» »

Mit 26 Jahren keinen vaginalen Orgasmus

N7an\ni7x7


Die Feder

Aber Mädels, warum so garstig?

Also erstens fand ich das nicht garstig und zweitens bleib ich dabei das es einfach nur Dumm ist!

Eine Ehe hält so lange es im Bett funktioniert. Wenn's da Defizite gibt, ist das möglicherweise der Anfang vom Ende.

Richtig, solange es im Bett funktioniert! Und funktioniert es bei ihr? Nein! Sie spielt ihm was vor und befriedigt sich später heimlich. Also wenn das ein funktionierendes Sexleben ist weiß ich auch nicht.

Warum denn nicht einen Org vorspielen? Solage die Liebe der Frau keinen Schaden nimmt sollte das doch ein brobates Mittel sein.

Wie schnell sind Männer frustriert wenn es immer deutlicher wird, dass Er das Korpusdelikti ist. Zu guterletzt wird die Frau dann dafür verantwortlich gemacht. Männer denken da halt anders als wir.

Achja der arme Mann könnte frustriert sein, aber sie nicht? Warum schreibt sie hier wohl und bittet um Hilfe? Weil sie frustriert ist! Aber hauptsache dem Mann vorspielen das alles in Ordnung ist. Ich fass es nicht!

Wenn Du das mal weiterspinnst, der Mann hat immer nur Frauen die ihm den Orgasmus vorgemacht haben, er findet sich toll, alles ist in Ordnung. Er hat dann mal eine Partnerin die das eben nicht tut und sagt "Hey, ich kann so nicht kommen, wir müßen ein paar andere Sachen probieren!" Und dann klappts womöglich auch nicht. Dann sagt er "Hey, das muß an dir liegen, all die anderen vor dir hatten immer supertolle Orgasmen!" So wird ein Schuh draus! ;-)

Deine anderen Tips finde ich dagegen gut. Aber man muß eben vielleicht auch reden und nichts verschweigen!

TTasc<he92


Das was ich hier lese erleichert mich und wohl auch meinen Freund!

Bin (auch) noch Nie Vaginal zum Höhepunkt gekommen. Nur wenn er oder ich meine Klitoris stimmuliere.

Bin 19, Er 21 und mein erster Freund. Sind seit gut einem Jahr zusammen und Intim

h\exkeTx.


Einen O. vortäuschen, so ein dummfug. Zeig deinem mann lieber mal wie du dich selber zu einem O bringst, sage ihm daß du auf die stimulation deiner clit angewisen bist um zu einem O zu kommen und er sich bitte etwas intensiver um diese region kümmern soll wenn ihr sex habt.

Es gibt jede menge frauen die nie in ihrem leben zu einem vaginalen O kommen oder ihren g-punkt finden aber trotzdem mit ihrem mann ein tolles sexualleben haben.

Reden ist der schlüssel zum erfolg, nicht vögeln und anschließend es sich selber machen.

aagunaRh


Warum weiß frau mit 26 Jahren noch nicht, welchen Sinn die Präsenz der Klitoris hat?

Und warum befriedigst Du Dich nach dem Sex, nach Deinem gefakten O, heimlich?

In jüngen Jahren meinte ich auch, das nach GV ohne O, heimlich tun zu müssen, bis er mal drauf kam und mit einstieg. Seitdem gabs keine heimliche SB mehr, es wurde äußerst angenehmes Teil des Spiels. Vielleicht ist das ein Lösungsansatz für Dich, sobald Du akzeptierst, es nicht heimlich tun zu müssen. Ich würde drauf tippen, daß Dein Freund drauf abfährt und Euer Sexleben enorm bereichert.

Und fang langsam an, den gefakten O aus Deinen Aktionen zu streichen. Das ist mega peinlich; viel viel peinlicher, als SB mit/vor dem Partner.

Zum Thema vag. /klit. Orgasmus sage ich nix mehr - kann frau bei Interesse nachlesen...

S}anddy9ma;us26


Jetzt muss ich mal als Mann antworten.

Di schreibst, Du willst Deinem Mann nicht wehtun, deßhalb spielst Du ihm einen Orgasmus vor? Warum, dass er sich wie ein toller Hengst fühlt? Ich finde, es gibt nichts schlimmeres, als beim Sex zu lügen, jemanden zu verarschen. Mir würde das viel mehr wehtun, als die wahrheit.

Ich glaube, du versteifst Dich auf etwas, dass Du mal irgendwo gelesen hast. Alleine, dass Du Dir hier solche grossen Gedanken machst, beweist für mich, dass Du nicht locker und befreit bist (wie Du schreibst).

Danke für deine Antwort warum ich das tue ist weil ich es mal eine zeit lang versucht habe ehrlich zu sein und ihm keinen O vorgetäuscht und das ende vom Lied waren Schuldgefühle und Gefühle der Unzulänglichkeit seinerseits

S[andymJauxs26


Es ist wahrscheinlich eine Minderheit der Frauen, die beim GV zum Orgasmus kommt. Von daher hör auf, dir irgendwelche Komplexe einzureden für etwas, was normal und weit verbreitet ist. Sprich mit deinem Mann offen darüber. Er kann versuchen, dich oral oder manuell bis zum Höhepunkt zu stimulieren. Und wenn das nicht klappt, dann ist das auch kein Drama. Dann soll er dich einfach halten, während du es dir selbst machst. Vorher oder hinterher kann er in dich eindringen und sich seine Befriedigung holen.

Danke für die Antwort gute Idee :-)

S[and5ymauOs2x6


Aber Mädels, warum so garstig?

Eine Ehe hält so lange es im Bett funktioniert. Wenn's da Defizite gibt, ist das möglicherweise der Anfang vom Ende.

Warum denn nicht einen Org vorspielen? Solage die Liebe der Frau keinen Schaden nimmt sollte das doch ein brobates Mittel sein.

Wie schnell sind Männer frustriert wenn es immer deutlicher wird, dass Er das Korpusdelikti ist. Zu guterletzt wird die Frau dann dafür verantwortlich gemacht. Männer denken da halt anders als wir.

Wichtig ist, dass du dich fallen lassen kannst und dich nur auf den Akt konzentrierst. gleichgültig was am Schluss für ein Ergebnis erscheint. Lass deinen Gefühlen freien Lauf. Nimm ganz bewusst war wie sich sein Penis in dir bewegt, genieße es und lass andere Gedanke außen vor.

Vielleicht gibst du auch mal einen Stellungswechsel mitten im Akt bekannt, vielleicht, dass er von hinten in dich eindringt. Von hinten wird doch der G-Punkt, so jedenfalls bei mir, stimuliert. Und wenn es beim ersten Male nicht klappt, dann halt beim nächsten Mal.

Viele Frauen sind in der Lage den Penis in der Scheide festzuhalten. Mit welcher Intensität ist sehr unterschiedlich und wenn möglich ist vielleicht gerade diese Variante für dich erfolgreich. Außerdem solltest du deinen Mann viel mehr dirigieren. Das macht ihn auch an und die Freude am Sex wird für beide nochmal intensiver. Ich denke du tust das gar nicht und lässt dich nur so behoppeln, sorry.

Nicht unter Druck setzen ist schon das erste Gebot beim Sex. Dann tus auch nicht. Träume dabei. Lass über das Kopfkino die verrücktesten Filma laufen. Sei auch mal spontan und gebrauche deftige Ausdrücke. Auch das kann seine Wirkung weitestgehend nicht verfehlen. Gebrauch schon mal die schlechten Worte. Auch das mit dem "F" am Anfang.

Ich glaube es ist nun genug Ich drücke dir beide Daumen und wünsche dir allen Erfolg.

Genau das ist auch meine Befürchtung das es dadurch zu Frustrationen und Schuldgefühlen kommt zumal mein Mann sehr viel Wert darauf legt mich zu befriedigen.

Die Liebe nimmt dabei keinen Schaden ich Liebe ihn nach wie vor sehr.

Ich kann mich sehr gut auf den Akt einlassen und es genießen ohne jegliche Gedanken die mich stören könnten das grübeln kommt erst danach. Ich lasse mich bestimmt nicht behoppeln Stellungswechsel gehören bei uns genau wie Spielzeug, Dirty Talk und andere stimmulierenden Sachen dazu das ist es ja wir haben ein sehr ausgefallenes Sexualleben was den Druck seinerseits natürlich erhöht.

Ich bin keine Anfängerin oder ein pubertierendes Mädchen sondern eine Frau die ausgefallenen und teils extremen Sex liebt. Danke für deine Antwort :-)

SDanDdyma]usx26


Einen O. vortäuschen, so ein dummfug. Zeig deinem mann lieber mal wie du dich selber zu einem O bringst, sage ihm daß du auf die stimulation deiner clit angewisen bist um zu einem O zu kommen und er sich bitte etwas intensiver um diese region kümmern soll wenn ihr sex habt.

Es gibt jede menge frauen die nie in ihrem leben zu einem vaginalen O kommen oder ihren g-punkt finden aber trotzdem mit ihrem mann ein tolles sexualleben haben.

Reden ist der schlüssel zum erfolg, nicht vögeln und anschließend es sich selber machen.

Ich befriedige mich auch ab und zu vor ihm doch ist das eher die ausnahme weil er meistens "einschreitet".

S%and*ymauJs26


Und warum befriedigst Du Dich nach dem Sex, nach Deinem gefakten O, heimlich?

Wieso weil ich ab und zu auch das Bedürfnis habe zu kommen ???

aOgunaph


heimlich war das Schlüsselwort! Zuvor war Deinerseits nicht die Rede davon, daß Du es auch mit/vor ihm machst.

SAandy)maus2x6


heimlich war das Schlüsselwort! Zuvor war Deinerseits nicht die Rede davon, daß Du es auch mit/vor ihm machst.

ich mache es mit ihm sehr selten weil es meistens nicht lange dauert bis er ins geschehen eingreift und deswegen mache ich es mir zu 90% heimlich selber

m'ellYi2ebewllie


Danke für deine Antwort warum ich das tue ist weil ich es mal eine zeit lang versucht habe ehrlich zu sein und ihm keinen O vorgetäuscht und das ende vom Lied waren Schuldgefühle und Gefühle der Unzulänglichkeit seinerseits

Das hängt dann aber vielleicht auch damit zusammen, dass du ihm eben bis dahin immer einen Orgasmus vorgespielt hast. Wenn er dann denkt, du bist bisher beim GV IMMER gekommen und plötzlich kommst du eben nicht mehr ( weil du dann eben angefangen hast, ehrlich zu sein), dann ist ja klar, dass er verunsichert ist und denkt, es stimmt was nicht ( mehr). Das ist halt auch das Problem, wenn man mit dem Vorspielen anfängt, man kommt schlecht wieder davon los und ER wird auch nichts anderes probieren, um dich zum O zu bringen, denn wieso sollte er auch, nach seiner Meinung ist ja alles schon perfekt, denn du kommst ja immer und er weiß ja nicht, dass das nicht stimmt.

Ich finde ja, damit betrügst du euch beide, dich aber sogar noch mehr als ihn.

S.andymauss26


Das hängt dann aber vielleicht auch damit zusammen, dass du ihm eben bis dahin immer einen Orgasmus vorgespielt hast. Wenn er dann denkt, du bist bisher beim GV IMMER gekommen und plötzlich kommst du eben nicht mehr ( weil du dann eben angefangen hast, ehrlich zu sein), dann ist ja klar, dass er verunsichert ist und denkt, es stimmt was nicht ( mehr). Das ist halt auch das Problem, wenn man mit dem Vorspielen anfängt, man kommt schlecht wieder davon los und ER wird auch nichts anderes probieren, um dich zum O zu bringen, denn wieso sollte er auch, nach seiner Meinung ist ja alles schon perfekt, denn du kommst ja immer und er weiß ja nicht, dass das nicht stimmt.

Ich finde ja, damit betrügst du euch beide, dich aber sogar noch mehr als ihn.

ja da hast du recht und ich will es ja auch nicht mehr dewegen ja hier das Forum doch ich weiß jetzt nicht mehr wie ich da raus komme ohne das er sich so wie schon beschrieben fühlt.

MOoyxi


ja da hast du recht und ich will es ja auch nicht mehr dewegen ja hier das Forum doch ich weiß jetzt nicht mehr wie ich da raus komme ohne das er sich so wie schon beschrieben fühlt.

Kannst du denn kommen, wenn er dich mit den Händen befriedigt?

Wenn ja, dann ist doch kein Problem auf einen Orgasmus durch seine Hände zu bestehen( spielerisch), egal aus welchem Grund.

Könnte ja auch einfach sein, das sich deine Vorlieben geändert haben ;-) und du eben jetzt immer schon vorher einmal kommen willst...wüsste nicht wo er da ein Problem sehen sollte.

Selbst bei Frauen die in der Regel beim GV kommen, kann doch nachher oder vorher, der Wunsch nach einem Orgasmus durch die Finger oder die Zunge des Mannes da sein.

aEguanxah


Mal abgesehen davon, daß sandymaus nun ein ziemliches Problem hat und ich auch nicht weiß, wie man das lösen könnte,

ist dieser Thread doch ein Paradebeispiel für die anderen zig vaginal/klitoral-Orgasmen-Threads....:

Mein Problem dabei ist das ich meinen Mann nicht verletzen möchte weil er sich wirklich viel mühe gibt und ich ihm dann einen Orgasmus vorspiele um ihm nicht das Gefühl der Unzulänglichkeit zu geben.

Ein Partner, der sich nur für einen "ganzen Mann" hält, wenn er der Frau alleine mit seinem Prachtstück einen Orgasmus verschaffen kann,

eine Partnerin, die ihn darin unterstützt, indem sie ihm ewig einen "vaginalen" Orgasmus vorspielt und nicht wagt, eigene Orgasmusbedürfnisse anzumelden, obwohl sie weiß, wie es gehen könnte

Ich kenne meinen Körper sehr genau und komme nur durch stimmulation der Klitoris zum Orgasmus

das ist es ja es ist eben nicht befriedigend weil mein Mann mich nicht zum Orgasmus bringen kann

Ich setze mich beim Sex nicht unter Druck ich lasse mich fallen doch ich kann nur erahnen wie das für einen Mann ist denn mein Ex Freund hat es mir ständig gesagt das er Angst hat das er mich nicht befriedigen kann

Doch, Du stehst unter dem Druck, es Männern recht zu machen, wie Du sie in ihrer verqueren Auffassung noch unterstütz, anstatt die davon zu überzeugen, daß Du vollkommen normal "funktionierst".

Kann ja auch gar nicht gehen, wenn DU selbst der Meinung bist:

Das habe ich schon versucht doch es klappt auch nicht er schafft es ja nicht mich zu befriedigen

Er kann es auch nicht schaffen, wenn er alleine dafür verantwortlich ist. Er will es so und Du überläßt es ihm...

weil ich es mal eine zeit lang versucht habe ehrlich zu sein und ihm keinen O vorgetäuscht und das ende vom Lied waren Schuldgefühle und Gefühle der Unzulänglichkeit seinerseits

das ist auch meine Befürchtung das es dadurch zu Frustrationen und Schuldgefühlen kommt zumal mein Mann sehr viel Wert darauf legt mich zu befriedigen

Kann man doch gar nicht mehr überlesen, wieviel Erfolgsdruck da aufgebaut ist, oder?

Ich kann Dein Handeln schon verstehen und glaube auch, daß sich sowas über einen langen Zeitraum schleichend entwickelt und Du wenig Möglichkeiten und Mut hattest, da überhaupt regulierend mit tätig sein zu können/zu dürfen.

ich will es ja auch nicht mehr dewegen ja hier das Forum doch ich weiß jetzt nicht mehr wie ich da raus komme ohne das er sich so wie schon beschrieben fühlt

Da stellt sich die Frage, warum Du Dir selbst so unwichtig bist. Du stellst die Anforderungen Deines Partners absolut in den Vordegrund. Überspitzt gesagt, Du bist das brave Frauchen, die ihrem Partner zu verstehen geben will/muß, was er doch für ein toller Typ ist - und Du bist "keine richtige Frau", weil Du nicht vaginal zum Orgasmus kommen "kannst".........

Möglicher Ausweg: Du unterläßt ab sofort (mal wieder) die O-Vorspielerei, gibst ihm aber zu verstehen, daß die Vöglei trotzdem äußerst angenehm für Dich sei (was hoffetnlich auch so ist) aber Du eben immer kurz davor bist, der O aber nicht kommt. Melde dann mal eigene Ideen an, wie es doch nochklappen könnte und baue nach und nach Spielereien ein, mit denen Du ihm zeigst, Du könntest ja mithelfen, damit es für EUCH BEIDE schön wird...

Wenn Du mal wieder selbst SB machst und er zu früh mit einsteigen will, sag ihm, er soll noch warten, weil Dich das erregt, warten zu müssen, bis Du "ihn" endlich haben "darfst". So kann er dann loslegen, wenn Du schon kommst oder Sek. davor bist... Oder mach ein Spielchen draus, sag ihm, Du möchtest ihn damit reizen, daß er erstmal nicht darf und zuschauen muß...

Oder beim GV, wenn Du selbst Hand anlegen möchtest, mach es einfach, feuer ihn an und sag, gleich kommts endlich.. wasweißich. Danach kannst ihm ja sagen, daß es so wunderbar war, mit ihm und es total geil ist, wenn Du zusätzlich noch mitfeuern kannst. Das könnte dann der Knackpunkt Deines vorherigen Problems sein, nämlich die Male zuvor, als es immer kurz davor nicht weiterging... so aber schon.

Mehr weiß ich dazu auch nicht zu sagen. Nur eines noch: Ich glaube, Du solltest ihm besser nicht sagen, daß Du so oft vorgespielt hast. So wie Du das Eho Deines Partners beschrieben hast, kommt er damit bestimmt nicht klar. Aber das wäre ein Thema für einen neuen Thread, wo wohl eher Männer was zu sagen könnten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH