» »

Seit 4 Jahren alle 2 Monate Sex

geoutNch(anEoxt


Hallo Daytrader!

Ich hatte auch mal eine lange Beziehung mit einem Mann der einfach gar nicht an Sex interessiert war. (ähm mein jetziger Thread ist anders gelagert, auch wenn es bei mir alte Ängste hervorruft).

Er war quasi mein Leben (zusammengekommen als ich 19 war, extrem extrem verliebt, auf Grund seines höheren Alters bald auch wirtschaftlich – Wohnung geteilt etc. – fast abhängig). Ich war eigentlich seine Schwester, seine beste Freundin, seine Privatsekretärin und auch seine Putzfrau. Aber sein Geliebte, seine Gespielin und seine Gefährtin war ich nicht.

Das mit dem Sex-Problem (auch ca. alle 6-8 Wochen einmal, jede kleinste Ablenkung war aber auch da "der Tod") war immer wieder ein Thema (ich habe geheult, zähnegeknirscht, mir den Mund fusselig geredet, ihn zur Paartherapie gedrängt – zig mal versprochen nie gehalten, seinen wildesten Fantasien unterworfen, mich verweigert wenn er doch mal wollte, gedroht ich würde fremdgehen (für ihn wär das ok gewesen, aber ich habe es einfach nicht geschafft) – genutzt hat NICHTS).

Erst als ich für ein paar Monate in einer anderen Stadt gewohnt habe, habe ich es geschafft mich von ihm zu trennen, weil ich gesehen habe dass ich doch ohne ihn kann. Während dieser Zeit hatte ich das einzige Mal in meinem Leben eine nur auf Sex angelegte Beziehung mit einem wesentlich jüngerem Mann, damit ich mir endlich wieder etwas Selbstbewusstsein hole. Mit diesem neuen selbstbewusstsein hab ich dann noch mal versucht ihn zu verführen. Als er mir beim Küssen vor lauter Angst dass ich ihm die Zunge in den Mund stecken könnte die selbige fast abgebissen hat war mir klar: es ist vorbei. Wir hatten dann noch ein tolles Wochenende – bei mir war der Druck weg ihn als Sexualpartner zu sehen, bei ihm war der Druck weg dass ich irgendwie Sex von ihm können wollte – und am Ende dieses Wochenendes hab ich das ganze beendet.

Und nachher vor Erleichterung geheult.

Das allerlustigste ist: ein JAhr später haben wir darüber geredet WARUM ich denn mit ihm "so plötzlich" Schluss gemacht habe, und als ich sagte zwei HAuptpunkte: ich hab mich wie dein Putzfrau gefühlt und wir hatte fast nie Sex meinte er nur "Also dass dir der Sex so wichtig ist war mir nicht klar!". Tja und dass nach mindestens 4 großen Krisen jedes Jahr über mindestens 4 Jahre wo eben wie beschrieben ich inklusive hysterischen Anfällen alle Zustände hatte.

Glaub mir: wenn jemand GAR keinen Sex will (sprich – fast – asexuell ist) wird sich das nicht ändern. Und ich weiß WIE sehr man sich entfremden kann wenn das körperliche so gar nicht klappt, wie groß der Druck ist, wie groß die verzweiflung.

Ich weiß aber auch wie groß die Angst sein kann ohne den anderen dazustehen. Aber glaub mir: du wärst so wie sich das anhört mal ohne sie und mittelfristig mit einer anderen Frau besser dran als in dieser Freundschaft die ihr habt.

Wenn du mit ihr zusammenbleibst musst du wissen: es ist zu ihren Bedingungen. Und ihre Bedingungen lauten: no Sex.

Wenn du es trotzdem willst tue es, bleib mit ihr zusammen.

Wenn du ein "normaler" Mann, mit "normalen" Bedürfnissen bist (und ich sehe Sex in einer Beziehung als so was!) bist, glaub mir da draußen laufen so viele Frauen herum die Sex wirklich wirklich mögen und ihn auch brauchen und es sehr genießen mit dem Partner auch das körperliche zu teilen!

s!ensiobyelmaxn


Hab nun nochmal ein Gespräch mit ihr geführt, sie sage sie habe einfach keine Lust auf SEX es sei ihr nicht wichtig SEX zu haben. Ich habe ihr gesagt, dass ich das zwar akzeptiere ich aber mehr Sex haben möchte bzw. benötige.

Ich würde mich von ihr trennen- auch wenn es schwer fällt.

Und ich würde es auch mit eurer deutlich unterschiedlichen Libido begründen. Sie sollte sich einen Mann mit ähnlich geringer Libido suchen. Ihr passt nicht zusammen.

Eure sexuelle Wünsche sind einfach zu unterschiedlich und es würde in eurer weiteren Beziehung immer wieder Streitthema bleiben und du wärest immer unzufrieden und frustriert. Irgendwann wirst du ohnehin aufgeben. Mit Kindern und mit verheirateter Frau dürfte die Trennung wesentlich komplizierter werden.

Nein, ich würde das nicht noch weiter hinauszögern. Schon gar nicht solange mit Trennung warten, bis sie dich mit Kindern versucht, dich an sich zu binden.

BTertsi_5x4


Da stimme ich

gotchanot

und

sensibelmann

voll und ganz zu. Es wird nach Heirat und Kindern bestimmt nicht besser!

Trenne dich lieber jetzt, eine Scheidung wird teuer.

Heirate nicht, mach ihr auf keinen Fall ein Kind!

KkM)oJody


Trenne dich lieber jetzt, eine Scheidung wird teuer.

Heirate nicht, mach ihr auf keinen Fall ein Kind!

Das unterschreibe ich.

Die sexuellen Bedürfnisse in einer Beziehung sollten ähnlich geartet sein, sonst ist sie bereits im Vorfeld zum Scheitern verurteilt.

mbmSauxra


Daytrader

warte ab, wenn sie keine Pille mehr nihmt, dann kriegst sie noch Lust nach mehr Sex. Hatte auch mit der Pille nicht viel Lust auf Sex, wobei einmal in der Woche hatten wir immer Sex. Nachdem ich die Pille abgesetzt habe, war auch erstmal alles beim Alten uns es kamm ca. nach 4 Monaten, dass ich auf einmal fast dauergeil war.

Vielleicht wirds noch besser!!!!

Wünsche dir noch viel Glück

ahfir*i


Jetzt will sie Kinder haben

Auf diese Ansage habe ich in meiner Exbeziehung jahrelang gewartet, denn meine Antwort stand ebenso viele Jahre schon fest: "Kinder zeugt man nur auf eine eizige Art und Weise!" Bei mir hat nur die Trennung geholfen, einmal im Jahr Sex war mir zu wenig.

DXaytr.acder


Ich liebe sie aber, ich kann aber langsam wirklich nicht mehr... selbst im Urlaub 14 Tage gabs einmal Sex... vor und nach dem Urlaub 6 – 10 wochen nichts...!!!

anfri


ich kann aber langsam wirklich nicht mehr...

Dann mache ihr gegenüber doch mal eine genau so klare Ansage, wie du das hier tust. Wenn du es nicht mehr kannst, sage es ihr und trenne dich. Das kann ja auch nur vorübergehend sein, aber wenn die Frequenz derart auseinander driftet, ist einer grundlegenden Diskussion nicht mehr aus dem Weg zu gehen.

Andererseits kann eine solche Diskussion und Trennung auch Wunder bewirken und ihr unterhaltet euch mal öfter darüber, was genau nicht gestimmt hat bislang. Und, das kann passieren, vielleicht findet ihr so wieder zueinander, weil ihr euch über Dinge unterhaltet, die bislang tabu waren? Viele Partnerschaften kranken an unausgesprochenen Tatsachen, allein weil sie unausgesprochen sind. Wenn es dann einmal zur Trennung kommt, werden diese Dinge zur Sprache gebracht und manchmal klären sich dann Fronten, die vorher "zueinander nicht fanden".

J$ipspiJe


warte ab, wenn sie keine Pille mehr nihmt, dann kriegst sie noch Lust nach mehr Sex. Hatte auch mit der Pille nicht viel Lust auf Sex, wobei einmal in der Woche hatten wir immer Sex. Nachdem ich die Pille abgesetzt habe, war auch erstmal alles beim Alten uns es kamm ca. nach 4 Monaten, dass ich auf einmal fast dauergeil war.

Vielleicht wirds noch besser!!!!

Wünsche dir noch viel Glück

mmaura, dein Beitrag ist natürlich gut gemeint, doch so einfach ist das natürlich fast nie im Leben.

Erstens, dein Niveau den du hattest, von "1x Woche" zu "dauergeil" das sind doch Welten zwischen.

Zweitens das an der Pille liegt, das ist selten der Fall, sonst hätten alle Weiber das Zeug abgesetzt bzw erst gar nicht genommen.

Es ist etwas was du als ein Mensch mit gutem Sexualtrieb nicht verstehen kannst. Auch wenn du eine Frau bist.

J^ifppsiJe


Welten zwischen dir und der Freundin des TE

J)ipmpixJe


Daytrader, ich denk mal ich weiß wie es dir geht.

Bin in der gleicher Situation, auch fast 9 Jahre, haben ca. 1x im Monat, wobei, wer weiß wie viele von den wenigen mallen nur mir zu liebe stattgefunden haben :°(

Auch ich weiß eigentlich das es nur zwei Wege gibt, einen schlechten und einen sehr schlechten. Los lasen oder sich damit abfinden.

Welcher davon der schlechterer ist, weiß ich selber nicht. Auch kann aus einem der beiden Wegen doch noch ein gute werden, kann.

Ich denk mal wir wissen das es hier keiner was falsch macht, man ist einfach zu verschieden auf dieser Ebene.

Und trotzdem ist der Gedanke daran das man sie für immer gehen lässt einfach unbeschreiblich.

Sie, das ist das Mädchen das mich damals aus tiefen Loch rausgeholt hat, war die erste mit meinen 19 Jahren die meine Liebe erwidert hat, später immer an meiner Seite war als es uns (wegen mir) schlecht ging (finanzen und Zwangstrennung wegen Bundeswehr). Und so eine soll man los lasen?

Ich weiß es nicht!

Eins steht aber fest, wenn ich sie verlassen werde, werde ich nie wieder eine andere Frau so lieben wie sie.

Aber der Trieb ist da und bei ihr nicht, das ist Fakt.

Du liebst sie noch, bei mir ist das nicht so sicher, der Frust hat sich auf alles andere übertragen.

Dcaytr^adexr


Ich weiss es einfach nicht... Sie holt mir noch nicht mal einen runter es sei denn ich spreche sie darauf an aber das turnt mich auch ab wenn ich bitten und betteln muss. Es ist mittlerweile so dass ich bei sexszenen im tv wegschauten muss weil ich weiss dass ich sowas nicht erleben werde... Eine bekannte schenkt ihrem Freund Dessous Fotos – ich wurde das bei ihr als verarschung sehen... Eine Art unerreichbare Situation !!! War letzt im Puff hab aber nichts gemacht weil ich mich besonnen habe – zum gluck!!

Twunguxska


Hallo Daytrader, :-)

ich sehe hier eigentlich auch nur die Trennung. Vorher würde ich sie aber fragen warum sie keinen Sex will, ist es nur Lustlosigkeit, oder einfach ihre Vorstellung, dass der Akt etwas ist, wodurch sie sich bedrängt fühlt usw. Bei einer richtigen Kommunikation ist es wichtig sich selbst zu erforschen und klar festzustellen, was der wirkliche Grund ist. Nur dann kann man passende Lösungen finden.

Empfehlen könnte ich das Buch "Zeit für Liebe" von Diana Richardson. Diese Art der Vereinigung kann helfen das Frau sich ganz angenommen fühlt und sie sich wohl fühlt beim Sex, auch wenn das vorher nicht der Fall war. Ich kenne einige Fälle bei denen das funktioniert hat.

Kann deine Freundin keine klare Aussage machen und genau sagen was sie stört, dann würde ich die Konsequenzen ziehen. Ehe und Kinderbekommen unter diesen Umständen ist das falscheste was man tun kann.

EshemaligeOr Nutzeir (#282L87x7)


Zweitens das an der Pille liegt, das ist selten der Fall, sonst hätten alle Weiber das Zeug abgesetzt bzw erst gar nicht genommen.

Ach ja? Wie kommst du darauf? Die Pille, bzw andere hormonelle Methoden, werden von Frauenärzten und dem Umfeld oft als einzige, sichere Verhütungsmethode kommuniziert. Absetzen wird mit "schwanger werden wollen" gleichgesetzt.

Ich hatte, als ich den Entschluss zum Absetzen aus anderen Gründen bereits getroffen hatte, auch ungefähr einmal im Monat Sex. Nicht weil ich sonderlich Bock drauf hatte sondern weil es ja Geldverschwendung gewesen wäre die Pille einen Monat umsonst zu nehmen.

Außerdem muss man erstmal auf die Idee kommen das es an der Pille liegen könnte. Schließlich nehmen die ja "alle" Frauen ohne Probleme und wenn man das beim Frauenarzt anspricht bekommt man gerne mal zu hören das es wohl an der Beziehung liegt und keinesfalls an der Pille...

[[http://www.innovations-report.de/html/berichte/medizin_gesundheit/bericht-44778.html]]

[[http://www.monteverde-portal.com/15871-zerstoert-die-pille-weibliche-libido-auf-dauer.html]]

[[http://www.google.de/custom?domains=http://www.med1.de/&q=Libidoverlust%20Pille&sa=Suchen&sitesearch=http://www.med1.de/&client=pub-9094912512109577&forid=1&ie=ISO-8859-1&oe=ISO-8859-1&cof=GALT%3A%23888888%3BGL%3A1%3BDIV%3A%23DDDDDD%3BVLC%3A%2388AAFF%3BAH%3Acenter%3BBGC%3AFFFFFF%3BLBGC%3AECF0D8%3BALC%3A003599%3BLC%3A003599%3BT%3A000000%3BGFNT%3A88AAFF%3BGIMP%3AAAAAAA%3BLH%3A50%3BLW%3A160%3BL%3Ahttp%3A%2F%2Fhttp://www.med1.de/%2Fl%2Fgoogle.gif%3BS%3Ahttp%3A%2F%2Fhttp://www.med1.de/%2FHome%2F%3BFORID%3A1%3B&hl=de Libidoverlust und Pille bei med1]]

C-oflchiMcixn


Schließlich nehmen die ja "alle" Frauen ohne Probleme und wenn man das beim Frauenarzt anspricht bekommt man gerne mal zu hören das es wohl an der Beziehung liegt und keinesfalls an der Pille...

Das kann ich nur so unterschreiben.

Viele Frauen kommen gra nicht drauf, dass es an der Pille liegen könnte, sowas kommt meist schleichend und man denkt es hätte andere Gründe. Beim Frauenarzt stößt man auch nur auf taube Ohren – die Pille ist doch so sicher und völlig Nebenwirkungsfrei!. Jaja.

Es steht ja sogar in jeder Packungsbeilage drinne dass diese Möglichkeit besteht!

Natürlich ist nicht gesagt, dass bei jeder Frau die Pille am eventuellen Libidoverlust schuld ist. Nur man siehts der Unlust nunmal eben nicht an ob sie von der Pille kommt oder vom schlechten Wetter. Versuch macht kluch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH