» »

Sperma ekelig, was tun?

gdau_loixse


Als wir uns kennenlernten, waren wir 28 und 29, nicht alt, aber ~zehn mehr knusprige Jahre hätten mir gut gefallen, anstatt meine relative Jugend in eine Beziehung zu investieren, die offenbar von vorn herein zum Scheitern verurteilt war.

Öhm...*räusper*...afri, laß man. Wenn ihr euch schon mit 18 kennengelernt hättet, würdest du dich jetzt wahrscheinlich fragen, ob das Gras auf der anderen Seite der Straße nicht NOCH grüner schmeckt. ;-D

Ich habe Sex, seit ich 16 bin. Ich habe richtig guten Sex, seit ich 20 bin. Ich hatte wirklich richtig guten Sex, bis ich Mitte 30 war. Dann passierte irgendwas und meine Wünsche und Fantasien flogen mir um die Ohren...und den absolut erfüllenden, irrsinnigsten, in jeder Hinsicht fantastischen Sex habe ich, seit ich 42 bin.

Mensch wird älter, Mensch ändert sich, des Menschen Sexualität ändert sich, das darf man bitte nicht vergessen.

Und ich kenne eine Britta, auf die deine Beschreibung schon rein äußerlich paßt...ihr Mann spielt viel Golf. Echt jetzt. ]:D

Bqodhxran


berkels frau ist lesbisch!

V@abe8ne1x*


@ Bodhran

Ist das ein Scherz? Hast Du den Rest des Fadens gelesen? Also, ich meine möglich ist natürlich alles, aber wahrscheinlich scheint es mir nicht. Ich glaube schon, dass berkels Frau Probleme mit ihrer Weiblichkeit, mit ihrem Körpergefühl und mit ihrer Sexualität hat. Aber ist das denn ein Anzeichen für Homosexualität? Ich glaube nicht! Solltest Du, lieber Bodhran, also wirklich diese Meinung vertreten, bitte erläutere Deine Argumente.

Wovon ich allerdings ganz sicher ausgehe ist, dass sie versteckte Fantasien hat, von denen berkel nichts weiß – die ihr vielleicht selbst so unangenehm und ungeheuerlich sind, dass sie gar nicht in der Lage ist, sie zu äußern. Denn sonst wäre es ihr nicht möglich, nach langer Abstinenz aus heiterem Himmel so plötzlich Sex zu fordern (siehe das Urlaubsphänomen) – da müssen irgendwelche Fantasien hinter stecken, die sie in dem Moment erregt haben.

Über die Frage, ob berkels Frau bei einem anderen Mann, oder womöglich mit einer Frau ein anderes Verhalten an den Tag legen würde, lässt sich nur spekulieren. Ich glaube es ehrlich gesagt nicht. Sicherlich haben die beiden sich im Laufe der Jahre auch gemeinsam unvorteilhafte Verhaltensmuster angewöhnt, aber der springende Punkt liegt wohl in ihrer Passivität und Scham- bzw. Ekelblockade. Jetzt könnte man denken, sie ekelt sich vor ihm, aber auch das ist nicht der Fall, sie ekelt sich selbst vor der eigenen Körperlichkeit, den eigenen Körpersäften, vor ihrer Weiblichkeit.

b*erkYel


@ afri

Da bleibt mir nichts anderes übrig, als zu sagen :)_ :)^ War offenbar die richtige Entscheidung bei Dir :-)

@ Vabene

Wovon ich allerdings ganz sicher ausgehe ist, dass sie versteckte Fantasien hat, von denen berkel nichts weiß – die ihr vielleicht selbst so unangenehm und ungeheuerlich sind, dass sie gar nicht in der Lage ist, sie zu äußern. Denn sonst wäre es ihr nicht möglich, nach langer Abstinenz aus heiterem Himmel so plötzlich Sex zu fordern (siehe das Urlaubsphänomen) – da müssen irgendwelche Fantasien hinter stecken, die sie in dem Moment erregt haben.

Das wäre zumindest eine Möglichkeit, das da einige Fantasien bei ihr dahinterstecken, die sie eher... "gewagt" findet. Wo Du das angesprochen hast, könnte da vielleicht auch mit reinspielen, das sie das Pornoschauen angesprochen hat. Denn das könnte man in dem Lichte auch als Versuch werten, mal zu schauen, was ICH denn so mag (denn ich hab sie ja ausgesucht). Allerdings... naja... finde ich das schon etwas ... ich möchte nicht sagen "abgebrüht". Zumindest würde ich das eher jemandem unterstellen, der da schon einiges an Erfahrung HAT... und nicht jemandem, der... eher keine hat. Hmm... Ich werde sie bei nächster Gelegenheit mal fragen, was ihr denn eigentlich daran besonders gut gefällt... oder ob sie gern mal was raussuchen möchte. Vielleicht führt das ja auch schon weiter?!

Vyaben*e1*


Huch, das hatte ich gar nicht in Erinnerung. Stimmt, und wie kam es zu dem Vorschlag? Ist das schon länger her? Und dann war sich doch eher irritiert von dem, was sie dort zu sehen bekam, war es nicht so?

Vielleicht hat sie es auch als eine Art Anregung ins Spiel gebracht, weil sie dachte, dass es Euch erregen würde? Dass sie nicht selbst ausgesucht hat, passt doch eigentlich ziemlich genau in ihr Muster. Und was Du aussuchst, kann dann wieder zu heftig, zu extrem sein?

Vielleicht sucht ihr mal zusammen aus, vielleicht auch mit einem Augenzwinkern? Ist doch eigentlich eine lustige Situation. Jedenfalls würde ich Dir raten, sie damit nicht so auf die Probe zu stellen, da wird sie sich vorgeführt vorkommen. Aber Du könntest sicherlich das Ganze anregen, und sagen, dass Du gerne nochmal mit ihr zusammen aussuchen würdest...

Ich bin gespannt!

b>erkxel


@ Vabene

Huch, das hatte ich gar nicht in Erinnerung. Stimmt, und wie kam es zu dem Vorschlag? Ist das schon länger her? Und dann war sich doch eher irritiert von dem, was sie dort zu sehen bekam, war es nicht so?

Macht doch nichts ;-) Das ist schon etwas her, ich meine, das es bei... der einen Woche am Anfang des Jahres war. Was dann da vorraus ging, weis ich nicht so genau, jedenfalls schlug sie das dann einfach vor, das wir doch mal ein Porno schauen könnten um uns etwas abzugucken (Zitat). Ich habe dann etwas.... natürliches ausgewählt, was kein professioneller Porno ist, sondern eher ganz normaler Sex von Amateuren, wie so schön gesagt wird (Netz sei dank :-D). Das hat sie gleich verschlungen und das lief dann "nebenbei". War zwar etwas komisch, das sie auf den Film starrte, während ich unter ihr liege... :-D .. aber geil wars trotzdem. "Abgeguckt" haben wir allerdings trotzdem nichts – denn da traute sie sich dann doch nicht ran, mal was anderes zu machen... %-| Immerhin. Sie war da schon etwas irritiert, bis fasziniert, das stimmt.

Ich mein, ich weis nicht, wie das so im normalfall ankommt... jedoch fand sie gerade Szenen, wo SIE verwöhnt wird (Hand, Mund, Spielzeug,Massageartig,...) eher langweilig... und wollte mehr "echte Action" sehen. Eigentlich hätte ich gedacht, das sie sich da gewissermaßen "reinfühlen" würde können. Mir jedenfalls geht das so, ob Männlein oder Weiblein – ich fühle das schon nach, was da gerade gemacht wird...

Vielleicht hat sie es auch als eine Art Anregung ins Spiel gebracht, weil sie dachte, dass es Euch erregen würde?

Das ist wohl so.... denn ehrlich gesagt... wozu sind die sonst gut? :-D ;-) Es hat ja auch für sie funktioniert :-)

Dass sie nicht selbst ausgesucht hat, passt doch eigentlich ziemlich genau in ihr Muster. Und was Du aussuchst, kann dann wieder zu heftig, zu extrem sein?

Heftig oder extrem war davon gar nichts.... das war ganz harmloser einvernehmlicher... (kuscheliger) Sex – ohne wilde Rammelszenen und dauerhaftes oh-oh-oh-OHHH. Da trifft das landläufige Wort "Blümchensex" wohl zu ;-) Also ganz leichte Kost, wenn man so will. Schließlich "glaubte" (oder glaubt?) sie gar, das es alles echt wäre, was dort passiert. Deshalb wollte ich keinen Profiporno nehmen (die mir meist auch genau deshalb nicht gefallen, weil ich sie oftmals einfach völlig überzogen finde). Zumindest hätte ich mich da an ihrer Stelle etwas überrannt gefühlt.

Vielleicht sucht ihr mal zusammen aus, vielleicht auch mit einem Augenzwinkern? Ist doch eigentlich eine lustige Situation. Jedenfalls würde ich Dir raten, sie damit nicht so auf die Probe zu stellen, da wird sie sich vorgeführt vorkommen. Aber Du könntest sicherlich das Ganze anregen, und sagen, dass Du gerne nochmal mit ihr zusammen aussuchen würdest...

Naja, ich habe sie natürlich auch schon mal auswählen lassen (gibts ja genug Seiten für sowas). Allerdings... konnte sie mit den "Kategorien" auch nichts anfangen, die man dort auswählen konnte. Von daher... haben wir das dann schon zusammen gemacht.

Trotzdem werde ich sie noch frage, was ihr denn besonders gefallen hat... :-)

Paradox eigentlich, oder? :)z

V4abenex1*


Hach, das ist ja ziemlich interessant. Dann war das Porno-Gucken eigentlich für sie gedacht, und Du hattest nur indirekt etwas davon? Vielleicht hat sich Deine Frau beim Gucken so sehr in den Film und die Erregung vertieft, dass sie den Alltag, die Scham, die Sorgen und Ängste vergessen konnte?

Ich mein, ich weis nicht, wie das so im normalfall ankommt... jedoch fand sie gerade Szenen, wo SIE verwöhnt wird (Hand, Mund, Spielzeug,Massageartig,...) eher langweilig... und wollte mehr "echte Action" sehen.

Das ist auch interessant, sie will scheinbar wirklich nur den Akt? Die Frage, die sich dabei stellt ist, ob die anderen Dinge für sie einfach zu schambehaftet sind, oder sie wirklich einfach nicht drauf steht? Die Frage ist ja, ob Deine Frau nach dem Motto funktioniert, dass nichts (erregend) ist, was nicht (erregend) sein darf?

Das ist wohl so.... denn ehrlich gesagt... wozu sind die sonst gut? Es hat ja auch für sie funktioniert

Naja, ich spielte eher auf Deine Idee an, dass sie mittels des Porno-Schauens herausfinden wollte, worauf Du eigentlich stehst, was Du als etwas "abgebrüht" eingeschätzt hast. Aber wenn es für sie so erregend war, warum habt ihr es nicht fortgesetzt?

Deshalb wollte ich keinen Profiporno nehmen (die mir meist auch genau deshalb nicht gefallen, weil ich sie oftmals einfach völlig überzogen finde). Zumindest hätte ich mich da an ihrer Stelle etwas überrannt gefühlt.

Wie ist das denn überhaupt, ich kenne mich da nicht so aus: In den Profi-Filmen wird doch zumeist das ganze Repertoire abgespult, oder? Da gibt es doch gar keine, die nur das reine Rein-Raus zeigen? Ich stelle es mir auch sehr schwer vor, Pornos zu gucken, wenn man einen Großteil der Handlungen, die man dort sieht, kategorisch ablehnt.

Naja, ich habe sie natürlich auch schon mal auswählen lassen (gibts ja genug Seiten für sowas). Allerdings... konnte sie mit den "Kategorien" auch nichts anfangen, die man dort auswählen konnte. Von daher... haben wir das dann schon zusammen gemacht.

Und wenn Du ihr die Kategorien erklärt hättest? Ist ja manchmal fast ein bisschen absurd, was es so alles gibt. Das kann ich schon verstehen, dass sie da ein bisschen überfordert war. Und wie kommst Du auf die Idee, dass sie alles für voll nimmt, was man dort sieht? Ist das auch bei normalen Spielfilmen so?

Was ich wirklich paradox finde ist, dass sie kaum die Sprache findet, mit Dir über Sex zu reden, aber im Umkehrschluß in der Lage ist, Dir vorzuschlagen, mit Dir einen Porno anzugucken. Das passt wirklich kaum zusammen. Ich denke, der springende Punkt dabei ist die Ablenkung, die Fokussierung auf etwas anderes, die es ihr ermöglicht freier und enthemmter zu agieren. Das wäre zumindest so mein erster Ansatz...

b%erkxel


Hach, das ist ja ziemlich interessant. Dann war das Porno-Gucken eigentlich für sie gedacht, und Du hattest nur indirekt etwas davon?

Naja, ich hatte auch was davon, so am Anfang zum... anwärmen – so ists ja nicht. :-) Ich mein, sowas schaue ich mir jedenfalls nicht passiv komplett am Stück an (für gewöhnlich) ;-) Und wenn ich dann auch noch die "Action" direkt vor und bei und an mir hab... was soll ich dann mit so einem Filmchen? Die Geräuschkulisse find ich dann schon schön – wenns denn passt – aber sehen muß ich das nicht. Mag vielleicht auch daran liegen, das ich... in den ganzen Jahren auch schon genug davon gesehen hab |-o

Vielleicht hat sich Deine Frau beim Gucken so sehr in den Film und die Erregung vertieft, dass sie den Alltag, die Scham, die Sorgen und Ängste vergessen konnte?

Möglich... ich weis nur, das sie das ansehen jedenfalls tierisch angemacht zu haben scheint. Das hätte ich wirklich nicht erwartet... gerade wo sie sonst so... "verklemmt" rüberkommt.

Das ist auch interessant, sie will scheinbar wirklich nur den Akt? Die Frage, die sich dabei stellt ist, ob die anderen Dinge für sie einfach zu schambehaftet sind, oder sie wirklich einfach nicht drauf steht? Die Frage ist ja, ob Deine Frau nach dem Motto funktioniert, dass nichts (erregend) ist, was nicht (erregend) sein darf?

Ein guter Punkt. Für mein Gefühl ist sie da sehr... geschlechtsverkehr und orgasmusfixiert... so knapp gesagt. Deswegen möchte sie da meist wahrscheinlich auch nur dann ... etwas in Richtung Sex unternehmen (oder auch so ein Filmchen schauen), wenn sie schon heiss ist. Ich denke, das ihr offenbar gar nicht bewusst ist, das... "um den Akt herum" auch noch etwas exsistiert?! Auch wenn ich da Klischees anspreche, aber das ist doch eher ein "typisch" männliches Phänomen :-D

Naja, ich spielte eher auf Deine Idee an, dass sie mittels des Porno-Schauens herausfinden wollte, worauf Du eigentlich stehst, was Du als etwas "abgebrüht" eingeschätzt hast. Aber wenn es für sie so erregend war, warum habt ihr es nicht fortgesetzt?

Als wir jetzt vor einigen Wochen Sex hatten, war das auch wieder mit dabei... allerdings möchte sie das auch nur dann sehen, wenn sie schon in Stimmung ist ( kann ich ja auch irgendwie nachvollziehen ). Auch wenn sowas nun auch ... anregend sein könnte. Von daher... setzen wir das gar fort...

Wie ist das denn überhaupt, ich kenne mich da nicht so aus: In den Profi-Filmen wird doch zumeist das ganze Repertoire abgespult, oder? Da gibt es doch gar keine, die nur das reine Rein-Raus zeigen? Ich stelle es mir auch sehr schwer vor, Pornos zu gucken, wenn man einen Großteil der Handlungen, die man dort sieht, kategorisch ablehnt.

Naja, da wird schon sehr viel abgespult, das gibts nichts, was es nicht gibt, denke ich. Nur... ich weis nicht... zumindest in etliche Filmchen, die ich im laufe der ganzen SB-Jahre "konsumiert" habe... fand ich es meist so, das ....mm... ich den Darstellern jedenfalls nicht abgenommen hab, wie GEIL das doch jetzt ist, was sie da tun. Das ... wirkt einfach oftmals falsch. Vielleicht hab ich da auch Unglücksgriffe getan – mir sagen die jedenfalls nicht zu wo ich schon gleich merke, das die nicht mal im Ansatz was füreinander empfinden... Das ist irgendwie nicht so meins... das ist mir zu mechanisch... kann zwar auch anregend sein, aber nicht wirklich so... tief. Weis nicht, wie ich das anders beschreiben soll... ":/

Und wenn Du ihr die Kategorien erklärt hättest? Ist ja manchmal fast ein bisschen absurd, was es so alles gibt. Das kann ich schon verstehen, dass sie da ein bisschen überfordert war.

Ich hab ihr da auch etwas erklärt, soweit ich das weis... komischerweise war das auch recht entspannt (auch von ihrer Seite aus) und nicht so.... ungespannt und halb-ängstlich, wie das sonst bei dem Thema der Fall ist.

Und wie kommst Du auf die Idee, dass sie alles für voll nimmt, was man dort sieht? Ist das auch bei normalen Spielfilmen so?

Nein, beim Spielfilm ists nicht so, das sie das glaubt, keine Sorge. Sie kam da nur mit der Aussage dazu, das wir uns da was abschauen und nachmachen könnten. Daraufhin hab ich nur gesagt, das sie schon wüsste, das dort nicht alles echt ist, was man sieht. Sie: "Klar ist es das! Das ist alles echt, sieht man doch." Ich hab dann noch etwas von ... Schauspielern und so gesagt, aber... naja... ich dachte erst, sie würde mich auf den Arm nehmen... doch ist das offenbar echt ernst gemeint gewesen. Daher.. hab ich dann auch versucht... etwas "natürliches" zu nehmen.

Was ich wirklich paradox finde ist, dass sie kaum die Sprache findet, mit Dir über Sex zu reden, aber im Umkehrschluß in der Lage ist, Dir vorzuschlagen, mit Dir einen Porno anzugucken. Das passt wirklich kaum zusammen. Ich denke, der springende Punkt dabei ist die Ablenkung, die Fokussierung auf etwas anderes, die es ihr ermöglicht freier und enthemmter zu agieren. Das wäre zumindest so mein erster Ansatz...

Tja, so ein Porno... das ist ja auch nicht sie selbst. Das sind andere. Da lässt sich vielleicht leichter auch mal was dazu sagen oder das ansehen – mit mehr Abstand gewissermaßen. Kann auch damit eine Ablenkung sein, natürlich.

Allerdings...ists das ja auch trotzdem auf den rein penetrativen Verkehr beschränkt nahezu... der "Rest" scheint ja nicht so interessant zu sein... warum auch immer nicht. Ich denke, das sie da irgendwie... Schwierigkeiten mit der "Transferleistung" hat? Gut, vieles davon.. haben wir ja leider auch nicht... vielleicht liegts auch daran...?!

V%aEbenex1*


Hi lieber berkel,

na das ist ja doch ein guter Ansatz, und wenn dann Deine Frau damit gute Erfahrungen macht, dann wird sie vielleicht auch öfter Lust darauf bekommen, denke ich. Also es ist wohl normal, dass sie erst in der Stimmung sein muss dafür. Nur vorher war es Dir ja zu selten, dass sie in Stimmung kam. Und jetzt scheint es ja schon häufiger der Fall zu sein.

Ein guter Punkt. Für mein Gefühl ist sie da sehr... geschlechtsverkehr und orgasmusfixiert... so knapp gesagt.

Was meinst Du dabei mit orgasmusfixiert? Will sie sehen, wie die Darsteller kommen? Zum Orgasmus kann man doch auch anders kommen. Hast Du den Eindruck, dass sie nur das Zusammenspiel interessiert und weniger, wenn es gerade nur um die Befriedigung einer Frau oder eines Mannes geht? Ich glaube nämlich, dass bei ihrem Verständnis von Sex noch nicht vorkommt, dass es auch den anturnt, der in dem Moment nur "Freude bereitet". Habt Ihr diesbezüglich Erfahrungen? Merkt sie, dass es Dich erregt, wenn Du sie befriedigt, und bringt es ihr Spaß, wenn sie zB Dir einen runterholt, oder ist es nur anstrengend?

In Bezug auf Eure unterschiedliche Sichtweise auf Pornos denke ich, dass da ein Missverständnis vorherrscht:

Daraufhin hab ich nur gesagt, das sie schon wüsste, das dort nicht alles echt ist, was man sieht. Sie: "Klar ist es das! Das ist alles echt, sieht man doch." Ich hab dann noch etwas von ... Schauspielern und so gesagt, aber... naja... ich dachte erst, sie würde mich auf den Arm nehmen... doch ist das offenbar echt ernst gemeint gewesen. Daher.. hab ich dann auch versucht... etwas "natürliches" zu nehmen.

Ich glaube, sie hat etwas anderes verstanden, als Du sagen wolltest. Und sie wollte nur sagen, dass alles, also jede Handlung, die man dort sieht, auch wirklich von der Darstellern ausgeführt wurde. Deine Ebene, ob es für sie nun auch wirklich so erregend ist, oder ob sie es nur abspulen, weil der Regisseur respektive der Zuschauer es so sehen will, ist ja eine ganz andere. Und ich denke, dass dabei ganz sicher eine Rolle spielt, dass Du mit solchen Filmen mehr Erfahrung hast als sie. Da Du mehr kennst, bist Du einfach wählerischer...

Das mit der angesprochenen Transferleistung ist interessant. Ich denke, da hast Du Dir auch auf Grund ihrer Aussage, Ihr könnten Euch davon etwas abschauen, zu viel versprochen. Trotzdem ist es eine gute Erkenntnis und eine gute Nachricht, dass sie der Anblick von Sex erregt und enthemmt. Dies hätte auch ganz anders laufen können.

Liebe Grüße!

bherkIel


@ Vabene

na das ist ja doch ein guter Ansatz, und wenn dann Deine Frau damit gute Erfahrungen macht, dann wird sie vielleicht auch öfter Lust darauf bekommen, denke ich. Also es ist wohl normal, dass sie erst in der Stimmung sein muss dafür. Nur vorher war es Dir ja zu selten, dass sie in Stimmung kam. Und jetzt scheint es ja schon häufiger der Fall zu sein.

Naja, ob sie jetzt öfters in der Stimmung ist, vermag ich nicht zu sagen. Zumindest ist sie viel aufmerksamer und ... auch mit Zärtlichkeiten am Wochenende mehr dabei. Nur... passt das immer nicht so ganz zusammen. Jedenfalls signalisiert mir davon vieles einfach das sie... "mehr" möchte... obwohl sie das gar nicht so meint. Da .. zweifele ich immer mal an mir ... oder ihr. Ob ich das überinterpretiere... oder sie gar nicht weis was sie da macht? Oder das .. antestet... oder was auch immer. Finde ich ... schwierig bis verwirrend...

Ansonsten ists schon ganz schön, wenn ihr das gefällt... das wäre immerhin ETWAS... ;-)

Was meinst Du dabei mit orgasmusfixiert? Will sie sehen, wie die Darsteller kommen?

Das meinte ich jetzt gar nicht auf Pornos bezogen, sondern auf unseren Sex. Denn da geht sie ja auch gleich zur Sache. Ich weis nicht so ganz, wie ich das sagen soll... für sie ist irgendwie alles, was nicht direkte Stimulation ist... eher nicht so beliebt. Das sie...mm.... eben eher wenige Berührungen im Sinne des anregenden Streichelns haben möchte... oder auch selbst gibt. Es macht eher den Eindruck, als ob... das nur aufhalten und stören würde – überflüssig wär.

Zum Orgasmus kann man doch auch anders kommen.

Anders? Was meinst Du denn? Sie denkt jedenfalls nicht, das sie nur vom miteinander schlafen kommen müsste... falls Du das meinst (zumindest nicht das ich wüsste... denn das ging ja auch noch nie).

Hast Du den Eindruck, dass sie nur das Zusammenspiel interessiert und weniger, wenn es gerade nur um die Befriedigung einer Frau oder eines Mannes geht? Ich glaube nämlich, dass bei ihrem Verständnis von Sex noch nicht vorkommt, dass es auch den anturnt, der in dem Moment nur "Freude bereitet".

Ich denke sie interessiert tatsächlich nur das Zusammenspiel... so kommt es jedenfalls rüber, denn die "anderen" Momente scheinen leider eher langweilig zu sein. Zumindest... fand sie das in den Filmchen nicht so toll... soweit ich das mitbekommn hab. Da sollte ich dann möglichst... zu was spannenderem "Spulen"... naja... vielleicht muß man das tatsächlich erstmal lernen!?

Habt Ihr diesbezüglich Erfahrungen? Merkt sie, dass es Dich erregt, wenn Du sie befriedigt, und bringt es ihr Spaß, wenn sie zB Dir einen runterholt, oder ist es nur anstrengend?

Naja.... so wie es auf mich wirkt, ist das für sie einfach nur anstrengend.... wenn sie das versucht. Das hat ... in meinen Augen eher was von .... "Pflicht", als etwas was ihr Spaß macht. Dementsprechend... mm... wenig .. einfühlsam gehts dabei auch zur Sache um es mal so zu formulieren.

Das es mir Spaß macht, sie zu befriedigen, das weis sie schon... das merkt sie auch, denke ich. Zumindest halte ich mich da nicht ... groß zurück.... :-)

Ich glaube, sie hat etwas anderes verstanden, als Du sagen wolltest. Und sie wollte nur sagen, dass alles, also jede Handlung, die man dort sieht, auch wirklich von der Darstellern ausgeführt wurde. Deine Ebene, ob es für sie nun auch wirklich so erregend ist, oder ob sie es nur abspulen, weil der Regisseur respektive der Zuschauer es so sehen will, ist ja eine ganz andere. .

:-o Stimmt.... das klingt sehr gut.. .daran hab ich gar nicht gedacht... das man das auch so verstehen könnte...

Das mit der angesprochenen Transferleistung ist interessant. Ich denke, da hast Du Dir auch auf Grund ihrer Aussage, Ihr könnten Euch davon etwas abschauen, zu viel versprochen.

Naja, versprochen hab ich mir davon erstmal gar nicht viel. Schon gar nicht, das wir da... anfangen groß etwas nachzumachen. Aber wenigstens so ein bisschen mehr... experimentierfreude hätte ich mir schon gewünscht... das stimmt.

Trotzdem ist es eine gute Erkenntnis und eine gute Nachricht, dass sie der Anblick von Sex erregt und enthemmt. Dies hätte auch ganz anders laufen können.

Ja... hätte sie das nicht vorgeschlagen, wär ich da auch nie drauf gekommen, das sie das... anmachen könte... :-)

VWabe#nex1*


Zum Orgasmus kann man doch auch anders kommen.

Anders? Was meinst Du denn? Sie denkt jedenfalls nicht, das sie nur vom miteinander schlafen kommen müsste... falls Du das meinst (zumindest nicht das ich wüsste... denn das ging ja auch noch nie).

Ach soooo, das hatte ich echt falsch verstanden. Ich dachte es geht ihr beim Porno gucken vor allem darum. Nee, anders als durch Stimulation kann man wohl nicht so gut zum Orgasmus kommen, gibts bestimmt, aber ist da kenne ich mich nicht aus. Ja ok, jetzt verstehe ich, was Du meinst. Das heißt, wenn sie Bock auf Sex hat, dann muss es schnell gehen und dann ist das einzige Ziel, ohne Umwege möglichst schnell zum Orgasmus zu kommen.

Sag mal, ne andere Frage, ist es so kalt bei Euch zu Hause? Oder hängt dieses Argument vielleicht mit dem unangenehm-kitzlich sein von Berührungen zusammen, das Du beschrieben hast? Also gut, uns Frauen wird schnell mal kalt, aber da kann man sich doch zusammen in irgendwas einkuscheln, oder nicht?

bJerkxel


@ Vabene

Das heißt, wenn sie Bock auf Sex hat, dann muss es schnell gehen und dann ist das einzige Ziel, ohne Umwege möglichst schnell zum Orgasmus zu kommen.

Zumindest kommt es so rüber, wenn sie alle "Umwege" ablehnt. :-)

Sag mal, ne andere Frage, ist es so kalt bei Euch zu Hause?

Ne... :-D Das sagt sie auch bei 32 Grad im Schatten!!

Oder hängt dieses Argument vielleicht mit dem unangenehm-kitzlich sein von Berührungen zusammen, das Du beschrieben hast? Also gut, uns Frauen wird schnell mal kalt, aber da kann man sich doch zusammen in irgendwas einkuscheln, oder nicht?

Ich nehme mal an, das es mit diesem...unangenehm-kitzlich zusammenhängt. Jedenfalls... wenn ich sie beispielsweise mal am Rücken kraulen möchte und ihr unter den Schlafanzug (beispielsweise) gehe... bekommt sie fast sofort eine Gänsehaut. Für mich WAR das ein Zeichen dafür, das es ihr gefällt (jedenfalls ist das bei mir so)... allerdings sagt sie, ihr wäre kalt und das wäre unangenehm.?!

Auch wenn das .. inzwischen etwas besser geworden ist. Vor allem dann, WENN wir Sex haben. Zumindest war sie da... die letzten Male nicht mehr so empfindlich :)z

Vnabe#ne1*


Naja, ich denke, da muss sie sich einfach ein bisschen umpolen in Bezug auf die Empfindungen bei Berührungen. Und wie es sich anhört, seid Ihr auf dem besten Weg dazu. Ich denke, dass dieses unangenehme Befühl in der Zeit entstanden ist, als sie sich wirklich zu sehr bedrängt gefühlt hat und vielleicht auf Grund der Pille überhaupt keine Libido mehr hatte. Wie Berührungen wahrgenommen werden kann nur langsam umkodiert werden, und dabei seid Ihr jetzt. Ich denke, sie könnte langsam merken, wie gut ihr Nähe zu Dir tut, dass sie von Dir nichts Unangehmes zu erwarten hat, und sich dann auch immer mehr öffnet... Wenn sie dann mit sich im Reinen ist, wird sie womöglich auch mehr in der Lage sein, auf Dich einzugehen, zu empfinden, welche Berührungen Dir gefallen und welche nicht...

b>eVrkxel


@ Vabene

Ja, das wäre durchaus möglich... Ich hoffe nur, das sie sich durch ... etwaige Erektionen meinerseits nicht wieder angegriffen fühlt... :-)

VDabexne1*


Wieso, aber das habt Ihr doch schon vor einiger Zeit geklärt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH