» »

Wie fühlt sich ein Orgasmus an?

n.odataAavaEilablxe hat die Diskussion gestartet


Ich hab jetzt schon so viel Unterschiedliches dazu gelesen und mich würde einfach mal interessieren wie sich ein Orgasmus für euch WIRKLICH anfühlt. Ich vermute schon länger dass diese typischen Beschreibungen "Wellen, explosionsartig, etc." total übertrieben sind. Als Kind habe ich viel masturbiert und hatte da durchaus ähnliche Empfindungen, ich vermute aber dass das v.a. auch damit zusammenhing dass das Gefühl fremd und nicht einzuordnen war, vielleicht hab ich es einfach deshalb intensiver wahrgenommen. Seit ich aufgeklärt wurde jedenfalls habe ich nie wieder auch nur annähernd so intensive Empfindungen gehabt. Deshalb die Frage: wie nehmt ihr das wahr? Unterscheiden sich eure Orgasmen heute von denen früher (falls ihr schon als Kinder oder Jugendliche masturbiert habt)? Können Nerven evtl. total abstumpfen?

Wenn ich richtig viel Glück habe (alle paar Wochen ...) muss ich dreimal schneller atmen und dann fühlt sichs ca. 1 sekunde ganz gut an (und ein bißchen als müsste ich mal Pipi) und dann ist es SOFORT vorbei. Manchmal kann man dann einfach weiter machen, passiert aber auch nix weiter (auch wenns sich manchmal wiederholt, steigern lässt sich da nix), andere Male ist alles relativ taub (man spürt nix mehr). Fühlt sich ganz nett an aber wenn ich ne Runde joggen geh fühle ich mich besser und entspannter. Ist das jetzt ein Orgasmus oder nicht? Ich hab keine Ahnung.

Was mich auch interessieren würde: wie ist das eigentlich im Vergleich bei Männern? Fühlt sich ein Orgasmus bei einem Mann anders an als für eine Frau? Vielleicht kann man ja Erfahrungen vergleichen, fände ich interessant.

Antworten
Jyobsper


Nein – "Wellen und explosionsartig" ist bestimmt nicht übertrieben. Das entspricht recht genau der Realität. Die körperliche Empfindung oder Reizung wird bis zu einem Punkt hochgeschraubt (Höhepunkt ja auch), an dem der Körper nach Entspannung sucht. Und das oft recht explosionsartig. Die Empfindung kann subjektiv mal mehr oder weniger stark empfunden werden – aber Messtechnisch ist es sehr ähnlich jedesmal. Obwohl Untersuchungen zeigen, dass Frauen mehrere Intensitäten empfinden können – mehr jedenfalls als Männer, bei denen biologisch betrachtet die Ejakulation ja das "Ziel" ist. Sollte aber im Sexualleben natürlich nicht so sein – wäre jedenfalls sehr, sehr rudimentär und einfallslos dann.

aYfri


Dass es sich unterschiedlich bei Junge und Mädchen anfühlt, würde ich allein daher vermuten, dass bei ihm noch die "Auspumparbeit" dazu kommt, die bei ihr nicht da ist. Aber da kein Junge je einen weiblichen O. gehabt hat und umgekehrt, wirst du nicht dahinter kommen, ob oder ob nicht gleich empfunden wird.

Es ist schon schwer, überhaupt Gefühle zu beschreiben (Trauer, Freude, Sorge, Eifersucht), da wirst du auch keine allgemeingültige Beschreibung finden. Daher nur die bemerkenswerten Dinge, die mir gerade einfallen.

Der Point of no return ist so etwas, das nicht beschreibbar ist, jedenfalls finde ich keine Worte dafür. Ich denke, dieser Punkt ist präorgasmisch, andere werden ihn zum O. dazurechnen. Es ist schwer zu schätzen, aber ich denke, zwischen dem Punkt und dem eigentlichen O. vergeht ca. eine Sekunde. Und dann noch:

das Erleben des O. hängt bei mir davon ab, ob ich allein oder mit meiner Frau bin. Bei der SB ist alles eine rein körperliche Sache und das Glücksempfinden entsprechend mau. Beim Sex mit Frau spielt sich viel mehr zwischen den Ohren ab, als im Unterleib. Das Empfinden ist ein anderes, auch wenn man natürlich die gleichen körperlichen Reaktionen spürt. Der O. ist nicht besser, aber anders und er hinterlässt ein gewisses Grinsen im Gesicht, das bei der SB nicht vorkommt. Vielleicht ist SB unter Beobachtung noch was anderes, denn immer wenn jemand anders in der Nähe ist, verhält sich jeder anders, als allein, aber beim Solo bleibe ich dabei: es ist nur Reflex, keine oder kaum Emotion.

a0lysOsxa70


Nein das was du beschreibst kenne ich nicht und hab ich auch von sehr guten Freundinnen nicht gehört. Egal ob ichs mit 12 entdeckte und heute 44 bin.Der Orgasmus fühlt sich stark an, es raubt die Sinne , ich bin sekundenlang fast weggetreten.Die Glückswelle , ja wie so art Explosion zieht durch den ganzen Unterleib und es beruhigt sich sehr langsam... so kann ichs beschreiben.

iixcxhkxedxVoxcxxh


@ nodataavailable

Wie Du das beschreibst, ist das tatsächlich DEIN Orgasmus heutzutage. Die Beschreibungen von bisher sind nicht übertrieben und sowohl für Männlein wie Weiblein setzbar. Der Orgasmus verändert sich mit der Zeit, Immer mal wieder erlebt man einen ganz anderen als gewohnt, mal vielleicht mit einem neuen Reiz zusammen, manchmal auch ohne. Männer- und Frauenorgasmen fühlen sich sicher je anders an (siehe auch griech. Mythologie: Teiresias).

Du sagst, Du hast beim Orgasmus einen leichten Harndrang- Ist es das vielleicht, dass Du dich dann nicht mehr traust, weiterzumachen und unterbewusst abbrichst? – Mach doch einfach mal weiter – Vorsichtsmassnahmen treffen :)z und dann einfach mal weiter...

H4eitUarxu


@ Josper

wenn bei dir nicht die Ejakulation das Ziel ist was dann?? ;-D hahahhahahha

J&oysper


Spaß?

Jdofspexr


Lieber 2 Stunden oder länger Spaß – am Ende ohne Ejakulation – als nur 15min. mit – also, wenn ich wählen kann oder könnte .... Allein der Begriff "Ziel", bei einer Sache wie Spaß – klingt eher nach Arbeit fast ....

Aber jedem das seine ....

HkeiEtarxu


Also der Orgasmus ist fuer mich schon so ziemlich (mit) das wichtigste beim Sex. Kannst du vielleicht anders sehen, aber wenn ich zwei Stunden Spass hatte und dann nicht komme, dann finde ICH das scheisse!

mAaypoHwexr


Dass es sich unterschiedlich bei Junge und Mädchen anfühlt, würde ich allein daher vermuten, dass bei ihm noch die "Auspumparbeit" dazu kommt, die bei ihr nicht da ist.

Schon, aber das sind im Grunde auch nichts weiter als Muskelzuckungen, die es bei der Frau ja auch gibt. Insofern also schon vergleichbar.

Wenn auch diese Zuckungen bei Mann und Frau eine unterschiedliche "Aufgabe" haben.

Männer- und Frauenorgasmen fühlen sich sicher je anders an (siehe auch griech. Mythologie: Teiresias).

Naja, also eine griechische Mythologie würde ich als Beweis hierfür nicht unbedingt heranziehen.

Ein Mythos ist nicht umsonst eine Erzählung, von der man nicht weiß, ob sie tatsächlich stimmt.

Fakt ist, daß niemand wirklich ganz genau wissen kann, wie sich der Orgasmus für das jeweils andere Geschlecht anfühlt. Aber Tatsache ist, daß er wohl für beide gleichermaßen schön sein muß. Wüßte nicht, warum Mutter Natur hier ein bestimmtes Geschlecht bevorzugen oder benachteiligen sollte.

Jzospexr


@ Haitaru:

Ich glaube dir. Voll und ganz. Aber ist halt nicht jeder gleich. Ich nehme gerne die 2 Stunden :-) Lieber noch drei. Ich gönne aber auch jedem die andere Variante. Aber dieses "finde ich dann scheiße", gibt es eben bei mir nicht – und darüber bin ich ganz froh. So habe ich eben öfters über den Tag verteilt mal Sex OHNE, dass es so zielgerichtet ist. Passiert sowieso oft genug auch anders.

nLodataav1ailablxe


also bei mir zuckt nichts und ein schöner Dauerlauf macht definitiv deutlich mehr Spass. Es findet tatsächlich irgendwas statt aber das ist echt nicht der Rede wert. Weiss gar nicht mit was ich das beschreiben kann. Halt ein leicht gutes Gefühl und dazu dieser seltsame Harndrang. Das wars dann auch schon. Nix wellenartig, nix zuckt, nix das länger als 1 Sekunde anhält und auch absolut nicht entspannend oder was ich sonst noch so gelesen habe. Vom guten Gefühl/Entspannungsfaktor würd ichs vielleicht mit der Kopfhautmassage beim Haarewaschen vergleichen.

Das Gefühl als ob man pinkeln müsste ist zwar irritierend aber ich hab schon oft genug danach weitergemacht weil ich schaun wollte ob da noch was kommt (bei mir daheim ist mir egal obs ne Sauerei gibt, und in der Badewanne sowieso) und dem war leider nicht so. Entweder bleibt alles genau so oder es wird alles taub und ich spür gar nichts mehr.

Keine Ahnung. Irgendwie macht mir Sex überhaupt gar keinen Spass mehr. Zumindest Masturbation. Als Kind war das noch schön. Vielleicht sind meine Nerven echt hinüber. Schade.

NVannYi77


Wie es sich wirklich anfühlt, schwer zu beschreiben.

Ich spüre wie sich das aufbaut,die Lust an dem ganzen wird immer stärker, ich will immer mehr und schließlich finde ich schon das es dann explosionsartig kommt. Dieses schöne Gefühl, meine Beine zucken, alles pulsiert, ich schrei es raus und dann ist es einfach ein angenehmes entspanntes Gefühl, ich komm zurück auf die Erde. Kurzzeitig weggetreten, ich mach auch ein entsprechendes Gesicht dabei, hab mich mal gefilmt weil ich es wissen wollte. ;-D

Schon alleine wenn ich an meinen letzten O denke, gehen jetzt noch wohlige Wellen durch meinen Körper. :-D

Ich glaube nicht das da irgendwelche Nerven auf die Dauer kaputt gehen können, weil man es zu oft macht oder so. Also wenn es nach dem gehen würde, wären meine schon längst kaputt. ]:D

Der Kopf spielt halt bei den Frauen doch eine große Rolle und wenn du da den Gedanken hast, ach wie fühlt sich das an? Müßte das nicht stärker sein? Wo ist die Explosion usw. Da biste ja doch irgendwie nicht ganz bei der Sache. ;-)

Ausserdem ist jeder O anders, mal mehr mal weniger intensiv und auch ob mans alleine oder zu zweit macht. ;-)

nXodataZavaiilaxble


Naja du sagst der Kopf spielt eine große Rolle – aber früher hat es sich echt super angefühlt und jetzt ist es relativ belanglos geworden. Um ehrlich zu sein, manchmal mache ich es nur um herauszufinden ob es endlich irgendwann mal wieder schön ist.

Als Kind und Jugendliche hätte ich mir dauernd einen runterholen können, war total süchtig danach und es war wirklich toll (obwohl leider immer nur wenig Zeit weil verboten etc.). Jetzt wo ich Zeit und eigene Wohnung etc. habe spür ich nichts mehr. Ich hab als Kind leider extrem viel Druck verwendet deshalb schließe ich eine Nervenschädigung nicht aus. Egal was ich mach, es ist einfach nicht mehr toll.

Aber jetzt wo ihrs sagt, ich erinner mich, es hat was gezuckt. Manchmal hab ich als Kind gezählt wie oft es zuckt oder versucht vorher die Zahl zu schätzen LOL. Tja das ist heute sehr einfach geworden ":/

Mich machen nach wie vor Dinge geil und ich finde Freude an sexuellen Gedanken oder Handlungen – nur körperlich spüren tu ich so gut wie nichts mehr. So ein Mist.

nmodataa>vailabxle


Ich lese überall dass die Brustwarzen ab der Plateauphase aufgerichtet sein sollen, habe das aber noch nie erlebt. Ist das bei euch der Fall ??? Oder ist das ein weitverbreiteter Irrtum der überall abgeschrieben wird?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH