» »

Mein Mann kommt zu schnell

B[la]ubaferchxen


Warum unterscheidest du eigentlich in "langes Vorspiel" und "Sex" ? Bei mir fängt der Sex beim Vorspiel an. Ich verwöhne meine Partnerin oral, da sie auch länger braucht als ich und meist nicht beim Verkehr kommt. Wenn sie ihren Orgasmus hatte, dringe ich ein und es ist nicht störend, wenn ich dann auch bald komme.

Ich sehe da kein Problem ?

wBarum> de{nn


Bei Frauen kann Ähnliches vorkommen, jedoch nicht auf die Zeit ausgerichtet, sondern auf die Art der Stimulierung, Oft gewöhnen sie sich an, immer nur nach einem bestimmten Muster zu kommen. Und dann kommen sie nicht, wenn es ein wenig anders abläuft. Oder sie meckern immer an ihm herum, dass er alles "falsch" macht. Dabei macht er es nur anders, als sie es gewohnt ist oder es erwartet.

ich muss sagen die Aussage hat was und hat mich nachdenklich gemacht..

ich frage mich nur warum wenn ich meinem Partner sage wie ich es gerne möchte er es einmal so macht und dann immer wieder anders?warum zeige und sage ich es ihm weil er sonst gefrustet ist,aber er fällt immer wieder in das alte Schema zurück?

aber ja vlt muss ich auch an mir arbeiten..

nur ist es schwer es anders zu machen wenn man sonst so einfach zum gewünschten Ziel kommt ;-)

S|chn%uki8x8


Ja klar fängt Sex beim Vorspiel schon ein, aber ich meinte nur damit das eindringen, also mit dem Penis mich befriedigen.

Und ich will auch kein ewig langes spielen mit Mund und Finger und so weiter, das hab ich schon beim Vorspiel. Und ich will nicht immer nur durch Oral Verkehr kommen, sondern auch auf die richtige Art und weise.

m}inimxia


Es gäbe auch die Möglichkeit, dass dein Mann sich ein Kondom überzieht. Vielleicht ist seine Stimulanz dadurch etwas herunter geschraubt.

FKremdjer22x2


Hallo warum denn

Du schreibst: "nur ist es schwer es anders zu machen wenn man sonst so einfach zum gewünschten Ziel kommt"

Ja, das ist ja das Problem. Aber nicht nur bei dir, sondern auch bei ihm. Also müsst ihr zusammen daran arbeiten, dass es anders wird. Das kann oft Jahre dauern, bis man sich wirklich aufeinander eingestimmt hat. Aber es kann natürlich auch viel schneller gehen, besonders wenn man das Problem erkannt hat und auch wahrgenommen hat, dass BEIDE dasselbe Problem haben. Nur eben jeder auf seine Weise.

Männer sind ebenso wie Frauen darauf fixiert, dass sie auf ihre Weise kommen, also schnell kommen. Das geht natürlich entgegen der Frau, falls sie daran gewöhnt ist, dass sie langsam kommen kann.

Was ich schon vorher sagte, möchte ich nochmals wiederholen. Man übt sich meist durch SB in ganz bestimmten Weisen der Stimulation. Bei Frauen ist es meistens die Klitoris, die sie stimulieren. Und nicht nur das, sie stimulieren sie oft auf ganz bestimmte Weise. Da hat jede Frau ihre eigene Methode. Und weil sie darauf eingestellt sind, kommen sie dann auch leicht auf diese Weise. Dass dies bei der Pentetration dann nicht so sein KANN, ist doch klar. Beim Mann allerdings geht es auch schnell, also in der Weise, wie er es wahrscheinlich bei der SB auch machte. Hier liegt also das Problem. Es hat tatsächlich mit unserer Anatomie zu tun. Nämlich, dass Frauen eine Klitoris haben und diese sehr empfindsam ist und deshalb meist im Mittelpunkt der SB ist. Penetration ginge zwar auch mit Dildo oder Finger, aber viele Frauen finden das nicht so schön.

Aber wie schon mehrere hier sagten, wollen sie den O auch mal auf andere Weise erleben (wie schnuki sagte, auf die "richtige Art"). Aber da sind sie dann nicht darauf eingespielt. Es muss also erst erlernt werden. Dass beide Partner daran arbeiten müssen und dass beide auch verstehen müssen, wo das Problem liegt, ist doch klar und auch Voraussetzung, dass man dann zusammen das Problem angehen kann.

Jemand hat hier geschrieben, dass sie es ausprobiert haben und es geht trotzdem nicht. Ja, so schnell geht das freilich nicht. Wer sich vielleicht über Jahre hinweg eine bestimmte Art und Weise eingestellt hat, der kann das nicht in ein oder zwei Tagen ändern. Da muss man daran arbeiten und nicht einfach schnell was ausprobieren. Also nehmt euch ein wenig Zeit, dann wirds schon.

w^arQum dxenn


naja dann muss man A) einen Partner haben,der auch dran arbeiten will und B) nicht nach 2 Minuten kommt ;-)

an die TE;hat es denn mit anderen Männern schon geklappt?

Es gibt ja sehr viele Frauen,die nicht während dem Sex kommen.

F;rem.deKr22x2


Hallo warum denn

Du hasts mich offensicthlich ein wenig falsch verstanden.

Die Frage A stimmt zwar, Man muss einen Partner haben, der auch daran arbeiten will.

Aber zur Frage B will ich noch was sagen:

Wenn der Mann nach 2 Min. schon kommt, dann ist das nicht so, dass man das nicht ändern kann. Sicherlich, der Mann muss es wollen und er muss natürlich sich auch darum bemühen. Aber die Frau kann mit helfen. Ihm beibringen, dass man auch alles ein wenig langsamer machen kann. Dass man Aussetzen kann (z.B. beim Vorspiel) und dass man sich viel Zeit lässt. Das ist ein langsamer Lernvorgang. Sicherlich kann der Mann alleine das auch. Aber ganz bestimmt viel besser, wenn eine verstehende Partnerin mit hilft. Das Verstehen ist ja auch eine wichtige Sache. Wenn die Frau sich bemüht, dass sie versteht, warum der Mann so schnell kommt, dann ist das schon ein wichtiger Schritt für ihn, mit ihr zusammen das Problem anzugehen.

Mal noch eine Frage an dich: Wie verhältst du dich denn? Zeigst du ihm, dass du sehr enttäuscht bist?

Sicherlich wäre es falsch, dies zu verheimlichen. Aber man es zeigen, indem man es als Vorwurf bringt, oder auch, indem man Verständnis aufbringt und Mut macht, dass es besser werden kann. Kannst du den Unterschied sehen?

SNiderxo


Die meisten Männer meinen, es sei normal, dass sie so schnell kommen. In Wahrheit ist das eine Prägung

Das kann man SO nicht unbedingt stehen lassen. Rein biologisch gesehen, ist es völlig normal, dass der Mann schnell zum Höhepunkt kommt – es ist sogar von Vorteil, denn

1. Wenn er schneller fertig ist, kann er sich auch schneller nach einem neuen Weibchen umsehen, an das er seine Gene weitergeben kann

2. so muss er weniger Angst haben, bei der Fortpflanzung von wilden Tieren überfallen zu werden.

Aus Sicht der Evolution ist Schnellspritzen also völlig normal. :-)

Und von Salben und Pillchen, die man anwenden soll, nur um ein paar Minuten länger zu können, halte ich nichts, denn man sollte seinem Körper keine unnötigen Dinge zumuten :|N

wDarumM denxn


@ Fremder

naja wir reden wohl aneinander vorbei

wenn ich als Frau Mühe mit dem Vaginalen Orgasmus habe kann ich das ja auch mit einem Vibrator üben,

aber es ist danach nicht mehr dasselbe wenn ich durch einen Mann zum vaginalen Orgasmus kommen soll.

Ausserdem wenn mein Partner schon nach 2 Min kommt wird es noch schwerer selbst zu einem vaginalen Orgasmus zu

kommen,da man ja immer wieder unterbrechen muss,damit er länger kann ;-)

Ich finde es ja nicht schlimm wenn er schon nach 2 Min kommt,aber ich habe dann wenig Verständnis wenn er nicht auf meine Ideen wie er mich eben Kritoral befriedigen kann eingehen will.

Wenn ich Verständins fürs Schnellspritzen habe,dann sollte er doch auch was für mich tun ;-)

Tshorx64


Ja klar fängt Sex beim Vorspiel schon ein, aber ich meinte nur damit das eindringen, also mit dem Penis mich befriedigen.

Und ich will auch kein ewig langes spielen mit Mund und Finger und so weiter, das hab ich schon beim Vorspiel. Und ich will nicht immer nur durch Oral Verkehr kommen, sondern auch auf die richtige Art und weise.

jetzt bin ich ja etwas geschockt da meine Partnerin noch nie in ihrem Leben einen vaginalen Orgasmus hatte......die Arme kommt also nie auf die richtige Art und Weise ":/ wie kann ich sie da nur trösten :°_

FprVemQderx222


Hallo Thor

Die "richtige Art" ist immer die Art, die für den jeweiligen Menschen richtig ist. Nicht alle Frauen können vaginal zum O kommen. Warum das so ist, ist meines Wissens noch nicht ausreichend erforscht. Mag sein, dass es Frauen gibt, die keinen G-Punkt haben. Oder kann auch sein, dass sie ihn nur noch nicht gefunden haben. Diese Frage muss also noch offen bleiben.

Ich bin jedoch sicher, dass es viel mehr Frauen gibt, die den G-Punkt noch nicht gefunden haben und nicht gar so viele, die überhaupt keinen haben. Aber das ist auch noch eine offene Frage.

Wenn jetzt eine Frau den G-Punkt nicht hat oder ihn noch nicht gefunden hat, dann wird sie wahrscheinlich kaum etwas vermissen. Denn wenn du noch niemals Schokolade bekommen hättest, dann würdest du wohl auch nichts vermissen.

Trotzdem wäre es sicher schön, wenn man die Erfahrung "Schokolade" einmal machen könnte. Insbesondere dann, wenn man sie dann auch regelmäßig bekommen kann. Wenn es allerdings gar keine Chance gibt, Schokolade jemals zu bekommen, dann wird es besser sein, wenn man gar nichts davon weiß.

Das ist natürlich nun mit dem G Punkt etwas anders. Denn wir wissen, dass es ihn gibt oder geben kann. Trotzdem glaube ich, dass jede Frau auch voll zufrieden sein kann, wenn sie clitoral kommen kann.

Hallo warum denn

Wenn es natürlich so ist, dass sich dein Partner gar nicht nach deinen Bedürfnissen richtet und es auch nicht will, obwohl du es ihm gesagt hast, dann hilft leider alles Weitere nicht mehr viel. Dann wird er auch weiterhin nach 2 Minuten kommen und dir nicht weiter helfen. Aber ich würde mal nicht aufgeben, vielleicht muss er sich mit dieser Situation erst abfinden und wird noch lernen. Wie alt seid ihr denn?

Hallo Sidero

Deine Argumente wegen biologischer Notwendigkeit stimmen zum Teil, aber nicht ganz. Klar, der Mann kommt von Natur aus schneller. Aber besser gesagt: Er kann schneller kommen! Das ist ein Unterschied. Denn jeder Mann kann lernen, langsamer zu kommen. Ja, bis zu 1/2 Stunde ist möglich und sogar noch mehr. Für ganz junge Männer ist es sicherlich nicht so einfach, aber nach ein paar Jahren kann man das lernen. Freilich nicht in ein paar Tagen! Und dann kommt eben noch die Gewohnheit dazu. Man sagt ja, der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Gewohnheiten lassen sich sehr schlecht beseitigen. Aber wenn man weiß, dass man Gewohnheiten hat, dann ist der erste Schritt schon getan. Wenn man jedoch gar nicht darüber nachdenken will und auch nicht einsehen will, dass man sich bestimmte Dinge angewöhnt hat, dann wird man sie nie abstellen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH