» »

Was ist eigentlich Blümchensex?

LEovxHus


Wolfgang

Langweilig ist das, was man immer und immer und immer wieder macht.

Das stimmt nicht. Mit diesem Argument wird auch für eine endliche Halbwertszeit einer Beziehung geworben.

Langweilig wird es, wenn sich Kopf und/oder Herz von dem verabschieden, was der Körper tut. Und es ist nicht notwendig so, dass sich der Kopf oder das Herz verabschieden, wenn man etwas zum Millionstenmal tut. Ist man aber voll dabei, wird man feststellen, dass es nichts gibt, was man zweimal identisch auf die selbe Art und Weise tut.

W)olfugIang


Halbwertzeit einer Beziehung? Nein, so wollte ich das nicht verstanden wissen und so wie du es erläuterst, machst du es ja gerade nicht auf immer dieselbe Weise, sondern mit Nuancen, die dann wieder interessant sind. Ja, mensch kann auch zweimal exact das Gleiche tun, aber wenn es sich exact zum 1000. Mal wiederholt, dann wird es kritisch. Aus deinem Text, LovHus, lese ich das aber nicht heraus.

LrovH%us


Ich wollte nur widersprechen, dass häufige Wiederholung Ursache für Langeweile ist und dagegensetzen, dass Langeweile eher durch Unaufmerksamkeit und abschweifende Gedanken zustande kommt. Wobei das Risiko von Langeweile bei Wiederholung von etwas, das man eigentlich gar nicht möchte, steigt und der Kick von etwas Neuem eher nicht gleich mit Langeweile beantwortet wird.

Jedenfalls habe ich mich noch nie beim Sex gelangweilt. Manchmal hatte ich nicht wirklich Lust, aber die kam mit dem Sex. Manchmal bin ich etwas enttäuscht, weil ich mir etwas anderes vorgestellt habe, was dann nicht möglich war. Manchmal ist es heißer, manchmal kuscheliger, manchmal länger, manchmal geht's schneller usw. usf. aber an Langeweile kann ich mich nicht erinnern. Im Gegenteil. Wenn mir langweilig ist, ist Sex immer eine gute Idee :-D .

GGofwf>ee)frxeak


Zu der Frage was ist denn nun Doggy ?

Tierisch :=o |-o

T<ungfuska


Die Blumenkinder hatten doch häufig Sex. :-) Ich dachte der Ausdruck käme daher.

Was daran langweilig sein soll, frage ich mich auch, und ich schließe mich hier LovHus an. Langweile beginnt meist im Kopf, wenn man das Fühlen in den eigenen Körper und die Reaktion auf den Partner mit Gedanken überschüttet.

Ich mag ja Tantra. Dabei geht es nicht um Akrobatik sondern ums wahrnehmen von dem was ist. Und das ist immer wieder anders, auch bei gleichen Handlungen und was man mit dem Körper alles erleben kann, ist genial.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH