» »

druck ablassen? Ok?auch wenn der Partner eigentlich nicht möchte

s4chnaQtta%chen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

das es mir nicht sonderlich gut geht, habe ich ja schon vor einer Woche geschrieben.

Dazu kommt, das mein Freund mich nicht versteht. Weil ich ja nicht mit ihm rede, er möchte sex..

ich nicht..

Die ganze Woche habe ich ihn vertröstet, es ging einfach nicht.

Gesternabend lagen wir im Bett und er nkam wieder an, fing an mich zu streicheln und als ich ihm gesagt habe ich möchte das nicht, sagte er zu mir das ich ihn nicht mehr lieben würde.

Sonst würde ich ihn ja nicht ständig zurück schieben.

Ich habe ihm versucht zu erklären das ich ihn liebe, aber halt im Moment nicht mit ihm schlafen kann.

Und dann sagte er zu mir wenn du mch liebst schläfst du auch mit mir.

und naja.. ich gab nach.. und es war alles andere als schön, es kam mir so viel als müsse er nur drcuk ablassen, zärtlichkeit nein.

er war sogar sehr grob, so das ich ihm gesagt habe das es mir weh tut.

er hörte kurz auf und dann machte er einfach genauso weiter.

nix mit gefühl.. ich kam mir vor wie ein Hund..

Hört sich dumm an..

was war das?

warum kann ich das nicht mehr?

ich bin ja nicht mal richtig feucht geworden, und heute brennt alles immernoch..

Antworten
B@ria7n6x5


Ich glaube nicht, dass du ein Sex-Problem hast, sondern deine Probleme auf einer anderen Ebene liegen und die Sex-Unlust nur die Auswirkungen darstellen:

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/600520/ Was ist nur los?]]

sKchnatXtacxhen


Also meinst du das führt auch zu meinem Problem?

B8odh=raTn


er war sogar sehr grob, so das ich ihm gesagt habe das es mir weh tut.

er hörte kurz auf und dann machte er einfach genauso weiter.

spätestens da hätte ich ihm in die weichteile gegriffen. hast du es nötig, mit einem solchen groben kerl zusammenzusein? das klingt alles sehr übergriffig, und ich kann dich verstehen, daß du sex mit ihm nicht magst, du scheinst dich gedanklich dagegen schon zu sperren. quasi die innere kündigung der beziehung. überlege, ob du dir das weiter antun (lassen) willst. ob du dich weiterhin als sexobjekt behandeln lassen willst, ob du nun willst oder nicht. nach deinen schilderungen halte ich ihn für ein schwanzgesteuertes a*schloch.

ich hoffe, du triffst die richtige entscheidung für dich @:).

F.luchtPgedaxnke


Da er dich streicheln kann hat er wohl mindestens eine Hand.

Klar ist es ok Druck abzulassen- SELBSTSTÄNDIG!

Nachdem ich sowas wie dein Partner abgezogen hat jahrelang ertragen habe kann ich dir nur eins sagen- das bleibt nicht einmalig.

Lauf so schnell du kannst!

r!itschqi69


Vielleicht hat Dein Freund ein klein wenig recht und Du liebst ihn wirklich nicht mehr so sehr. Was allerdings aufgrund seines Verhaltens fast schon verständlich ist. Selbst, wenn man in der Leidenschaft beim Sex etwas grob wird; Spätestens nach Deinem Hinweis wäre es angebracht gewesen ein bisschen zurückzufahren. Offensichtlich sehnst Du Dich ja nach Zärtlichkeit. Meinst Du es ist es wert, diese Beziehung mit allen Mitteln aufrecht zu erhalten? War es denn schon immer so ohne Gefühle beim Sex?

Und NEIN, wenn einer nicht möchte, dann ist dieser Entschluss ohne wenn und aber zu akzeptieren.

JBoswpexr


Leider haben hier sicher einige Recht mit ihren Tipps. Lass es sein und geh weg oder sonst wie. Ihr passt nicht so richtig zusammen – was aber euch BEIDE betrifft. Sowohl er als auch du brauchen was anderes und haben sich sicher auch was andres "verdient". So jedenfalls ist es eher frustrierend – siehst ja selber ....

sKchnasttacxhen


Hallo,

nun, eigenltich ist er nicht so, eigentlich geht er auf mich ein.

Es ist nur so, das ich ihn halt schon seit längeremauf Abstandhalte, weil es mir nicht gut geht, ich weiche ihm aus..weil ich ihm nicht erklären kann was los ist.

Weil ich es selbst nicht weiß.

Früher war er sehr leidenschafftlich und wir haben gut zusammen harmoniert beim sex.

Ich weiß nicht was ich will,auf dder einen Seite möchte ich mich Weiterbilden auf der anderen Seite, liebe ich ihn so sehr das ich mit ihm eine Familie gründen will. Sprich ein Baby haben möchte.

Aber das will er nicht.. er will nur üben..

Ich mein ich will ja auch mit ihm Leidenschaftlich sein, aber mit mehr leidenschaft.

naja ich glaub wenn er das hier jetzt lesen würde,würde er mir den hals umdrehen.

ich möchte mal was neues ausprobieren, mehr tiefensensibilität.. aber das kann ich an ihn nicht herrantragen weil ich zu viel andere probleme habe..

D1askle-ineNx.


Hallo Schnattachen,

ich habe grade das verlinkte Post von dir auch gelesen und ich denke auch, du hast eine Depression.

Habe ich selbst auch Jahrelang gehabt und in der Zeit hat mein Mann nur sehr sehr wenig bis gar keinen Sex von mir bekommen. Und auch er war sauer, enttäuscht, traurig, aber niemals hätte er das mit mir gemacht, was dein Freund gemacht hat.

Wenn er Druck abbauen will, kann er das ja tun, aber nicht an dir :°_

Tiefensensibilität kannst du, glaube ich, grade gar nicht empfinden, weil du in der Depression drinsteckst.

Geh doch mal zu deinem Hausarzt und sprich mit ihm über deine Gefühle, er wird dir entweder einen guten Therapeuten empfehlen oder dir kurzzeitig mit Medikamenten helfen können. Die haben mir sehr geholfen erstmal aus dem tiefen Loch herauszukommen und dann konnte ich weiter machen mir selbst zu helfen.

Dieses Gefühl, ich bin traurig, weiß nicht so richtig, würde ja gerne, aber kann nicht..... so geht es vielen und es gehört zur Depression, das man sich nicht richtig spüren kann. Das sich selbst wehtun ist dabei auch so eine Sache. Lass dir helfen und dann sprich mit deinem Freund, das er dir nicht nur körperlich weh getan hat, sondern auch, wie du dich gefühlt hast.

An seiner Reaktion kannst du dann sicher selbst am Besten beurteilen, ob du dir eine weitere Beziehung vorstellen kannst.

Ach so, und schwanger zu werden, wenn man depressiv ist, muss nicht die Bester Idee sein ;-) Ich spreche da mal von mir. Da kann so eine Schwangerschaft nämlich wirklich die Oberhölle werden. Muss nicht, aber kann.

Und ein Kind hat ein Recht auf eine gesunde Mutter, die sich selbst liebt. :)*

c>hiccXo4x6


Vergiss das mit dem Kind!!!!!!

Du bist in einer versch.. Situation und Dein Freund auch. Du musst Deinen Freund aufklären wo Deine Probleme sind und wie Du fühlst, für ihn ist diese "unsichtbare Krankheit" nur eine faule Ausrede. Du musst versuchen ihn zu bewegen sich mit dieser Krankheit zu befassen, wenn er das will. Event könnt ihr euch für ein "Sex-Alternativprogramm" entscheiden, denn dieser Sex ist für beide nicht lustvoll.

Die Hauptarbeit liegt jedoch bei Dir, das Du wieder Freude an Deinem Leben bekommst. Es gibt viele Möglichkeiten sich zu therapieren, ich war schon in traurigen Situationen (habe jedoch ein gutes Umfeld) wo ich nicht mehr wusste was ich machen sollte. Zur gleichen Zeit hatte ich Todesfälle in meinem Bekanntenkreis die mich wieder in die Tiefe rissen. Ich hatte jedoch das Glück das ich auf einmal merkte, das ich Freude am Leben haben könnte ich lebte ja noch(ich bin ja sonst gesund) und konnte dadurch einiges (an meiner Einstellung) ändern.

Versuche vom Positiven zu leben und nicht das Negative zu pflegen.

smchn?atytachexn


Hallo,

nun, ich danke euch für eure Meinungen.

Ich weiß nicht wonach ich mich genau sehne,aber es sind viele Wünsche da, sowohl für mein Leben als auch in meiner Beziehung.

HDanne{s2K


Dass er den Geschlechtsverkehr erzwingt, obwohl sie es nicht möchte, das ist nicht OK. Das gehört sich nicht und ist egoistisch. Das ist erstmal die eine Seite.

Aber auf der anderen Seite verstehe ich nicht, warum man dem Freund nicht zwischendurch statt Geschlechtsverkehr wenigstens mal einen Handjob geben möchte. Da ist doch nun wirklich nichts dabei – selbst dann nicht, wenn man selber gerade keine Erregung verspürt. Das dauert dann vielleicht 3 Minuten, und dann ist der Freund befriedigt und glücklich. Der Aufwand ist quasi gleich Null. Geschirr abwaschen ist aufwändiger und dauert länger. Mal ehrlich, wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann kann man ihn zumindest ab und zu mit der Hand beglücken. Es ist doch klar, dass ein Mann Frustration verspürt, wenn er wochenlang überhaupt keine sexuelle Befriedigung bekommt. Und Selbstbefriedigung ist meiner Meinung nach kein Ersatz für ein befriedigendes Erlebnis mit der Partnerin.

Das soll jetzt kein Vorwurf sein, sondern ein Blick von der anderen Seite.

Den erwähnten Beitrag von vor einer Woche habe ich nicht gelesen.

T"räuimerinx01


Da liegt noch sehr viel im Argen, von beiden Seiten.

Wie kann man an ein Kind denken, wenn zwischen der Partnerschaft so grosse Lücken klaffen? Das sind keine guten Aussichten für weitere Planungen.

Die Frau kann nicht immer Lust haben, während der junge Mann doch stark unter Druck steht. In dem Fall sollte man Kompromisse schliessen, sonst klappt es nicht.

Da läuft vom Ansatz her schon sehr vieles daneben.

Beide sollten sich noch Zeit lassen mit einer festen Bindung.

Selbst wenn die junge Dame nicht richtig feucht wird, gibt es Lösungen dafür. – Man muss zuerst mit seinem Partner über alles reden. Das ist die erste Voraussetzung.

stchnat8tachxen


Ja aber mit ihm zu reden, ihm zu sagen was mit mir los ist fällt mir sehr schwer, denn ich habe das gefühl das er mir gar nicht richtig zu hört, denn er hat sehr viel stress auf Arbeit, und wenn er Heim kommt will er seine ruhe und kuscheleinheiten..

im Moment zoffen wir uns nur noch...

gestern war es wieder so weit das er sex wollte...

und es war im warsten sinne des wortes druck ablassen...

D6askl+einKeN.


Du bist doch aber nicht sein Druckventil >:( und hast doch nicht einzig und allein dafür zu sorgen, das es ihm gut geht.

Was ist mit dir, wie fühlst du dich dabei, wenn er dir nicht zuhört, wenn er Druck abbaut. Ist das für dich ok?

Für mich gehört miteinander reden können viel mehr zu einer Beziehung als Sex. Könnte ich mit meinem Partner nicht reden, gäbe es auch keinen Sex. Ich möchte nämlich, das der mir auch gefällt. Da habe ich genauso ein Recht drauf, wie mein Mann.

Lass dich nicht so unterbuttern und finde zu dir selbst.

:)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH