» »

Freund bei mir nie richtig erregt

kNleine(_Gaida hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Freund (29) ist noch Jungfrau. Bei der Selbstbefriedigung, wenn er alleine ist, ist er immer normal erregt, sagt er. Bei mir jedoch nicht. Er ist immer nur etwas erregt, weswegen Sex bisher auch noch nicht geklappt hat. Er meint, das wäre alles ungewohnt für ihn und er wäre jetzt so lange daran gewöhnt, nur Selbstbefriedigung zu machen und müsste erst mal verstehen, wie toll die Realität mit mir ist.

Nachdem wir ein paar Mal versucht haben, Sex zu haben, was nicht geklappt hat, weil er nicht richtig steif war, streicheln und küssen wir uns mittlerweile nur noch. Ich spreche Sex auch gar nicht mehr an, um ihn nicht unter Druck zu setzen. Aber auch beim Streicheln/Blasen ist es so, dass er nicht richtig erregt ist. Ich weiß auch gar nicht, wie ich es ihm machen soll. Anfangs ist er wenigstens noch halbwegs erregt, aber wenn ich dann etwas länger streichel oder seinen Penis in den Mund nehm, geht die halbe Errektion sogar ganz weg. Ich frage ihn deshalb schon, wie er es gerne hätte, was ihn anmacht, was ich mal ausprobieren soll, weil ich anscheinend nicht das richtige mach. Dann sagt er immer nur, dass er das selbst noch nicht weiß und ich einfach machen soll. Manchmal sagt er dann auch, dass die Reizung/Erregung zu viel wär, wenn ich an seiner Eichel bin oder den Penis ganz im Mund hab. ???

Irgendwie ist das frustrierend. :-( Das geht jetzt schon seit 7 Wochen so und ich weiß immer noch nicht ansatzweise, wie es ihm gefällt und er eine richtige Errektion haben kann. Wenn sein Penis dann, obwohl ich ihn anfasse und in den Mund nehme, schnell wieder ganz unerregt wird, weiß ich auch nie, ob ich weitermachen oder aufhören soll. Wenn ich weitermach, kommt die Erregung sowieso nicht mehr wieder.

Helft mir :-(

aida

Antworten
Ign-KoRg NYito


hi,

Gang zurück schalten, so ähnlich, wie Ihr schon macht.

Abwarten.

Ich kenne das von Männern, die lange mit nur einer Frau zusammen waren.

Es kann tatsächlich ein paar Monate dauern, bis sie auf die neue Frau umschalten (die sie aber trotzdem sehr lieben!!!).

So ähnlich könnte ich mir das hier auch vorstellen.

Oralverkehr ist für ungeübt-empfindende ja auch ziemlich heftig.

Ich kannte mal jemanden, der war jahrelang verheiratet, ist aber beim OV (und auch beim Abspritzen bzw. allem, was nicht die jahrelang eingefahrene Spielart war,) total ausgestiegen, da er es nicht kannt. Hat schon einige Monate gedauert....

Vielleicht läßt Du auch ihn einfach mal machen?

Man hat immer das Bild des allzeit-bereit-Mannes vor Augen aber es gibt auch andere.... mit viel Kopf.

RLotn.asxe


@ kleine_aida

Manchmal ist auch das Problem, daß du zu zart bist. Pack ein wenig fester zu, als würdest du ihn würgen. Auch hilft es wenn du die Basis seines Schwanzes oder die Wurzel hinter den Hoden relativ fest drückst, da kann das Blut nicht zurück und er bleibt fester. Sobald er halbwegs steif ist, damit ihr ihn einführen könnt, ist die Sache meistens schon gewonnen, weil dann kommt es von selbst.

RTot%nXase


Ach ja, was oft auch sehr hilft ist, daß er dich lecken soll. Intensiv, so daß du etwas davon hast. Das erregt oft auch sehr, daß er auf einmal steht wie ein Einser.

A%szu=wish


Glaube hier ist das Problem hauptsächlich eine Konditionierung die einige Monate braucht bis er umschalten kann.

Er ist 29 und hatte noch nie ne freundin , was heisst das er seit ca. 15 Jahren alleine mehrmals die Woche hand anlegt zu Bildern/Filmen.

Sein ganzes Sexualleben ist darauf konditioniert , dass er alleine sich selber macht während er auf was "unechtes" guggt.

Jetzt bist du da und auch wenn er es gerne möchte , so kann er nicht von heute auf morgen umprogramieren.

Das dauert in der Regel unterschiedlich je nach Person schonmal bis zu 1 Jahr !

Das verflixte an der Situation ist dann , dass die meisten Frauen sowas nicht mitmachen und so der ewige "Jungmann" kaum Chancen hat dem teufelskreis zu entkommen.

kfleinEe_aixda


Danke für eure Antworten. Er macht auch viel bei mir (Lecken, Fingern) und bin dann auch sehr feucht, aber wenn ich dann auf seinen Penis schau, ist seine Errektion immer ganz weg.

Ich fühle mich nur so hilflos. Egal, was ich bei ihm mach (blasen, zart/feste anfassen, massieren) und egal, was er bei mir macht (lecken, fingern), bei allem geht seine anfangs wenigstens halbwegs dagewesene Errektion immer schnell weg, obwohl ihn das alles ja eigentlich noch mehr erregen sollte. Dann weiß ich, wie gesagt, immer nie, ob ich jetzt weitermachen soll oder nicht?

Ich hab Angst, das spielt sich jetzt so ein. Wir probieren ja mittlerweile nicht mal mehr Sex zu haben. Er meinte, dass ihn das Kondom auch stören würde und er hätte wohl gerne, wenn ich die Pille nehm. Aber er war ja auch, bevor wir bei den paar Sex-Versuchen das Kondom übergezogen haben, schon gar nicht richtig erregt. ??? Also das Kondom ist ja nicht das einzige Problem, wenn er auch schon vorher nicht richtig steif ist.

Jaa9Mal,Gucrken


Dann nimm doch die Pille.

Das kann auch Druck nehmen.

Der Gedanke "gleich kommt das Gummi" kann auch ein Faktor sein, der die Erektion verschwinden lässt.

Falls du nicht hormonell verhüten willst, wäre die Gynefix eine gute Lösung.

kYleine$_aidxa


Impotenz? Aber dann müsste er doch auch allein keine Errektion bei der Selbstbefriedigung kriegen können, oder?

Und solche Gedanken, dass er mich nicht scharf genug findet, kommen mir natürlich auch, obwohl er sagt, dass ich bildschön, scharf usw. wär und er sich mies fühlt, dass es wegen ihm nicht klappt. Er meint, er stellt sich auch beim Masturbieren vor, richtig mit mir Sex zu haben. Ich hab immer das Gefühl, ich mach die falschen Sachen, die ihn nicht anmachen, er kann mir aber auch nicht mitteilen, was ihm gefällt. :-(

AQsz<uwixsh


Richtig , bei Impotenz bekommt man generell überhaupt keinen hoch.

Daher kanns das schonmal nicht sein.

Und das er dich nicht scharf,sexy und hübsch findet , glaube ich auch nicht .... sonst hätte er ja keinen wirklichen Grund mit dir zusammen zu sein.

Und wie bereits erwähnt , dein Problem ist unter langjärhigen Singeln nichtmal sooo selten.

Wenn man solange immer nur alleine "Sex" hatte ist es eben nicht selten eine Umgewöhnung die Monate dauert ! bis man zu zweit genießen kann.

Ist es möglich das du was falsch machst ?

Ja ist möglich aber meistens nicht der Grund !

Um auszuschließen, dass du was falsch machst , probier einfach gewisse Sachen aus und frage ihn ehrlich ob sich das gut anfühlt ob du etwas fester , etwas lockerer , an einer etwas anderen Stelle .... wenn er so unerfahren ist , musst du Anfangs schon sehr genau nachfragen was du wie machen sollst.

Ob sein Penis steif wird oder nicht sollte erstmal absolut keine Rolle spielen ! Denn auch wenn der Penis aufgrund psychischer Sachen nur halbherzig bei Sache ist kann es sich trotzdem super anfühlen.

h*anzz1x83


versuch es mal ganz ruhig zu probieren ich bin der meinung das das problem sein kopf ist denn auch bei männern kann sex sich im kopf abspielen wie wär es denn mal mit en romaltischen abendeessen ne romatische verführung in kerzenlicht oder im rosenbad vielleicht tut sich was probiers mal

Grüßle

Ich hoff es klappt wenn ja dann freuts mich

aCfri


Wie eilig ist es denn überhaupt? Kannst du damit leben, die nächsten (sagen wir) sechs Monate drum herum zu laborieren, mit viel Küssen und Streicheleinheiten und ansonsten nix? Es hilft ja nix, wenn er nicht hart wird, gibt's halt keinen GV, ganz einfach.

Dass er nicht impotent ist, steht außer Frage, also ist es eine Frage der Zeit, bis er von handjob auf GV umschalten kann. So lange wirst du wohl warten müssen, aber klappen wird es irgendwann sicherlich.

S*himxone


naja, allerdings ist bei Nervosität allerdigngs auch meistens die komplette Erektion flöten – ist aber natürlich nicht immer so

Was generell auch sein kann ist, dass er sich mit der Zeit bei der SB an eine stärkere Stimulation gewöhnt hat und einfach nur stärkere Reize braucht. Das gibt sich allerdings mit der Zeit, wenn man die SB ganz lässt oder halt etwas ändert... ;-)

Sderen7itxy77


Ich hatte sehr ähnliche Probleme wie Dein Freund. Ich war auch schon über 20 beim ersten mal und es ging gar nichts bei mir.

Zum einen fehlte die Erfahrung mit einer Frau. Phantasie und Realität sind ein großer Unterschied. Auch wenn ich vorher beim Küssen etc eine halbe Stunde mit einer Erektion rumgerannt bin (und zum teil auch deswegen), spätestens als es zur Sache ging, wir nackt waren und ich das Kondom ausgepackt habe hat die Nervosität + Ablenkung durch "Nachdenken" die Erektion gekillt.

Danach war ich so überreizt daß ein paar Tage erstmal gar nichts ging.

Nach einer Woche haben wir einen zweiten Anlauf gestartet, im dunkeln, ohne Kondom und es hat "geklappt".

Erst nach mehreren gemeinsamen Nächten war das ganze auch für mich kein Krampf mehr.

Und zum Thema blasen. Als sie das das erste mal bei mir gemahct hat hab ich ständig Komplexe gehabt was sie wohl denkt wenn ich in ihren Mund komme etc. pp. Hat auch dazu geführt daß es erstmal sehr unentspannt für mich war.

Alles in allem fehlt Deinem Freund ganz klar Selbstvertrauen. So wars bei mir und wenn er jetzt erst mit 29 bei der ersten Frau im Bett liegt und diese Smyptome hat wirds bei ihm genauso sein.

Das hat Null damit zu tun ob er Dich geil findet. Wenn ers nicht täte würd er Dir nicht nachsteigen und nicht mit Dir rummachen. Die dahingehenden Kommentare vom allroundspezi und Anna43 zeugen hier von fehlendem Verständnis mangels eigener Erfahrung.

Alles Gute

PS: Sehr wahrscheinlich macht er sich auch wer weiß was für einen Kopf obs toll für Dich ist. Wenn er bei dir fingert, leckt etc, da ist das durchaus normal wenn er keinen Ständer hat. Der Penis ist keine geeichte Messlatte. Wenn er sich auf Dich konzentriert dann ists aus mit "Geil" sein und "Ständer". Wenn ich eine Frau lecke und dabei zum Orgasmus bringe habe ich nie einen Steifen. Der Steht dann halt danach wenn ihre Pause rum ist und ich mir nehme was ich mir zuvor verdient habe ;-D

RmomanGii tedoxmum


Ich würde den Gebrauch eines handelsüblichen (Gummi-)Penisringes und/oder die Ausnutzung der Morgenlatte empfehlen, falls es kein Problem für euch ist, morgens GV zu haben. Wenns dann klappt, sollte auch das Selbstvertrauen kommen, dass es auch sonst geht.

affxri


Der Penis ist keine geeichte Messlatte. Wenn er sich auf Dich konzentriert dann ists aus mit "Geil" sein und "Ständer". Wenn ich eine Frau lecke und dabei zum Orgasmus bringe habe ich nie einen Steifen.

Sprich bitte nur für dich, das geht aus deinen Beitrag nicht klar hervor. Wenn ich meine Frau befriedige (also aktiv ohne selbst bespaßt zu werden), habe ich üblicherweise eine Megalatte.

Aber das gehört hier vielleicht nicht unbedingt her, der TE kann ich daher nicht viel mehr raten, als hier schon geschrieben steht. MoLa ausnutzen wäre sicherlich ein guter Ansatz, aber das kann auch nicht jede(r) so ohne weiteres. Ich bin morgens üblicherweise nicht ansprech-, geschweige denn fickbar, aber manchmal geht das mit der Latte auch ohne richtig aufzuwachen. Vielleicht ist das ein Ansatzpunkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH