» »

Appell an die Frauen

maaypowxer


Also ich fasse an dieser Stelle mal zusammen:

Es gibt unterschiedliche Sichtweisen und mir ist bzw. war auch schon vorher klar, daß sich v.a. Frauen eher schwer damit tun, dies etwas entspannter zu sehen.

Viele Ansichten sind hier sehr interessant und ich kann sie auch mehr oder weniger gut verstehen.

So, wie es Aurora sieht, habe ich es z.B. noch gar nie gesehen, aber ich kann für eine solche Ansicht trotzdem auch ein gewisses Verständnis aufbringen, wenngleich ich es auch selbst nicht ganz so sehe.

Und vielleicht geht es ja manchen Frauen umgekehrt auch so, daß sie sich zwar nicht von meiner Meinung bekehren lassen, aber zumindest auch ein gewisses Verständnis für diese Sichtweise aufbringen können.

Das wäre eine Annäherung von beiden Seiten und somit das Idealziel einer jeden guten Diskussion.

TMomTfoxm92


Also "ne Menge" sind es ganz sicher nicht, sondern nur vielleicht eine Handvoll. Und die muß man auch erstmal finden und dann muß, wie du richtig sagst, gegenseitiges Interesse bestehen.

Geh doch mal inne Disko, ohne auf die Suche zu sein und begib dich in die Position des Beobachters. Da sind unzählige Frauen, die flirten und am Ende mit Männern ihres Geschmacks nach Hause gehen.

Und ich glaube kaum, daß diese "Arbeit", wie du sagst, den meisten Männern zu viel wäre, wenn sie von vorneherein wüßten, daß sie so leicht zum Erfolg führt

Vielleicht sollte manche Männer auch mehr an ihrem Äußeren arbeiten. Frauen stellen auch an Männer bestimmte Erwartungen.

Und sollte 92 wirklich dein Geburtsjahr sein, brauchst du mir in Sachen Übung und Erfahrung nämlich nichts erzählen, denn davon hätte ich dann immerhin 15 Jahre mehr als du.

Alter sagt nichts über Erfahrung aus. Aber schön immer wieder die alte Laier zu hören, dass Jüngere von nichts ne Ahnung haben und Ältere den großen Durchblick. Yeah! ;-D

Ich weiß, wie es im Nachtleben abläuft und ich weiß auch, daß Männer, die behaupten, sie bräuchten nur eben mal in eine Disco reingehen und schon hätten sie was zum Poppen, wenn sie wollen, in den allermeisten Fällen nur Schwätzer sind und zwar von der übelsten Sorte!

Doch, doch. Man darf nur nicht nachdem ersten Korb gleich nen Nervenzusammenbruch kriegen und auch nicht frustiert wirken oder so. Obs bei der ersten Dame oder bei der fünften "funkt", man muss dran bleiben.

Auch sollte man die äußerlichen Erwartungen, die man an die Frau stellt, auch ungefähr selbst mitbringen. Willst du Angelina Jolie vögeln, solltest du schon wie Brad Pitt aussehen, andernfalls wird es schon etwas schwierig. Vielleicht gehen deshalb ja so viele Männer in den Puff. Dort können sie Frauen vögeln, die sie sonst im echten Leben nie bekommen würden.

Zuletzt auf "Frauenjagd" war ich übrigens im Alter von 15/16. Dementsprechend auch an meiner Altersklasse interessiert. ;-)

Und jetzt keine Sprüche von wegen, Diskos sind erst ab 18. Das interessiert viele Türsteher nicht.

Sie sagt selbst, daß sich eine Frau i.d.R. nicht so leicht öffnet und es für eine Frau viel mehr bedeutet, wenn sie sich zum Sex mit einem Mann bereit fühlt.

Schön, wenn immer von einer Person auf ALLE verallgemeinert. %-| Absofort spreche ICH nur noch im Namen ALLER Männer. ]:D

Wieviele gebundene Frauen gehen im angeheiterten Zustand und zusammen mit ihren Freundinnen aus einer Laune heraus eben mal zu einem Callboy?

Das liegt eher daran, dass sich Frauen aktiv weniger darum bemühen müssen einen Mann für eine Nacht zu bekommen. Wozu dann noch Kohle ausgeben, wenn mans umsonst haben kann?

m9aypowxer


Da sind unzählige Frauen, die flirten und am Ende mit Männern ihres Geschmacks nach Hause gehen.

Du übertreibst anscheinend gerne und tust es schon wieder maßlos.

Unzählige Frauen, die ganze Disco ist voll davon! Und alle wollen nur einen ONS! Schon klar!

Wer da als Mann reingeht, auf der Suche ist und keine abbekommt, der muß schon aussehen wie Quasimodo höchstpersönlich, oder?

Nein sorry, das kannst du jedem erzählen, aber nicht mir.

Ich hab das jedenfalls so noch nie beobachtet und woher weißt du denn überhaupt, ob die Frauen, die mit einem Mann rausgehen, diesen nicht schon vorher gekannt haben?

In einer vollen Disco geht es doch so unübersichtlich zu, da weiß doch sowieso niemand, wer mit wem da ist und wer zu wem gehört.

Alter sagt nichts über Erfahrung aus. Aber schön immer wieder die alte Laier zu hören, dass Jüngere von nichts ne Ahnung haben und Ältere den großen Durchblick.

Daß Erfahrung zwar nicht zwingend am Alter eines Menschen festzumachen ist, stimmt zwar schon, aber wenn du solche Sachen schreibst, dann läßt das für mich schon einen gewissen Rückschluß auf deinen Grad der Erfahrung zu.

Man darf nur nicht nachdem ersten Korb gleich nen Nervenzusammenbruch kriegen und auch nicht frustiert wirken oder so. Obs bei der ersten Dame oder bei der fünften "funkt", man muss dran bleiben.

Ein Korb tut mir schon lange nichts mehr, aber ich bin auch schon lange genug "im Geschäft", um zu wissen, wie der Hase so läuft. Und jemand, der nach jedem Discobesuch eine Andere im Schlepptau hat und nie alleine heimgeht ist, wenn überhaupt, die große Ausnahme, aber ganz sicher nicht die Regel.

Vielleicht sollte manche Männer auch mehr an ihrem Äußeren arbeiten. Frauen stellen auch an Männer bestimmte Erwartungen.

Also ich muß mich auch nicht verstecken, aber das Aussehen spielt sowieso nicht immer unbedingt die entscheidende Rolle. Viel wichtiger ist die Art, wie ein Mann auf eine Frau wirkt und wie selbstsicher er auftritt. Solche Brad-Pitt-Schönlinge wollen viele Frauen gar nicht mal.

Aber in deinem Alter dachte ich auch, daß die Optik alles ist, worauf es ankommt.

Das liegt eher daran, dass sich Frauen aktiv weniger darum bemühen müssen einen Mann für eine Nacht zu bekommen.

Warum? Die Männer haben es deinen Aussagen zufolge doch auch spielend leicht.

TromTo!m92


Du übertreibst anscheinend gerne und tust es schon wieder maßlos.

Klar, der Thread ist für mich der reinste Witz. Meinst, da geb ich mir ernsthaft Mühe?

Unzählige Frauen, die ganze Disco ist voll davon! Und alle wollen nur einen ONS! Schon klar!

Wer da als Mann reingeht, auf der Suche ist und keine abbekommt, der muß schon aussehen wie Quasimodo höchstpersönlich, oder?

Nein sorry, das kannst du jedem erzählen, aber nicht mir.

Jetzt bist du es, der übertreibt. :=o

In einer vollen Disco geht es doch so unübersichtlich zu, da weiß doch sowieso niemand, wer mit wem da ist und wer zu wem gehört.

Ich weiß durchaus zu wem meine Leute gehören und ich kenne auch einige Mädels persönlich, die auf ein Abenteuer aus sind. Vielleicht kennst du auch einfach nur die Falschen. ":/

Aber so, wie du dich anhörst, vonwegen nur Männern ist Sex ohne Liebe möglich, bei Frauen geht das gar nicht, ist es einfach deine konservative Denkweise, die dir all deine Möglichkeiten nimmt. Sei einfach offen dafür, dass Frauen ebenso offen für lieblosen Sex sein könne, wie Männer und sie sich dafür keinesfalls schämen müssen.

Daß Erfahrung zwar nicht zwingend am Alter eines Menschen festzumachen ist, stimmt zwar schon, aber wenn du solche Sachen schreibst, dann läßt das für mich schon einen gewissen Rückschluß auf deinen Grad der Erfahrung zu.

Denk dir ruhe eine Meinung über mich, genau so, wie ich eine längst über dich getroffen habe. ;-)

Ein Korb tut mir schon lange nichts mehr, aber ich bin auch schon lange genug "im Geschäft", um zu wissen, wie der Hase so läuft. Und jemand, der nach jedem Discobesuch eine Andere im Schlepptau hat und nie alleine heimgeht ist, wenn überhaupt, die große Ausnahme, aber ganz sicher nicht die Regel.

Große Ausnahme nicht, Regel nicht, sondern irgendwas dazwischen.

Also ich muß mich auch nicht verstecken, aber das Aussehen spielt sowieso nicht immer unbedingt die entscheidende Rolle. Viel wichtiger ist die Art, wie ein Mann auf eine Frau wirkt und wie selbstsicher er auftritt.

Die innere Einstellung zu sich selbst, kann vieles wett machen, ja, aber selbst die fehlt vielen Männern. ;-)

Solche Brad-Pitt-Schönlinge wollen viele Frauen gar nicht mal.

Bei einem ONS, wo es nur darum geht mal zu vögeln, zählt natürlich vorallem der Charakter. Genau. :)= ;-D

Warum? Die Männer haben es deinen Aussagen zufolge doch auch spielend leicht.

Wie gesagt, die, die es können und wollen und versuchen, ja. Aber da gibs ja noch Herrn Quasimodo, der bei Angelina Jolie keine Chance hat und deshalb in den Puff geht, wo er sich so viele Angelina Jolies kaufen kann, wie er nur will. Das nennt man wohl den Weg des geringsten Widerstandes.

Fräulein Quasimodo braucht hingegen nur sichtbar Strapse anzuziehen und hat schon ein halbes Dutzend Brad Pitts an der Angel. ;-)

Deshalb auch die Unterscheidung von aktiven und passiven Verführungskünsten.

Imt's_J?usxt_Me


Wie stehst du dazu, wenn deine Freundin/Frau sich mit einem Callboy vergnügt?

Auf diese Frage habe ich gewartet! Und ich hab dazu auch eine klare Meinung, in welcher ich nicht zuletzt durch Colchicin auch noch bestätigt werde.

Sie sagt selbst, daß sich eine Frau i.d.R. nicht so leicht öffnet und es für eine Frau viel mehr bedeutet, wenn sie sich zum Sex mit einem Mann bereit fühlt. Das ist zum Einen der Grund, warum man in der Disco oder sonstwo nicht so leicht eine Frau für den schnellen Sex findet und darum hat es zum Anderen auch eine ganz andere Qualität, wenn sich eine Frau einfach mal so einen Callboy nimmt als wenn ein Mann zu einer Hure geht.

Ach, und weil du das meinst und eine Frau dich darin bestätigt, gilt das gleich für alle Frauen? :)=

Wieviele gebundene Frauen gehen im angeheiterten Zustand und zusammen mit ihren Freundinnen aus einer Laune heraus eben mal zu einem Callboy? Wohl nur die allerwenigsten.

Kaum eine. Aber nicht aus von dir genannten Gründen. Warum sollte Frau Geld ausgeben, wenn sie genügend durchaus gutaussehende Typen für umsonst haben kann? :=o

Es gibt aktuelle Statistiken, die besagen, dass fast so viele Frauen fremdgehen wie Männer, sie stellen es nur geschickter an, dass Mann es niemals merkt.

Wenn ein Mann zu einer Hure geht, würde mich weniger daran stören, dass er fremdgeht (wenn ich ihm denn zutraue Sex und Liebe zu trennen), sondern dass er es ernsthaft nötig hat, dafür zu bezahlen. Bezahlter Sex ist doch eine sehr primitive und platte Lösung für den Druckabbau und lässt das Niveau des Mannes in meinen Augen gewaltig sinken.

Den klassischen ONS zu verzeihen oder zu tolerieren fiele mir leichter – natürlich nur wenn er mir auch verziehen würde. ]:D

M$arloAn1


Männer müssen immer bezahlen....auch das Fremdgehen der Frauen....Disko oder andere Gaststätten, wo man gut ausgehen kann....da sind genügend Frauen, die sich dann den ONS-Lover aussuchen und nicht einen Euro bezahlen brauchen....warum also zu Callboy?

l9iona


Aber dennoch sollte eine Frau das nicht so dramatisch sehen, wie wenn es ein "richtiges" Fremdgehen über einen längeren Zeitraum hinweg wäre, bei dem auch noch andere Gefühle als pure Geilheit im Spiel sind und das in aller Regel öfter als nur einmal mit derselben Person stattfindet.

Bei diesen Zeilen stellte sich mir als erstes die Frage, was ist eigentlich "richtiges" Fremdgehen? Sie mag vielleicht im ersten Moment lächerlich klingen, aber ich finde sie in diesem Kontext sehr wichtig, da sie nicht für jeden Menschen das gleiche bedeutet.

Für mich ist Fremdgehen, wenn mein Partner hinter meinen Rücken sich mit einer Frau sexuell vergnügt. In diesen Moment betrügt er mich wissentlich und zerstört dabei zugleich die Basis, die Grundpfeiler der Beziehung, die für mich nun mal absolutes Vertrauen und gnadenlose Ehrlichkeit darstellen. Dies impliziert natürlich auch, dass man vor seinen Partner und seinen Reaktionen keine Angst haben darf. Allerdings spricht mich eine Beziehung, bei der ich Angst vor den Reaktionen meines Partners haben muss nicht an und daher lehne ich eine solche Konstellation auch generell ab.

Wenn ich mir nun rein fiktiv vorstelle, dass mein Partner wissentlich, hinter meinen Rücken zu einer Prostituierten gehen würde, wäre die Beziehung sofort beendet. Es würde mir deutlich aufzeigen, dass mein Partner offensichtlich Angst vor mir hat, zugleich dadurch die Unfähigkeit zur Ehrlichkeit bezüglich meiner Person erwarb und leider das gegebene Verrtauen fleißig, bedingt durch diese Konstellation, zertstört. Das es ohne Gefühl ablief würde meine Meinung, dass eine solche Beziehung unter solchen Vorraussetzungen nicht mehr lebbar ist, nicht ändern. Dafür ist mir Vertrauen und Ehrlichkeit innerhalb einer Beziehung, zu dem Menschen der mir mit am nächsten steht, einfach viel zu wichtig. Somit würde ich diesen Umstand durchaus zurecht dramatisch sehen, da es meinen Vorstellungen von einer gesunden Beziehung, basierend auf Ehrlichkeit, Vertrauen und offene Kommunikation komplett widerspricht.

TYomT#om'9x2


@ liona

:)^ :)^ :)^

J'an9nxa84


du kannst- wie mehrfach erwähnt wurde- frauen und männer nicht so verallgemeinern. Im zuge auch der sexuellen revolution hat sich doch rausgestellt, dass das bild der frau, die kein interesse an einem ONS hat, überhaupt nicht passt. Ich selber bin nicht so gestrickt für ONS und es kann auch sein, dass es tendenziell mehr männer gibt, die liebe und sex problemlos trennen können. aber da kann man ja auch nicht davon ausgehen, dass es biologisches und nicht vll durch die gesellschaft erlerntes verhalten ist!! aber es gibt eben nicht nur "männer" und "frauen" sondern jeder ist ein individuum. wie gesagt, ich bin nicht so, aber ich studiere an einer der größten unis und da lernt man natürlich ne menge leute kennen und kriegt viel mit, und ich kann dir sagen: es gibt unzählige frauen, die sex und liebe trennen können! und ich habe schon viele männer kenengelernt, die das gar nicht konnten! abgesehen davon gibt es viele statistiken, dass frauen häufiger fremdgehen als männer. das ist auch biologisch gar nicht so unlogisch. habe schon viel darüber gelesen. sie tun dies nämlich meistens während des eisprungs, und zwar mit nem typen der stark und selbstsicher ist bzw viel testosteron ausstrahlt. dann hat sie nämlich seine gene, geht dann nach hause und lässt sich von dem nicht so muskulösen, aber liebevolleren mann verwöhnen und ihre kinder großziehen. so verhält es sich übrigens auch bei einigen, monogam lebenden tieren.

das (aus der "Brigitte") ist jetzt keine wissenschaftlich gute quelle, habe es aba mal rausgesucht:

"Das gute alte Erbgut durfte ja schon für so einige Erklärungen menschlichen Verhaltens herhalten. Der Hamburger Sexualwissenschaftler Dieter Klusmann hat nun herausgefunden, weshalb Frauen fremdgehen: "Nach einigen hundert Kopulationen", war in der Hamburger Morgenpost vom 19. September zu lesen, "verliert sie die Lust auf ihren Partner" – jedenfalls, wenn sie dann noch nicht schwanger geworden ist.

Diese Erkenntnis verhilft Frauen zu neuer Munition im intrapartnerschaftlichen Dialog. Besonders, wenn sie ein Kind möchten: "Schatz, schwängerst du mich nicht, schlafe ich mit einem anderen!" Dass eine Frau sich anderweitig besamen lässt, aber bei ihrem Freund oder Ehemann bleibt, erklärt Klusmann so: "Er soll ihnen bei der Aufzucht des Nachwuchses helfen."

ich glaube, du hast völlig veraltete vorstellungen von der beschaffenheit der geschlechter. ich bin überhaupt kein fremdgehtyp, aber natürlich hat jeder nach ein paar jahren beziehung auch mal bock auf eine unverbindliche nummer, ob jetzt callboy oder einfach jmd abgeschleppen sei mal dahingestellt und ist ja auch völlig egal, wenn es mir nur um den moment geht. aber ich mache es nicht – weil ich eben meinen partner nicht verletzen will. und das würde ich! wenn ich frei sein will kann ich das ja sein, aber ich habe mich ja für die beziehung ENTSCHIEDEN, und es ist ja mehr als menschlich, dass der partner dann verletzt ist...ich kenne kaum jmd. ob mann oder frau, der es dann nicht wäre. ich kenne leutem die haben sich auf ne offene beziehung geeinigt und waren dann doch total verletzt als sie rausbekommen hatten, dass der andere schon was mit jmd. anderem hatte. beziehungen und treue sind halt ein kompliziertes thema.

die frage ist jetzt: wenn du eine freundin hättest, und sie würde dir versichern, dass ne nummer mit nem kumpel oder nem callboy ihr nichts bedeuten würde, sondern sie das nur ab und zu mal braucht (wie es eben biologisch vorgesehen ist). wär das ok für dich? wenn du jetzt behauptest, dass es ihr ja doch was bedeuten würde und du ja nicht wissen kannst, ob es stimmt was sie sagt – das kann sie dann genauso wenig bei dir wissen. wenn du dir mal was unverbindliches "gönnen" willst, musst du ihr das im selben atemzug auch zugestehen. ansonsten würdest du dich vll. in saudi arabien ganz wohl fühlen ;-)

btw. wieso interessiert dich das thema eigentlich so? du hattest doch anfangs vorgegeben, dass du es noch nie gemacht hättest? also wieso beschäftigt es dich so? oder habe ich da was überlesen?

w,oll|ie


Also, ich lasse es z.B. wegen dem Bewusstsein, dass eine Prostituierte halt Sex spielt und nicht erlebt.

mMayfpoxwer


@ TomTom92

Klar, der Thread ist für mich der reinste Witz. Meinst, da geb ich mir ernsthaft Mühe?

Warum schreibst du dann hier überhaupt, du Witzbold?

In Fäden, die für mich der reinste Witz sind, schreibe ich erst gar nicht.

Sei einfach offen dafür, dass Frauen ebenso offen für lieblosen Sex sein könne, wie Männer und sie sich dafür keinesfalls schämen müssen.

Natürlich können Frauen das auch, aber es ist nunmal einfach eher die Minderheit bzw. es sind wesentlich weniger Frauen dafür bereit, als du hier glaubhaft machen möchtest.

Wie gesagt, die, die es können und wollen und versuchen, ja.

Überflüssig zu erwähnen, daß du natürlich einer bist, der es kann. Logisch, oder?

Das ist ja auch der eigentliche Grund, warum du hier überhaupt mitschreibst.

Nämlich um dich als so einer darzustellen. Bravo! :)=

Und bilde dir von mir gerne was auch immer für eine Meinung, aber durchschaut hab ich dich deswegen trotzdem!

Fräulein Quasimodo braucht hingegen nur sichtbar Strapse anzuziehen und hat schon ein halbes Dutzend Brad Pitts an der Angel.

Und wovon träumst du eigentlich nachts? Wieder so eine hoffnungslose Übertreibung.

Das glaubst du ja wohl selber nicht, daß es ein gutaussehender Mann nötig hat, eine Frau vom Typ "Quasimodo" anzumachen!

Eine "Quasimodo-Frau", die unscheinbar herumsteht bleibt genauso alleine wie ein "Quasimodo-Mann". Und eine solche mit Strapsen versammelt allenfalls notgeile "Quasimodo-Männer" um sich herum, aber ganz sicher keine Brad-Pitt-Typen. Denn die bekommen ja alle die "Angelina Jolie-Frauen" ab, wie du selbst sagtest. Merkst du eigentlich nicht, wie du dir selbst widersprichst?

@ Its_just_me

Ach, und weil du das meinst und eine Frau dich darin bestätigt, gilt das gleich für alle Frauen?

Ich sagte ja, nicht zuletzt wurde es mir auch hier bestätigt.

Außerdem auch noch in meinem privaten Bereich, in meinem Bekanntenkreis, Verwandtschaft, Kolleginnen ect.

Ich kenne einfach nur sehr wenige Frauen, auf die das nicht zutrifft bzw. sind die Frauen, die ich kenne, keine klassischen ONS-Typen.

Klar bin ich auch schon an solche geraten und klar hatte ich das auch schon.

Aber es kam insgesamt betrachtet eben nicht sehr oft vor.

Und von den Frauen, die schon beim ersten Kennenlernen mit mir im Bett gelandet sind, ging es kaum einer nur um einen ONS, sondern eher um den Beginn einer Beziehung.

Warum sollte Frau Geld ausgeben, wenn sie genügend durchaus gutaussehende Typen für umsonst haben kann?

Das setzt aber voraus, daß besagte Frau selber auch nicht ganz schlecht aussieht, denn ansonsten tut sich sie auch schwer bzw. bekommt dann auch nur Männer ab, die ebenfalls nicht tageslichttauglich sind.

Es gibt aktuelle Statistiken, die besagen, dass fast so viele Frauen fremdgehen wie Männer, sie stellen es nur geschickter an, dass Mann es niemals merkt.

Und wie soll eine Frau es merken, wenn ihr Partner mal kurz im Puff war?

(was ja in deinen Augen ein noch schlimmeres Fremdgehen als ein ONS ist)

Es gibt ja wohl kaum etwas, das man leichter verheimlichen kann (es sei denn, man wird zufällig gesehen oder der Kumpel bzw. man selbst verplappert sich mal).

Eine Frau begibt sich da schon auf dünneres Eis, denn wenn ein Callboy nicht in Frage kommt, dann kann ein ONS oder gar eine Affäre mit einem anderen Mann schon leichter mal auffliegen.

@ Janna84

btw. wieso interessiert dich das thema eigentlich so? du hattest doch anfangs vorgegeben, dass du es noch nie gemacht hättest? also wieso beschäftigt es dich so? oder habe ich da was überlesen?

Ich weiß nicht, worauf du jetzt hinaus willst.

R[ed-Blxack


In einer Beziehung sollten Bordellbesuche grundsätzlich tabu sein das ist klar. Aber was ist eigentlich dabei wenn ein Mann zu einer Prostituierten geht? Sonst wird doch immer gepredigt, das das Vorleben des oder der Partnerin in der aktuellen Beziehung keine Rolle spielt, also warum haben dann teils auch Frauen Probleme damit, wenn der Mann vor ihnen im Bordell war?

Intressiert doch keinen ob der dann 1 oder 100 Prostituierte gevögelt hat also so what? Jede aus dem Gewerbe spielt einem was vor! Wer glaubt dem ist nicht so, der zieht die Hose noch mit der Kneifzange an. Und wer das Geld hat und es sich leisten kann soll das doch machen, ich hab da nix dagegen.

Und bevor dann wieder diejenigen angekrochen kommen, das das doch Versager in Sachen Frauen sind, ja das stimmt ja auch aber dann kann man den "Frauenversagern" ja auch zugestehen mal eine Prostituierte zu bezahlen. Also, weitermachen!

JoaFnnat8x4


@ maypower:

ich habe mich nur gefragt, wieso dich die reaktionen von frauen auf sonen puffbesuch überhaupt beschäftigen? nach nochmaligen lesens ist mir aber aufgefallen,d ass du es ja anfangs erwähnt hast, dass du da einige auch im bekanntenkreis hast .

Aber dennoch sollte eine Frau das nicht so dramatisch sehen, wie wenn es ein "richtiges" Fremdgehen über einen längeren Zeitraum hinweg wäre, bei dem auch noch andere Gefühle als pure Geilheit im Spiel sind und das in aller Regel öfter als nur einmal mit derselben Person stattfindet.

das verstehe ich nicht so ganz. "sollte es eine frau nicht so dramatisch sehen, wenn". also erstens ist wie ich schon sagte "eine frau" ziemlich verallgemeinernd. zweitens kannst du dir doch nicht anmaßend für jmd. anderen beurteilen zu können, wie er nach so etwas reagiert.

Und drittens redest du von "dramatisch sehen" was eine sehr objektive sichtweise ist. Denn man "sieht" in dem moment nicht etwas, sondern man FÜHLT. Es wäre schön, wenn es nur ums "sehen" ginge, dann wäre die Welt und Beziehungen ja viel einfacher als sie sind.

Viertens finde ich das Wort "dramatisch" auch unangebracht. Denn das ist ja dasselbe wie "ein Drama machen", was ja schon impliziert, dass die Person, um die es geht, etwas überbewertet. Du hast quasie deine eigene Wertung in diese Frage hineinprojeziert, und das finde ich den Menschen (ich sage bewusst nicht: Frauen) gegenüber, denen so etwas durch ihren Partner geschehen ist und die es u.U. sehr verletzt hat, extrem unangebracht.

Jhann|a84


@ Red-Black:

Intressiert doch keinen ob der dann 1 oder 100 Prostituierte gevögelt hat also so what?

Würde es dich auch nicht interessieren, wenn deine freundin 100 Callboys oder wen auch immer gevögelt hat? Wenn du die Sache andersrum genauso siehst, würde ich deine Aussage unterschreiben

Aber abgesehen davon hörst du dich etwas unreflektiert an. Nicht alle, aber viele Prostituierte bieten diese Dienstleistung aus finanziellen Notstand an. Viele Mädchen sind noch sehr jung, und haben vll. noch keine Ahnung davon, wie dies ihr Leben und ihre Psyche und ihre eigene Sexualität negativ beeinflussen könnte. Ein wahnsinnig hoher Prozentsatz von Prostituierten lässt sich therapeutisch behandeln, viele begehen Selbstmord. Ein Mann, der diese Notlage ausnutzt wäre für mich absolut nichts.

Mein Freund ist mal vor Jahren (da war er Single) am Geb. seines Freundes mit dessen Onkel im Bordell gewesen und vom Onkel eingeladen worden. Er hat sich bedankt, sein Bier aufgetrunken und ist gegangen. Die Männer in meinem Freundeskreis sind emanzipiert, setzen sich auch aktiv für Frauenrechte ein und würden niemals den Körper eines Menschen kaufen und so seine Notlage ausnutzen. Das sind meiner Meinung nach die echten und interessanten Männer :)z Sex ist eine Sache, die beide genießen sollten, und die nicht einer der beteiligten "aushalten" muss weil sie/er auf das Geld angewiesen ist.

In Schweden ist Prostitution mittlerweile verboten, seitdem ist die Vergewaltigungsrate dort gesunken. Ich denke diese Maßnahme zieht einfach ein anderes Frauenbild mit sich, dass sie eben keine Ware sind.

J?annxa84


Und wie soll eine Frau es merken, wenn ihr Partner mal kurz im Puff war?

ich denke, frauen sind tendenziell feinfühliger was so etwas angeht, haben bessere "antennen",. ich glaube sie bemerken kleinste änderungen im verhalten eines mannes (wenn er zb doch ein schlechtes gewissen hat oder sich in lügen verstrickt, wo er denn gewesen ist) eher, erst recht, wenn man sich kennt und vll. schon viele jahre zusammen war. und ich denke, dass männer tendenziell etwas unachtsamer sind und somit auch kleinste änderungen im frauenverhalten nicht so oft bemerken.

abgesehen davon sollte man sich bei sowas immer die wahrheit sagen. wenn die person mit der man zusammen ist und die eigentlich sein bester freund sein sollte einem nicht mal die wahrheit zu sagen wert ist, sollte man doch vll. einfach schluss machen, dann ist man frei für gaaanz viele prostituierte, ohne jmd dabei zu verletzen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH