» »

Meine Freundin wird immer langweiliger im Bett

cNaplo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen ich bin neu hier und eigentlich wollte ich gar nicht darüber schreiben.

Nun bin echt ein wenig verzweifelt...

Meine Freundin wird immer langweiliger und passiver im Bett. Für mich ist der Sex ein wichtiger Bestandteil in einer Beziehung, wenn der Sex nicht stimmt kann es meiner Meinung nach einiges oder sogar alles kaputt machen. Ich liebe meine Freundin wirklich überalles und denke das ich das gleiche auch von Ihr sagen kann. Ich hatte in meinen letzten Beziehungen eigentlich immer ein sehr schönes und erfülltes sexleben von daher habe ich, glaube ich, auch ein wenig zu hohe Erwartungen. Am Anfang war es wirklich auch sehr schön... wir hatten schönen Vorspiel mit Oralverkehr und super Sex in verschiedenen Stellungen wie sich das gehört. Nun ist es so das Sie mittlerweile keinen Oralverkehr geniesst und auch nicht macht und der Sex einfach nicht mehr das gleiche ist, komt noch dazu das sie sich ekelt mich zu küssen wenn ich Sie lecke. Also sie ekelt sich in diesem Fall vor sich selbst?! Ich finde das Vorspiel ein sehr wichtiger Bestandteil und möchte ungerne daran verzichten müssen. Ich habe auch versucht mit Ihr ganz vorsichtig darüber zu sprechen, ich fände es sehr wichtig das wir offen über das sprechen können und sollten. Doch die Antworten waren sehr kalt "ich mag es einfach nicht" ich bin immer noch gleich weit. Ich gebe mir wirklich mühe... versuche sie Oral zu befriedigen, schaue auf meine Hygiene... vergebens eigentlich. Es ist nun wirklich zum punkt gekommen das ich mir überlegt habe es mir wo anders zu holen. Eigentlich möchte ich das nicht. Ich verlange doch eigentlich nichts schlimmes... mir macht es nichts aus wenn man mich bläst und mich dann küsst... wieso sieht Sie das nicht ein?!

Habt Ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht ??? wie sollte ich eurer Meinung vorgehen ??? ich weiss echt nicht weiter.

Danke für eure Ratschläge

Antworten
MarsHxide


Wenn dir etwas fehlt, rede mit ihr.

Auch wenn sie im ersten Moment nicht darauf einzugehen scheint, mach ihr einfach klar, dass dir etwas fehlt und es dich belastet.

Natürlich solltest du das auch nicht vorwerfend tun und ihr das Gefühl geben, dass sie etwas falsch/schlecht macht.

Wie wäre es denn, wenn du ihr einfach mal ganz konkrete Dinge vorschlägst?

Du sagst, dass sie immer langweiliger wird – in welchem Zeitraum ist das denn nun passiert?

War es vorher so anders? Ist in der Zwischenzeit irgendetwas vorgefallen?

Vielleicht hat deine Freundin Stress o.ä.

Die Idee sich den Sex woanders zu suchen, halte ich nicht für sonderlich schlau.. Was wenn sie es mitbekommt? Denkst du dass sich dadurch irgendetwas verbessert? Im schlimmsten Fall zerstörst du nur die ganze Beziehung damit.

c<aMlxo


ich weiss was du sagen willst... nur möchte ich sie nicht zu irgendwas zwingen das Sie nicht möchte.

Manchmal sage ich Ihr auch gewisse dinge scherzend wie z.B wenn du vor dem Fernseher einschläfst, werde ich dich dann auf meine weise aufwecken oder machen wirs mal richtig wild schatz... das scheint Ihr eigentlich auch zu gefallen wenn wir darüber sprechen aber wenns dan darauf an kommt ist sie völlig verklemmt und ich getraue mich gar nicht was vor zu schlagen, weil wenn ich was gelernt habe, dann ist es bei einer Frau nichts zu erzwingen.

wir sind jetzt ca. 1 1/2 jahr zusammen und ich sag mal im Zeitraum von den letzten sechs Monaten hat sich das so verschlechtert. es war vorher schon anderst sie hat mich auch geblasen... ich bei Ihr... und in letzter Zeit sieht man es Ihr einfach richtig an das Sie es gar nicht geniesst.

Vorgefallen ist eigentlich nichts... also von meiner Seite aus. Nur eines... wo ich erst nach einem Jahr merken musste das Sie mich nicht küssen wollte beim Sex weil ich Sie geleckt hatte und vorher mir das gar nicht aufgefallen war oder Sie es einfach mir zuliebe gemacht hatte, keine Ahnung... da war ich so frustriert das ich Sie dort liegen gelassen habe.

sich den Sex woanders zu holen bin ich deiner Meinung würde es nur verschlechtern... aber ich finds schon traurig genug das ich überhaupt auf solche gedanken gekommen bin. Das Sie sich diese gedanken nicht macht?!

MCr*sHiEdxe


Ich sage auch nicht, dass du deine Freundin zu irgendwas zwingen sollst! Sondern dass du mit ihr reden und einfach ein paar Sachen anregen sollst.

Wenn mein Partner mich praktisch mitten im Sex liegen lassen würde, vermutlich noch total sauer oder enttäuscht, würde ich mir auch Gedanken machen.

Habt ihr darüber geredet? Falls nein, sollet ihr das nachholen.. ich zumindest hätte das Gefühl, dass ich irgendetwas total falsch gemacht haben muss.

Dass man da unsicher wird und sich zurückzieht ist kein Wunder.

clalo


ja wir haben auch darüber geredet... und hab Ihr gesagt das ich so schockiert war das ich gar nicht anders konnte.

sie hat das dan eigentlich auch verstanden und hat mir einfach gesagt das sie mich nicht gerne küsst wenn ich Sie lecke. ich versuche das irgendwo auch zu akzeptieren aber es fällt mir einfach schwer weil ich überhaupt nicht so empfindlich bin. Ich würde Sie von Kopf bis Fuss lecken auch wenn Sie nicht gerade geduscht ist.

Ich hab langsam einfach das Gefühl dases für Sie gar nicht so schlimm ist weil Sie einfach viel wenigere Erwartungen hat. Sie ist so zu sagen zufrieden wenn Sie auf mich reiten kann und ich in Ihr komme. Das ist mir einfach zu simpel und langweilig und ich versuche das Ihr die ganze Zeit rüber zu bringen. Sie weiss genau das ich es mag wenn Sie mich bläst... und habe ihr das auch gesagt. Nur hat Sie das Gefühl das wenn Sie es nicht unbedingt nötig hat ich auch drauf verzichten muss. Das ist in meinen Augen fast schon ein wenig egoistisch.

Ich hatte in meinen vorherigen Beziehungen auch bisschen zu kämpfen... hab das dann eigentlich immer gut hingekriegt und alles ausprobiert. Aber mit meiner jetzigen Freundin ist es nun so verdammt schwierig.

Atmit8a


Ich verlange doch eigentlich nichts schlimmes... mir macht es nichts aus wenn man mich bläst und mich dann küsst... wieso sieht Sie das nicht ein?!

Ich verlange doch eigentlich nichts schlimmes... mir macht es nichts aus wenn er mir seinen Penis in den Hintern schiebt/mich beim Sex schlägt/mir an den Haaren zieht/mich "Nutte" nennt [also muss das umgekehrt doch genau so sein!]... wieso sieht er das nicht ein!?

- Tja, vermutlich, weil Menschen unterschiedlich sind. Der eine mag eben das, der andere das. Der eine hat hier seine Tabus, der andere dort. Das hat meist wenig mit "einsehen" zu tun. Und nur weil DU mit etwas kein Problem hast, heisst das nicht, dass SIE damit auch kein Problem hat (haben darf).

... wir hatten schönen Vorspiel mit Oralverkehr und super Sex in verschiedenen Stellungen wie sich das gehört.

Ah, interessant. Wusste gar nicht, dass es Regeln für "normalen" Sex gibt.

Nun ist es so das Sie mittlerweile keinen Oralverkehr geniesst und auch nicht macht und der Sex einfach nicht mehr das gleiche ist, komt noch dazu das sie sich ekelt mich zu küssen wenn ich Sie lecke. Also sie ekelt sich in diesem Fall vor sich selbst?!

Dann küss sie eben nicht mehr nach dem Lecken. Stell ne Flasche Wasser neben das Bett, trink danach nen Schluck, biete ihr aus was an und gut is. Alternative: Obst/Schokolade/Sahne etc auf ihr verteilen und essen/ablecken. Nimmt auch den Geschmack aus dem Mund.

Mit ihr zu diskutieren, dass sie das nicht eklig finden darf, weil du es auch nicht eklig findest, halte ich für kontraproduktiv.

Ich finde das Vorspiel ein sehr wichtiger Bestandteil und möchte ungerne daran verzichten müssen.

Musst du ja auch nicht. Siehe oben.

Generell solltet ihr dringend miteinander REDEN. Und zwar ohne Vorwürfe oder "du musst auch so fühlen wie ich, weil bei mir ist das ja auch so".

ctalo


@ Amita

eigentlich muss ich dir in allem recht geben... zum glück sind die Menschen auch verschieden.

und Regeln für "normalen" Sex gibt es nicht... das hab ich nicht so gemeint.

das mit der Falsche, Schokolade usw. ist wahrscheindlich ne gute Idee.

Es ist nicht so das ich nicht versuche mit Ihr zu reden... Sie reagiert aber nicht wirklich drauf

und ist völlig kalt mir gegenüber.

Beispiel: Schatz wieso bläst du mir seit langer zeit keinen mehr? stimmt mit mir was nicht? bin ich nicht sauber?

du weisst mir gefällt das, war doch früher auch kein problem für dich... versteh mich nicht falsch, ich möchte dich zu nichts zwingen und akzeptiere es auch wenn du das nicht möchtest. Ich würd es nur schön finden.

Die Antwort: Nein ist alles bestens ich hab kein Problem damit.

Aber machen tut Sie's trotdem nicht.

Und ich möchte Ihr das auch nicht noch tausend mal sagen. das wäre nicht korrekt.

was meinst du dazu??

LFydiax45


Wenn ich deine Beiträge lese Calo könnte ich kotzen.

Zeig mal deiner Freundin was du hier schreibst, die ist dann schneller weg als du gucken kannst.

aber ich finds schon traurig genug das ich überhaupt auf solche gedanken gekommen bin. Das Sie sich diese gedanken nicht macht?!

Ja das ist traurig und total egoistisch.Nur weil deine Freundin andere Vorlieben hat als du, meinst du ist es getan, wenn du mit einer anderen vögelst?Sag mir, wieso bist du mit ihr zsm?Liebe kann das nicht sein, denn sonst hättest du nicht solche Gedanken und würdest sie so unter Dtuck setzen.

Und wieso sollte sie sich die gleichen Gedanken machen wie du?Wo wären wir denn hier, wenn jeder sofort von seinem Partner denkt, dass er sich Sex woanders holt nur weil man bestimmte Vorlieben nicht teilt.

Beispiel: Schatz wieso bläst du mir seit langer zeit keinen mehr? stimmt mit mir was nicht? bin ich nicht sauber?

du weisst mir gefällt das, war doch früher auch kein problem für dich... versteh mich nicht falsch, ich möchte dich zu nichts zwingen und akzeptiere es auch wenn du das nicht möchtest. Ich würd es nur schön finden.

Noch mehr unter Druck setzen geht nicht?Wo akzeptierst du denn auch nur EINE Entscheidung von ihr?Würdest du das akzeptieren, dann hättest du hier gar nicht geschrieben wie langweilig deine Freundin ist.

Sex ist so viel mehr als Oralverkehr.Aber du fixierst so darauf, kein Wunder das du frustriert bist.Sex ist Liebe und Leidenschaft, seinen Partner zu spüren usw.

Schon alleine deine Worte "ich VERLANGE ja nichts schlimmes"

Woher nimmst du dir das Recht auch nur eine Kleinigkeit von deiner Freundin verlangen zu können?Sie sollte lieber mal verlangen das du sie damit nicht nervst und sie mitten im Sex liegen lässt.

Dich hätte ich schon längst in den Wind geschossen, wenn nicht vorher dann nach der Aktion wo du dich einfach ausm Staub gemacht hast.

t#rianscxend


Wenn ich deine Beiträge lese Calo könnte ich kotzen.

Zeig mal deiner Freundin was du hier schreibst, die ist dann schneller weg als du gucken kannst.

Was macht dich da so sicher? Immerhin hat er hier ja nichts anderes geschrieben als das, was er zu ihr auch gesagt hat bzw. was vorgefallen ist.

Ja das ist traurig und total egoistisch.Nur weil deine Freundin andere Vorlieben hat als du, meinst du ist es getan, wenn du mit einer anderen vögelst?Sag mir, wieso bist du mit ihr zsm?Liebe kann das nicht sein, denn sonst hättest du nicht solche Gedanken und würdest sie so unter Dtuck setzen.

Immer langsam mit den jungen Pferden, lies doch mal den ganzen Satz und nicht nur den halben. Er ist so verzweifelt, dass sich nichts an der Situation ändert, egal was er tut, dass er sogar schon über einen Seitensprung nachgedacht hat. Allerdings würde der aus seiner Sicht keine Besserung bringen, denn er will es ja mit seiner Freundin versuchen, also ist eine Affäre absolut keine Option. Was das mit fehlender Liebe zu tun haben soll, darfst du mir aber gerne erklären, sofern es nicht auf "Gedankenverbrechen" hinausläuft. ;-)

Und wieso sollte sie sich die gleichen Gedanken machen wie du?Wo wären wir denn hier, wenn jeder sofort von seinem Partner denkt, dass er sich Sex woanders holt nur weil man bestimmte Vorlieben nicht teilt.

Wenn sie nicht gerade vollkommen gleichgültig, dumm oder gefühlskalt ist, wird sie diese Möglichkeit sicher schon in Erwägung gezogen haben – entweder die Angst, dass er es tut, oder die Idee, es selbst zu tun, weil der Sex mit ihm ihr nicht das gibt, was sie will. Das ist vollkommen menschlich und bedarf auch keiner Verurteilung, egal auf welcher Seite.

Noch mehr unter Druck setzen geht nicht?Wo akzeptierst du denn auch nur EINE Entscheidung von ihr?Würdest du das akzeptieren, dann hättest du hier gar nicht geschrieben wie langweilig deine Freundin ist.

Er hat das Problem angesprochen, die Schuld als erstes bei sich gesucht und Willen zur Besserung gezeigt, ihr dargelegt dass es ihm sehr viel Freude macht und auf die Veränderung angespielt, denn früher hat sie es seiner Aussage nach ja sehr gern gemacht, also muss es ja einen Grund geben. Zusätzlich hat er ihr gesagt, dass sie es nicht machen muss, wenn sie nicht will... ich sehe wirklich nicht, wie man das noch schonender ausdrücken kann, wenn es nicht "Schatz, es ist alles ok, der Sex so wie er grade ist ist perfekt, alles passt, weiter so!" sein soll...

Würde er die Situation akzeptieren, dann gäbs natürlich kein Problem – außer seine (und vermutlich auch ihre) unbefriedigte Sexualität, die sich anstaut und mit der Zeit in Stimmungsschwankungen und Streits entlädt, anstatt ein harmonisches Zusammenleben als Paar. Mit dem Argument, es doch einfach zu akzeptieren, könnte man auch rechtfertigen, dass überhaupt kein Sex mehr stattfindet, aus egal welchen Gründen auch immer, und schlussfolgern, dass die sexuelle Beziehung trotzdem wunderbar funktioniert und kein Grund zur Beanstandung vorhanden ist.

Sex ist so viel mehr als Oralverkehr.Aber du fixierst so darauf, kein Wunder das du frustriert bist.Sex ist Liebe und Leidenschaft, seinen Partner zu spüren usw.

Was Sex für dich oder mich oder sonstwen ist, ist hier aber völlig unerheblich – es zählen nur calo und dessen Freundin, bzw. deren gemeinsames Verständnis von Sex. Und wenn es da starke Differenzen gibt (und die gibt es ja anscheinend), dann sollte man versuchen, diese zu lösen. Das hilft ja auch beiden weiter, denn hier wird ja auch deutlich, dass die Freundin auch nicht gerade das optimale Sexleben erfährt.

Woher nimmst du dir das Recht auch nur eine Kleinigkeit von deiner Freundin verlangen zu können?Sie sollte lieber mal verlangen das du sie damit nicht nervst und sie mitten im Sex liegen lässt.

Dich hätte ich schon längst in den Wind geschossen, wenn nicht vorher dann nach der Aktion wo du dich einfach ausm Staub gemacht hast.

Das haben sie doch bereits angesprochen und geklärt. Abgesehen davon kann ich es verstehen, immerhin hat sie es nicht kategorisch abgelehnt, sondern vorher schon immer getan und plötzlich nicht mehr, also kommt die Frage auf, was der Grund ist, ob sie es nur ihm zuliebe gemacht hat und es selbst garnicht wollte – und das ist ein starkes Gefühl der Unehrlichkeit bzw. mangelnden Vertrauens. Und da er seine Freundin scheinbar auch liebt, kommt noch dazu, dass er sie vorher dazu gebracht hat, etwas zu tun das sie garnicht mag – das trifft doppelt hart. Dass man da im Moment erstmal perplex ist und den Sex abbricht, finde ich nachvollziehbar, außerdem geht es da ja um einen einzelnen Vorfall, ist ja nicht so, dass er sie ab da nach Lust und Laune liegen gelassen hätte, um ihr eins auszuwischen oder so.

Ok, das war jetzt eher weniger hilfreich, aber das musste einfach sein. Vom Thema her schließe ich mich Amitas Beitrag an bzw. möchte noch hinzufügen, dass nicht jeder Konflikt immer lösbar ist. Manchmal gehen bestimmte Vorstellungen zu weit auseinander. Wenn jemand auf dem Land leben will und der andere in der Stadt, dann sagt ja auch keiner "Zieh halt in die Stadt, stell dich nicht so an!", wieso sollte das beim Sex also anders sein? Das heißt nicht, dass es bei deiner Freundin wirklich schon immer so war, sich so entwickelt hat oder so ist, aber die Möglichkeit besteht, und du solltest sie im Hinterkopf behalten. Das lässt dich vielleicht ein wenig besonnerer an die ganze Sache rangehen.

a{gu4naxh


@ Lydia45

:)^

Beim Lesen der Beiträge hatte ich ähnliche Gedanken.

Calos Ansprüche sind egoistisch und unreif. Nicht der Wunsch und das Verlangen nach OV, Abwechslung, etc.

Vielmehr die Art, wie er Sex, seine Partnerin und deren individuelle Einstellung wertet.

Aus seinen Schilderungen ist eindeutig zu entnehmen, wie sehr er sie doch unter Druck setzt und wie wenig Ahnung er davon hat, aus Sex ne wundervolle gemeinsame Sache zu machen, wo dann aber auch alles möglich sein/werden kann.

Sie sollte schnellstmöglich so einen in den Wind schießen.....

hhammeOrhHi9.9


Aus seinen Schilderungen ist eindeutig zu entnehmen, wie sehr er sie doch unter Druck setzt und wie wenig Ahnung er davon hat, aus Sex ne wundervolle gemeinsame Sache zu machen, wo dann aber auch alles möglich sein/werden kann.

Das hast Du aus den Beiträgen entnommen? Hast Du nen Ironietag vergessen? Das is doch´n Scherz oder?

LRydi a45


@ transcend

Deine Beiträge sind genauso daneben wie die von Calo.

Er ist so verzweifelt, dass sich nichts an der Situation ändert, egal was er tut, dass er sogar schon über einen Seitensprung nachgedacht hat. Allerdings würde der aus seiner Sicht keine Besserung bringen, denn er will es ja mit seiner Freundin versuchen, also ist eine Affäre absolut keine Option. Was das mit fehlender Liebe zu tun haben soll, darfst du mir aber gerne erklären, sofern es nicht auf "Gedankenverbrechen" hinausläuft.

Super tolle Liebe wenn er es als Option sieht (und er hat es als Option gesehen) mit wem anders zu schlafen.Liebe bedeutet unter anderem Treue (wenns so abgesprochen ist, und hier scheint es mir so).

Wenn jeder der seinen Willen nicht bekommt oder andere Vorlieben hat seinen Partner betrügt, dann würden so viele Beziehungen in die Brüche gehen.

Wenn sie nicht gerade vollkommen gleichgültig, dumm oder gefühlskalt ist, wird sie diese Möglichkeit sicher schon in Erwägung gezogen haben – entweder die Angst, dass er es tut, oder die Idee, es selbst zu tun, weil der Sex mit ihm ihr nicht das gibt, was sie will. Das ist vollkommen menschlich und bedarf auch keiner Verurteilung, egal auf welcher Seite.

Achso jeder der nicht sofort denkt, dass der Partner betrügen könnte ist dumm, gefühslkalt usw.?

Du spinnst doch.Mein Freund hat bestimmte Vorlieben die ich nicht teile und genauso ist es umgekehrt.Und ich denke nicht daran ihn zu betrügen.Eine Beziehung besteht nicht nur aus Sex und Oralverkehr.Würde Calo nur eine einzige Entscheidung seiner Freundin akzeptieren dann hätte er solche Gedanken auch nicht, sondern würde sie in den Arm nehmen und ihr sagen "Schatz das ist okay für mich.Du hast nun mal andere Vorlieben aber an unserer Beziehung ändert das nichts"

Achjaaa und wenn du schon davon redest das es egal ist was ich von Sex halte, dass Sex mehr ist als ein bisschen Oralverkehr, dann halte du dich mal mit deinen Aussagen zurück.Kann hier nämlich auch jeden am Popo vorbei gehen das du Menschen für DUMM und sowas betitelst weil sie nicht denken "Oooh mein Partner könnte mich ja betrügen wenn ich ihm zu liebe nicht die Beine breit mache"

Absolut lächerlich.

Das sind wieder so typische Kerle die ich nicht leiden kann.Denken nur an sich und das Vergnügen aber wie sich die Frau dabei fühlt und WIESO sie sich ihm gegenüber so verhält juckt nicht.Entweder man setzt sich zusammen und redet und offen und nicht nebenbei "schatz wieso bläst du mir keinen mehr" und zischt dann ab nachdem man eine Antwort erhalten hat die einem aber nicht ausreicht ODER man beendet die Beziehung und sucht sich jmd der besser zu einem passt.!!!

M)oyxi


@ lydia45

Wieso bist du eigentlich so aggressiv?

h@ammearhiY9x9


@ Lydia45 :

Ich versuche mal Deinen Standpunkt zu verstehen. Nochmal kurz angemerkt, die Freundin des TE´s hat ihre Vorlieben nach einem Jahr Beziehung offenbar abrupt geändert. Zu einer guten Beziehung gehört Deiner Meinung nun, dass der TE das nicht weiter zu hinterfragen hat bzw. wenn doch sich mit einer Antwort ala "Ich mags halt nicht" zufriedenzugeben soll. Und das nennst Du dann Akzeptanz? Ich nenne sowas Desinteresse und Resignation.

Es würde mich stark interessieren ob Du Deinerseits einen so abrupten Vorlieben-Wechsel bei deinem Partner mit gleicher "Schatz das ist okay für mich"-Engelsgeduld akzeptieren würdest. Aber irgendwie hab ich den Verdacht, dass Du aus so einer Situation dann eher andere Schlüsse ziehen würdet. :=o

MIoNyxi


Irgendwie kann man es als Mann nur falsch machen :=o ;-D ...ach was bin ich froh eine Frau zu sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH