» »

Sperma ekelig, was tun?

b!eWrHkel


@ tara

Da fragt der Held doch auch nicht, wenn er seine Holde auf dem Küchentisch nimmt (weil er es nicht mehr aushält bis ins Schlafzimmer) ist das auch ok für dich, ist dir auch nicht kalt, ist es nicht zu hart am Po? Wenn er dann noch ewig mit dem Kondom rumfummeln müsste wäre die Ärmste wahrscheinlich schon auf dem Küchentisch eingeschlafen.

:-D Wenn ich ehrlich bin...mm... dann habe ich eigentlich nicht gedacht, das es quasi ... "echte" Szenen darstellt. Für mich war das mehr übertriebener Hollywood – Filmeffekt sozusagen – also überzeichnet. Und das mit dem Kondom ist doch wirklich kein Thema....

Euch fehlt glaube ich nicht nur Sex, sondern Leidenschaft, Sehnsucht, Begierde, Verlangen.

Hmm...

Und das weckt man nicht nur durch reden sondern durch machen.

Du sollst ja nichts machen was sie ganz offensichtlich nicht mag, ich spreche nicht von Zwang.

Naja, klar. Doch würde ihr sowas nicht gefallen, soweit ich das weis. Zumindest bekommt sie da leicht Panik... von daher... wär so eine Form von "Bedrängen" einfach nichts – wie sie das nennt.

Wie soll Frau denn da noch Leidenschaft entwickeln...

Das ist wieder sowas, was sich scher erklären lässt, oder? Zumindest wüsste ich nicht so richtig, was das heisst. Obwohl ich da inzwischen glaube ich einen gewissen Eindruck davon bekommen hab.

Als Übung könntest du dir leidenschaftlichen Sex mit deiner Freundin einfach mal in deiner Phantasie ausmalen in allen Einzelheiten und mit allen Details. Vielleicht auch wenn sie dabei ist wenn ihr gemeinsam esst oder fernseht schau sie an und stell dir vor was du gerade (in deiner Phantasie) mit ihr machst.

Davon werd ich höchstens tierisch geil... und ich würd versuchen meine Frau davon zu überzeugen, das ich Sex möchte... mit ankuscheln.... knutschen etc. Meist geht sie genau dann auf Abstand... oder sagt sowas wie: Du hast ja wieder was vor.... ich möchte nicht....oder steht dann einfach auf, weil sie irgendwas anderes spontan machen "muss".... irgendwie sowas halt.

Hat dann leider nur den Effekt ,das ich dann meist... ziemlich enttäuscht bin (und auch etwas ...traurig/wütend darüber). Ausser Spesen nix gewesen, sozusagen. DAS ist ja gerade das, was mich so stört.... weshalb ich das recht selten mache...

Bcordhrxan


Davon werd ich höchstens tierisch geil... und ich würd versuchen meine Frau davon zu überzeugen, das ich Sex möchte... mit ankuscheln.... knutschen etc.

du verstehst es nicht, hm? nicht überzeugen, machen! ohne ankuscheln und streichelgenehmigung holen wie ein läufiger köter. zeig ihr deine lust, deine begierde. faß sie an, nicht ganz zart, aber nicht zu sehr bestimmt. drück deine lust an sie. im stehen, im türrahmen z.b. soll ich dirs vormachen? *g*. das haben wir schon vor monaten in deinem anderen faden geschrieben. du bist sexuell für sie uninteressant, und wenn du das nicht schaffst zu ändern, ist es imho vorbei mit euch. das ist doch kein zustand, für euch beide nicht.

buerPkexl


@ Bodhran

:-D okay, bitte nicht falsch verstehen, ich REDE da auch nicht mit ihr in dem Moment... das mache ich einfach. Auch mal mit Erektion, wenn ich da denn eine habe – auch im stehen... von hinten angedrückt... von vorne....

Reden mache ich höchstens dann, wenn ich merke, das sie nicht möchte (wie eigentlich immer) oder sie so reagiert... also ob sie gerade das jetzt nicht will ... oder was auch immer. Oder anders gesagt, das ICH will und auch sie will... das weis sie definitiv. Nur ...nunja... "überzeugt" hat sie das allerdings noch nie... leider.

bserktel


... also jedenfalls... mache ich das seit einigen Wochen, bzw. Monaten so... ;-)

V+abenoe1x*


Hallihallo,

ich weile auch wieder unter den Schreibenden...

Ist ja eine lustige Wendung, die das Ganze hier genommen hat. Sollte Odin (aus dem anderen Faden) also doch Recht haben?

Die Frage ist doch nur, wie es zu der Misere gekommen ist: Ob berkel (wenn Eure Hypothese stimmt) von Anfang an zu viel gelabert hat und so seiner Frau die Lust geraubt hat? Oder ob er vielmehr in dieses Verhalten gezwängt wurde, weil seine Frau so sehr auf Abwehr eingestellt war? Ich tippe ja auf Zweiteres, und da hilft es nicht viel, jetzt den "drängenden" Verführer zu spielen.

Natürlich kann es abtörnen, alles zu verbalisieren, für jede Handlung vorher um Erlaubnis zu bitten. Aber sehr viel anderes bleibt ihm ja wohl kaum übrig, jedenfalls in diesem Abschnitt der Entwicklung.

@berkel:** Trotzdem würde ich an Deiner Stelle mal weiter in mich gehen, inwiefern diese Lektüren aus Deiner Jugend Dein Verhalten negativ geprägt haben. Das scheint mir ein guter Ansatz zu sein. Es kann natürlich auch sein, dass Du Dir unbewusst eine Frau gesucht hast, die genau dieser passiven Frauenrolle aus den Büchern entspricht, weil Dein Frauenbild von ihnen beprägt war. Wenn Du Dir eine Frau backen könntest, oder Dir vorstellen würdest, wie sich Deine Frau idealerweise sexuell verhalten würde (ohne auf Eure Vorgeschichte zu achten), was käme dabei heraus?

g+auloixse


Wenn Du Dir eine Frau backen könntest, oder Dir vorstellen würdest, wie sich Deine Frau idealerweise sexuell verhalten würde (ohne auf Eure Vorgeschichte zu achten), was käme dabei heraus?

DAS ist mal eine sehr interessante Frage! :)^

TyavraC7x5


@ Berkel

Also die Filme sowohl Pornos als auch Liebesfilme entsprechen natürlich nicht dem echten Leben das ist klar, aber deswegen kann man sich ja trotzdem dort Anregungen holen.

Ok, also nachdem du schreibst, dass du es schon so versucht hast hilft wohl auch die leidenschaftliche Nummer nicht weiter bei deiner Frau.

Allerdings muss ich da Bodhran recht geben, bei Ankuscheln und Knutschen musste ich jetzt spontan eher an meine kleine Tochter denken wenn sie Süßigkeiten möchte als an meinen Mann.

Das einzige was mir jetzt noch einfällt wäre, daß ihr euch einen bestimmten Tag in der Woche verabredet wo ihr dann immer Sex habt. Das klingt zwar erst mal wie das Gegenteil von dem was ich oben geschrieben habe. Aber wenn sie nicht mitmacht hilft ja auch die leidenschaftlichste Anmache nichts. Wenn man aber vorher weiss immer Freitags nach dem Abendessen gibt es sex dann kann sie sich drauf einstellen und muss unter der Woche nicht bei jeder zärtlichen Berührung gleich befürchten das du "wieder was willst".

Dann solltet ihr vorher auch klar machen daß sie dich dann auch ranlässt und wenn die Vorraussetzung erst mal geschaffen ist, dann kannst du ja immer noch leidenschaftlich werden.

Du hast weiter oben auch geschrieben, das du dir sowas wie leichte Fesselspiele oder Augen verbinden vorstellen könntest. Vielleicht mag sie das ja auch, kann es aber vor sich selbst nicht eingestehen. Wenn du sie fragst und es so verkaufst als würde sie dir damit einen Gefallen tun vielleicht lässt sie sich darauf ein und kann es sogar geniessen ?

Die Frage von Vabene find ich übrigens auch sehr interessant.

b:erkxel


@ Vabene

Die Frage ist doch nur, wie es zu der Misere gekommen ist: Ob berkel (wenn Eure Hypothese stimmt) von Anfang an zu viel gelabert hat und so seiner Frau die Lust geraubt hat? Oder ob er vielmehr in dieses Verhalten gezwängt wurde, weil seine Frau so sehr auf Abwehr eingestellt war? Ich tippe ja auf Zweiteres, und da hilft es nicht viel, jetzt den "drängenden" Verführer zu spielen.

Hier Dein Preis : @:), denn 2teres trifft zu :-) Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern, das ich früher großartig gefragt hätte – das kam erst damit auf, das sie zunehmend immer mehr Dinge nicht wollte – teilweise auch gar echt heftig etwas ablehnte, was vorher noch in Ordnung war. Bis ich dann eben lieber gefragt habe... vorher, bevor ich wieder irgendwas "falsch" machte in ihren Augen – denn das war mir einfach zu blöde, gerade wenn sie dann auch manches mal dadurch einfach abgebrochen hatte.

Natürlich kann es abtörnen, alles zu verbalisieren, für jede Handlung vorher um Erlaubnis zu bitten. Aber sehr viel anderes bleibt ihm ja wohl kaum übrig, jedenfalls in diesem Abschnitt der Entwicklung.

:)_ Danke, so sehe ich das nämlich auch, das es leider irgendwie halbwegs alternativlos ist. Auch wenn ich trotzdem diese ..mm... eingeübte "Unsicherheit" wieder ablegen möchte.

@berkel:** Trotzdem würde ich an Deiner Stelle mal weiter in mich gehen, inwiefern diese Lektüren aus Deiner Jugend Dein Verhalten negativ geprägt haben. Das scheint mir ein guter Ansatz zu sein. Es kann natürlich auch sein, dass Du Dir unbewusst eine Frau gesucht hast, die genau dieser passiven Frauenrolle aus den Büchern entspricht, weil Dein Frauenbild von ihnen beprägt war. Wenn Du Dir eine Frau backen könntest, oder Dir vorstellen würdest, wie sich Deine Frau idealerweise sexuell verhalten würde (ohne auf Eure Vorgeschichte zu achten), was käme dabei heraus?

Hmmm.. Traumfrau zum selber Backen im sexuellen Bereich? Puh... gar nicht so leicht zu sagen – im Grunde wäre das ein Ideal, das vielleicht gar nicht (oder zumindest nicht von ihr) zu erfüllen ist, doch seis drum – ist ja ein Gedankenspiel und da ist vieles erlaubt ;-). Alles kann, nichts muß.

Also, ich fange einfach mal so an... ohne Wertigkeiten, frei heraus. Sie müsste Spaß daran haben, mich zu verwöhnen, auch immer mal etwas anderes zu dabei versuchen, mit Hilfmitteln und auch ohne. Natürlich sollte sie das umgekehrt ebenso geniessen können. Das sie weis, wie sie ihren Körper auch einsetzt um mich anzumachen... das sie auch mit Erregung "spielen" kann – mit meiner und auch ihrer. Vielleicht wacht sie auch nachts mal auf und WILL mich einfach... und küsst/leckt mich wach... Sie sollte sich auch so einfach mal verführen lassen, obwohl sie gerade mit etwas anderem Beschäftigt ist (oder auch umgekehrt, wenn ich beschäftigt bin)... auch mal so zwischendurch, wenn wir noch etwas Zeit bis zur Verabredung haben. Vielleicht auch mal etwaige Rollenspiele probieren... oder auch mal in den BDSM Bereich hineinschnuppern. vielleicht gar mal einen Pärchenclub besuchen (man kann ja auch unter sich bleiben) – einfach mal schauen. Das sie mich auch einfach mal verführt... auf die unterschiedlichste Art...Das sie auch mal so irgendwo... ausserhalb des Bettes Sex wollen würde. Das sie offen für neues ist. Das sie Lust am Geniessen von Berührungen hat... beispielsweise auch in Form von tantrischen Erfahrungen.

Wie soll ich sagen... ich würde mir eine sexuell aufgeschlossene Frau wünschen, die sich auch mit Leidenschaft, Hingabe und auch eigenem Interesse dem Thema widmet, also auch aktiv etwas machen und unternehmen möchte – mich auch mal mitreisst dabei. Die eben nicht IMMER bei etwas Neuem sagt... ne, das mach ich nicht... sondern sagt: Echt? Das wollte ich auch schon immer Mal versuchen. So in der Art ;-)

Genug gebacken und geträumt... oder?!? :-) :=o

T@arax75


Wow Berkel, das hast du aber toll ausgedrückt, das war doch schon mal ne richtig leidenschaftliche Ansage. Hast du das deiner Frau so schon mal gesagt? :)^

Und was denkst du würde sie auf die Frage was sie sich von einem Mann wünscht antworten?

Auch wenn das nicht gerade ermutigend ist, für mich klingt das wie wenn man einer magersüchtigen das Essen schmackhaft machen will.

Solange sie nicht selbst was ändern will wird sich wohl auch nicht grundlegend was ändern.

Sie müsste anfangen dich mit anderen Augen zu sehen, sich neu in dich zu verlieben.

Das haben glaub ich in deinem anderen Faden schon einige geraten aber veränder dich,

geh zum Frisör, kauf dir ein paar coole Klamotten. Nichts was dich verkleidet, sondern was wo du dich wohl fühlst. Achte drauf, wie fremde Frauen auf dich reagieren stell dir vor du wärst Single und wolltest jemanden kennenlernen.

Damit meine ich jetzt nicht, dass du deine Frau eifersüchtig machen sollst das wäre blödsinnig.

Mach es einfach für dich, die subtilen Veränderungen wird sie (hoffentlich) wahrnehmen.

Vieles hast du ja auch schon gemacht und du schreibst ja auch, dass es besser wird.

Ich drück dir die Daumen, dass du auf dem richtigen Weg bist. @:)

b%erkxel


@ tara

Also die Filme sowohl Pornos als auch Liebesfilme entsprechen natürlich nicht dem echten Leben das ist klar, aber deswegen kann man sich ja trotzdem dort Anregungen holen.

Nunja, das kann man schon. Auch wenn ich gestehen muß, das für mich vieles davon... was man auch in "harmlosen" Liebesfilmen sieht...mm.... so weit von der (unserer) Realität entfernt ist, das es mm... es für mich eher symbolcharakter hat – eine Art Metapher für Leidenschaft/Sexualität. Wie soll ich sagen... nahezu genauso "schwer" vorstellbar, wie eine Szene mit Schwerelosigkeit in irgendeinem SciFi Film. Es ist da und gehört dazu, das weis ich auch, nur beziehe ich es nicht auf mich und uns. Ist das irgendwie verständlich? :)- Nein, oder?

Allerdings muss ich da Bodhran recht geben, bei Ankuscheln und Knutschen musste ich jetzt spontan eher an meine kleine Tochter denken wenn sie Süßigkeiten möchte als an meinen Mann.

Echt? Hmm... okay... ":/ Nunja, Erregung scheine ich mit dem nicht zu "triggern", was ich mache... offensichtlich. Werd ich ab jetzt anders machen und das trennen.... kuscheln und "sexuelle Aufforderungen"... was ich nun auch schon einige Male hier gehört hab... |-o

Das einzige was mir jetzt noch einfällt wäre, daß ihr euch einen bestimmten Tag in der Woche verabredet wo ihr dann immer Sex habt. Das klingt zwar erst mal wie das Gegenteil von dem was ich oben geschrieben habe. Aber wenn sie nicht mitmacht hilft ja auch die leidenschaftlichste Anmache nichts. Wenn man aber vorher weiss immer Freitags nach dem Abendessen gibt es sex dann kann sie sich drauf einstellen und muss unter der Woche nicht bei jeder zärtlichen Berührung gleich befürchten das du "wieder was willst".

:-D :-D Interessante Idee... da glaube ich nicht, das sie mitmachen würde... das wäre ihr garantiert viel zu oft. Allerdings ...mmm... wenn ich ehrlich bin, würde ich selbst nicht mal damit rechnen, das es unter der Woche mal zum Sex kommen würde, das würde mich doch arg überraschen. Wenn, dann eigentlich nur am Wochenende... + x Tage... aber so in der Woche selbst "anfangen" .... ich weis gar nicht, obs das jemals schon gab. Mit anderen Worten... unter der Woche versuche ich das von mir aus gar nicht erst..... find ich abwegig, da es sowieso keine Aussicht auf Erfolg hat..

Vielleicht würde es ihr trotzdem irgendwie einen gespürten Druck nehmen.... einen Versuch ists Wert – passieren tut ja sowieso nichts.

Dann solltet ihr vorher auch klar machen daß sie dich dann auch ranlässt und wenn die Vorraussetzung erst mal geschaffen ist, dann kannst du ja immer noch leidenschaftlich werden.

Wenn! es denn tatsächlich daran liegt, das ich nicht leidenschaftlich genug rüberkomme... ;-) Henne und Ei, oder?

Ich denke diesese etwaige "ranlassen" ist genau das Problem, denn das möchte sie ja scheinbar nicht... ;-) Alles weitere ist solange sowieso... mm.. optional gewissermaßen :-/

Du hast weiter oben auch geschrieben, das du dir sowas wie leichte Fesselspiele oder Augen verbinden vorstellen könntest. Vielleicht mag sie das ja auch, kann es aber vor sich selbst nicht eingestehen. Wenn du sie fragst und es so verkaufst als würde sie dir damit einen Gefallen tun vielleicht lässt sie sich darauf ein und kann es sogar geniessen ?

Kann ich mir ehrlich gesagt nicht denken, jedenfalls nicht, das sie das meinetwegen mitmachen würde.

bYerkxel


@ tara

Wow Berkel, das hast du aber toll ausgedrückt, das war doch schon mal ne richtig leidenschaftliche Ansage. Hast du das deiner Frau so schon mal gesagt?

:-D Ihr? Nene, das hab ich noch nie so gesagt – hätte ich in der Zeit vor Anfang des Jahres auch gar nicht machen können... das hätte ich mich nicht getraut das auch nur...mm.. für mich selbst anzuerkennen und zuzugestehen, das mir das gefallen könnte. Denn so "konkret" waren meine Wünsch gar nicht..

Inzwischen hab ich das immer mal einfliessen lassen... nebenbei immer mal etwas. Mal sehen...

Und was denkst du würde sie auf die Frage was sie sich von einem Mann wünscht antworten?

"Weis ich nicht". :-|

Solange sie nicht selbst was ändern will wird sich wohl auch nicht grundlegend was ändern.

Sie müsste anfangen dich mit anderen Augen zu sehen, sich neu in dich zu verlieben.

Ja, definitiv... das beginnt gerade... das sie mich neu sieht.

Mach es einfach für dich, die subtilen Veränderungen wird sie (hoffentlich) wahrnehmen.

Vieles hast du ja auch schon gemacht und du schreibst ja auch, dass es besser wird.

Nicht ganz so, wie Du es geschrieben hast, aber ja... ich ändere mich und mein Verhalten... und das kommt auch bei ihr an... definitiv. Ganz langsam... doch es kommt an.

Trar&a75


@ Berkel

Wenn du denkst einmal die Woche wäre ihr zuviel, dann vielleicht alle zwei Wochen. ?

Macht ein Ritual draus geht alle zwei Wochen am Wochenende schön essen und danch dann sex.

Nach der Geburt unserer Tochter hat das bei uns geholfen.

Ich war immer gestresst und hatte keine Lust, eine Umarmung und Zärtlichkeit hab ich aber gerade gebraucht. Als wir dann diese feste Zeit ausgemacht haben war der Druck weg.

Erst war es ein bisschen ein Pflichttermin, aber irgendwann hab ich mich dann schon die ganze Woche drauf gefreut.

Obwohl ich sagen muss, dass ich zwischendurch auch schon mal meinem Mann zuliebe ihm einen geblasen habe auch wenn mich das selbst nicht gerade in Ekstase gebracht hat.

Aber wenn man sich liebt möchte man doch dass es dem Partner gutgeht.

Das vermisse ich irgendwie wenn du über deine Freundin schreibst, dass sie dir zuliebe etwas tun würde. Das mein ich jetzt wörtlich, eben weil sie dich liebt glücklich ist wenn du glücklich bist...

b'erkeCl


@ tara

So einfach wirds nicht gehen, denke ich... ich fasse das gern mal kurz zusammen. Wenn Du viel Zeit und Lust haben solltest für den "ausführlichen" Weg kann ich dir meinen... anderen Faden ans Herz legen...[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/560043/ Verstehe ihr Verhalten nicht]] ;-) :-)

Kurz gesagt, ich bin mir derzeitig nicht sicher, ob sie überhaupt "wirklich" mehr Zärtlichkeit und Sexualität in ihr Leben lassen möchte. Es ist schon schwierig von ihr auch nur das zu erfahren, da Unterhaltungen / Gespräche arg zäh sind indem sie zum Beispiel eben ein "Weis nicht" vorschiebt oder dann das Gespräch im Grunde verweigert. Das hat sich nun etwas gebessert ... :-) Ausserdem gibts auch mehr Zärtlichkeiten, doch... wirds langsam nach einen hoch im letzten Monat auch wieder etwas weniger habe ich den Eindruck. Ich muß einfach am Ball bleiben...

Wenn du denkst einmal die Woche wäre ihr zuviel, dann vielleicht alle zwei Wochen. ?

Naja, was ihr da gelegen käme, das weis ich nicht. Und ich würde wetten, das sie sie das auch sagt "Weis ich nicht und ist mir auch egal" :-D Ich nehme einfach an, das sie sich darauf gar nicht erst einlassen würde. Vielleicht sollte ich es einfach bei der nächsten Gelegenheit vorschlagen, das ich das gern so machen würde. Mal sehen, wie sie reagiert.

Aber wenn man sich liebt möchte man doch dass es dem Partner gutgeht.

Das sehe ich genauso...

Das vermisse ich irgendwie wenn du über deine Freundin schreibst, dass sie dir zuliebe etwas tun würde. Das mein ich jetzt wörtlich, eben weil sie dich liebt glücklich ist wenn du glücklich bist...

Lass es mich so sagen, wenn es um Zärtlichkeiten oder Sexualität geht, dann kommt da von ihr nicht wirklich etwas. Und falls ich gar nachfrage, ob sie mich beispielsweise am Rücken kraulen könnte, dann macht sie das zum einen nicht und so wie sie reagiert wirkt es auf mich, als würde ich irgendwas arg anstrengendes und unheimlich aufwendiges von ihr wollen. Wo ich das gerade schreibe.... mm.. ich werde da beim nächsten Mal nicht mehr so soft reagieren....und es darauf beruhen lassen... das reicht einfach mal.

B4odhdraxn


Es ist schon schwierig von ihr auch nur das zu erfahren, da Unterhaltungen / Gespräche arg zäh sind indem sie zum Beispiel eben ein "Weis nicht" vorschiebt oder dann das Gespräch im Grunde verweigert. Das hat sich nun etwas gebessert ... :-)

das läßt man sich vielleicht einmal, oder zweimal gefallen, dann ist es an der zeit, auf den tisch zu hauen. du hast ein recht auf entsprechende antworten, schließlich ist das deine verplemperte lebenszeit.

Lass es mich so sagen, wenn es um Zärtlichkeiten oder Sexualität geht, dann kommt da von ihr nicht wirklich etwas. Und falls ich gar nachfrage, ob sie mich beispielsweise am Rücken kraulen könnte, dann macht sie das zum einen nicht und so wie sie reagiert wirkt es auf mich, als würde ich irgendwas arg anstrengendes und unheimlich aufwendiges von ihr wollen. Wo ich das gerade schreibe.... mm.. ich werde da beim nächsten Mal nicht mehr so soft reagieren....und es darauf beruhen lassen... das reicht einfach mal.

nachhaken, konfrontieren! wirfst du sonst mit rosafarbenen wattebällchen?

irgendwo habe ich aufgeschnappt, daß du im homeoffice arbeitest. machst du auch den haushalt? wenn ja, wie wärs mit einem streik?

b9erkxel


@ Bodhran

das läßt man sich vielleicht einmal, oder zweimal gefallen, dann ist es an der zeit, auf den tisch zu hauen. du hast ein recht auf entsprechende antworten, schließlich ist das deine verplemperte lebenszeit.

Hmm... auch wieder wahr.

nachhaken, konfrontieren! wirfst du sonst mit rosafarbenen wattebällchen?

Ne, die sind mir ausgegangen ]:D Mal hab ich was gesagt, mal nicht...gestern hab ich nichts gesagt, weil ich dann auch keine Lust mehr dazu hatte. Entweder macht sie das freiwillig oder eben auch nicht, denn wenn ich sie erst... bequatschen muß, nur damit sie mir dann unwillig zwei-dreimal über den Rücken streicht, dann kann ich das auch lassen.

Wir haben vor einigen Monaten schon "rausgefunden", das sie offenbar von zu Hause aus weniger solche liebevollen Zärtlichkeiten bekommen hat, als ich ... deshalb vermisst sie die vermutlich auch nicht so sonderlich, war eine Vermutung (die ich auch geäussert hab und der sie zustimmte). Wenn ihr das zuviel ist, wenn ICH sie kraule, dann würde ich das weniger machen... nur hätte es trotzdem sehr gern, das sie mich krault (beispielsweise). Nunja... wirklich etwas geändert hat sich dadurch allerdings nicht. Da mag wieder das "zu sicher sein in der Beziehung" zuschlagen.. ich weis es nicht.

Doch hast Du völlig recht... denn hier gehts ums Prinzip und nicht um dieses eine Mal... beim nächsten Mal werd ich es wieder ansprechen.. und auch das "alte" Gespräch erwähnen, wo wir das schon festgestellt haben... uns auch fragen, warum sie meine Wünsche dahingehend ignoriert... :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH