» »

Gekrümmter Penis nach oben

MKanfSred_Q1 hat die Diskussion gestartet


Hallo und guten Tag.

Ich bin neu hier und erhoffe mir, durch diese Forum Hilfe zu erhalten. Allerdings bin ich mir nicht so ganz sicher, ob ich in diesem Forum-Bereich mit meinem Anliegen überhaupt richtig bin? Einen geeigneteren Bereich habe ich allerdings nicht gefunden.

Vor Kurzem stellte ich fest, dass ich einen nach oben gekrümmten Penis (ab etwa Eichel-Bereich) habe, sobald er in erregtem Zustand ist. Seit wann das nun genau ist, kann ich nicht sagen. Es ist mir einfach mal aufgefallen.

Die Frage, die mich nun beschäftigt: Wie kann so etwas passieren? Durch Sex-Praktiken kann ich mir das nicht so ganz vorstellen, weil ich seit etwa einem Jahr keinen Beischlaf mit einer Frau hatte.

Auch wenn es sich seltsam anhören mag, aber ich onaniere, obwohl ich verheiratet bin. Die Gründe dafür möchte ich momentan (noch) nicht nennen. Als ich mit meiner Frau noch Sex hatte, hatten wir auch meistens nur die Missionarsstellung. Also ich auf meiner Frau liegend. Andere Stellungen waren irgendwie nicht angesagt.

Ich würde mich sehr freuen, wen ich hier eine aufklärende Antwort erhalten könnte. Beim Arzt war ich wegen dieser Angelegenheit noch nicht.

Lieben Gruß

Manfred

Antworten
v{ezxzo


Wie soll man diese Krümmung verstehen?

dass ich einen nach oben gekrümmten Penis (ab etwa Eichel-Bereich) habe, sobald er in erregtem Zustand ist.

Bescheibt dein Penis einen Bogen nach oben oder nach unten.

Am SB kann es meiner Meinung nach nicht liegen.

Denn es gibt kaum einen Mann, der nicht hin und wider onaniert, aus welchen Gründen auch immer.

So ein Bogen könnte von einem verkürzten Frenulum herrühren. Aber es hätte dir schon vor dem GV auffallen müssen. Denn mit der Zeit wird dieses Bändchen durch regelmäßigen GV ohnehin länger.

Warst schon mal deswegen beim Dock?

lg

.

*:)

M!anTfrePdx_1


Hallo Vezzo,

ich denke mal, du hast mein Anliegen nicht so ganz richtig gelesen?

Mein Penis zeigt eine Krümmung nach oben. Und wie schon erwähnt – nein – ich war deshalb noch nicht beim Arzt, da ich es erst seit kurzer Zeit bemerkt hatte.

Warum ist es in deinen Augen nicht nachvollziehbar, dass ein Mann sich selbst befriedigt (onaniert)?

Lieben Gruß

Manfred

D;ukCeNukxem


Sicher das es nicht schon immer so war?

v9ezUzo


Hi, Manfred_1

du hast mich nicht richtig verstanden.

Warum ist es in deinen Augen nicht nachvollziehbar, dass ein Mann sich selbst befriedigt (onaniert)?

Ein doppelte Verneinung ist eine Bejahung, denke ich.

Das ist mein Satz zur SB eines Mannes.

Denn es gibt kaum einen Mann, der nicht hin und wider onaniert, aus welchen Gründen auch immer.

Das zu deinem Verständfnis meines Beitrags.

Wenn ich dich, also, nun richtig verstehe zeigt deine Eichel auf deinem nach oben gekrümmten, erigierten Penis ebenfalls nach oben.

Ich finde das ganz OK. Denn bei mir ist es je nach Erregungszustend genau so.

lg

.

*:)

M]anfrAed_x1


Hallo Vezzo,

Ich bin nun die ganze Zeit am überlegen, ob ich mich schämen sollte oder wie auch immer?

Wenn ich nun auf die Frage von DukeNukem eingehen soll, dann müsste das ja bedeuten, dass ich irgendwie und aus welchen Gründen auch immer, nie so genau meinen Penis in erregtem Zustand betrachtet habe/hätte. Denn dann hätte mir das ja schon vor vielen, vielen Jahren auffallen müssen? Noch näher möchte ich da nicht drauf eingehen, denn sonst müsste ich mich ja selbst als unachtsamer Mensch auf seinen Körper bezogen, schimpfen.

Und es kann nicht sein, dass sich eine solche Veränderung erst im Laufe der letzten Zeit gebildet haben könnte?

Ja, du verstehst das ganz richtig. Ist mein Penis steif, dann hat er etwa 1-2 cm. unterhalb der Eichel beginnend, eine Krümmung nach oben.

Also du warst deshalb noch nie beim Arzt?

Gruß

Manfred

aofri


Zum Arzt geht mann mit sowas erst dann, wenn es SB oder GV verhindert oder stört.

Ich persönlich sehe kein Problem darin, wenn er sich noch ein wenig mehr nach oben krümmt, als gewöhnlich. Vorausgesetzt, dass es keine Schmerzen oder sonstige Beschwerden gibt. Ich sehe das doch richtig, dass das Problem erst kurz besteht, oder?

Auf keinen Fall solltest du dich dafür schämen. Wenn es angeboren ist, kannst du nix dafür und wenn es pathologisch ist, ebenso wenig. Schämen kann man sich für Verhalten, aber nicht für die Anatomie, die man ja nur in Grenzen verändern kann (OK, die meisten von uns, Cher, Madonna etc. belehren uns immer wieder eines besseren).

Tpimo_1NxRW


Grundsätzlich kann ich dir nur raten (aus eigner leidvoller Vergangenheit), dir keine Gedanken zu machen. Versuche, mit Frauen zu schlafen, und du wirst schnell sehen, wie unnötig deine Gedanken waren.

Habe selbst eine Peniskrümmung - und dachte, ich müsse mich schämen, habe meinen ersten Sex um Jahre nach hinten geschoben, manch schöne Gelegenheit vorher versäumt. Wegen der, wie ich heute weiß, völlig unnötigen Scham.

Dank der Aussagen erfahrener Frauen, aber auch dank Internet weiß ich heute: Es gibt keinen Penis, der eregiert einem anderen gleicht. Die meisten sind sogar zumindest leicht gekrümmt, Krümmungen gibt es in allen mögliche Formen, Richtungen und Varianten. Manche sagen sogar, mit meinem (nach seitlich nach links gekrümmten) sei es besonders schön, weil halt gefühlsintensiver als ein "nomaler" gerader.

Warum in Pornos das Ideal des "geraden" Penis gilt, weiß ich nicht. Jendenfalls lass dich nicht verwirren, "krumme" gibt's in Wirklichkeit viel, viel häufiger.

Kann man übrigens auch googeln - gib "Peniskrümmung", "gebogener Penis", "curved cocks" o.ä. ein, und du wirst sehen, dass du wirklich nicht alleine bist. Gibt genug Expertenseiten im Web, die meine Aussagen bestätigen.

Mach dir also keinen Kopp (wie ich damals). Damit belastest du nur unnütz deine Jugend und verpasst schöne Erfahrungen.

Z*achvariaxs M


Vor Kurzem stellte ich fest, dass ich einen nach oben gekrümmten Penis (ab etwa Eichel-Bereich) habe, sobald er in erregtem Zustand ist.

Wie genau sieht das denn aus ?

Es gibt Krümmungen, die völlig im normalen Bereich liegen und zur ganz normalen Penisform gehören und dann gibt es Krümmungen, welche definitiv krankhaft sind und auch Probleme beim Geschlechtsverkehr verursachen können.

Um dir mal ein paar Anhaltspunkte zu geben :

[[http://www.urologe-wien.at/urologie/Urologie_IPP.htm Hier das letzte Schaubild ganz unten, Nummer C.]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Penisdeviation Hier ein paar Krümmungen im normalen Bereich.]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Induratio_Penis_plastica Eine Krümmung, die durch eine Krankheit ausgelöst wird und Komplikationen beim GV verursachen kann.]]

[[http://www.erectionphotos.com/frames_index.htm Hier kannst du sehen, wie völlig normale Krümmungen geartet sein können.]]

Vielleicht kann dir Hyperion noch Informationen dazu schreiben, er ist hier in dem Bereich auch gleichzeitig Moderator und öfters unterwegs.

Ansonsten, wenn du bislang beim GV (Geschlechtsverkehr) keine Porbleme hattest, aber dir jetzt die Krümmung auffällt und dich besorgt, dann schadet es sicher nicht, rein vorsorglich mal einen Termin beim Urologen zu nehmen, um das ganze abklären zu lassen.

Nicht, dass es eventuell noch schlimmer wird und du irgendwann keinen Spass mehr mit und an deinem kleinen Freund haben kannst.

Also, sei ein Mann und geh zum Arzt. :)z

An die Moderation: Ich hoffe, dass das von mir verlinkte Material den Forenregeln entspricht, ansonsten itte ich die Moderation, die entsprechenden Links heraus zu nehmen und nicht den ganzen Beitrag zu löschen. Die Links sollen lediglich der Veranschaulichung und Aufklärung dienen, genau wie es die Seitenbetreiber auch beabsichtigen und aus diesen Gründen das Material veröffentlichen. Es sind keine pornographischen Inhalte oder gar sexualisierende Absichten enthalten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH