» »

Wieso "schlägt" mich mein Freund nicht?

K7illBxilly hat die Diskussion gestartet


Hallo,

am Anfang unserer Beziehung hatten ich und mein Freund nur "blümchensex" und ich fand das so :(v . Ich hatte schon immer eher "unnormale" Phantasien, in denen ich gefesselt, geschlagen, zum Sex gezwungen werde usw.. ich habe zwar jetzt etwas im Internet gelesen, scheinbar mögen das tatsächlich auch andere Frauen so, aber irgendwie bin ich doch etwas prüde und ich komme mir so schmutzig dabei vor.

Mein Freund mag es auch eher ausgefallen, langsam wird der Sex "härter". Letztes Jahr hat er mir einmal den Hintern versohlt beim Sex und ich fand das sooo geil, leider ist es bei diesem einem Mal geblieben. Ich weiß gar nicht, wieso. Irgendwie schäme ich mich auch für meine Vorlieben. Ich kann es auch nicht über ich bringen, ihm zu sagen,, was ich mag, ich finde das so peinlich und wünschte, er würde das einfach machen, aber ich traue es mich ja noch nicht mal zu sagen, dass ich das überhaupt mag).

Also ich komme mir dabei total doof vor, ich bin ja sonst absolut nicht unterwürfig oder so, eher das absolute Gegenteil.

Einmal meinte er zu mir, als ich irgendeine Lappalie falsch gemacht habe, er müsse mir wohl mal den Hintern versohlen. Ja, aber warum macht er es dann nicht? Mittlerweile ist er viel gröber geworden und fasst mich ziemlich hart an, aber wie mache ich es ihm denn begreiflich, dass ich es noch härter mag und ich u.a. "Klapse" auf den Hintern will? Am besten, ohne dass er das Gefühl hat, dass es von mir ausgeht.

Ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für krank oder so.

Antworten
a<frxi


Ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für krank oder so.

So wie du das schilderst, nein.

Nur leider hilft nix anderes, als ihm genau dieses so mitzuteilen, wie du es hier tust. Hint: einfach mal deinen Beitrag drucken und vorlegen, alternativ ihn deinen Beitrag online lesen lassen.

Du bist nicht schmutzig und auch nicht unnormal, noch ist dein Freund offenbar abgeneigt gegenüber härteren Praktiken. Wenn die Kommunikation nicht klappt, kannst du nach jeder "härteren" Berührung theatralisch aufstöhnen und nach mehr verlangen, viele Männer sind da recht lernfähig...

JvohnMdcClxane


Also ganz ehrlich? Sags ihm einfach!

Das ist der schnellste und beste weg. Er scheint ja auch Gefallen daran zu finden. Und keine Angst, du bist nicht krank oder so, sonst wär ich es auch :-) und millionen andere auch. So ausgefallen sind deine Fantasien garnicht, glaub mir.

Wenn du dich nicht traust es ihm direkt zu sagen dann sags ihm durch die Blume. Sag doch mal zu ihm: hey schatz was hälst du davon mal dies und jenes auszuprobieren.

Musst ja net gleich damit anfangen das du es geil finden würdest wenn er dich auspeitscht. Sondern langsam anfangen mit Fesseln etc.

Viel Spaß 8-)

tsuDlunWaxy


Hast du ihm denn gezeigt und/oder gesagt wie geil du das fandest als er dir den Po versohlt hat?

Sonst würde ich es mal beim Sex mit "fester", "härter" oder so versuchen. Oder du sagst ihm, dass du ein böses Mädchen warst...

|-o

M~oonIbnWDarknexss


Du brauchst dich für deine Fantasien und Gedanken nicht zu schämen. Nur weil es nicht der "Norm" entspricht, ist das garantiert nicht krank. Ich kenne deine Gedankengänge, die hatte ich auch bevor ich einfach Mal ausprobiert habe.

Wie JohnMcClane schon geschrieben hat: Sag es durch die Blume oder probiere das mit dem Fesseln doch erst Mal bei deinem Freund aus und erzählst ihm dann, dass du das auch gerne Mal hättest.

Du musst das Ganze nur spielerisch einbringen.

Außerdem ist er dein Freund und kennt dich. Er wird dich sicherlich nicht als verrückt abstempeln, weil du gerne Mal die härtere Gangart einschlagen willst.

Dein Freund wird sich bestimmt darüber freuen mit dir zusammen deine Fantasien auszuleben.

Das erreichst du jedoch nur wenn du mit ihm redest ;-)

BpandanpeHn5bieygxer


@ KillBilly

Seine Freundin zu benutzen ist etwas Anderes als sie zu schlagen. Meine ExFreundin wollte auch benutzt werden. Wann immer und wo immer ich Lust darauf hatte. Ebenso sollte ich sie hart anfassen. Einmal waren anschliessend ihre Brüste blau. Sie fand es cool, ich hatte ein schlechtes Gewissen.

Wenn man jemanden liebt ihm dann bewusst weh zu tun, ist schon schwierig. Ggf. mußt Du Dich nach einem zusätzlichen sexualpartner umsehen, der Dir dann diese Wünsch erfüllt? Genügend BDSM Foren gibt es ja.

z'ocs


wenn Du nicht mit ihm darüber reden kannst – vielleicht ist es leichter für Dich, es ihm zu schreiben. Hier hast Du es ja auch können...

und wie soll er es wissen, wenn er es nicht erfährt?

Kommunikation ist alles...

SQi^l_7x7


Also erstmal das weder Krank und erst recht bist du nicht in irrgenden einer Weise Krank.

Auch ich stehe auf härtern Sex und lasse mich beim Sex durch und von meinen Mann dominieren.

In Anfang war er auch zöglich. Seine Hemmungen mir gegenüber fielen erst mit Zeit

K illBiTlly


danke für eure Antworten. Ich möchte es aber so ungerne sagen, erstens habe ich Angst, dass er mich für verrückt hält und sich irgendwie angewidert oder so fühlt, zweitens hätte ich es eben lieber, wenn es von ihm aus geht. Er gibt ja manchmal einen leichten Klapps auf den Po, aber das ist mir zuwenig. Ich frage mich auch, warum er da so zögerlich ist, traut er sich nicht, bzw. kommt es in gar nicht in den Sinn, dass mir sowas gefallen würde oder mag er es nicht? Woran kann ich das erkennen ohne ihn danach zu fragen?

@ Sil:

Wie hast du es denn angestellt? Es ihm gesagt?

Ich habe schon überlegt, ihm eine andeutende SMS zu schreiben, hätte aber Angst, dass hinterher jemand anderes die SMS liest.

Wie überwinde ich denn generell mein Problem, nicht über meine Wünsche sprechen zu können? Z.B. habe ich nie sagen können, dass ich z.b. leichtes Streicheln meiner Brüste nicht mag, erst als er es fester begann (und gemerkt hat, dass ich es mag) oder selber mit anfing, erfüllten sich meine Wünsche.

Ich habe so Angst, dass er mich dann im Alltag nicht mehr für voll nimmt und irgendwie den Respekt vor einer so "perversen" verliert. Könnte das denn passieren? Er mag es ja selber auch eher ausgefallen, wie mir scheint.

TWOFU


Ich versteh das Problem nicht ganz, er mag es hart, Du magst es hart, warum nicht darüber reden ":/

@:) :)*

JEames_BNon/d3x8


@ Sil :)^

KnillB illxy


Ja, aber das darüber reden mag ich eben nicht. Und ich bin mir eben nicht sicher, ob er mich auch "züchtigen" mag, ich will ja seinen Respekt im Alltag nicht verlieren und hätte Angst, dass er genau DAS für abnormal hält. |-o

JFamesC_Bojnd38


Reden ist ganz wichtig , aber ich traue mich auch nicht mit meiner Frau drüber zu reden....

1>to3


Reden wäre ideal – aber irgendwie können das nur wenige devote Frauen, weil es ja echt wirken soll, die Initiative von ihm ausgehen soll usw. Er soll die geheimen Wünsche erfüllen und natürlich gleichzeitig die ebenfalls geheimen Tabus berücksichtigen. Kurzum: Er soll Hellseher sein ;-D

Daztu kommt noch ein ganz praktisches Problem: Woher weißt du, ob zb eine Rute in der Realität so gut funktioniert, wie in deiner Fantasie? Über Stoppworte (zB gelb und rot) könnt ihr ja auch nicht reden. Und in deiner Fantasie hört er sicherlich nicht bei "Aua, das tut weh" auf.

Reden wäre ideal, aber da das nicht geht, könntest du ihn zumindest ermutigen, indem du ihm hinterher sagst, dass es toll war oder was dir besonders gut gefallen hat. Oder frag ihn, was ihm am besten gefallen hat.

Letztes Jahr hat er mir einmal den Hintern versohlt beim Sex und ich fand das sooo geil, leider ist es bei diesem einem Mal geblieben. Ich weiß gar nicht, wieso.

Weil er offenbar den Eindruck hatte, dass er zu weit gegangen ist und es dir nicht gefallen hat?

wuiseqmanP86


Er gibt ja manchmal einen leichten Klapps auf den Po, aber das ist mir zuwenig.

ideal, dann muss deine reaktion drauf sein: Nochmal, aber diesmal härter/fester

das kapiert er dann schon xD

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH