» »

Anti Sex

s<ensib:elmxan


Ich bin nicht frustriert, ich bin wütend. Weil du unverschämt bist.

OK, ich bin unverschämt ]:D (und unsensibel ]:D )

r>d6lObrmxpft


@ innere Stimme

Naja gut, so krass war mein Exmann dann doch nicht. Außerdem musst du sagen dass es uns Frauen da leichter fällt. Wenn wir mal absolut keine Lust haben ist es nicht so schlimm, kann trotzdem funktionieren. Aber wenn "er" streikt gibts ein Problem.

Klar habe ich auch mal nein gesagt, aber das tut wohl jede Frau. Aber zu 90% war ich für ihn da.

Ich hatte ja auch vor ihm schon Beziehungen und ich habe auch nach ihm Männer kennen gelernt (obwohl da nie wirklich was erwähnenswertes draus wurde), und irgendwie hat das immer hingehauen für den jeweiligen.

Aber seit ich Single bin, was ich zugegebenermaßen nicht gerne bin, habe ich die Freiheit zu sagen: Nein, ich will keinen Sex, und deshalb habe ich keinen.

rLdclb}rmpxft


@ sensibelman

Also bist du eher ein unsensibelman.

T5he.uOnxe


Vielleicht hattest du ja noch nie einen der es richtig drauf hatte ;-)

Wenn man keine gute Erfahrung macht, dann verschwindet das Interesse dran.

Sex ist alles andere als ekelig!!

rhdlzbrmvpDft


@ theone

Ist deine Meinung, und ich respektiere sie. Du bist auch nicht der erste Mensch der diese These aufbringt, und ich kann es nur immer wieder sagen: Doch, glaubt mir ich hatte schon richtig gute Männer, aber auch mit denen hat es mir keinen Spaß gemacht.

dsonq-dTigixtalus


@ rdlbrmpft

Was hast du gegen Sex ???

Du verdienst doch dein Geld damit....

In einem anderen thread gibst du zu, daß du als Prostituierte arbeitest.

Schon klar, daß es dann keinen Spaß mehr macht ]:D

r^dl0brmpxft


@ don-digitalus

Rechne erstmal nach, dann reden wir weiter. Ich habe mehrmals betont dass ich gar nichts gegen Sex habe, er langweilt mich persönlich nur entsetzlich. Ich empfinde halt einfach nichts dabei. Das war schon immer so. Und wenn wir das mal auf die Arbeit beschränken, dann gehts jeder meiner Kolleginnen genauso.

T,he.eOne


In einem anderen thread gibst du zu, daß du als Prostituierte arbeitest.

Schon klar, daß es dann keinen Spaß mehr macht ]:D

Ohaaa :-o

Interessanter Twist in der Story!!

Ist aber meiner Meinung nach auch der Grund für ihre Situation!! Wie soll das einem nach einer Zeit im Gewerbe auch nicht langweilen oder anekeln!!

d!on-HdigitUalMus


Du hast nichts gegen Sex ???

Ich zietiere dich mal : "Es ist anstrengend, es ist eklig und es ist total sinnlos. "

r!dlbrm.pfxt


@ theone

[...] Rechne mal nach. Sex habe ich seit 13 Jahren, den Job mache ich seit 6. Gab also vorher schon 7 Jahre in denen ich auch Sex hatte bei dem ich nichts empfunden habe.

dEonB-7di7gitalxus


Die Zeit spielt doch dabei keine Rolle !

Allein das Zitat zählt.

r'dlUbrmpxft


Du behauptest ich hätte wegen dem Job keine Lust auf Sex, deshalb spielt die Zeit sehr wohl eine Rolle, denn ich hatte ja schon sieben Jahre lang keinen Spaß am Sex bevor ich mit dieser Arbeit angefangen hatte.

[...]

In diesem Zitat findest du meine persönlichen Empfindungen, die ich beim Sex habe. Das heißt noch lange nicht dass ich generell gegen die Tatsache bin dass es Sex gibt. Ich habe mehrmals geschrieben jeder soll so viel Sex haben wie er will, nur ich persönlich empfinde nichts dabei.

Also, nicht generell gegen Sex, nur gegen Sex mit mir, alle anderen sind mir egal.

Außerdem hat Prostitution quasi nichts mit Sex zu tun, aber das kann man nur verstehen wenn man selbst in diesem Job arbeitet.

d#on-dFig]itxalus


Ja, das wird es wohl sein..... ich verstehe es nicht, weil ich nicht in diesem Job arbeite :)=

Apropo arbeiten – ich verabschiede mich jetzt; hab noch was zu tun.

Schönen Abend noch und arbeite nicht zu viel...

Bis dann....

TVhe.Otne


Schönen Abend noch und arbeite nicht zu viel...

loool haha

i:nnLereW Stimxme


:-o Jetzt bin ich aber doch erstaunt. Dass du als Prostituierte abeitest, kam unerwartet! ;-D

Aber, OK; denkbar ist es schon. Wenn ich mir vorstell, ich wäre eine Frau, und kann es mir somit leisten, bei diesem "Sport" von Zeit zu Zeit etwas weniger aktiv zu sein. Wäre denkbar! :)z

Dennoch zweifel ich momentan etwas daran, dass ich ein korrektes Bild deiner angeborenen (sexuellen) Wesensausrichtung habe. Nur damit ich dass soweit richtig verstanden habe(?): Ich schätze dich so ein: Du bist sexuell erregbar (wirst ja feucht und so), verspührst jedoch (von Natur aus) kein Verlangen nach GV.; hast daher auch mal "die schnauze voll" davon. Oder war das jetzt völlig Falsch?

Und, Nee. Dass "er" streikt war nicht das Problem. Ganz im Gegenteil: Ich konnte meiner Partnerin nicht vermitteln, dass sexuelle Erregung nicht das selbe wie sexuelles Verlangen ist. Sie ging jedes mal wenn "er" steht, davon aus: "Er (also ich, ne.) wird doch mindestens ein Bisschen "Bock" haben." und fing an mich zu berängen. Aber manchmal war ich enfach emotional nicht dazu in der Lage, diesen "Sport" zum X-ten mal zu praktizieren; und ich soll auch noch den aktiveren Part übernehmen!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH