» »

Liebesleben ist nur noch langweilig

Tuafra7x5


@ phoeni?ia

warst Du mal in einer ähnlichen Situation und hat es Dir geholfen?

Ja ungefähr so wie du es beschreibst. Mein Mann hatte sich glaub ich mit der Situation soweit abgefunden bis ich irgendwan selbst dachte, das kann es doch nicht gewesen sein ich will auch noch mal Leidenschaft erleben.

Auslöser war einerseits ein Buch was ich gelesen hatte und das ich hier in den Foren mitgelesen hab.

Seitdem ziehe ich mich bei Berührungen im Alltag auch nicht mehr zurück sondern fasse ihn von mir aus dauernd an.

Neulich hat er schon ganz misstrauisch gefragt was denn mit mir los sei. ;-D

T7oso


Die Kinder geben nie vor 22 Uhr Ruhe (aufwachen ect.)

Das musst Du natürlich unbedingt abstellen. Das geht nicht immer gleich, aber Du musst Dir unbedingt einen Freiraum abends schaffen. Dh. die Kinder müssen spätestens um 20Uhr ins Bett. Da habe ich immer drauf gepocht, denn irgendwann ist auch mal Ruhe. Und die tut gut, glaub mir. Mitunter hilft es, wenn der Mittagschlaf von so kleinen Kindern abgekürtzt wird, 1h maximal. Wenn sie von 13h bis um 17h schalfen, brauchst Du Dich nicht zu wundern, dass sie abends noch fit sind. Ich war da immer rigoros ]:D

Tara75 hat es schön beschrieben und das ist der erste Beitrag, bei dem sich eine Frau über sich selbst Gedanken macht und nicht immer nur beim Mann ansetzt, also was er alles tun könnte.

Bravo, Tara :)^

Auch wenn Dein Mann fragt

was denn mit mir los sei.

Wenn er Deine Sinneswandlung kapiert hat, wird er sich ganz bestimmt darüber freuen.

p~hoe/ni?ixa


@ tara:

darf ich fragen, was das für ein Buch war?

Ich möchte unbedingt was ändern, weil ich das Gefühl habe, dass es unsere Ehe zerrüttet, wir verstehen uns sonst sehr gut, sind ein eingeschworenes Team, aber in diesem Bereich hapert es so sehr und ich habe das Gefühl, dass ich sehr viel dazu beigetragen habe.

p7hoe ni?^ia


@ toso:

ja sie sind früher im Bett, wachen aber meist bis 22.30 oder 23 Uhr ständig auf und weinen, v.a. der Kleine, beim Großen ist es nicht mehr so, da ist ab 20 Uhr Ruhe. Niemals könnte ich vor 23 Uhr irgendwelche Kuschelaktivitäten mit meinem Mann starten. Er hat letztens Samstagmorgens einen Versuch gestartet, als alle schliefen, aber ich war völlig blockiert, weil die Kinder ja jeden Moment aufwachen könnten – da habe ich ihn mit einem Gespräch über Krankheiten total abgewürgt – vermutlich schaufel ich mein eigenes Grab.

TWarxa75


darf ich fragen, was das für ein Buch war?

Klar, aber nicht lachen, |-o ich habs im anderen Faden bei berkel schon geschrieben.

Es waren fünf historische Romane über eine Hebamme von Sabine Ebert.

Ganz normale historische Romane aber die Liebesgeschichte inclusive der wenigen erotischen Passagen hat mich irgendwie angemacht.

Und ich dachte, was muss sex schön sein mit der richtigen Einstellung. x:)

Das war der Anfang,

hier im Forum zu lesen hat mich dann drauf gebracht, daß es auch nicht immer Kuschelsex sein muss und dass es auch die Frau anmachen kann dem Mann einen zu blasen.

TVoUso


weil die Kinder ja jeden Moment aufwachen könnten – da habe ich ihn mit einem Gespräch über Krankheiten total abgewürgt .

Die typische Taktik und immer nur die Kinder im Kopf. Aber mach Dir bewusst : Du bist nicht nur Mutter.

vermutlich schaufel ich mein eigenes Grab

sehr vermutlich, ja.

p-hogenix?ia


Also ich überleg mir mal was, und dann versuche ich es mal gleich in die Tat umzusetzen (bisher habe ich immer nur überlegt, aber dann wird die Hemmschwelle zu groß) Ich werde dieses Wochenende mit meinem Mann sprechen oder aber ich versuche die Initiative zu ergreifen, vielleicht könnte es mir heute Spaß machen, ihm mal eine Freude zu machen :=o

@ tara:

ha die Bücher brauche ich dann glaube ich auch ;-D Ja ich denke es liegt an der Einstellung, mein armer Mann, tut mir jetzt irgendwie richtig Leid, nachedem ich hier gelesen habe, dass es für Männer echt auch schlimm ist.

B+erjti"_5x4


phoeni?ia

Ich möchte unbedingt was ändern, weil ich das Gefühl habe, dass es unsere Ehe zerrüttet, wir verstehen uns sonst sehr gut, sind ein eingeschworenes Team, aber in diesem Bereich hapert es so sehr und ich habe das Gefühl, dass ich sehr viel dazu beigetragen habe.

:)^ Das ist doch schon ein guter Ansatz, das Problem erkannt.

Und wenn es abends so schwierig ist mit dem Sex, warum nicht mal am Tag. Wenn die Kinder in der Schule, im Kindergarten, auf einem Kindergarten sind, usw.

Einfach auch mal wieder Frau sein, nicht nur Mutter.

B"er@ti_x54


Ich kann dir noch ein Buch empfehlen:

"Lust & Liebe" von Tracey Cox

pohoe ni??ia


@ berti:

naja weil wenn der Große im KIGA ist, sind wir beide im Büro (mein Mann 5 Tage, ich 3 Tage) und der Kleine ist nur bis mittags weg, also immer da wenn mein Mann da ist.

Aber vielleicht schaue ich mal nach einem Babysitter, dann könnten wir abends ausgehen und anschließend wäre vielleicht auch wenn wir nachhause kommen die Stimmung besser.

Jetzt habe ich aber auch Angst, weil ich hier gelesen habe, dass viele Männer sich dann doch irgendwann über Seitensprung Gedanken machen, mh, das möchte ich nicht.

p#hoeGni?xia


das Buch sieht auch gut aus :)^

B1ertki_54


Aber vielleicht schaue ich mal nach einem Babysitter,

Gute Idee.

Jetzt habe ich aber auch Angst, weil ich hier gelesen habe, dass viele Männer sich dann doch irgendwann über Seitensprung Gedanken machen, mh, das möchte ich nicht.

Du hast das Problem wenigstens erkannt, und da ist es sicher noch nicht zu spät.

J]ippijJe


Bei uns ist es mein Freund der für Sex keinen Nerv mehr hat, jedenfalls in dem Alltag in dem wir leben. Sicherlich, wenn unsere Beziehung noch ganz frisch wäre, würde warscheinlich ein gewisser Reiz des Neuen diesen innerlichen Stress überschatten und das abschalten viele leichter...aber nach zehn Jahren kommt eben auch ein gewisser" Naja, sie ist ja morgen auch noch da" Gedanke dazu .

Wenn man allerdings jedes Gespräch über das Thema abblockt und als zusätzlichen Stress werten, fängt man an seiner Beziehung ein Grab zu schaufeln.

Da haben wir es, 1zu1 das gleiche, nur das es die Frau trifft. Und plötzlich heißt es nicht mehr, du faules Stück finde heraus warum deiner keine Lust auf dich hat und tuh was dagegen. Sondern die Frau erkennt ganz nüchtern wohin das führt. Ihr wird auch keine Frau widersprechen.

Wäre ich doch soo gerne so wie Moyis Freund :)z

oder zumindest Moyis Freund. :=o

TKosxo


@ phoeni

Ja ich denke es liegt an der Einstellung, mein armer Mann, tut mir jetzt irgendwie richtig Leid, nachedem ich hier gelesen habe, dass es für Männer echt auch schlimm ist.

Du hast es wenigstens erkannt. Eine der wenigen. Ja, es ist sehr schlimm und ich beglückwünsche Deinen Mann im Voraus, solltest die Umsetzung wahr machen.

Und an die anderen Damen, die bisher in der Diskussion waren: so wie bei Tara und phoenie geht es eben auch :)= . Selbst mal an der Nase fassen und über sich und die Einstellung zur Partnerschaft nachdenken

Eigentlich wollen wir ja nur Sex mit der eigenen Frau, nichts weiter. Schlimmer wäre es, wir wollen es mit einer anderen, nicht wahr ?

J/ipmpTixJe


Das wiederum siehst du zu eindimensional, das Leben besteht ja trotz allem nicht nur aus Sex. Und darüberhinaus liebe ich meinen Mann über alles. Gemeinsame Ansichten, gemeinsamer Humor, Interessen alles das bleibt ja trotzdem.

Leider habe ich die Befürchtung, in ähnlichen Fällen wie bei mir, das wen der Mann resigniert, sich damit abfindet das die Frau ihn nicht mehr körperlich will, das er dann auch die Sachen einstellt die er gerne für die Frau getan hat, Spazieren, mal mit Shoppen, blödes Musical besuchen zum Essen ausführen usw. Und dann, wo bleiben dann die Gemeinsamkeiten/Gemeinsame Unternehmungen usw

Ich sehe das Problem einfach darin, dass Sex als eine zusätzliche Belastung angesehen wird und nicht als etwas entspannendes zum Abschalten.

Das ist wahr, man könnte es verständlicher ausdrücken, wenn unsere Frauen so wie du eingestellt wären, dann gäbe es diesen Thread nicht.

Schau ihn an und versuch ihn aus einer anderen Perspektive zu sehen und warum ihn vielleicht andere Frauen anziehend finden. Denk dir, "in dem neuen T-shirt sieht er toll aus", ob die Nachbarin oder Kollegin ihn wohl auch anziehend findet.

War ja klar. ]:D Aber es war immer so, die tollsten Hängste kriegen immer Mehr ohne die Küche abräumen zu müssen. Soll keine Kritik an euch Frauen sein.

Ja ich denke es liegt an der Einstellung, mein armer Mann, tut mir jetzt irgendwie richtig Leid, nachedem ich hier gelesen habe, dass es für Männer echt auch schlimm ist. Jetzt habe ich aber auch Angst, weil ich hier gelesen habe, dass viele Männer sich dann doch irgendwann über Seitensprung Gedanken machen, mh, das möchte ich nicht.

Erstens: alleine schon die Tatsache das du es erkannt hasst, das du was tun möchtest, das dir was daran liegt usw Alleine deswegen wird dein Mann sehr glücklich sein und braucht dir wahrscheinlich demnächst nicht mehr leid zu tun.

Zweitens, wenn die eigene Frau ihm wieder zeigt das sie was von ihm will (intim) wird ein Seitensprung das allerletzte sein worauf ein Mann noch Lust hätte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH