» »

Sperma ekelig, was tun?

bMe:rkexl


@ Bodhran

irgendwo habe ich aufgeschnappt, daß du im homeoffice arbeitest. machst du auch den haushalt? wenn ja, wie wärs mit einem streik?

Streik? :-D Auch mal eine Idee... auch wenn ich da echt starke Nerven brauche... denn ... ehrlich gesagt fällt ihr scheinbar vieles im Haushalt gar nicht erst auf, wenn es nicht gemacht oder geputzt ist :-D Lass es mich mal mit einem Beispiel versuchen... Vielleicht einmal im Jahr bekommt sie einen Putzfimmel und macht mal was im Wohnzimmer und entstaubt die (dunklen) Möbel. Soweit so gut... jetzt letztens, 3 1/2 Wochen! danach, hat sie sich darüber beschwert, das ja schonwieder Staub drauf liegt... "die hätte sie doch gerade sauber gemacht!" ;-D Ich hab nur irritiert gesagt, das dies doch immer so sei, ob das neu für sie wäre ... da hat sie nur böse geschaut... :-D

Ich werd mich beim Kochen mal zurückhalten... oder beim Wäsche waschen.... das würde ihr wenigstens auffallen :-D Mit der Begründung, das sie das doch auch mal machen könnte... ;-) Wie im Kindergarten... ich sags ja....

MKoyi


Deine Frau ist wirklich so eine Art Buch mit sieben Siegeln, was ihre Gefühlswelt angeht %:| .

Ehrlich gesagt, ich fürchte es ist nicht nur Verschlossenheit, Verklemmtheit, Unsicherheit und was es sonst noch für Gründe gibt, dieses Verhalten an den Tag zu legen, sondern sie hat vielleicht selbst keinerlei Zugang zu diesem Teil ihres Ichs.

Es ist ja nicht nur die Sexualität...sondern ihr ganzes Verhalten.

Kann sie eigentlich in anderen Bereichen starke Emotionen zeigen( außer heulen zum Zweck)?

Also z.B wenn im Bekanntenkreis etwas schlimmes passiert, oder wenn sie Nachrichten sieht?

bCer>kel


@ Moyi

Kann sie eigentlich in anderen Bereichen starke Emotionen zeigen( außer heulen zum Zweck)?

Also z.B wenn im Bekanntenkreis etwas schlimmes passiert, oder wenn sie Nachrichten sieht?

Sagen wir so... ich möchte sie manchmal echt schütteln, bei ihren Reaktionen... denn da kommt sie oftmals auch nicht sonderlich mitfühlend herüber. Das hat sich inzwischen etwas gebessert... vor allem fällt mir auf das sie sich intensvier zu freuen scheint und auch teilweise richtig Spaß an Unterhaltungen findet – das war früher eher anders. Teilweise mag das auch .... berufsbedingte Distanz sein (Arzthelferin)... nur hat die hier bei uns absolut nichts verloren... das hab ich ihr in den letzten Wochen auch schon gesagt.... :-)

B.odhtrxan


Ich werd mich beim Kochen mal zurückhalten... oder beim Wäsche waschen.... das würde ihr wenigstens auffallen :-D Mit der Begründung, das sie das doch auch mal machen könnte... ;-) Wie im Kindergarten... ich sags ja....

nein, nicht um sie darauf zu bringen, sich am haushalt zu beteiligen (obwohl das sicher noch eine andere baustelle zu sein scheint :=o), sondern um aufmerksamkeit zu erregen, wenn sie schon so schwer zugänglich ist. abwasch stehen lassen, keine wäsche waschen etc. nicht zu kochen ist natürlich auch ein argument. es einfach eskalieren lassen, auch wenns zum streit kommt. beim sich ärgern kommt ihr ja vielleicht mal etwas hoch, und traut euch, auszusprechen, was euch nicht behagt. auge um auge ist doof, damit stellst du dich auf ihre stufe. und denke an die "ich-botschaften".

baerkexl


@ Bodhran

Aug-um-Aug solls auch nicht werden... selbst wenn "Haushaltshilfe" immer willkommen ist ;-) Die Frage ist nur, wie man denn vom Haushalt... auf beispielsweise Zärtlichkeiten kommen soll? Da sie mir genausowenig Aufmerksamkeit wie den Aufgaben hier in der Wohnung schenkt vielleicht?

Was meinstest Du denn für einen ... Streik? Zärtlichkeitsstreik? ":/

VWaqbene1x*


Naja, man kann schon mit einem Streik auf andere Missstände hinweisen. die Frage ist nur, wie man das deutlich macht. Argumentationsgrundlage dafür wäre wohl vor allem, dass Deine Frau all das, was Du für Sie und euch tust, als Selbstverständlichkeit ansieht und eben nicht im notwendigen Maße wertschätzt. Während alle Deine Leistungen also als gegeben und selbstverständlich verstanden werden, musst Du bei ihr um jede Kleinigkeit betteln und vorstellig werden.

Wenn sie sich also mal herablässt und Dir entgegen kommt, ist es eine große Leistung, all das was Du bereits für Euch bzw. Sie tust, ist dahingegen nicht der Rede wert, und geschieht aus ihrer Sicht wie im Falle des Massierens oder des Kraulens sogar auf Eigennutz bzw. Berechnung. Würde mich mal interessieren, ob sie davon ausgeht, dass Du mit dem ganzen Kochen und Putzen im Haushalt Dir im Grunde auch nur ihre Liebe erkaufen willst...

Und noch ein Gedanke: Hast Du mal überlegt, dass es vielleicht ein Hemmschuh für Euch beide ist, dass du so viel zu Hause sein kannst? Ich meine, wenn sie zB mal Zeit für sich bräuchte, um zu sich selbst zu kommen (möglicherweise auch sexuell, Stichwort SB), wann und wo hätte sie die Zeit und die Ruhe dafür?

BQodHhran


verzeih mir, wenn ichs so ausdrücke: wenn du es nicht auf die reihe bekommst, manns genug zu sein, um die mißstände deutlich und mit nachdruck zu kommunizieren, ist es hier mein ansatz, sie zu provozieren und aus ihrer interessen- und emotionslosen haltung zu locken. ja, eskalation, konfrontationskurs, dieses herumeiern bringt es ja augenscheinlich nicht.

nur eine taktik, um sie vom kommoden sofa (copyright gauloise) aufzuscheuchen, mit der absicht, daß sie mal echte emotionen zeigt. wenn ein mensch vor wut platzt, kommt so das eine oder andere längst heruntergeschluckt geglaubte wieder ans tageslicht. wenn sie weinen sollte - distanz. ich weiß, gemein, später kannst du sie immer noch trösten. verständnis hast du lange genug gezeigt, sie ist am zug.

bserPk{exl


@ Vabene

Naja, man kann schon mit einem Streik auf andere Missstände hinweisen. die Frage ist nur, wie man das deutlich macht. Argumentationsgrundlage dafür wäre wohl vor allem, dass Deine Frau all das, was Du für Sie und euch tust, als Selbstverständlichkeit ansieht und eben nicht im notwendigen Maße wertschätzt. Während alle Deine Leistungen also als gegeben und selbstverständlich verstanden werden, musst Du bei ihr um jede Kleinigkeit betteln und vorstellig werden.

Das stimmt, darauf käme es nun auch an, ob ihr das überhaupt bewusst ist. Vermutlich würde sie dann sagen, das sie ja sonst "alles" bezahlen muß. :-D Das ist aber auch ein völlig bescheuertes "Argument" in dem Zusammenhang ;-) Klar, der größere Anteil kommt momentan von ihr, doch ist es letztlich sowieso UNSER Geld... von daher ist das eh... irrelevant, denn das ändert sich sowieso wieder (hoffentlich :-) ).

Wenn sie sich also mal herablässt und Dir entgegen kommt, ist es eine große Leistung, all das was Du bereits für Euch bzw. Sie tust, ist dahingegen nicht der Rede wert, und geschieht aus ihrer Sicht wie im Falle des Massierens oder des Kraulens sogar auf Eigennutz bzw. Berechnung. Würde mich mal interessieren, ob sie davon ausgeht, dass Du mit dem ganzen Kochen und Putzen im Haushalt Dir im Grunde auch nur ihre Liebe erkaufen willst...

:-o :-D Logisch ist das aber nicht, oder? Denn wenn ich mir damit ihrer Sicht nach Liebe erkaufen wollen würde... dann wäre sie aber ganz schön in "Lieferverzug" ]:D ... Schaurige Vorstellung.

Und noch ein Gedanke: Hast Du mal überlegt, dass es vielleicht ein Hemmschuh für Euch beide ist, dass du so viel zu Hause sein kannst? Ich meine, wenn sie zB mal Zeit für sich bräuchte, um zu sich selbst zu kommen (möglicherweise auch sexuell, Stichwort SB), wann und wo hätte sie die Zeit und die Ruhe dafür?

Werktags gehe ich meist vor 23-24 Uhr sowieso nicht ins Bett.. sie schon manchmal um 21:30... einen Abend in der Woche bin ich vor 22:30 sowieso nicht zu Hause.... und selbst da mosert sie ja rum, das ich nicht da wär....am Abend... also Gelegenheit hätte sie genug, für die SB, denke ich jedenfalls. Zumal ich ihr vor ... mm... oh ha.. inzwischen über 2 1/2 Jahren doch einen Brief geschrieben hatte, wo ich ihr unter anderm auch die SB ans Herz gelegt hab. Mit dem Hinweis, das sie mir auch ruhig sagen könne, wenn sie mal Zeit für sich bräuchte (zum entdecken) – ich würde das respektieren.

bUerxkel


Tja,... ich hab ihr, wegen beginnender Regelschmerzen (mit Rückenschmerz) wieder eine Massage angeboten... Was sie wieder abgelehnt hat, ich hätte ja wieder was vor. Mach ich nicht nochmal, mir reichts langsam. Jedenfalls geht sie davon aus, ich würde immer alles aufrechnen. Füsse kraulen gegen Füsse kraulen... und Massage gegen... irgendwas. Ich hab ihr gesagt, das ich das gar nicht aufrechnen will... ich weis nur, das mir sowas einfach fehlt....und ich das schon sehr oft gemacht habe, ohne das auch nur irgendwas zurückgekommen wäre.. wenn ich frage, mache sie das nur nicht....da brauche ich gar nichts zu rechnen...von daher kann das mit der aufrechnung ja wohl kaum hinkommen. Wääh... sie hat keine Lust sich dauernd rechtfertigen zu müssen. Ich: Wofür denn? Ich hab doch nur gesagt, was mir fehlt... und sie nach ihrer Sicht gefragt habe. Sagt sie mir aber nicht.... Ich: mal ganz abgesehen davon, das es wieder nur ein ganz liebes Angebot war um ihre Schmerzen zu lindern, ich möchte dafür gar nichts haben. Naja, ging dann noch etwas weiter... jetzt liegt sie im Bett...war wohl genervt/wütend... und fragte mich, ob sie denn jetzt keinen Gute-Nacht-Kuss bekäme... ich hab nur gesagt ne... wer weis, was Du denkst, womit ich das angeblich wieder aufrechnene würde... >:( Mannnn... WAAAAA... sag ich da nur. :|N

a1fri


OK, neuer Ansatzpunkt, du weißt offenbar nicht, ob oder wann sie sich der SB hingibt, was ergeben Fragen danach? "Weiß nicht" ist keine zielführende Antwort. Vielleicht kannst du sie ja zu einer Aussage nötigen, ob überhaupt und wenn ja, wie erfolgreich sie SB betreibt. Das würde möglicherweise zu neuen Denkansätzen führen können. Denn wenn sie zumindest Lust empfinden kann und das auch tut, können wir zumindest Frigidität ausschließen. Wenn nicht, wäre es zumindest eine zu klärende Sache weniger.

bCerkSexl


@ afri

Mein Wissensstand ist der, das sie noch nie SB betrieben hat oder betreibt – ihre Aussage. Und ob sich das inzwischen verändert hat, kann ich nicht sagen, zumindest habe ich noch nichts gegenteiliges gehört oder bemerkt. Lust empfindet sie schon.. wohl auch öfters im Jahr mal... aber eben scheinbar nur 2x auch so, das sie Sex möchte. Und da kommt sie dann auch zum Orgasmus (wenn ich ihren Kitzler mit einem Finger stimuliere)... sie selbst hat sich da in meiner Gegenwart jedenfalls, noch nie berührt (ausser zum Waschen vielleicht).

N?irtaSkna


Berkel, auch wenn das jetzt gehässig und gemein klingt:

Ich finde gut, dass Du zulässt, dass Du wütend bist. Also dass Du Dir das eingestehst. Denn Du hast allen Grund dazu und es ist Dein Recht, Deine Gefühle mitzuteilen und zuzulassen.

Ich hoffe, SIE sieht das auch irgendwie ein... Allerdings entwickelt sich immer noch nur einer von Euch beiden weiter.

V1ab9ene1x*


Ja, ich muss Nirtakna zustimmen. Es ist wichtig, dass berkel seine Wut entdeckt und deutlich mitteilt. Auch wenn das ein harter Schritt ist, wird es wahrscheinlich der einzige Weg sein, seine Frau irgendwann vielleicht aus der eisigen Reserve zu locken. Einen anderen Weg dafür scheint es mir nicht zu geben.

@ berkel

Du schreibst, dass vor allem sie Euer Einkommen verdient. Seit wann ist das der Fall? Tut mir leid, ich will nicht zu sehr in Dich dringen, aber könnte das ein Grund dafür sein, dass Deine Frau Dich nicht ausreichend respektiert und in Dir den Pantoffelheld sieht? Möglicherweise sind ihre Äußerungen hinsichtlich ihrer "Freizeit" von Dir widersprüchlich. Wer weiß, warum sie Dir den einen freien Abend in der Woche nicht gönnt. Muss ja nicht zwangsläufig daran liegen, dass sie dann allein ist?

Und dass sie Dir sagt, sie hätte sich noch nie selbst befriedigt, muss ja nicht der Wahrheit entsprechen. Es kann zwar sein, aber vielleicht will sie es auch einfach nicht zugeben.

Wie läuft es eigentlich ab, wenn sie sich auf Dich setzt? Flutscht dann alles von selbst, oder hilft sie nach, oder Du? War nur so eine Idee, weil ich irgendwie nicht glaube, dass sie sich dort gar nicht berühren kann oder will.

Gutes Nächtle!

bSerkxel


@ Nirtakna

Ich finde gut, dass Du zulässt, dass Du wütend bist. Also dass Du Dir das eingestehst. Denn Du hast allen Grund dazu und es ist Dein Recht, Deine Gefühle mitzuteilen und zuzulassen.

Ich hoffe, SIE sieht das auch irgendwie ein... Allerdings entwickelt sich immer noch nur einer von Euch beiden weiter.

Danke |-o Ist aber auch ein ganz komisches Gefühl... wenn die dann wieder anfängt zu schweigen. Als ich gestern den Beitrag hier fertig geschrieben hatte, rief sie aus dem Schlafzimmer... halb verheult: Ich hätte gewonnen..., ob ich jetzt zufrieden wär, das sie nicht schlafen kann.... Ich: "Es geht doch nicht ums gewinnen!" Ich hab ihr das dann nochmal gesagt, worum es mir geht, das mir halt auffällt, das ich, wenn ich gekrault werden möchte, sie keine fast immer keine Lust hat und es einfach nicht macht. Das würde ja nicht stimmen. Doch sag ich... beispiel Bauchkraulen... das hat sie jetzt 3 Mal gemacht... das gabs davor einfach nicht und seit dem ich gesagt hab, das es mich anmachen würde, wäre es sowieso wieder weggefallen. "Du führst ja doch Listen!!!" Ich führe keine Listen... nur drei seltene Ereignisse kann ich mir noch merken...wie denkst Du denn wie es war? "Weis ich nicht, sowas merk ich mir doch nicht..."... "Ich bin ja sowieso an allem Schuld....lass mich in ruhe" sprachs und dreht sich wieder um (sind ja im Bett).... ich sag: Können wir das nicht jetzt klären? Sie: Ich will jetzt nix klären, ich will schlafen. Ich: Ich hab aber keine Lust, morgen wieder damit anzufangen... ich sags jetzt definitiv, das ich keine Aufrechnung betreiben will und es mich nervt, wenn Du mir das unterstellst, sobald ich sage, das mir was fehlt. Sie (sagt nix).... irgendwann.... atmet sie dann gleichmässig und schläft.... und ich dann auch bald.

Man... kann sie nicht einmal mit dieser.... "ich bin doch das arme arme Opfer"-Masche aufhören?!? ":/ Und einfach ein vernünftiges Ende für sowas finden.... oder wenigstens sagen, WIE sie das denn sieht?! hmpf :-X

@ Vabene

Du schreibst, dass vor allem sie Euer Einkommen verdient. Seit wann ist das der Fall? Tut mir leid, ich will nicht zu sehr in Dich dringen, aber könnte das ein Grund dafür sein, dass Deine Frau Dich nicht ausreichend respektiert und in Dir den Pantoffelheld sieht?

Hmm das mag möglich sein.... doch was unsere sexuellen Schwierigkeiten angeht, die gabs auch schon vorher....

Möglicherweise sind ihre Äußerungen hinsichtlich ihrer "Freizeit" von Dir widersprüchlich. Wer weiß, warum sie Dir den einen freien Abend in der Woche nicht gönnt. Muss ja nicht zwangsläufig daran liegen, dass sie dann allein ist?

Naja, warum sie ihn mir nicht gönnt, kann ich nicht sagen... ich weis, das sie manchmal sagt, das ich dafür Zeit hätte, nur wenn sie was möchte, dann hätte ich keine Zeit... Wie sie darauf kommt, weis ich allerdings nicht, denn für mein Gefühl mache ich sonst ja gar nichts groß anderes, als Zeit für sie (mit ihr) zu haben... ich meine, es ist 1!!! Abend?! 6 pro Woche bin ich da? Kann ich leider nicht nachvollziehen... ":/

Und dass sie Dir sagt, sie hätte sich noch nie selbst befriedigt, muss ja nicht der Wahrheit entsprechen. Es kann zwar sein, aber vielleicht will sie es auch einfach nicht zugeben.

Alles möglich... letztlich machts für mich direkt auch keinen großen Unterschied. Ich fände es halt nur DIE Möglichkeit sich selbst und auch seine Lust zu entdecken und zu sehen, was einem denn gefällt. Jedenfalls für sich... dann könnte man dem Partner nämlich auch etwaige Hinweise geweben, was man mag.. wenn man das denn dann schon weis ...

Wie läuft es eigentlich ab, wenn sie sich auf Dich setzt? Flutscht dann alles von selbst, oder hilft sie nach, oder Du? War nur so eine Idee, weil ich irgendwie nicht glaube, dass sie sich dort gar nicht berühren kann oder will.

Wenn wir Sex miteinander haben, dann berührt sie sich dort eigentlich nicht... jedenfalls nicht so, das sie sich damit irgendwie stimulieren würde. Und was das "flutschen" ;-) angeht – das geht eigentlich fast auf Anhieb. Ich hab geäußert, sie könne doch vorher noch etwas.... hin und herrutschen und sich vielleicht etwas an meinem Penis "reiben".... ehe sie sich "draufschiebt"... das wäre "schön für sie" und ... dann liegt auch alles schon richtig ... klappt offenbar auch :-) (und es hat für mich den Vorteil... es geht nicht SOFORT los.... ist so einfach ..schöner). ]:D

bBecrkexl


Heute Morgen ... war sie zwar etwas....mmm ... zurückhaltend, aber ansonsten ganz normal... Hat allerdings auch keinen Ton zu gestern Abend gesagt und das wird sie vermutlich auch nicht mehr tun. Sie wird es eher gewissermaßen fast kommentarlos angenommen oder hingenommen haben....Verstehe das wer will und kann... vielleicht bin ich dafür auch einfach zu ... zu... blöde...ich weis nicht... ":/ zumindest halte ich das einfach nicht für... ein.... mm.... was passt da?...."angemessenes" Vorgehen von ihr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH