» »

Freund bei mir nie richtig erregt

k.lpein_e_|aidxa


Danke für eure Antworten.

Ich merke irgendwie, wie mich das selbst etwas mitnimmt mittlerweile.

Heute habe ich mir besonders viel Mühe gegeben und seinen Penis längere Zeit geblasen/massiert und es fühlte sich dabei auch oft an, dass er so gut wie ganz steif war. Ich hab währenddessen ein paar Mal gefragt, wie es ihm gefällt, was ich genau machen soll, damit es ihm gefällt. Von ihm kam dann wieder nichts, nur "wie du meinst, ist gut".

Hinterher hab ich dann noch mal genauer gefragt, was ihm besonders gefallen hat, da kam von ihm nur, was ich "falsch" gemacht hab und dass aus irgendeiner Position die Erregung wieder "zu viel" gewesen wäre. ":/

Ich fühl mich dadurch jetzt so, als hätte ich von allem selbst keine Ahnung und könnte ihn überhaupt nicht richtig erregen, obwohl es vor ihm mit meinen 3 Exfreunden immer wunderbar geklappt hat.

Ich wüsste gerne mal, worauf er steht, und nicht nur, was ihm nicht gefallen hat. Und was er mit zu viel Erregung meint, weiß ich auch nicht. Ist anscheinend auch negativ. ":/ :°(

hBauJserxi


Liebe kleine Aida

Ich finde das ein interessantes Thema. Dein Freund war nun einfach sehr lange alleine und konnte mit sich selber auskommen und Du wirst im sicher helfen können, dass ihr zusammen es auch in intimen Momenten sehr schön habt und beide, befriedigt, umarmt einschlafen könnt. Weiss Du was Du mal probieren könntest? Sag ihm, Schatz, ich möchte es mal vor Dir selber machen und ich würde es pricklend finden, wenn Du mich dabei beobachtest und es dir selber auch machst.

15 Jahre lang, erregte er sich durch Visuelles, eventuell kannst Du ihn somit bisschen rauslotzen aus dem rein Visuellen, Du siehst dann genau wie er es gerne hat, und du kannst Deine Methode anpassen wenn du seinen Penis in der Hand hast. Ich denke, das Masturbieren vor dem Partner, kann Dir in diesem Fall helfen, es kann auch für dich sehr pricklend sein. Was ist Deine Meinung?

Svhim#one


Ich möchte dafür jetzt nicht mene Hand in's Feuer legen, aber für mich hört sich das nach einem Kommunikationsproblem an. Auch wenn's derzeit vielleicht ein sensibles Thema ist leg nicht direkt alles auf die Goldwaage. Vor allem da es manchmal wirklich einfacher ist zu sagen was einem eher weniger gefallen hat. Und nur weil etwas nicht gefällt, bedeutet es ja nicht, dass man etwas falsch macht. Dem einen gefällt dies, dem anderen hingegen nicht. Es hat halt jeder andere Vorlieben, da ist es logisch, dass man auch erstmal herausfinden muss, was einem neuen Partner gefällt. Sei schon froh, dass es nicht so gelaufen ist wie bei uns zu beginn unserer Experimentierphase. Da durfte ich einen Monat lang in regelmäßigen Abständen immer wieder folgenden Dialog führen: "Und ? Wie war's ?" *hmm* [längere Pause] *letztes mal war's besser* "Was denn genau ?" [längere Pause] *weiß nicht...* [Pause] *insgesammt besser halt....*

Nach einiger Zeit willst du dann nur noch deinen Kopf gegen die Wand hauen und wärst über jeden Hinweis darauf was denn nicht so gut war dankbar ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH