» »

Mein Freund findet mich nicht mehr attraktiv.

sdensi4belmxan


Ich hab ihn heute Gefragt, ob er etwas raus gehen will, etwas unternehmen, aber dazu hat er auch keine lust.

Er regt sich nur schon den ganzen Tag über seine Arbeit auf

Das ist zwar nicht toll für ihn, aber jetzt hab ich wenigstens ahnung, was ihn stört.

Ich möchte jetzt auch erstmal ein paar Tage keinen Sex mit ihm, damit es wieder "interessant" wird.

Der Stress auf der Arbeit kann sich negativ auswirken. Dagegen ist aber weniger Sex das falsche Mittel- vielmehr solltet ihr euch etwas seelisch vom Arbeitsstress erholen und euch stärker dazu animieren, etwas Anderes, Entspannendes zu unternehmen- das kann dann ganz entspannend mit Sex enden. Offenbar bezieht sich eine gewisse Lustlosigkeit deines Freundes nicht nur auf die sexuelle Ebene.

Ich meine nur, die Beiden sollten der Übersättigung mal ein Ende setzen und irgendwie wieder zurückfinden zu Lust, Erotik, Spannung, Erregung,

:)^

Die Variation von diversen Sextechniken ist nicht unbedingt erotisierend oder spannend- das kann auch relativ schnell langweilig werden (oder man sucht immer den neuen technischen Kick ohne ihn wirklich zu finden)- die Erotik und Spannung kann dabei aber auf der Strecke bleiben- und die halte ich für viel wichtiger als irgendeine Sextechnik (meine Frau benötigt auch nach 27 Jahren keine Dessous- und wir haben täglich Sex, die Variation unserer "Sextechniken hält sich auch in Grenzen, aber das drumrum...).

D*ieMAit4DexmDu


Wie oft habt ihr denn Sex am Tag?

Er könnte auch das Gefühl haben, dass sich die Beziehung einfach nur noch um Sex dreht.

Lass ihm auch mal eine pause. Wenn du es unbedingt brauchst, dann mach es dir selber. Männer sind auch nur Menschen.

K^usc!hel89


Ich würde sagen, dass wir so 2-3 Mal Sex in der Woche haben.

Übermäßig viel finde ich das nicht. Manchmal haben wir aber auch 3-4 Mal Sex am Tag. Es kommt eben ganz darauf an.

Ich glaub auch, dass das hier jetzt auch ziehmlich falsch dargestellt wird.

Wir haben zwar viele verschiedene Praktiken, aber doch nicht jedes Mal, wenn wir Sex haben.

Natürlich schlafen wir auch ganz normal miteinander. Aber eben nicht immer. Ich wollte damit einfach sagen, dass ihm bei unserem Sex eigendlich nichts fehlt. So sagt er es auch selbst.

tGrapnscenxd


Ja eben. Und das mit 22 Jahren – bereits alles rausgekehrt, was nur geht. Bei ihm ist jetzt die Luft raus. Alles gehabt, wo ist da noch Reiz, zumal sie allzeit bereit ist, egal, was er sagt/macht.

Selbst wenn man als Paar sich -auch ohne Tabus- die Seele aus dem Leib vögelt, heißt das noch lange nicht, nur weil immer alles dabei ist, daß es nie langweilig/eintönig werden wird/kann.

Genauso kann zärtlicher liebevoller Sex auf Dauer langweilig werden, aber was hat das mit dem Problem zu tun? Fakt ist doch, dass einvernehmlicher Sex zwischen zwei Personen, die in etwa die gleichen Vorstellungen von Sex haben und entsprechend Lust aufeinander niemals langweilig werden kann – das kann er nur, wenn der eine Partner nicht das ausleben kann, was ihn eigentlich anmacht und dadurch beide in eine Stresssituation geraten, wenn der kleinste gemeinsame Nenner gesucht wird und beide nicht so Sex haben, wie sie es sich eigentlich wünschen. Sex an sich macht aber immer Spaß, das ist von der Natur ja so gewollt. Genauso macht ja auch fast jeder Mensch ein Leben lang Selbstbefriedigung, einfach weil es Spaß macht, oder kennst du jemand, der mit 20 gesagt hat "Och, jetzt hab ich schon alle Arten durch, zum Orgasmus zu kommen, irgendwie macht es keinen Spaß mehr, ich glaube ich lass es in Zukunft!"? ]:D

T%omT$omx92


Die Variation von diversen Sextechniken ist nicht unbedingt erotisierend oder spannend- das kann auch relativ schnell langweilig werden (oder man sucht immer den neuen technischen Kick ohne ihn wirklich zu finden)- die Erotik und Spannung kann dabei aber auf der Strecke bleiben- und die halte ich für viel wichtiger als irgendeine Sextechnik (meine Frau benötigt auch nach 27 Jahren keine Dessous- und wir haben täglich Sex, die Variation unserer "Sextechniken hält sich auch in Grenzen, aber das drumrum...).

Ob man etwas unbedingt benötigt, ist was anderes, als einfach andere Möglichkeiten auszutesten. Gibt dann die ein oder andere Fantasie, wird sie geäußert, besprochen, ausprobieren und dann ggf. irgendwann weiter ausgebaut/wiederholt oder eben abgeworfen.

Ist aber auch alles typbezogen, ob man und wie viel ausprobieren mag oder es einfach lässt.

a2gnunaxh


Genauso kann zärtlicher liebevoller Sex auf Dauer langweilig werden, aber was hat das mit dem Problem zu tun?

Hab ich geschrieben: Ab jetzt nur noch sonntagsnachmittags / liebevoll und zärtlich, weil hart und lustbetont langweilig geworden zu sein scheint? ":/ Nö!

Mit dem Problem hat das zu tun, was ich sonst noch so schrub! :)z

B3odhrxan


mrs. agunah westheimer ;-D *:) @:) .

soensizbelxman


Ich wollte damit einfach sagen, dass ihm bei unserem Sex eigendlich nichts fehlt.

OK. Dann habe ich das etwas falsch ausgelesen. Dann liegt es offenbar an seinem Stress. Kann es sein, dass er eventuell (versteckte) gesundheitliche Probleme hat? Ist seine Ernährung, Bewegung ausgewogen?

shensi3belmxan


Genauso kann zärtlicher liebevoller Sex auf Dauer langweilig werden

Eigentlich nicht, wenn die Spannung und Erotik dabei nicht fehlt...- das ist aber nicht unbedingt von den Sextechniken und deren Vielfalt abhängig...

a9gu6nxah


mein Reden - seit ewig!

Trotzdem meinen viele, wenn sie zahlreiche Häkchen hinter div. Praktiken gesetzt haben, das sei es...

@ Bodhran

Wie meinen? Westheimer? Ich Schlauch und so.... ":/

a_gunxah


Hab sie gerade gefunden

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Ruth_Westheimer]]

Man, sieht die mir ähnlich ]:D

KWusc<helx89


Hallo zusammen.

Gestern Abend wollte mein Freund schon wieder mit mir schlafen.

Ich war mir aber nicht sicher, ob er es wollte, weil es den Abend vorher nicht geklappt hat und er sich oder mir etwas beweisen wollte. (So kam es keinesfalls rüber, aber es lag mir im Hinterkopf.)

Daher habe ich gesagt, dass ich eine Pause von ein bis zwei Tagen gern durchziehen möchte. (Ich hab ihm ja schon eher gesagt, dass ich gerne eine Pause machen würde. So sprechen wir uns ab und zu auch ab, um es interessanter zu machen)(Ich weiß, 1-2 Tage hört sich wenig an, aber wenn man darauf wartet, ist es etwas anderes.)

Außerdem hatte ich bei Amazon ein Sex-Spielzeug-Set bestellt und die Lieferung dauert 1-2 Tage. Wir haben bis jetzt noch kein Sexspielzeug und ich bin auch gespannt, wie er reagiert. Aber ich denke, wenn ich es ihm gebe, wenn ich Reizunterwäsche anhabe, wird er es nicht zurückschicken wollen. ]:D

Jetzt denken sich manche Frauen bestimmt, ich spinne. Aber wenn es wirklich Stress ist, was ihn belastet, und er jetzt erstmal eine Sexpause hat, dann ist das Ende der Sexpause umso schöner und "entspannender" für ihn. :p>

aQgunxah


Wie hat er denn reagiert, als Du dankend abgelehnt hast? Hat er sofort eingepackt und erschien "erleichtert"? Ich frag nur, weil wenn man ernsthaft Lust hat, gibt man doch nicht so schnell auf und versucht noch was zu drehen ... ":/

Wenn Du jetzt was Neues bestellt hast, ihn demnächst wieder "überfallen" wirst, wo bleibt denn da noch sein Part an der Gestaltung Eurer Aktivitäten?

Er braucht ja nur noch zu funktionieren, wenn Du zum Tanz bittest, oder?

Was bleibt ihm, aktiv, konstruktiv und standfest zu agieren? Vielleicht auch deshalb Deine "Hintergedanken", er wollte gestern Abend beweisen, was er zuvor verkackt hatte?

So langsam beschleicht mich der Gedanke, er will/muß Deinen Anforderungen gerecht werden, was ihn zunehmend ermüdet

Ich würde ihm mal Raum lassen, sich selbst wieder einzubringen, zu fordern, eigene Lust zu entwickeln, festzustellen, daß er auch mal nicht muß/will/kann - und trotzdem ein ganzer Kerl ist :)z

Kann ja sein, daß ich vollkommen schief liege, sehe das aber so aus meiner Perspektive.

Wenn ich mir vorstelle, in seiner Lage zu sein... ":/ hmmm.... wär irgendwie doof oder langweilig oder hmm..?

asgtunah


Ach ja, nochwas: Sexpause von 1-2 Tagen, falls man wirklich beruflich, persönlich, alltagsmäßig gestreßt ist.... ist ja ne irre lange "Auszeit" :=o

K)usc#helZ8x9


Er hatte sich gestern schon richtig ins zeug gelegt, um mich rum zu bekommen. ;-D

Ich wollte das jetzt nur nich so offen schreiben.

Aber mehr als ein bischen Fummeln war nicht bei mir drin :-p

Ich weiß ja auch immerhin, dass ich etwas bestellt habe und darum habe ich auch nein gesagt. Es soll einfach um so toller werden, so hab ich mir das ausgemalt. :)_

Es ist nicht so, dass ich immer auf ihn zukomme und sex will. Eine Bezihung besteht ja immerhin aus 2 Leuten und wenn ich immer nur vordern würde, würde mich das ja selbst nerven und ich würde mich gar nicht als Frau vorkommen, denn Frau will ja auch begehrt werden |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH