» »

Dominanz angeboren oder 'erlernbar'?

i<nneVre StRimxme


Der Gefallen am Dom-Part, ... an der Rolle des Alpha-Tiers, ist jedem Menschen (und anderem Tier) angeboren. Dieser Faible liegt nur bei unterschiedlichen Menschen auch unterschiedlich tief verborgen.

gnwegndeolyxnn


Ich denke, man kann sein Verhalten etwas umprogrammieren. Aber das wird den Bedürfnissen der devoten Partnerin wohl nicht genügen, weil "es ja nicht echt ist".

Im Grunde genommen ist es ja auch alles nur Theater ;-) und der "Erfolg" hängt eigentlich im Endeffekt davon ab, ob jemand ein guter oder schlechter Schauspieler ist.

Ich meine jetzt in der Sexualität und nicht im Alltag.

Mit einem dominanten Partner zu leben, kann schon eine ganz schöne Herauforderung und anstrengend im Alltag sein. Auch wenn man es in der Sexualität dann wieder gerne so dominant hat.

Ach, im Grunde genommen macht der Dominante sowieso nur das, was die/der Devote will - da braucht man sich eigentlich gar nichts weiter vorzumachen.

gzw&endQolynxn


Ach, im Grunde genommen macht der Dominante sowieso nur das, was die/der Devote will - da braucht man sich eigentlich gar nichts weiter vorzumachen.

Lange gepredigt und das wichtigste Wort im letzten Satz vergessen >:(

Beim Sex macht der Dominante im Grunde genommen aber eigentlich nur das, was der Devote will.

1Sto3


Beim Sex macht der Dominante im Grunde genommen aber eigentlich nur das, was der Devote will.

Zumindest der intelligente, sensible, empathische Dominante, der Interesse an einer längerfristigen Beziehung hat. Es gibt sicherlich auch solche, denen es nur um die Befriedigung der eigenen Fantasien geht.

Ausserdem: Nicht alles, was der Devote in der Fantasie will, klappt dann auch in der Realität. Es ist nicht immer nur Feigheit, bestimmte Dinge nicht in die Realität holen zu wollen.

kbaxyleixgh1


In meinen Augen ist Dominanz sowie Demut angeboren – und nicht erlernbar. Man kann sich zwar in die "Rolle" hineinfinden – aber nie überzeugend sein.

Meistens dauert es länger, bis sich eine Neigung deutlich offenbart und vor allem auch zugelassen wird von dem Betroffenen.

Ich bin z.B. absolut devot – obwohl ich im Alltag und im Beruf eine deutlich dominante Rolle innehabe, anders könnte ich auch nicht bestehen. Im sexuellen Bereich ticke ich absolut devot und kann mit Dominanz für mich null anfangen...ich wüsste gar nicht wie ich das "handeln" sollte.

Wer einmal mit einem naturveranlagten Dominanten zu tun hatte, der erkennt es ziemlich schnell

iwnnere- Stixmme


Hallo, kayleigh1. @:) Ich fürchte ich muss dir wiedersprechen. Wie ich bereits geschrieben habe: Ich habe selber eine sehr starke devote Neigun. Nachdem ich mich jedoch mal mental auf die Dominannte Rolle eingelassen habe, kann ich in dieser Rolle ebenso aufblühen; mit Leib und Seele.

Du hast zwar recht:

In meinen Augen ist Dominanz sowie Demut angeboren

Sie sind aber auch erlernbar; bzw das Gegenpol-Potential ist ebenfalls angeboren und kann geweckt werden. Beide Rollen befriedigen das selbe Urverlangen, dass jedem Menschen angeboren ist.

iunnere6 St/imxme


Beide Rollen erscheinen gegensätzlich; schaut man sich jedoch die geistigen und emotionalen Vorgänge bei dem Spiel an, so sind beide Rollen so gut wie identisch.

k`aylKeixgh1


schaut man sich jedoch die geistigen und emotionalen Vorgänge bei dem Spiel an

vielleicht liegt darin das Problem ??? Für mich ist es kein Spiel...keinesfalls...auch ich hab schon versucht die dominante Seite einzunehmen – als Spiel klappt das (zwar nicht 100%ig aber es klappt) wenn ich meiner Neigung und meiner Veranlagung nachgebe, dann würde ich allerdings nie die dominante Seite wählen. @:)

Der Gefallen am Dom-Part, ... an der Rolle des Alpha-Tiers, ist jedem Menschen (und anderem Tier) angeboren.

Ich habe keinen Gefallen am Dom-Part und ich glaube auch nicht, dass es jedem Menschen oder Lebewesen angeboren ist...

i:n)nere S8timme


Hallo, Himmelsfeder. Du schreibst, dein Freund habe Hämmungen, dir etwas an zu tun. Das ist wahrscheinlich auch das einzige Problem. Sein (in diesem Fall unerwünschtes) Mitgefühl macht ihm den Genuss der dominanten Rolle kaputt.

Wenn du ihm vermitteln kannst, was beim SD-Spiel in dir vor geht und dass du sein Mitgefühl (im Schlafzimmer) ehr als Belastung emfindest, sollte er seine Hämmungen verlieren.

Eine andere möglichkeit wäre, das Pferd von hinten auf zu zäumen: Da er im Alltag recht dominannt ist, kann ich mir gut vorstellen, dass er als Ausgleich bei seiner Partnerin gerne seine Dominanz aus den Händen gibt. Da du weist, wie man den devoten Part verwöhnt, da du selber diese Neigung hast, übernehme doch mal für einige Zeit den dominanten Part. Quäle ihn ein wenig aus Spass (Was sich liebt das neckt sich ja bekanntlich). Es muss ja nicht direkt im ersten Versuch eine richtige SD-Session sein. Wenn er am eigenen Leib spührt, wie gut sich die devote Rolle anfühlt, hat er auch weniger Hämmungen, dir durch sein dominantes Handeln eben solche schönen Gefühle zu bereiten.

iInnerze S>timxme


Hallo, kayleigh1. Da ich sehr devot bin, konnte ich mir früher auch nicht vorstellen, dass in mir auch die dominannte rolle schlummert. Ich dachte es währe völlig gegen meine Natur. Aber mittlerweile vereine ich beide Eigenschafften.

Wenn ich wählen kann, werde ich mich immer für die devote Rolle entscheiden. Der Gegenpart kann aber eben soviel spass machen.

Und ob man eine zwischenmenschliche Interaktion jetzt als Spiel bezeichnet, oder andere Namen findet, macht doch keinen wirklichen unterschied. Mit "Spiel" meinte ich ja nicht, dass es ein Schauspiel ist; ich lebe mich dabei ja voll aus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH