» »

Teeniefetisch

M*ätdcheSnsUchwarxm


du immer mit deinen 80%... bleib mal auf dem Teppich, das stimmt doch nicht... zumindest wurde es bereits widerlegt!!! Es sei denn du meinst eine untersuchung, wo das mit Mädchen, die bereits voll entwickelt sind, also mitten in oder nach der Pubertät, getestet wurde, also so mit 15-16 jährigen, das mögen ja 80% der Männer oder mehr geil finden...

Dieser Test lief mit 13-16jährigen Mädchen ab, und 80% war das Ergebnis. Das Experiment ist oft wiederholt worden, mit demselben Ergebnis. Jugend ist nunmal eins der Schönheitsideale unserer Gesellschaft.

aber du redetest von VORpubertär und d.h. von Kindern...

Interessant, was einem so alles in den Mund gelegt wird.

... und nach meinen Infos finde das nur noch knapp 1/5 aller Männer - also nicht mal 20% erregend, und wenn dann die meisten auch niur, wenn sie in erotischen Positionen gezeigt werden und eben NICHT wenn sie im Kleidchen mit Puppen spielen...

Sogar bei diesem Experiment (nackte Kinder, vorpubertär), waren es, wenn ich's richtig im Kopf habe, mehr als die Hälfte. Leider ist die Site gerade down, sonst hätte ich mal den Link gepostet.

Ich finde deine Behauptung ungeheuerlich...

Nur weil dir die Wahrheit nicht passt.

Fälschlicherweise wird Päderasterie als Knabenliebe bezeichnet (weil im alten Griechenland davon ausgegangen wurde - heisst es eigentlich auch direkt übersetzt). In der heutigen Zeit bezieht es jedoch beide Formen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen (männl. + weibl.), hier in Deutschland bis unter 14-jährige ein! (kannst du auch in psychologischen und soziologioschen Fachblättern nachlesen)

Das wäre Pädophilie. Oder hat man mittlerweile Pädophilie begrifflich mit Päderastie gleichgesetzt. Wie auch immer, ich finde vorpubertäre Kinder beiden Geschlechts uninteressant.

Und was heisst in deinen Augen Vorpubertär?

Vor der Pubertät.

Die Pubertät beginnt bekanntermaßen bei Mädchen schon im Alter von 10/11 Jahren...

Was ich schon die ganze Zeit zu sagen versuche, das ist bei jedem Menschen anders. Und die Pubertät ist kein Zeitpunkt, bei dem es Klick macht, sondern ein Prozess; auch wenn die Gesetze der meisten Länder zumeist anders aussehen, es ist nunmal so. Es gibt viele 14jährige, die noch nicht zum Sex oder für eine Beziehung reif sind!

Also, hier stellt sich mir ehrlich die Frage, ob du nicht schon aus psychologischer Sicht aus dem Verkehr gezogen gehörst

Zum Glück können Psychologen nicht willkürlich Leute aus dem Verkehr ziehen. Es stellt sich bei ihnen generell die Frage, ob da nicht zu viel Interpretationsspielraum ist! Das alte Beispiel: Man stelle sich vor, man gibt in einem Irrenhaus ein Päckchen ab und muss sich dann rechtfertigen, dass man nicht verrückt ist.

Bei dir war nämlich im Vorfeld von Kindern (anders sind die Mädchen nicht zu bezeichnen) im Alter von 12-14 Jahrendie Rede!

Das ist so das Alter, in dem die meisten Mädchen anfangen interessant zu werden. Dabei sage ich noch nicht, dass ich mir mit ihnen eine Beziehung vorstellen könnte.

So kann ich nur zustimmen, wenn festgestellt wurde, dass du in deinem Alter, was du hier angegeben hast (es heisst, wenn das stimmt), auf diese Mädchen stehst und sicher, dafür gibt es Belege zu anderen pädophilen Mädchenvergewaltern, auch noch mit 40/50 oder 60 auf 12-14 jährige Mädchen fixiert sein wirst... und das ist, denke ich, eine grosse Gefahr für diese Kinder!!!

Wie ich schon gesagt habe, das Alter der Mädchen, die für mich tatsächlich interessant sind steigt eigentlich mit dem meinen. Es ist nur so, dass ich durchaus noch hingucke, wenn eine süße 13jährige vorbeiläuft. Und keiner kann mir erzählen, dass das nicht die meisten Männer auch tun.

Und mit 80% hast du wohl ziemlich hoch gegriffen. Bitte bringe ein Beleg für deine These (mit Quellenangabe) - geht gar nicht, da es dazu keine Quellen gibt!!!

Aber hallo! Sobald ich den Link wieder kriege poste ich ihn. Immer diese Möchtegern-Allwissenden.

Mädchenschwarm, aber wieso hast du diesen Tread speziell in der anderen Rubrik eröffnet. Das gibt mir doch ehrlich zu denken...

Wie ich schon sagte, ich wollte einen Thread eröffnen, in dem ich mich nicht primär für meine Beziehung rechtfertigen muss, sondern über meine eigentliche Frage diskutiert wird. Wahrscheinlicher ist, dass du versuchst eine "Beruhigung" für dein Gewissen zu finden...

LVeon_}17


Es ist nur so, dass ich durchaus noch hingucke, wenn eine süße 13jährige vorbeiläuft. Und keiner kann mir erzählen, dass das nicht die meisten Männer auch tun.

du hast recht, viele männer gucken jungen mädchen hinterher die weibliche reize ausstrahlen. womit ich ein problem habe, ist dieses festklammern an nackten zahlen. ich könnte die jungen dinger heutzutage mit ausreichender sicherheit oftmals nichtmal auf 3 jahre genau einem bestimmten alter zuordnen (hab nicht selten 12 jährige für 15 geschätzt und umgekehrt auch). ich kann nur feststellen ob eine weibliche reize ausstrahlt oder nicht, aber wie alt die nun ist ...

wobei wir hierbei von hinterhergucken reden und bei den meisten kerlen zwischen hinterhergucken und beziehung führen wollen (oder im extremfall einfach nur sex haben zu wollen) eine schranke besteht, die sie nicht überschreiten würden oder auch nur überschreiten wollen würden. klar, diese schranke ist "lediglich" eine frage der sozialisation, ist in meinen augen aber nicht verkehrt.

t~anjte Nkätxhe


Der Spruch ist so dämlich wie alt.

Wenn ich originell sein wollte, würde ich Komiker werden...

Derartige Angaben erhältst Du beim Bundes-/Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik. Ich habe sie in einer Fernsehsendung gesehen, als es um das Thema Dunkelziffer ging.

Deshalb ist es aber noch immer wahr, dass man mit Statistiken alles beweisen kann, und im Fernsehen und sonstigen Massenmedien werden Statistiken ja nun mal zu gern völlig aus dem Zusammenhang gerissen, weswegen sie im Allgemeinen absolut gar nichts mehr beweisen.

nur nicht vor Tante Käthes Haustüre!

Wenn einem die Argumente ausgehen, wird man halt persönlich...

Aber die Mehrheit unserer Bevölkerung zieht ja bunte Bilder dem geschriebenen Wort vor!

Ich nun mal gerade nicht, weswegen ich auch durchaus seriöse Berichterstattung über dieses Thema kenne.

Es gibt immer mehr Fälle, in denen jemand unrechtmäßig angezeigt wird. Besonders gerne genommen bei Scheidungskriegen und anderen Scharmützeln.

Klar gibt es solche Fälle. Das ist doch aber keine Rechtfertigung!

Überhaupt finde ich, dieses ganze Jonglieren mit Zahlen und Statistiken ist einfach ein - recht hilfloser - Versuch, deine Neigung zu verharmlosen. Es spielt in diesem Zusammenhang überhaupt keine Rolle, ob es jetzt mehr oder weniger Fälle gibt als vor zehn Jahren, ob mehr oder weniger Fälle aufgedeckt/angezeigt werden, ob irgendwer auch mal zu Unrecht verdächtigt wird. Jeder einzelne Fall ist einer zu viel, und jeder, der versucht, es als normal hinzustellen, dass erwachsene Männer geil auf vorpubertäre Kinder sind, leistet dem Missbrauch Vorschub. Jeder, der diese Dinge relativiert, verharmlost und rechtfertigt, macht sich daran mitschuldig, dass so etwas in unserer Gesellschaft überhaupt passiert.

Dazu kommt dann ein Beschützerinstinkt den eigenen Kindern gegenüber und schon erscheint es logisch, Kinder in Glas packen zu müssen...

Ich packe meine Kinder gewiss nicht in Glas - wie käme ich dazu? Es gibt andere Wege, ihnen nahezubringen, dass es Menschen gibt, mit denen man lieber nichts zu tun haben will... und wie man mit diesen Menschen umgeht. Meine Kinder sind allemal intelligent genug, um das zu begreifen. Auch ohne dass ich sie in Watte packe.

MReanMuac"hine


'Mädchenschwarm' ich bin mal gespannt was deine Freundin sagt wenn sie in 5 Jahren nicht mehr dem Schönheitsideal von dir und der tollen Gesellschaft aus Zahlen entspricht. Hast du ihr das schon mal gesagt ?

MNädVchensuchwarPm


'Mädchenschwarm' ich bin mal gespannt was deine Freundin sagt wenn sie in 5 Jahren nicht mehr dem Schönheitsideal von dir und der tollen Gesellschaft aus Zahlen entspricht. Hast du ihr das schon mal gesagt ?

Ich weiß nicht, was in fünf Jahren ist. Aller Voraussicht nach aber, wird sich wie bei allen anderen auch einiges ändern, in Bezug auf die Dinge, die ich bei Frauen attraktiv finde. Und an meiner Freundin wird sich äußerlich mit großer Wahrscheinlichkeit auch genau das ändern. Außerdem sind wir während dieser Veränderungen ja auch zusammen, so hoffe ich, und erleben sie mit, können sie sogar beeinflussen. Optisch gesehen natürlich weniger, aber das ist auch nicht das wichtigste. Meine Freundin hat generell einen schönen Körper und ein süßes Gesicht.

Es ist jedenfalls ausgeschlossen, dass ich sie wegen ihres Alters einmal verlassen werde!

MqeanM{aOchine


Hmm beeinflussen... liegt es vielleicht daran? Möchtest du sie (im postivien Sinne) irgendwie formen ?

Tut mir leid, das ich immer so viele Fragen stelle, aber ich versuche den Grund dieser Vorliebe herauszufinden.

Du hast immer noch nicht genau geschrieben, was denn der Unterschied ist. Bis jetzt kam nur raus, dass du es magst, wenn Frauen einen zierlichen Körperbau haben, das ist aber nicht deine Vorliebe, sondern nur ein Reiz. Also was genau ist es? Oder weißt du das selber nicht ?

M`ädc#henWsc'hwarxm


Hmm beeinflussen... liegt es vielleicht daran? Möchtest du sie (im postivien Sinne) irgendwie formen ?

Tut mir leid das ich immer so viele Fragen stelle aber ich versuche den Grund dieser Vorliebe herauszufinden.

Du hast immer noch nicht genau geschrieben, was denn der Unterschied ist. Bis jetzt kam nur raus, dass du es magst, wenn Frauen einen zierlichen Körperbau haben, das ist aber nicht deine Vorliebe, sondern nur ein Reiz. Also was genau ist es? Oder weißt du das selber nicht ?

Natürlich möchte ich ihr Leben im positiven Sinne mitgestalten; sie meins ja auch. Finde ich in einer Beziehung, ob nun sexuell oder platonisch, auch sehr wichtig. Deine Fragen sind völlig okay, Du stellst sie sachlich und scheinbar von echtem Interesse geprägt, dann beantworte ich sie Dir auch.

Den Reiz daran kann ich nur schwer beschreiben, zumal hier viele wie die Schießhund auf ein Wort oder einen Satz lauern, den man mir gut im Mund verdrehen kann...

Ich will es nochmal versuchen. Der Reiz an einem Teenie ist für mich zunächst mal optisch. Da ich einen ausgeprägten Beschützerinstinkt habe, finde ich kleine und zierliche Frauen schön. Die unbeschwerte, jugendliche Art hat auch was für sich. Normalerweise reizen mich eher Frauen mit Teeniehaften äußeren Zügen.

Wie gesagt, ist es eher Zufall gewesen, dass die Frau, die ich liebe, ein überdurchschnittlich reifes Teenie ist und keine jung gebliebene Twen. Dieses pubertäre Diddl-Gehabe kann ich bei Mädchen/Frauen sowieso nicht leiden, daher kann ich mir mit den meisten Mädchen im Alter von meiner Freundin p.d. keine Beziehung vorstellen. Sie ist schon etwas ganz besonderes, sonst ginge unsere Beziehung nicht so lange so gut.

T er{raPner


Nun, man kann...

es wohl keinen Mann verdenken, wenn er einen hübschen Mädchen im Teeny-Alter hinterherschaut, weil er es optisch attraktiv findet.

Wie Mädchenschwarm aber schon richtig sagt, ist das pubertierende Verhalten der meisten Mädchen nicht jedermanns Sache. Nur ganz wenige Ausnahmen vereinen innere Substanz mit äußerer Anziehungskraft. Wer aber auf eine solche Ausnahme trifft, die seine Gefühle noch dazu erwidert, der verliebt sich halt.

Je jünger das Mädchen zu diesem Zeitpunkt ist, desto größer die sich daraus ergebenen Probleme. Altersunterschied ist heute kein Thema mehr. Kritisch wird es erst dann, wenn das Mädchen noch keine 16 ist. Und wie ich meine, ist das auch verständlich.

MGädchenJschwKaQrxm


Je jünger das Mädchen zu diesem Zeitpunkt ist, desto größer die sich daraus ergebenen Probleme. Altersunterschied ist heute kein Thema mehr. Kritisch wird es erst dann, wenn das Mädchen noch keine 16 ist. Und wie ich meine, ist das auch verständlich.

Es wird erst kritisch, wenn das Mädchen keine 14 ist. Und auch dann nur wegen der Gesetze, solange alles andere passt. Bei uns hat es gepasst und sie war noch nicht ganz 14. Gestern abend war ich bei einem Freund, der gerade mit seiner Freundin Schluss hatte. Die beiden sind am selben Tag zusammengekommen wie wir. Die Entscheidung, Schluss zu machen kam von ihm; sie war ihm zu kindisch. Dabei ist sie drei Monate älter als er... bei einigen passt das nicht ins Bild. Deswegen verändert man lieber die Realität durch Falschreden, als seine Ansicht zu ändern.

Probleme hat unser Altersunterschied uns bisher ganz selten gemacht. Das liegt allerdings auch daran, dass wir über alles genau reden (können). Es klingt trivial, aber es ist nicht in jeder Beziehung gegeben, schon gar nicht von Anfang an!

Ymin -x T


Moralisch verwerflich

ist es auf jeden Fall! Egal wie es von entsprechenden Personen gesehen wird!

[[http://www.region-online.de/bildung/fds/klassen/fo12c-2001/sexueller_missbrauch.htm]]

Mit 14 Jahren zu erwarten, dass ein Kind selbst gewisse Entscheidung treffen kann, ist aus dem psychologisch-soziologischen Entwicklungsstand gar nicht möglich. Ein Kind in diesem Alter befindet sich immer noch in Entwiklung, was selbstverständlich auch sein Bewusstsein betrifft. Hier werden dem Kind höchst wahrscheinlich Ideale aufgespielt oder vorgemacht, die jedem erwachsenden Menschen mehr als suspekt erscheinen würden!!!

Folglich kann ein Kind mit 14 noch nicht wissen, wenn es sexuell ausgenutzt wird... Dieser Tatumstand besteht hier!

Zudem ist es Moralisch höchst verwerflich!!!

Aus Gründen der Ethik würde ich bitten, diesen Thread endlich beerdigen zu lassen! Ich werde mich jedenfalls nicht mehr an dieser zweifelhaften Diskussion beteiligen!

T?errean=er


@ Yin - T

Aus Gründen der Ethik würde ich bitten, diesen Thread endlich beerdigen zu lassen! Ich werde mich jedenfalls nicht mehr an dieser zweifelhaften Diskussion beteiligen!

Ich finde es auch viel spannender, stattdessen zum tausendsten mal zu erörtern, ob ein 15 cm messender Penis zu klein ist oder der gängigen Norm entspricht. Man sollte wirklich alle Threads schließen, die Themen ansprechen, wo Hirnarbeit gefragt ist. Schließlich leben wir ja in einer Spaßgesellschaft. 8-)

MzädchGen?schuwaurxm


Mit 14 Jahren zu erwarten, dass ein Kind selbst gewisse Entscheidung treffen kann, ist aus dem psychologisch-soziologischen Entwicklungsstand gar nicht möglich. Ein Kind in diesem Alter befindet sich immer noch in Entwiklung, was selbstverständlich auch sein Bewusstsein betrifft. Hier werden dem Kind höchst wahrscheinlich Ideale aufgespielt oder vorgemacht, die jedem erwachsenden Menschen mehr als suspekt erscheinen würden!!!

Folglich kann ein Kind mit 14 noch nicht wissen, wenn es sexuell ausgenutzt wird... Dieser Tatumstand besteht hier!

Lieber Yin-T.

Es wäre wohl wirklich besser, wenn Du diesen Thread nicht mehr mitgestaltest, da Du hier von Deinen Vermutungen ausgehst und nichts weißt; und auch die früheren Teile des Threads hast Du wohl nicht gelesen.

Die Gesetzgeber sind entgegen Deiner Überzeugung der Meinung, dass ein 14jähriger Mensch sehr wohl entscheiden kann, ob es Sex will oder nicht. Ob jemand leicht ausgenutzt werden kann ist weniger eine Frage des Alters als der Naivität. Um meine Freundin beispielsweise auszunutzen hätte ich über ein Jahr hinweg ein sehr sehr guter Schauspieler sein müssen, der ich auf keinen Fall bin!

Diesen Thread aus "Gründen der Ethik" beenden zu wollen ist schwachsinnig! Es ist ein Fakt, einigen will es nicht ins Hirn, wir sind glücklich, ich verfolge nicht kalt berechnend ein Ziel (Sex, Kontrolle, Macht, etc...) und in unserer Beziehung sind wir gleichberechtigt und meistens harmonisch; Gesetzlich ist es hier völlig legal, in Deutschland wäre es das auch!

Moralisch gesehen ist es auch in Ordnung, da ich nicht in böser Absicht bewusst oder unbewusst jemand anders schädige.

Ich beende diesen Thread nur aus dem Grund, dass einige Leute auch bei noch so vielen Beispielen nicht glauben können, dass es sowas geben kann und darf.

"Nur die Krone der Schöpfung ist in der Lage auf etwas zu blicken und zu sagen: 'Das gibt's nicht!'" (Volker Pispers)

Ywin b- T


Ich habe sehr wohl den gesamten Thread gelesen

Und das bestärkt mich um so mehr, diesen Thread endlich zu schliessen. Menschen, die Kinder ausnutzen, ihnen alles mögliche Vormachen und auf sie eine Macht ausüben, sind in meinen Augen nicht fähig in einen gesellschaftlichen Gesamtkonsens zu treten! Sie treten Menschlichkeit mit Füssen, zerstören den Gemeinsinn, bringen Homo- und Bisexuelle in ein schiefes Licht, zerstören den Lebenssinn von Kindern und versuchen die Wahrheit ins falsche, denn entgegengesetzte, Licht zu rücken!!! Verkehrung von Wirklichkeit und Realität in Lüge und Irrelation ist der wahre Sinn von Pädophilen. Sie glauben wirklich das, was sie schreiben, obwohl sie jeder Wirklichkeit entbehren! Dieses wurde eben auch bei thailändischen Sextouristen festgestellt, die mit ihrer Doppelmoral auftraten. Sie begründeten ihre Begierden zu den thailändischen Kindern (ebenfalls im Alter von 12-14 Jahren) damit, "dass sie ja halt um ihr Überleben kämpfen und die Kinder ja wissen, was sie wollen..."

**Meine Frage hier: Wissen wirklich Kinder immer, was sie wollen? Werden sie dabei nicht von den Erwachsenen in eine bestimmte Richtung gebracht? Meine Meinung ist eben so:

KINDER HABEN EIN RECHT AUF KINDHEIT!!!**

tKraxurigeshtigerxchen


die unendliche geschichte...

...werden wir hier überhaupt noch einmal ein ende finden ???

LDar&a$nos


grundlose Vorwürfe

Nun ich bin zwar erst neu hier aber ich will auch mal etwas zu dem Thema hier schreiben. Erstens bin ich der Meinung das Mädchenschwarm keines wegs Pädophil ist und zweitens das seine Beziehung ein ganz Normale (bis auf den Altersunterschied) ist. Gründe wieso? Mädchenschwarm hat jegendlich gesagt das MANCHE Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren eine erotische Ausstrahlung haben. Und woran liegt das das MANCHE Mädchen in dem Alter eine erotische Ausstrahlung haben? Sie kommen in die Pubertät so einfach ist das. Sie fangen an Duftstoffe, Körperpropotionen usw. zu entwickeln die halt das männliche Geschlecht, wie hier schon viele zugegeben haben, ansprechen. Dazu sagte er das er mit Mädchen jüngerem Alters die halt noch keine erotische Ausstrahlung besitzen nichts anfangen kann. Das ist ganz normal, Mädchenschwarm ist nur als einzigster Mensch mal ehrlich zu seinen Gefühlen was euch ganze Doppelmoralisten natürlich etwas abschreckt.

Ok jetzt kommt wahrscheinlich das Argument mit dem psychologischem Aspekt. Schließlich können ja "Kinder"

mit 14 nichts entscheiden weil die einfach zu dumm und naiv sind und einfach ausgenutzt werden müssen (Ich weiß schlechter Sarkasmus). Ich habe selbst unter solch einem Verhalten immer sehr leiden müssen indem man meine Wünsche, Mein Reden, Meine Gedanken immer runter gespielt hat, den ich war ja erst 14 und hatte kein eingenständiges Denken, keine Ziele ich war ja nur naiv und dumm. Mit dieser Einstellung tut ihr euren Kindern viel mehr an, wenn ihr ihnen keine Entscheidungsfreiheit lasst. Es kommt aber wie immer auf das Einzelwesen an auch wenn ihr alle "Kinder" über einen Kamm scheren wollt. Er sagte übrigens auch das er nur mit ihnen eine Beziehung (keinen Missbrauch) eingeht wenn sie die geistige Reife haben. Ach und mit 14 ist man ja kein Kind mehr.

Aber ist gibt auch keinen einzigsten Anhaltspunkt das seine Freundin nicht nicht Entscheidungsfähig wäre. Sie scheint (ich kenne sie ja nicht) ein glücklicher Mensch zu sein. Es liegt auch meiner Meinung nach kein Kindesmissbrauch vor. Wäre dies ein Missbrauch wäre Mädchenschwarm wohl der schlechteste Pädophilist den es gibt und es wäre sehr zweifelhaft das er so durchkommt. Über jeden Fall von Kindesmissbrauch den ich gelesen habe, war der Täter erpicht darauf strengste Geheimhaltung zu pflegen. Aber die ganze Umgebung von ihm und seiner Freundin weiß von der Beziehung welche Unlogik oder? Und gerade dadurch wird die Beziehung kritisch beäugt das heißt wenn es ihr wegen der Beziehung schlecht geht wird man das merken (gerade deshalb weil man offen darüber spricht) und wenn das alles gegen ihren Willen geht so hätte man das schon längts beendet. Ich gehe mal davon aus das die Eltern sie lieben, die Lehrer ihren Job auch ernst nehmen und die anderen Menschen in ihrer Umgebung ein Gewissen besitzen. Wir hatten übrigens vorher ich glaube 2 Beispiele die auch solch eine Beziehung durchlebten und nicht mit einem Lebenstrauma zu kämpfen haben.

Jetzt kann man ihm noch Vorwerfen das er dies ja nur aus egomanischen Gründen tut aber ich habe auch noch keinen Pädophilist der extra wartet bis sein Opfer 14 ist damit man es missbrauchen kann. Also hörrt doch endlich auf diese Beziehung als verwerflich zu bezeichnen, ernsthaft ihr solltet echt nachdenken bevor ihr euren blinden Zorn loslässt. Solang ich aber Mädchenschwarms Worten glauben darf seh ich echt keine Anzeichen das hier irgendjemand grettet werden müsse.

Ps: Man entschuldige meine schlechte Schreibweise aber ich bin jetzt schon recht müde gewesen und konnte mich nicht recht konzentrieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH