» »

Wieso "schlägt" mich mein Freund nicht?

SSand rya2006


Black Sand, deine Differenzierung ist genauer und der stimme ich so auch zu. Schluss machen würde ich nicht, wenn er in der guten Absicht, eine Session zu beginnen, lediglich einen blöden Zeitpunkt gewählt hat. Das fällt eher in die Kategorie "Missverständnis". In einer nicht-BDSM-Beziehung kann so ein Missverständnis ja kaum vorkommen ;-) da wäre eine Ohrfeige für mich automatisch ein Trennungsgrund :)z

Das gesicht zeigt man auch immer der Aussenwelt, viele empfindliche Sinnenorgane sitzen dort, und es kann viel zu schnell was dabei kaputt gehen-ne aufgeplatzte Lippe will ich zb nicht nach ner Session mit heim bringen.

Das stimmt, daher ist da bei uns auch äußerste Vorsicht geboten, also da verlasse ich mich auf meinen Partner und vertraue ihm auch. Ein "Unfall" in der Region wäre äußerst ungut. Er kann mit dieser Verantwortung gut umgehen, daher ist es ok für mich. Aber es ist ein weit verbreitetes Tabu aus vielen nachvollziehbaren Gründen (auch oder gerade für Tops). Wieder ein gutes Beispiel, dass etwas nur solange in Ordnung geht, wie es beide wollen.

Darf ich dich was fragen? Hast du erst nach deiner Ohrfeige gemerkt, dass es ein solches Tabu ist, oder hat er dir eine gegeben und dann hast du erst über das Thema nachgedacht? Wolltest du es einmal erleben um dir eine Meinung zu bilden, oder war das Kategorie "Blöd gelaufen, hätte ich vorher sagen müssen, dass ich das nicht will?" Und wie ging es dir danach?

Die Demütigung vom Ins-Gesicht-Spritzen verursacht ein angenehmes Bauchkribbeln bei mir – solange es nicht "ins Auge geht" ]:D

Hab ich das richtig verstanden dass du Oralverkehr generell ablehnst, oder nur "gezwungenermaßen", also mit Kopf-Festhalten und Benutzen?

Musst nicht ins Detail gehen, wenn du nicht willst, ich finds nur immer interessant welche Tabus die Leute so haben und welche psychologischen Gedankengänge dahinterstecken!

P"eppermi:nt texa


Also, natürlich wäre eine unvermittelte Backpfeife ein absoluter Trennungsgrund! Das hätte ja nicht mehr viel mit Sexualität zu tun..... Natürlich machen wir keine 24/ sessions *lach* nein ,nein... o:)

Ich vertraue meinem Partner dahingehend auch 100 % ,dass ich weiß das er seinen Körper einsetzen kann und weiß wie viel meiner veträgt. Er weiß zB genau wie fest er mich ins Gesicht schlagen darf...Wenn er´s dann übertreibt bin ich aber auch nachsichtig,solange ich weiß "Ok,es ging mit ihm durch"....Die Regel dürfte das natürlich auch nicht werden!

Das ins Gesicht gespritzt bekommen finde ich auch gut,nebenbei bemerkt :=o Muss ja nicht unbedingt ins Auge gehen , und wenn doch find ich´s eher lustig als schlimm... :p>

K4itIsJunxe


Sandra, PN-so genau muss ich das hier nicht ausführen, es ist und bleibt eigentlich ein "wie konvertiere ich einen Vanilla-Thread" und von daher ziemlich offtopic.

S7andwra%2006


Du hast Recht! Danke für die PN.

Ich hoffe KillBilly lässt sich jetzt nicht verschrecken. Tipps kamen und kommen ja weiterhin! :)^

bvöser^woxlf


Also killbilly, ich glaube, das ist bei euch eine ganz bizarre Situation: er will es, du willst es, aber es kommt nicht dazu, weil keiner sich getraut, darüber zu reden. Wenn keiner den Mund aufmacht, lebt ihr bis zu eurem Lebensende so frustriert nebeneinander her. Dann fasse dir lieber ein Herz und sprich es aus. Im schlimmsten Fall sagt er: "das möchte ich nicht" und dann ist der Fall erledigt. Er wird sich mit Sicherheit nicht verachten, sondern eher deinen Mut bewundern. Und wenn nicht: auf einen Mann, der darauf nicht souverän reagiert, ist gepfiffen.

Mir ging es ähnlich: ich werde unheimlich scharf, wenn ich Ohrfeigen austeile, habe mich aber nicht getraut, das meiner Frau zu sagen, bis ich mir endlich ein Herz fasste. Sie war zunächst skeptisch, aber gleichzeitig sehr verständnisvoll, und hat es einfach ausprobiert. Zuerst nur leichte Klapse auf ihre Wange, was sie weder gut noch schlecht fand. Dann durfte ich etwas stärker draufhauen, und sie fand das brennen auf ihrer Wange sehr anregend, und forderte mich auf, stärker draufzuhauen. Das musste sie mir nicht zweimal sagen. Als sie dann noch sah, wie spitz ich wurde, gab es kein halten mehr für sie. Wir machen mittlerweile die unterschiedlichsten Rollenspiele, zum Beispiel Lehrer/Schülerin.

Genau wie auch Sandra es schildert, fasse ich ihr unters Kinn und hebe ihren Kopf leicht an, und fange dann an ihre linke Wange leicht zu tätscheln ,streicheln und leicht zu zwicken, was für mich ein großer Genuss ist, weil sie wunderbar pralle, glatte Wangen hat. Währenddessen unterhalte ich mich mit ihr und erkläre ihr, warum ich sie jetzt bestrafen muss, und sie stimmt demütig zu. Ich schlage ihr dann mit der Hand auf ihre Backe, schaue ihr in die Augen. Danach gebe ich ihr noch weitere fünf oder sechs Ohrfeigen. Ihre Backe ist dann rot und wunderbar weich, wie ich durch intensives Betasten feststelle. Danach gibt es für uns beide kein Halten mehr: geiler, intensiver Sex .

Die Gefahr einer Verletzung ist dabei absolut gleich null. Natürlich schlage ich mit der Hand nur auf ihre weiche pralle Backe, niemals Mund, Auge, Ohr oder Backenknochen. Sich ins Gesicht schlagen zu lassen, erfordert natürlich absolutes Vertrauen und bedeutet völlige Hingabe an den Partner.

Nie im Leben würde ich meiner Partnerin außerhalb des Rollenspiels Schmerz zufügen. Auch die kleinste Gewaltanwendung im täglichen Leben ,egal ob von ihr oder mir ausgehend,wäre das sofortige Ende unserer Beziehung.

g:wendoxlynn


@ Kitsune

hier gehts aber auch um ein Vanilla-Pärchen

Das wissen wir doch überhaupt nicht, ob beide Vanillas sind, nur weil sie bis jetzt noch nicht so viel in der Richtung ausprobiert haben.

Ausserdem muss Schmerz nicht zwangsläufig windelweich prügeln heissen. Ich hab zb auch kein Problem damit, 50 Hiebe mit der Bullwhip einzustecken-aber ich seh am nächsten Tag ganz spektakulär misshandelt aus, für die nächsten 2 Wochen, ergo muss ich das nicht unbedingt haben

Ich glaube, du hast mich nicht verstanden. Es ging nicht darum, was wer einstecken kann, sondern darum, dass - je nach Veranlagung - man mehr haben will, weil es einem gut tut.

Kpitsuxne


wenn sie bisher nichts ausprobiert haben, sind sie in meinen Augen Vanillas. Ich unterscheide da zwischen "theoretisch evtl Neigungen haben" und ausleben.

Meine Neigungen haben sich bei mir auch schon in sehr jungen Jahren, noch weit vor der Geschlechtsreife, manifestiert-und trotzdem hab ich die ersten 8 jahre meines Beziehungslebens straight vanilla gelebt.

weil ichs eben nicht ausleben konnte.

Ausserdem: wie sonst sollen zwei Menschen, die bisher eben nur Blümchensex hatten, denn rausfinden, wie weit ihre Vorlieben reichen, wo die grenzen liegen, als durch vorsichtiges herantasten. wenn dadurch dann der Hunger nach mehr geweckt wird, auf beiden Seiten, wäre das ja prima-wenn einer mehr will, als der andere geben kann-dann haben sie ein Problem

aber zu dieser erkenntnis muss man auch erstmal irgendwie kommen.

ich wusste zb schon lang, dass ich Maso bin-aber eben nicht, wie stark-da hilft eben nur ausprobieren und sehen, wie weit man gehen kann und will.

ansonsten hab ich deine reaktion auf das 2 hiebe-ist das schon alles, tatsächlich falsch verstanden

JsohnMLcCla'ne


Faszinierend was hier los ist, voll der Perversentreff ;-)

Hätte nicht gedacht in dem Forum hier sowas zu finden!

S)andRra200x6


Tja da siehst du mal ;-D wir sind überall :)^

Aber hast doch schon in verschiedenen Threads mitgeschrieben, also hast du doch schon mitbekommen, dass es hier in dem Forum auch um BDSM geht? (Wo es um Sexualität geht, wird es auch immer Leute geben, die BDSMler sind. Ganz normaler Querschnitt durch die Bevölkerung. Med1 ist da keine Ausnahme. Ich hab sogar mal vorgeschlagen, dass man ein Unterforum machen könnte, wie es ja auch für Selbstbefriedigung und Bi/Hetero-/Homosexuell gibt. Denn oft spielt ja bei BDSM die Gesundheit (Körperlich bei gewissen Praktiken und seelisch bei Dom/dev-Spielchen) eine große Rolle, und das hier ist ein Medizin-Forum. Aber nein, wir sind bei stinknormalem Sex besser aufgehoben, wurde befunden ;-)

lUalil<alxie


killbilly, was ist aus euch geworden?(sry dass ich neugierig bin, gerne auch pn)

lg lalilalie

AksHzuw;ish


Also ich mag nun wahrscheinlich wie der absolute Buh Mann rüberkommen, wenn ich das mal so sage , aber für mich wird es, sobald gewisse Grenzen überschritten werden ganz klar krankhaft.

Ich habe gerne härteren Sex und ich dominiere gerne.

Wenn es aber dann ans verletzten geht... hört es bei mir auf.

Ich akzeptiere auch wenn sich zwei finden , die beide die selbe krankhafte Neigung haben.

Aber man kann von keinem "normalen" Mann verlangen dass er beim Sex seine Frau schlägt,würgt,verletzt oder dergleichen. ... das geht nicht klar !

Einem normalen Mann , der seine Frau liebt , den zerfirsst sowas die Seele

Ich hab sehr viel Erfahrung mit Gewalt,Qualen erleiden , Selbstverletzung , SM und ähnlichem.

Heute wo ich nichts mehr damit zu tun habe ist mir klarer denn jeh , dass es einfach nur eine krankhafte Reaktion war weil ich mit einem großteil meines Lebens damals nicht klar kam.

Ich akzeptiere , dass es Menschen gibt , die lieber ihr unglückliches Leben durch bewusste Schmerzherbeifügung erträglich machen. Und wenn sich 2 solche finden wunderbar.

Aber von einem "gesundem" diese Art von Sexpraktiken zu verlangen das geht nicht gut.

Das wird ihn auf dauer zerfressen

K:itsuxne


nee, nichts Buh-Mann, die allermeisten BDSMler sehen das ja genauso.

Gibt nicht umsonst Sicherheitsregeln wie SSC (Safe-sane-consesual) also sicher, vernünftig und freiwillig.

Klar findet man alle möglichen sexuellen Absonderlichkeiten, auch solche, die wirklich schon eine ernsthafte Persönlichkeitsstörung bedingen-leute, die sich zb die Genitalien abschneiden lassen wollen.

Der aller grösste Teil empfindet aber einfach nur Lust an totaler Hingabe, Unterwerfung, Machtgefällen, der Führungsrolle und dem empfangen oder zufügen von Schmerz.

Und das geht in aller regel auch ohne Verletzungen und Schäden-zumindest ohne ernste.

Klar hat man nach'm auspeitschen ein paar rote Striemen, klar ein wenig Ausschlag, wenn man mit Brennesseln gestreicherlt wurde, klar ein paar kleineren Löcher nachm Nadeln-in aller Regel heilt sowas aber auch binnen ein paar Tagen wieder Spurlos ab.

Ich hab zb noch niemanden kennengelenrt, dem es Spass machen würde, zu Peitschen, bis fdie Haut des Opfers in Fetzen hängt (sowas wäre natürlich krankhaft sadistisch)

Ich hab sogar schon von nem dom/sad zu hören bekommen: ich find dich irgendwie zu süss und zu nett und könnte dir nicht weh tun.

Die Schutzregeln des gesunden Menschenverstands sind also sogar bei Leuten mit dieser neigung noch durchaus da.

Und das man von einem ganz normalen Mann Sadismus weder erwarten noch verlangen kann, hab ich ja schon weiter vorne geschrieben. BDSM ist immer auch ein Bruch mit gesellschaftlichen Konventionen (Frauen als schwaches Geschlecht müssen beschützt und nicht misshandelt werden) und jemand, dem der Spass am Vorgang fehlt, der wird diese Grenzen auch nicht übertreten, ohne sich dabei mies vorzukommen.

J{ohnMqcClanxe


Also bei mir ist es eigentlich das der Spaß nicht nur darin liegt dem anderen schmerzen zuzufügen, sondern vielmehr das man auch sieht das es dem anderen gefällt und ihn erregt. Wenn es dem gegenüber nicht gefällt dann macht es mir auch null Spass!

bPöserwxolf


Also das ist doch das Allerletzte.Die TE'in fragt ganz vorsichtig und schüchtern nach, wie sie es anstellen könne, dass Ihr Partner ihr ein paar Klapse auf den Popo gibt, sie sagt: "hoffentlich haltet ihr mich jetzt nicht für krank", und da fangen die Leute an zu schwadronieren über "verletzen", "Genitalien abschneiden", "krank"und drücken unverhohlen Ekel und Abscheu aus. Wenn ich das alles lese, kann ich nur sagen: ich kann gar nicht soviel essen, wie ich gerne kotzen möchte.

Da überwindet sich jemand offensichtlich, in diesem Forum um Rat zu fragen zu seinen geheimsten Wünschen, die ja nun wirklich nicht außergewöhnlich sind, und kriegt dann sowas um die Ohren gehauen.

Kditbsunxe


ich glaub du hast den Faden nicht gründlich genug gelesen, oder verstanden....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH