» »

Sperma ekelig, was tun?

h\ammer@hi99


bah, nun geht das ganze herumgeschwurbel schon wieder los. ich frage mich, weshalb du hier schreibst, und nichts vom geratenen nur versuchst umzusetzen. endlosschleife, stack overflow. berkel, du bist ein hoffnungsloser fall .

:)z GENAU! DER A**** MUSS MAL RICHTIG GLÜHEN! :-X

*Ironie off* :=o

bTerke-l


@ Bodhran

Inwiefern widerspricht sich das denn? Etwaige Bemühungen oder Erregung wird es doch trotzdem geben. Es ist nur klargestellt, das kein Sex daraus wird, was ihr offenbar irgendwie... als Druck im Hinterkopf schwebt. Jedenfalls werd ich mich da nicht zurückhalten, was etwaige Erektionen, erotische Momente, etwaigen Heftchenkauf oder sonstwas angeht. Es kommt halt nur nicht zum Sex... Punkt. Dann braucht sie sich da keine .... "Sorgen" drum zu machen und kann sich entspannen. Zumindest ist das die Idee dahinter....

bDerAkel


also dahingehend, das sie auch wieder lernen kann, "gefahrlos" Zärtlichkeiten zu geniessen, was ja offenbar derzeit ein Problem ist für sie. Für mich ändert sich dadruch ja gar nichts... ausser das es jetzt "mit Ansage" ist.

Tgar3a7x5


@ Berkel

Das finde ich eine super Idee. Ich würds ihr halt so sagen wie du es auch hier schreibst.

"Du hast das Gefühl, dass es euch beide unter Druck setzt wenn sie immer denkt du willst was und du immer denkst sie denkt du willst was. Und wenn von vornherein klar ist das du nichts willst fällt der Druck weg und ihr könnt wieder unbefangener miteinander umgehen. "

Und wenn du gaaanz viel Glück hast taut das den Eisblock äh deine Frau auf...

Wenn sie dadurch lernt Berührungen zu geniessen ohne diese Abwehrblockade im Kopf zu haben wäre das ja schon ein großer Fortschritt. Nur was ist wenn die Frist vorbei ist erneuerst du sie dann immer wieder oder geht das Theater von vorne los ?

Dieses Verfahren wird glaub ich sogar in der Sexualtherapie eingesetzt ich hab glaub ich mal ne Doku darüber gesehen am Ende war die Frau dann diejenige die vor Ablauf der Frist unbedingt wollte... ;-)

Aber bei deiner Frau würde ich trotzdem nicht zuviele Hoffnungen dareinlegen. :-/

htamme#rhi99


Jetzt mal ernsthaft...

@ berkel :

Da sie ja gerne Tränen als finales Abwehrmittel benutzt, wie sieht es bei Dir eigentlich mit Tränen (oder auch anderen Emotionsbekundungen) aus? So wie Du Eure Diskussionen beschreibst, gehe ich davon aus, dass Du zwar einfühlsam aber eben immer um Fassung bemüht bist. Sie hat Dir ja auch schonmal oberlehrerhaftes Verhalten vorgeworfen. Sie fühlt sich Dir dann ja offenbar nicht gewachsen und macht dicht. UND sie vermutet hinter Deiner systematischen Art eben oft Kalkül.

Dass Du Wut empfindest, hast Du ja schon gesagt. Dass Du Trauer empfindest ebenso. Bist Du aber schonmal sichtbar wütend geworden? Hast Du schonmal die Fassung verloren? Hast Du schonmal vor ihr geweint? Grade bei LETZTEREM wäre ich SEHR über ihre Reaktion gespannt. Ich rede NICHT von Krokodilstränen. Aber Du hast oft genug beschrieben, dass Dir manchmal wirklich zum Heulen zumute ist. Warum nicht mal rauslassen, die ganze Scheiße?

nIixmeQhrfYrei


Hi Berkel,

ich bin in einer ähnlichen Situation und spiele auch dem dem Gedanken "lassen wir es doch einfach bleiben".

Das geht aber nicht nur um "Sperma", sondern die generelle Einstellung meiner Partnerin zum Sex. Und... ganz ehrlich, ich habe auch keine Lust mehr auf "Verführung" und "Eigenwerbung", nur das wir Sex haben.

hPamme%rhiG99


Zusatz : Ich meine, sie sieht sich ja ständig in der Opferrolle. Zeig ihr doch mal WIRKLICH wie beschissen, es in DIR aussieht. Ich an Deiner Stelle, wäre längst mal zusammengebrochen. WIE oft hat sie Dir schon ins Herz (und metaphorisch in die Eier) getreten. Da muss man doch mal verzweifeln. Vielleicht ist es ja DAS was ihr an Dir fehlt? Dass Du an viele Dinge zu analytisch herangehst wurde Dir hier schon oft gesagt. Aber in Dir HAST Du doch die Wut und die Trauer. Vielleicht vermisst sie solche Emotionen ja sogar an Dir.

slpeedgyx20


Jedenfalls werd ich mich da nicht zurückhalten, was etwaige Erektionen, erotische Momente, etwaigen Heftchenkauf oder sonstwas angeht.

Dann wird sie das eben auch als unter Druck setzen auslegen.

Ich hatte auch so ein exemplar, hat sich für meine Bedürfnisse nicht interessiert, hat sich unter Druck gesetzt gefühlt, wollte keinen Sex, war dann aber trotzdem Eifersüchtig auf Pornos, SB und andere Frauen. Verstanden hab ich diese Reaktionen nie und sie hat es wohl selbst auch nicht verstanden.

Was auch immer in deiner Frau vorgeht, du wirst es nicht alleine lösen können.

b0erjkexl


@ tara

Und wenn du gaaanz viel Glück hast taut das den Eisblock äh deine Frau auf...

Schauen wir mal...

Wenn sie dadurch lernt Berührungen zu geniessen ohne diese Abwehrblockade im Kopf zu haben wäre das ja schon ein großer Fortschritt. Nur was ist wenn die Frist vorbei ist erneuerst du sie dann immer wieder oder geht das Theater von vorne los ?

Gute Frage, da mache ich mir dann Gedanken drum, wenn es soweit ist, doch hab ich eigentlich eine Verlängerung nicht im Sinn. Denn wenn ihr durch diese... Maßnahme tatsächlich auffällt, das Zärtlichkeiten doch was schönes sind... dann ist der Schritt zu "weitergehendem" auch nicht mehr so groß. Deshalb auch etwas mehr Zeit dafür... Wenn das allerdings auch nichts bringt... und sie sich immer noch unter Druck gesetzt fühlt (auch in der Zeit)... nunja... dann kann ich das so leider auch nicht ändern.... dann werd ich die Paarberatung wieder ins Spiel bringen – denn so hat das einfach keinen Sinn, wenn hinter allem was ich mache irgendein Hintergedanke erwartet wird... da werd ich ja ganz kirre dabei.

@ hammerhi

Da sie ja gerne Tränen als finales Abwehrmittel benutzt, wie sieht es bei Dir eigentlich mit Tränen (oder auch anderen Emotionsbekundungen) aus? So wie Du Eure Diskussionen beschreibst, gehe ich davon aus, dass Du zwar einfühlsam aber eben immer um Fassung bemüht bist. Sie hat Dir ja auch schonmal oberlehrerhaftes Verhalten vorgeworfen. Sie fühlt sich Dir dann ja offenbar nicht gewachsen und macht dicht. UND sie vermutet hinter Deiner systematischen Art eben oft Kalkül.

Hmm... ich bin da auch sehr um Fassung bemüht, ja... denn sonst kann ich kaum irgendwas halbwegs vernünftiges rüberbringen. Doch hab ich schon feuchte Augen und in meinen Ohren auch eine gar zitterige Stimme bekommen... auch hab ich schon des öfteren wegen sowas auch mal geheult.... so ists ja nicht... beispielsweise bei diesen... "Sonntagsdiskussionen".

Dass Du Wut empfindest, hast Du ja schon gesagt. Dass Du Trauer empfindest ebenso. Bist Du aber schonmal sichtbar wütend geworden? Hast Du schonmal die Fassung verloren? Hast Du schonmal vor ihr geweint?

hmm... also .. wie gesagt, geweint hab ich vor ihr schon... mehrfach. Auch wenn die meisten Male erst jetzt in diesem Jahr passiert sind... teilweise wegen uns... teilweise aber auch wegen etwas ganz anderem.

Naja, ob man sehen konnte, das ich wütend geworden bin, kann ich dir nicht sagen, ich seh mich ja nicht ;-) Allerdings bin ich auch noch nicht so wütend geworden nach aussen, wie es mein Gefühl im Inneren gefordert hätte..., falls Du das meinst – sprich ... mm... die Beherrschung hab ich noch nicht verloren. Auch wenn ich schonmal laut geworden bin, mit einem Satz vielleicht. Denn das ist mir sehr unangenehm... ehrlich gesagt. Zumindest tuts mir Leid, sie oder irgendwen so anzufahren...

Grade bei LETZTEREM wäre ich SEHR über ihre Reaktion gespannt. Ich rede NICHT von Krokodilstränen. Aber Du hast oft genug beschrieben, dass Dir manchmal wirklich zum Heulen zumute ist. Warum nicht mal rauslassen, die ganze Scheiße?

Ich versuchs... nur wenn ich da... an meine Wut denke, dann lass ich die nicht raus... sonst sag ich darin garantiert dinge, die ich echt bereuen würde, weil ich dann... zumindest verbal... verletzen WILL... und das will ich nicht.

b erk3e0l


@ hammerhi

Zusatz : Ich meine, sie sieht sich ja ständig in der Opferrolle. Zeig ihr doch mal WIRKLICH wie beschissen, es in DIR aussieht.

Ich denke, das hab ich ihr in den zwei ... Sonntagsgesprächen gezeigt. Allerdings kann sie damit auch nicht wirklich umgehen denk ich.

Ich an Deiner Stelle, wäre längst mal zusammengebrochen.

Bin ich auch schon einige Male, mal mehr und mal weniger, in den Jahren.... innerlich jedenfalls. Das letzte Mal war allerdings vor 2 bis 2 1/2 Jahren... seit dem konnte sie mir mehr oder minder den Buckel runterrutschen...mit solcherlei Dingen :-) Auch wenn das jetzt...mm... wo ich mehr darauf achte, was ich fühle... echt immer schwerer wird... zwangsläufig... ist ein gutes Zeichen :-)

WIE oft hat sie Dir schon ins Herz (und metaphorisch in die Eier) getreten. Da muss man doch mal verzweifeln. Vielleicht ist es ja DAS was ihr an Dir fehlt? Dass Du an viele Dinge zu analytisch herangehst wurde Dir hier schon oft gesagt. Aber in Dir HAST Du doch die Wut und die Trauer. Vielleicht vermisst sie solche Emotionen ja sogar an Dir.

Das mag sein, das sie das... eher vermisst und das als... kälte auslegt. Da bin ich dabei... sonst allein hätte ich das gestern auch nie gemacht... und ihr den GuteNachtKuss "verweigert" und richtig patzig geantwortet, wenn ich nicht wütend gewesen wär....ich hätte auch irgendwas von einer dummen, egoistischen Kuh rumschreien können... doch was hätte es gebracht, ausser... mehr Schmerz bei ihr und etwaiger Reue bei mir?!

h.ammelrhi99


Meine Theorie gefällt mir zunehmend besser. Ich führe das nochmal weiter aus : Wenn berkel mit seiner Frau redet, können diejenigen von uns, die die Thematik schon länger verfolgen, uns glaube ich sehr gut vorstellen wie das abläuft. berkel argumentiert in ruhigem, sanften und einfühlsamen Ton. Er geht dabei sehr analytisch vor. Er stellt Fragen, auf die seine Frau nur schwerlich eine Antwort finden kann oder will. Er ist sehr beharrlich aber behält dabei stets die Fassung. Er hat "objektiv" gesehen eigentlich fast "immer recht", denn seine Argumente sind "nachvollziehbar", "logisch" und "nicht von der Hand zu weisen". Er ist sowohl in der Thematik viel weiter als seine Frau, als ihr auch "sprachlich" überlegen. Woran es aber mangelt, sind Zeichen der Schwäche, der Unzulänglichkeit. Viele sehen in berkels Frau einen Eisblock. Vielleicht sieht sie das Gleiche in gewisser Hinsicht ja in ihm! Er ist so besch*ssen vernünftig, analytisch, geduldig und er hat verdammtnochmal fast IMMER Recht. Die EINZIGE Schwäche die er hat, ist in den Augen seiner Frau vielleicht sein Sexualtrieb. DA ist sie ihm überlegen, DA kann sie "Punktsiege verbuchen". Er kann ihr noch so oft SAGEN", dass er unter der Situation leidet, sagen dass sie ihm fehlt... Sie sieht dahinter Methode. Aber warum kriegt er nie einen Wutausbruch, warum ist er nie verzweifelt?

bKerkxel


@ speedy

Dann wird sie das eben auch als unter Druck setzen auslegen.

Möglich... das kann ich dann aber leider auch nicht ändern... jedenfalls werd ich mich nicht mehr verstellen, was das angeht.

Ich hatte auch so ein exemplar, hat sich für meine Bedürfnisse nicht interessiert, hat sich unter Druck gesetzt gefühlt, wollte keinen Sex, war dann aber trotzdem Eifersüchtig auf Pornos, SB und andere Frauen. Verstanden hab ich diese Reaktionen nie und sie hat es wohl selbst auch nicht verstanden.

Naja, so wirklich Eifersüchtig ist sie ja nicht (geworden), soweit ich weis. Das war mehr so ein... "nunja, du brauchst das halt"... so als ob ich gern Kaffee trinken würde oder sowas (den sie nicht mag).

Was auch immer in deiner Frau vorgeht, du wirst es nicht alleine lösen können.

Vermutlich nicht.... nur lässt sich vielleicht wenigstens etwas.... Kluft überwinden. :)-

hdamme*r hi9x9


Ich denke, das hab ich ihr in den zwei ... Sonntagsgesprächen gezeigt. Allerdings kann sie damit auch nicht wirklich umgehen denk ich.

Kannst Du nochmal konkretisieren, wie?

Das mag sein, das sie das... eher vermisst und das als... kälte auslegt. Da bin ich dabei... sonst allein hätte ich das gestern auch nie gemacht... und ihr den GuteNachtKuss "verweigert" und richtig patzig geantwortet, wenn ich nicht wütend gewesen wär....ich hätte auch irgendwas von einer dummen, egoistischen Kuh rumschreien können... doch was hätte es gebracht, ausser... mehr Schmerz bei ihr und etwaiger Reue bei mir?!

GuteNachtKuss verweigern und patzig sein, ist für mich eher Trotz und weniger Wut. Außerdem ist das auch nicht die Art von "Fassung verlieren" von der sprach, weil es viel zu kalkuliert ist. Und Wut muss man nicht durch Beleidigungen oder Verletzungen äußern.

Tgarac75


@ hammerhi99

Meine Theorie gefällt mir zunehmend besser.

Mir auch :)^ :)= Das hast du sehr einleuchtend analysiert.

Die 99 ist aber nicht dein Geburtsjahr oder ;-) :-X

h[amm}erhxi99


Mir auch Das hast du sehr einleuchtend analysiert.

Die 99 ist aber nicht dein Geburtsjahr oder

*rotwerd*

Nee, 99 wurd ich eingeschult. ]:D

?? die 99 is absolut sinnfrei ;-) ??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH