziemlich unpraktisches Problem. Ich kann beim Sex nicht anfangen. Also irgendwie krieg ichs nicht gebacken, den ersten Schritt zu machen.

Das liegt zum einen daran, dass ich dadurch nicht so schnell heiß werde, wie wenn der Kerl anfängt. Aber andererseits liegt das auch an meinem fehlenden Selbstbewusstsein. Mein Freund ist einige Jahre älter als ich und hat einige Partnerinnen mehr Erfahrung. Irgendwie fühl ich mich dadurch auch etwas gehemmt. Denn bei früheren Sexpartnern konnte ich anfangen. Ich habs zwar nicht so gern gemacht (ich habs halt gern, wenn der Kerl den Ton angibt), aber es ging.

Wenn der Sex dann erstmal läuft, hab ich auch keine Hemmungen, mich gehen zu lassen oder so, aber ich kann irgendwie nicht den ersten Schritt tun aus Angst vor Zurückweisung. Ich denke mir irgendwie, wenn er nicht ankommt, hat er eben keine Lust und daher trau ich mich dann nicht, selbst was zu machen. Er kann sich auch sehr gut beherrschen und so und dann denk ich mir auch, er ist nicht leicht zu erregen, wenn er es nicht will und dann steh ich da am Ende blöd da (sind vllt bescheuerte Gedanken, aber ich hab halt nicht so n dolles Selbstvertrauen und -bewusstsein und sowas hemmt... möp :-( )

Geht oder ging es irgendwem genauso? Was kann man denn da machen? Ich hab mit ihm da noch nicht drüber geredet, aber ich glaube schon, dass ihn das auch n bisschen stört, obwohl er eben auch der dominante Typ ist, der kein Problem damit hat, mich zum Sex zu bewegen :=o o:) Aber vor allem stört es mich selbst, weil sexuell nichts passiert, wenn er nicht anfängt. (Was ich kann, ist, mich sexy anzuziehen oder allgemein körperliche Nähe zu suchen, vllt mal den Arsch an ihm reiben, aber sobald ich was offensiver Sexuelles mache (wie ihm Hand innen Schritt packen o.ä.) werd ich unsicher und weiß nicht, ob er das jetzt will oder was weiß ich... Ach ist das Kacke ;-D Warum mach ich mir da überhaupt so viele Gedanken? :-/ )

Antworten
Awmixta


Warum machst du solche "offensiv sexuellen Dinge" nicht einfach mal so und schaust, wie er reagiert? Also auch wenn du gar nicht auf Sex aus bist, einfach mal in den Schritt greifen (annähernd passende Situation vorausgesetzt) und gucken, was passiert.

Alternative, die man in jedem 2. Thread hier schreiben könnte: rede mit ihm – frag ihn!

K&leifnMixo


alternative 2 ist gut ;-D kenn ich. Aber was soll ich ihn fragen? Ob er das dof findet? Das brauch ich nicht zu wissen, ich will ja über mein Verhalten "hinweg kommen" und nichts direkt von ihm wissen oder was meinst du?

zu 1: zum beispiel waren wir mal auf ner party. ich war etwas angesäuselt, da werd ich gelegentlich, vor allem in der "Öffentlichkeit", mal übermütig. Da hab ich mich vor ihn gestellt, ihm die Hand in die Hose gesteckt und seinen Schwanz etwas geknetet. Da passierte aber nichts, außer, dass er sich nach kurzer Zeit beschwerte, dass ich das nicht so auffällig tun solle. Naja, und zu Hause, vor allem nüchtern ;-), trau ich mich sowas eben nicht. Weil meine scheiß Angst vor Zurückweisung größer ist. GRRRRRRRRRR

Bwo1dhrxan


Wie jung seid ihr denn? Auch bei Männern ist sexuelles Verhalten eine Erziehungssache. Bei Frauen gibt es einen "Schalter", der sie von beinahe aller Verantwortung und Last befreit, indem man ihr sexuelle Entscheidungen abnimmt. Dabei helfen mehr oder weniger diffizile Hinweise, Gesten und Bemerkungen ihrerseits, und entsprechende Antennen, um das zu erkennen, sind pflicht. Für viele Kerle ist eine gewisse Plumpheit ein Problem, mann weiß nie, wieviele vorher schon in diesen Genuß kamen. Laß Deine Lust es einfach nicht als selbstverständlich "wachsen", sondern zeige ihm individuell, wie sehr Du ihn begehrst. Männer haben gern das Gefühl, "exklusiv" begehrt zu werden.

R'ot4nasxe


KleinMio,

der Trick ist, daß wenn du Lust hast nicht anfängst zu denken sondern es sagst und machst. Und wenn es nur ein einfaches "Schatz, ich will dich jetzt" ist. Bei deinem Liebsten kannst du nicht blöd dastehen und sollte es nicht klappen, dann war die Situation halt nicht recht. Kein Grund aufzugeben.

Mit der Zeit wird das immer einfacher, bis die Hemmungen weg sind. Das geht sehr schnell, auch wenn man sich am Anfang vielleicht ein wenig blöd vorkommt.

A,mi:ta


Naja frag ihn, ob es okay ist, wenn du es einfach mal auf die genannte Art zeigst. Oder wie er möchte, dass du es zeigst (zB deutliche Ansagen..). Und vor allem: in welchen Situationen es ihm unangenehm wäre (Öffentlichkeit...) – dann weißt du auch, wann du es direkt sein lassen kannst, weil es ihm unangenehm ist.

K+lemi2n5Mio


@ Bodhran

Tut mir leid, halte mich für blöd oder so, aber ich schnall nicht, was genau du mir mit deinem Beitrag eigentlich sagen willst... ???

Meinst du vllt, dass er erkennen sollte, wann ich Lust habe? ":/

Mein Alter steht übrigens in meinem Profil, und er ist 12 Jahre älter.

@ Rotnase

einfach springen, hm? ...und hoffen, dass er auch Lust hat – oder welche kriegt -.-

Ja, ist wahrscheinlich die beste Möglichkeit... %:|

H3e8rax9


Ich denke, dass du keine grosse Lust empfindest, wenn du selbst anfängst und es eher magst, wenn er anfängt kommt genau daher dass du dich so verkrampfst wenn du anfangen "musst". Genau wegen deiner Angst vor dem Zurückweisen. Da ist es klar dass deine Lust/Erregung gleich verschwindet wenn dein Alarmsystem einsetzt. Das ist ne Art Teufelskreis.

Warum hast du diese Angst?

Und was genau am Zurückgewiesenwerden ist schlimm für dich?

Ich tippe mal darauf, unter anderem, weil er viel älter ist?

Könntest du mit dem Gedanken auskommen, dass, falls er dich zurückweist, er nicht dich zurückweist, sondern einfach keine lust auf sex hat? (das sind zwei verschiedene dinge!)

Und: Wenn er keine anzeichen macht, musst du ja handeln um herauszufinden ob er lust hat..

Könntest du die Sache auch mal distanzierter betrachten?/ Das Problem nicht nur bei dir suchen?

Und: REDE MIT IHM. Frag ihn, wenn du dich zurückgewiesen fühlst, ob er keine lust hat und wieso nicht. Sag ihm auch, dass du dir manchmal nicht sicher bist, dich nicht getraust.

KGleixnMio


Hera9

Du hast das schon gut erfasst und es ist sehr interessant, was du sagst.

Diese Angst oder vielmehr die Hemmung kommt daher, eben, wie gesagt, dass er älter und eben auch erfahrener ist (das schüchtert mich etwas ein). und wenn man schon wenig selbstbewusstsein hat, ist diese angst vor nicht-akzeptanz eben da und schwer wegzukriegen.

wenn er mit sex anfängt, ist das auch eher so ne bestätigung für mich und baut das selbstbewusstsein eben auf. und wenn er schon nicht anfängt, also keine lust auf mich oder auf sex hat dann denk ich automatisch irgendwas zweifelndes. Das ist tatsächlich ein Teufelskreis -.-

hm. Also ich weiß nicht genau, wie ich das distanzierter betrachen kann. bei solchen dingen, wo ich eben unsicher bin, ist es schwierig, negatives nicht auf mich zu beziehen, auch wenn es rationaler gesehen vllt nicht so ist. aber auf sowas kommt man dann nicht selbst. möp. :-|

H~erEa49


darüber reden hilft immer, etwas distanzierter zu sehen.

damit hast du – hier – ja schon angefangen. das ist doch gut, denn so fängst du automatisch an, das ganze auch mal von ner anderen seite zu hinterfragen.

Der nächste schritt wäre dann mit ihm darüber zu reden.

So leid es mir tut, ich denke du musst über deinen schatten springen, wenn du die sache aus der welt geschafft haben möchtest. einfach machen.

Trotzdem noch was, das dich vielleicht aufbaut:

Der typ ist 12! jahre älter als du. Wie hast du den überhaupt rumgekriegt? Das zeugt doch davon, dass du auch nicht grat unreif sein kannst und eine super ausstrahlung hast, wenn er sich in dich verliebt hat, oder? Das hat doch selbstbewusstsein verdient oder? darauf kannste doch stolz sein nicht? Das schafft auch nicht jede! Kannst dich doch nicht dafür schämen, dass du jünger bist... Er wollte dich ja so!!

Und: Nur weil er älter ist und schon einige partnerinnen mehr hatte als du, heisst das nicht, dass er irgendwie besser im bett ist, als du. Meiner meinung nach ist der sex gut, wenn beide zusammenpassen und miteinander gelernt haben, wie mans zusammen mag. Das kann bei der nächsten partnerin wieder so anders sein, dass man eigentlich wieder von vorne anfängt es zu lernen. Gut im bett ist der, der lernfähig ist, dazu gehört auch, mal zu fragen und auch mal auskunft zu geben.

KUlein`Mixo


heyho, letzter Beitrag schon etwas her, aber ich brauch zu diesem Thema noch mal Hilfe...

Also am WE war dieses Thema mal zur Sprache gekommen und mein Freund meinte, er will, dass ich mal anfange oder signalisiere, dass ich Sex will. Ok, verstanden.

Wir haben über die ganze Problematik, die ich hier schon erörtert habe, gesprochen und er hat mir klar gemacht, dass es doch nicht so schwer ist, wie ich immer dachte, ihn zum Sex zu bewegen. Dann hat er mir ein paar Beispiele genannt, wie ich das anstellen könnte. Zu meinem mittleren Leidwesen hat er dazu erzählt, was Exfreundinnen mal getan haben, wie in Unterwäsche morgens die Wohnung auufräumen, ihm ne SMS schreiben, wenn er auf der Arbeit ist, dass man sich nackt ins Bett legt, sich die Hose aus- und die Gardinen zuziehen, wenn wir aufm Sofa sitzen und er kurz rausgeht, einfach die Hand in seinen Schritt packen. Gute Ideen an sich. Am Anfang unserer Beziehung hab ich ihn auch ein paar Mal schonmal mit etwas verrückten Sachen überrascht, aber jetzt denk ich mir, dass ich erstens mich nicht wiederholen und zweitens erst recht nicht seine Exfreundinnen nachmachen will. Zudem gibt es noch das Problem, dass wir nicht zusammen wohnen und er außerdem zu Hause arbeitet.

Lange Rede, kurze Frage: Ich brauche Anregungen, was ich als mehr oder weniger subtile Hinweise geben/Sachen tun könnte, um ihm zu zeigen, dass ich Sex möchte, ohne direkt gleich damit anzufangen. Ich bin da irgendwie momentan furchtbar fantasielos... :-( (und mein geringes Selbstbewusstsein ermöglicht es mir leider nicht immer, ihn einfach flirtend anzusehen und ihm damit zu verstehen zu geben, was ich möchte :-/ )

S[h;imRoxne


Irgendwie weiß ich nicht wonach jetzt genau gefragt ist. Möchtest du wissen was man alles machen könnte, oder möchtest du wissen wie man es im im Vorraus mitteilen könnte, dass ihn etwas erwartet ?

n ixme[hrfrxei


Ich denke sie will wissen wie man ihm klar macht, das sie Sex haben mag.

n9ixmeh7r frei


... aber ohne es direkt zu sagen, bzw. selbst tätig zu werden.

Mir fällt da nur ein entsprechendes Schild zum umhängen ein.

K/leinlMio


ähm ja, das war gefragt. und ich hab ja auch schon Bispiele gegeben. ich bin nur grad so furchtbar phantasielos, dass mir nix weiteres einfällt und hatte gehofft, mehrere Köpfe denken effektiver als einer bzw jemand weiß aus Erfahrung ein paar Ideen... ":/ :=o ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH