» »

Wie oft Ejakulieren?

J4ohn-O2ooo hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab mal eine Frage, ich bin 23 und hab den Eindruck, daß meine Libido irgendwie nicht mehr die Größte ist!

Im Grunde genommen reicht es mir, wenn ich einmal pro Tag ejakuliere, sollte es zu einem 2. oder gar 3. Mal kommen sind auf jeden Fall längere Pausen zwischendurch angesagt (ist auch eher ne Ausnahme und erfordert dann deutlich längere Stimulation bis ich komme!).

Auch 1-2 Tage ganz ohne Sex (inkl. Selbstbefriedigung) verkrafte ich durchaus gut, wobei es sich nach so einer Pause schon deutlich intensiver anfühlt.

Meine Frage ist wirklich ernst, ich hab jetzt schon von mehreren Seiten (auch Frauen, darunter meine letzte Freundin) gehört, daß viele Männer "es" durchaus mehrere Male können (mehrmals hintereinander, ganze Nacht usw.).

Wenn ich mich selbst beobachte stelle ich ohnehin im Vergleich mit meinem 18. Lebensjahr z.B. irgendwie eine deutliche Abnahme meines sexuellen Verlangens fest.

Also, ist das bereits in meinem Alter normal? Oder hab ich evt. Testosteron-Mangel (bin auch ziemlich oft müde!)?? Würde gerne mehr darüber erfahren, denn alle Symptome was Testosteron-Mangel angeht, stelle ich bei mir fest, trau mich aber nicht wirklich zum Arzt (weiß nicht genau, was ich dem sagen soll)!!!

Um es klarzustellen, ich rede nicht davon, TÄGLICH so-und-so oft abzuspr****n, würde nur gerne mal von anderen Männern im Vergleich ehrlich wissen, wie "aktiv" sie sein können.

Gruß

john2000

Antworten
W~ehrhenimerx16


Bin 16 und...

..mir reicht es auch einmal Tag meine Hoden zu leeren :-o

Ich dachte der sexuelle Höhepunkt im Leben ist bei so etwa 35 Jahren! Also würd ich mir an deiner Stelle keine Sorgen machen. Ich habe auch mal versucht mir oft hintereinander einen runterzuholen, mit einigen Minuten Pause dazwischen. Und ich muss sagen, man kann es zwart schon, doch verspüre ich erstens absolut keine Lust mehr und zweitens kommt kein Sperma mehr! Das heißt nach dem Abspirtzen ist es eigentlich fast wie bei einer Frau. Man sieht nicht mehr durhc Austreten von Flüssigkeiten, dass man zum Orgasmus gekommen ist!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen!

ErRwa<chseMn


...leider ist es wahr,...

..dass unsereiner mit 16 (SECHZEHN!) Jahren den sexuell höchtens Leistungspunkt hat -- anschließend geht's also objektiv wissenschaftlich dem "Ende" entgegen ;-)

Seltsamerweise hab ich alter Sack allerdings keine Einbußen bemerkt, eher gegenteilig, aber das ja auch daran liegen, dass sowas schleichend verloren geht *lol*

lg

E.

W6ehrLheimberx16


Körperlich stimme ich dir zu "ERwachsen"

nur ich meine eigentlich geistig!

E*RwaNchsxen


Na gut, also ein bisschen Rundherum:

Dass "der wilde Hengst" mehr oder weniger sexuell ein bisschen zur Ruhe kommen darf, ist uns doch sowohl einsichtig wie auch lieb, oder? - Man stelle sich vor, hunderttausende von scharfen "Hengsten" über 20 liefen durch unsere Großstädte *brrr*

Im übrigen ist es uns doch bekannt, dass 'nem Pubertierenden schon der Anblick eines hervorlukenden BH-Halters schon eine Latte einbringt - doch kann das einen Erwachsenen noch so intensiv animieren? Mich jedenfalls nicht mehr so sehr :-)

Also mach Dir doch deswegen schonmal keine Gedanken, okay?

Offenbar ist es eine Neuorientierung, die Dir da ins Haus steht.

Zweitens könnte es ja durchaus sein, dass Deine Erotik (gemeint ist: das Gefühl bzw. die Sehnsucht danach) ein bisserl unter die Räder gekommen ist, weil Deine Partnerin (hast Du denn wieder eine?) evt. nicht der Richtige ist oder der Stress bzw. die Umstände Deines Liebeslebens schief hängen. Prüfe doch mal, was eigtl. innerlich wie äußerlich gerade so los ist, und verabschiede Dich vom Zwangsgefühl, immer & überall "bereit" sein zu müssen, um alle und jede bespringen und beschlafen zu müssen. Dieses Bild ist nicht nur naiv, sondern oft v.a. Folge unseres "hypenden" Gesellschaftsbildes... (blablabla - ist doch alles bekannt, doch peilen muss man(n) das schon!)

Hoffe, das ist für Dich hilfreicher.

lg

E.

r#el-o!adexd


was anderes:

meinen informationen nach haben männer ihren sexuellen höhepunkt mit 20 und frauen ca mit 30 - bei solchen dingen frage ich mich, ob wirklich alles in der natur einen tieferen sinn hat ???

aber zum thema: hast du viel stress? ich denke, dass das ganz normal ist, wenn man viele andere dinge im kopf hat. bei manchen äußert es sich so, dass sie keine lust verspüren, bei manchen, dass sie gerade durch sex ihren "stress abbauen".

das hilft dir wahrscheinlich nicht wirklich viel weiter, aber wegen der müdigkeit würd ich mal zum arzt gehen - das hatte ich auch. man hat dann anhand einer stuhlprobe eine pankreasinsuffizienz festgestellt. daraufhin hab ich ein paar tabletten bekommen und schwups diwups gings wieder ab wie die post ;-D

viele grüße

M&issiSon;Bexach


Was ich bei mir bemerkt habe:

Ich war bisher mit meiner sexuellen Leistungsfähigkeit immer ganz zufrieden. Jedenfalls hat es immer gereicht, um mir und meiner Freundin ein genussvolles und befriedigendes Sexleben zu bieten.

Ich hab eigentlich keine Lust hier mit irgendwelchen Zahlen oder Daten um mich zu werfen, aber ich sag mal so:Zweimal hintereinander waren eigentlich immer drin...

Jetzt muss ich dazu sagen, dass ich absolut unsportlich bin; zwar nicht übergewichtig oder so, aber eben untrainiert.Außerdem rauche ich wie ein Schlot.Ach, bevor ichs vergesse, ich bin kanpp 21 Jahr alt.

So, seit einem halben Jahr ungefähr gings mit meiner Erektionsfähigkeit dann irgendwie völlig in Keller.Länger als ne halbe Stunde blieb er einfach nicht mehr hart....Keine ahnung warum, hatte nichts an meinem Lebensstil geändert; war einfach so, von heut auf morgen.

Ich war ziemlich depri wegen der ganzen Sache und auch enttäuscht, weil der Sex mit meiner Freundin, der für uns beide immer schon einen hohen Stellenwert hatte, immer schlechter wurde.

Irgendwann, weiß nicht wieso, bin ich dann auf den Trichter gekommen, dass ich mal was für meine Gesundheit tun könnte.

Ich hab aufgehört zu rauchen und geh jeden Tag ne halbe Stunde laufen.Nicht mehr und nicht weniger.

Aber seitdem (ist jetzt ein Monat her) sind meine Erektionen so hart und langandauernd wie nie zuvor.

Ich hätte nie gedacht, dass das so einen gravierenden Unterschied machen könnte!!

Sorry,ist doch ein bisschen mehr geworden

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH