» »

Freundin hatte in der Vergangenheit Analsex, aber mit mir nicht?

bHlu>egxal


Macht das Bedrängen der Partnerin aber nicht besser

Sollte es auch gar nicht! :-x

Ich hab's jedenfalls auch nicht so mit dem "Bedrängen" von Anderen, egal ob es um irgendwelche Praktiken geht ... oder halt "nur"um Meinungen und Ansichten bei med1!

Stimmt genau: Verständnis haben ist schön - schade, dass nicht ein Jeder damit hinreichend gesegnet ist! :=o

r%ingelDp(iexz


Stimmt genau: Verständnis haben ist schön – schade, dass nicht ein Jeder damit hinreichend gesegnet ist!

Es gibt auch Situationen, wo Verständnis nicht angebracht ist. Aber damit kämen wir wohl noch mehr vom Thema ab.

Oh, da gibts sogar den passenden Smiley dazu %-| %-| %-|

RiotnaSse


@ Halfway

Kurz und einfach: Du hast Pech.

Wenn sie nicht will kannst du es entweder akzeptieren, sie erpressen oder sie vergessen.

Erpressung auf die Art "Wenn du das nicht willst, will ich dies nicht, das dir am Herzen liegt" ist eine sehr heikle Sache, weil einerseits braucht man dafür ein adäquates Druckmittel, andererseits ist das Risiko sehr hoch, die Beziehung zu zerstören. Niemand läßt sich gerne erpressen. Und bei der Erpressung hat sie dann genau die gleichen Optionen wie du jetzt.

Wahrscheinlich ist das schnellste und effizienteste, du suchst dir intensiv eine neue Freundin, die besser zu dir paßt.

zquendstOoff


Wahrscheinlich ist das schnellste und effizienteste, du suchst dir intensiv eine neue Freundin, die besser zu dir paßt.

Rotnase

Wer eine Partnerin in die Wüste schickt, nur weil sie einen seiner sexuellen Wünsche nicht erfüllen will, ist doch besser mit einem Abo im Puff bedient als mit einer Lebensgefährtin – Widerrede?

Ich könnte solche Abwanderungsgedanken akzeptieren, wenn der TE in seiner aktuellen Beziehung überhaupt keine oder nur ganz wenig sexuelle Befriedigung erleben würde, aber lt. seiner Aussage hat er doch erfüllenden (vaginalen) Sex mit seiner Freundin. Was soll also dieses unreife Herumquengeln?

Natürlich gibt es erotische Spielarten und Orientierungen, die zwingend nach Erfüllung verlangen, wenn der/die Betroffene Spaß am Sex haben will: wenn einer der Partner eine gleichgeschlechtliche Neigung oder den Wunsch nach einer Dom-Sub-Beziehung entdeckt oder endlich zulässt. Oder bei "echten Fetischisten", die nur glücklich sind, wenn sie in 50 m Klarsichtfolie eingewickelt sind oder so. Aber die Letztgenannten sind für mich eher arme bedauernswerte Tröpfe, weil sie unfrei sind.

Beim TE dürfte es sich aber eher um einen Vertreter der pornodurchseuchten, durch zuviel weibliche Duldsamkeit verwöhnten Jünglingsschar handeln. Ich empfehle als Therapie den Aufenthalt in einem garantiert frauenfreien Bootcamp – einem Taliban-Ausbildungslager oder so... ]:D

bjluGe,gxal


Es gibt auch Situationen, wo Verständnis nicht angebracht ist

Mag sein - aber das ist hier nun mal definitv nicht der Fall. :=o

1uto.3


Wer eine Partnerin in die Wüste schickt, nur weil sie einen seiner sexuellen Wünsche nicht erfüllen will, ist doch besser mit einem Abo im Puff bedient als mit einer Lebensgefährtin – Widerrede?

Nein, volle Zustimmung. Etwas anders sehe ich es, wenn zwei Menschen sexuell völlig inkompatibel sind.

Hier sehe ich vor allem eine unnötig enge Fixierung auf anal. Allerdings empfinde ich auch ihr Verhalten als grenzwertig und ziemlich unfair.

bblmueg`al


Beim TE dürfte es sich aber eher um einen Vertreter der pornodurchseuchten, durch zuviel weibliche Duldsamkeit verwöhnten Jünglingsschar handeln. Ich empfehle als Therapie den Aufenthalt in einem garantiert frauenfreien Bootcamp – einem Taliban-Ausbildungslager oder so...

Interessant, wie sich die Zeiten auch in Details ändern:

früher sprach man von Arbeitslager, heutzutage von bootcamp oder Taliban-Ausbildung! ]:D

Nur Einstellung und Toleranz gegenüber Andersdenkenden haben sich seit dem nicht geändert. :|N

Und wie war doch gleich noch die übliche Ausrede dafür? :=o

Ach so, ja:

Toleranz ist nur Unsicherheit in Bezug auf die Richtigkeit der eigernen Meinung!

na denn ... :-/

z4uendxstoff


Ach ja, das Toleranzargument.... die V2-Rakete aller Gutmenschen... ;-D

Hier geht es in KEINER WEISE um Toleranz. Oder wenn du schon diesen Begriff bemühst: Wo zeigt sich denn der TE wertfrei-akzeptierend gegenüber der Sexualität seiner Freundin?

Intoleranz wäre es, nicht zu akzeptieren, dass der TE auf AS steht. Das Recht darauf spricht ihm aber keiner der hier Schreibenden ab. Es geht hier um die alles andere als tolerante Art und Weise, mit der er den freien Willen seiner Partnerin attackiert.

mTayxoo


Ich hab's jedenfalls auch nicht so mit dem "Bedrängen" von Anderen, egal ob es um irgendwelche Praktiken geht ... oder halt "nur"um Meinungen und Ansichten bei med1!

:)z :)^ :)=

bbl<u*egal


Hier geht es in KEINER WEISE um Toleranz

Doch - du hast es aber offenbar nicht verstanden? Oder vielleicht doch?

Immerhin gibst du ja selber zu:

Intoleranz wäre es, nicht zu akzeptieren, dass der TE auf AS steht.

Und nachdem du dich zuvor wie folgt geäussert hast:

Natürlich gibt es erotische Spielarten und Orientierungen, die zwingend nach Erfüllung verlangen, wenn der/die Betroffene Spaß am Sex haben will ... Beim TE dürfte es sich aber eher um einen Vertreter der pornodurchseuchten, durch zuviel weibliche Duldsamkeit verwöhnten Jünglingsschar handeln.

klingt das nach eindeutigem Geständnis - immerhin! :)=

Es geht hier um die alles andere als tolerante Art und Weise, mit der er den freien Willen seiner Partnerin attackiert.

Mir nicht! :|N Mir ging es um deine unsachliche und beleidigende "Charakterisierung" des TE, die hier nicht her gehört - ebensowenig wie dein "Gutmensch"-Geschreibsel übrigens!

h&alUfwPaxy


Also als erstes muss ich sagen das es schon echt "lustig" ist wie man hier "verstanden" wird und was daraus für meinungen gestrickt werden, wirklich nur einige wenige verstehen mich und warum ich mich eben so wundere, wie Mayoo z.B.

Ich bedränge sie nicht ständig. Sie meinte nur auch zu anfang unserer beziehung schon das sie sehr sehr oft meine Analsex-Pornos im Hinterkopf hat, und das schon zu Zeiten wo ich nur gesagt hatte das ich drauf stehe und noch lange lange nicht das ich es mit ihr machen möchte. Sie beschäftigt das, deswegen hatte sie ab und an keine Lust auf Sex weil sie eben befürchtete ich könnte wieder auf die Schiene gehen. Ebenso haben wir (in letzter Zeit wieder) recht häufig ERFÜLLTEN Sex. Es ist nicht so das sie wie ein häufchen elend in der Ecke kauert und total verkrampft ist. Ganz und gar nicht, sie lässt sich fallen und denkt auch nicht über ihre lautstärke nach z.B :=o

Um es jetzt nochmal deutlich zu sagen: Ich LIEBE meine Freundin, sehr sogar. Sie ist die eine die ich will, und keine andere. Ich habe nur das "problem" eben das ich sehr auf anal stehe und darauf aus meinen stücken raus sage das ich darauf nicht bis an mein lebensende verzichten möchte. Das ding ist nur das ich vorher noch nie Analsex hatte, und wenn ich sie heirate auch nie haben werde (da ich absolut treu bin) – das nagt mich eben an. Klar, jetzt wird gedacht ich bin ein arschloch das sie eigentlich gar nicht liebt und bla... Irrtum. Ich HOFFE das ich dieses mal richtig verstanden werde. Und ganz ehrlich, wieso sollte man eine absolut perfekt laufende beziehung sausen lassen weil eine einzige Sache nicht klappt? Man kann ja versuchen daran zu arbeiten, hinterfragen, miteinander reden, etc.

Taten und tun wir auch, zum Glück. Ich habe inzwischen auch schon wirklich lange nicht mehr davon geredet (weil ich mir eben denke ständig nachbohren macht alles nur schlimmer) und such(t)e stattdessen hier einen Rat warum und wieso die dinge so sind wie sie sind. Inzwischen ist sie aber sogar zu dem Thema etwas offener geworden und will es von sich aus sogar probieren, von daher hoffe ich mal das beste.

Wegen schmerzen: Es ist eben einfach manchmal so das ihr eben ein finger schon weh tut wenn er in ihr steckt, aber ich sie andererseits direkt danach (oder davor) wie eine dampflok durchnehmen kann (sehr blöd gesagt) – deswegen blicke ich da eben auch nicht so recht durch das etwas ausgerissene Haut im nagelbett schon "kratzen" kann - ich kann da ja nicht mitreden, ich habe keine Mumu.

RbotnCase


@ Halfway

Das ding ist nur das ich vorher noch nie Analsex hatte, und wenn ich sie heirate auch nie haben werde (da ich absolut treu bin) – das nagt mich eben an.

Für so einen Fall bist du mit einer Professionellen am besten bedient. Ausprobieren und danach wissen worum es geht. Dann kannst du bewußt entscheiden, wie wichtig dir der Analsex wirklich ist. Phantasien sind zumeist besser als die Wirklichkeit.

CEolch1icxin


deswegen blicke ich da eben auch nicht so recht durch das etwas ausgerissene Haut im nagelbett schon "kratzen" kann – ich kann da ja nicht mitreden, ich habe keine Mumu.

Schrubbel mal mit einem "kratzigen" Finger an der innenseite deiner Lippe. Das ist auch eine empfindliche Schleimhaut, wenngleich auch nicht so empfindsam.. Aber angenehm wird sich das auch da sicher nicht anfühlen, vllt kriegst du ja dadurch eine vorstellung? :)

Das ding ist nur das ich vorher noch nie Analsex hatte, und wenn ich sie heirate auch nie haben werde (da ich absolut treu bin) – das nagt mich eben an.

Du sagst du stehst total drauf aber hattest es noch nie?

Okay ^^ Mal abwarten – vllt ist die Realität gar nicht so toll wie die Phantasie und das Problem erledigt sich nach dem Ausprobieren von alleine ;-)

Nimms hier manchen nicht übel, aber dein Eingangspost klang schon etwas sehr nach Zwang und Druck ("Ich hatte sie ein paar mal schon soweit...").

rHi`ngPelpi:ez


@ bluegal

Es gibt auch Situationen, wo Verständnis nicht angebracht ist

Mag sein – aber das ist hier nun mal definitv nicht der Fall.

Das wieder ist reine Ansichtssache :-)

bTluHegaxl


@ ringelpiez

Schön, dass du das auch so siehst - und schade, dass du das in deinem vorherigen posting nicht gleich so zum Ausdruck gebracht hast! :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH