» »

Freund noch Jungfrau und zu nervös fürs erste Mal

k!leWineZ_aida hat die Diskussion gestartet


hey!

Mein Freund (29) hatte noch nie eine Freundin und auch noch keinen Sex. Er kann sich ganz normal alleine selbstbefrieidgen und dabei kommen. Sex hat bei uns jedoch noch nicht geklappt, weil die Situation noch zu ungewohnt für ihn ist und er wohl auch immer etwas nervös ist. Sein Penis wird dann nicht ganz hart bzw. spätestens wenn wir versuchen, dass er in mich eindringt, hört er auf, hart zu sein. Hinzu kommt noch, dass es für ihn auch ungewohnt ist, ein Kondom zu tragen. Er sagt selbst, dass die Situation, nach so langer reiner Selbstbefriedigung auf einmal zu zweit zu sein, ungewohnt für ihn ist, er nervös ist, aber so gerne mit mir Sex hätte und sich das auch immer vorstellt. Er fühlt sich schon schuldig, weil es immer nicht klappt und hat seit dem ersten Scheitern wohl auch einen stärkeren Erwartungsdruck.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen, irgendwelche Tipps, wie er sich z.B. entspanner fühlen kann?

Ich versuche schon, ihn auf Sex vorzubereiten, indem wir uns vorher lange streicheln, seinen Penis auch mal in den Mund nehme. Ich sage ihm auch, dass ich seine Nervosität nachvollziehen kann nach so langer Zeit ohne Sex, und dass es überhaupt nicht schlimm ist und irgendwann schon klappen wird.

Leider wohnen wir etwas weiter voneinander weg, aber ich hoffe, dass er vielleicht schon beim nächsten Treffen klappt und er entspannter ist oder wir es einfach noch mal versuchen.

Ich frag mich auch, was der Hauptgrund ist, dass es nicht klappt. Ist das Kondom so ungewohnt/störend, hat er Angst, weil ich schon erfahren bin oder ist es einfach rene Nervosität vor seinem ersten Mal nach so langer Zeit?

LG,

aida

Antworten
JHogsp'exr


Du und er – ihr habt die Antworten schon gefunden. Es wird GENAU das sein – also ALLE Gründe – dass er selbst stark unter Druck steht. Das geht aber garantiert mit viel schmusen (auch genital) weg! Nicht GANZ so zielgesteuert auf eine Penetration "hinarbeiten".

Wlei,bMerOheXld


Wie ist es den, wen du ihn einfach mit der Hand und/oder Mund befriedigst? Lasst doch erst mal die penetration weg, das nimmt ihm auch den Druck weg.

nVixmechrfrei


Zeit lassen bzw. nehmen...

wBaruDm Sdexnn


hey wegen des ungewohnten Kondoms kann er ja selbst schon was tun und es zB bei der SB benutzen,damit ihr schon mal ein Thema abhaken könnt..

man kann auch einen halbsteifen Penis mit etwas Übung einführen ;-)

da du ja Erfahrung hast wirst du das vlt schaffen wenn du oben bist,aber es muss für ihn natürlich auch stimmen!

Und sonst wie gesagt,dass Thema Sex vlt für ne Weile streichen und nur Petting machen..

damit der Druck weg ist und ihr es spontan versuchen könnt wenn er dann richtig hart ist.

ghai1nsbocurxgh


liebe aida,

oh ja – wie die vor mir rate ich vor allem zu grosser gelassenheit!

macht es euch doch zwanglos-lotterig im bett gemütlich, geniesst das gefühl nackt zu zweit; streichelt euch, küsst euch... das m u s s ja nun nicht immer gleich volle kanne zu penetrierendem sex führen...

und wenn es dazu kommt; um so besser! |-o

und was "warum denn" schrieb, find ich auch richtig: auch einen halbsteifen penis kann frau einführen. war bei mir beim ersten mal auch so. und dann wurde er in ihr drin schon... sehr hart... :-o

lg,

M?axcshen9x1


Hallo aida,

ich war bis vor kurzem in der selber Situation wie dein Freund. Ich bin jetzt 20 und habe meine Traumfrau kennengelernt. Sie hatte Erfahrung, ich garkeine!

Natürlich wollte sie Sex, ich auch, aber immer wenn wir kurz davor waren ist "Mister" immer wieder erschlafft.

Mir hat damals sehr geholfen das Sie total verständnisvoll war. Mir immer wieder gesagt hat das es normal ist. Es kann auch sehr hilfreich sein zu sagen das der Penis ausreichend groß ist. Das bringt nochmal ein klein wenig selbstbewusstsein.

Und naja vor allem lass ihm etwas Zeit. Wenn er an die Situation gewohnt ist kommt es von ganz alleine!

ZLalQlitxus


Es ist halt eine enorme Umstellung wenn man einen Zeitraum ohne körperliche Intimität durchlebt hat und dann sofort in die vollen geht.

Der Kopf und die darin kreisenden Gedanken tun dann ihr übriges.

Kann auch nur den schon gegebenen Rat wiederholen: Garnicht erst Sex als Zielsetzung festlegen.

Macht es euch schön gemütlich, im Bett, in der Wanne, irgendwo im Freien, was euch eben zusagt. Und genießt dann einfach die Nähe und Wärme des anderen.

Sex ist, zumindest noch für viele Menschen, eine Vertrauenssache. Und gerade wenn man selbst eben nicht mit absoluter Selbstverständlichkeit an das Thema herrangeht, ist etwas Ruhe und ein langsameres Tempo sehr hilfreich.

a0fri


Und gerade wenn man selbst eben nicht mit absoluter Selbstverständlichkeit an das Thema herrangeht, ist etwas Ruhe und ein langsameres Tempo sehr hilfreich.

Das möchte ich unterschreiben. Einfach machen, kein Ziel vor Augen haben, dann klappt's am besten. Wenn dann der Präser auch noch parat liegt, kann kaum noch was schief gehen.

Auch ich hatte mal ein erstes Mal und dieses war weder geplant, noch absehbar. Ich war 15, hatte außer der eigenen Hand noch nix gespürt und dann war da auf einmal dieses Mädchen, schon etwas erfahrener, das sich meiner annahm. Es hat alles funktioniert und ging wie von selbst, ohne nachzudenken, einfach so.

Alle hier haben es beschrieben: einfach mal das Ziel weglassen und nur machen. Was dann passiert, weiß niemand, aber es kann zum GV kommen. Aus Versehen passiert das viel öfter, als wenn man "es" zum Ziel hat.

e.inneuRling


Wenn du mit Pille/Gynefix oder ähnlichem Verhütest, dann lasst doch das Kondom weg. Natürlich sollte vorher ein Aidstest erfolgen – Sicherheit geht vor.

1. Das wichtigste: verständnisvoll sein. Aber einen Fehler nicht machen: verhätschel ihn dabei nicht. Er wird sich sonst evtl. weniger männlich vorkommen.

2. Druck. Druck kann viel töten und da kommt das Problem mit dem Kondom ins spiel. Sitzt das Kondom ists eigtl. klar: jetzt muss es. Somit kann Sex ohne Kondom durchaus einiges an Druck nehmen.

3. Verwöhnst du ihn manchmal oral? Wenn er dadurch eine gute Errektion bekommt nach dem verwöhnen zum Sex übergehen.

4. hier bin ich mir eher unsicher, KÖNNTE aber klappen.

Ihn mal fragen, ob er dich mal oral veröhnen möchte.

Hier ist es wifchtig: Zeig es ihm so, dass es dir gefällt, dass es dich richtig geil macht.

Geilheit vortäuschen bringts nicht, dass würde auch ein unerfahrener Mann merken.

Eine Frau geil zu machen, macht Männer auch extrem geil. ]:D

d]awnobfipnowafaiofaw


Ich will auch mal was sagen... Ich hatte beim ersten Orgasmus, bei dem meine freundin mich befriedigte, richtig dolle angst! Weil ich nicht wusste, wie sie auf Sperman reagiert. Ich glaube dein Freund hat eher mehr Angst davor. Ich würde so vorgehen, er soll sich aufs bett legen, du ziehst in langsam aus und befriedigst ihn erstmal mit der Hand. Am besten macht ihr das ein paar mal, dann ist die Angst schonmal ein wenig besser. Mach das Licht fast ganz aus oder so gedimmt und rede mit ihm dabei, das er keine Angst haben brauch und es einfach zulassen soll. :)^

w;a6rMum dtennn


Naja da sie ein Kondom verwenden denke ich nicht,dass er Angst hat wie sie auf sein Sperma reagiert ;-)

sjaschax-men


"warum denn"

wie soll sie denn auf sein sperma reagieren?

Smtimpxy67


Hallo kleine_aida,

erstmal ein ganz großes Kompliment an Dich, dass Du auf Deinen Freund eingehst. :)^

Ich habe auch erst spät angefangen und hatte mit 25 meinen ersten Sex. Die Frau musste da einiges an Überzeugungsarbeit bei mir leisten, aber es wurde dann von Mal zu Mal besser.

Bei mir war es stellenweise so, dass ich einfach unsicher war und nicht wusste, was meine Freundin mag. Ich empfand es als sehr hilfreich, wenn Sie also die Führung übernommen hat.

Zeig ihm, dass Du ihn gerne anfasst (Ich hab am Anfang gedacht, dass das vielleicht für die Frau unangenehm sein könnte...vor allem dann, wenn ich zum Höhepunkt komme. Ich dachte, Sie könnte mein Sperma vielleicht eklig finden.)

Mir hat es sehr geholfen, dass Sie mir immer wieder gesagt hat, dass Sie das gerade sehr schön oder geil findet. Wenn Du Deinen Freund mit der Hand stimulierst und er sieht, dass Dich das erregt, wird er seine Unsicherheit sicher bald überwinden können.

Du kannst Dich dann, wenn Du das Gefühl hast, er ist bereit dafür, auch einfach mal auf ohn setzten...vielleicht wenn Du ihn vorher etwas "vorwarnst. ("Darf ich Dir mal zeigen, was ich jetzt total schön fände?")

Möglicherweise hat er auch Angst, bei Dir zu "versagen", wenn er zu früh kommt (oder gar nicht kommt). Zeig oihm, dass Du seine Berührungen geniesst und ihn gerne anfasst und ihn gerne spürst. Küss ihn einfach, dann ist er entspannter und Du kannst ihn dabei einfach mal vorsichtig mit der Hand stimulieren.

Wichtig ist, dass er Vertrauen zu Dir hat und spürt, dass Du keine "Supermann-Nummer" wie in einem Porno von ihm erwartest.

Aber ich glaube, Du bist da bereits auf einem sehr guten Weg. @:)

Alles Gute euch Beiden und viel Spass beim herumexperimentieren. ;-)

S:timpXy67


Was auch hilfreich sein kann:

Wenn Du ihm zeigst, wie er Dich mit der Hand oder dem Mund befriedigen kann (Wenn er das mag). Dadurch eröffnest Du ihm Alternativen, wie er Dich befriedigen kann und Du nimmst ihm dann auch den Druck, wenn er möglicherweise denkt, er müsse Dich um jeden Preis penetrieren, um Dich zu befriedigen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH