» »

Das F-Wort innerhalb einer Beziehung und andere Bezeichnungen

J=amevs_kBon7dx38


wieso.... ??? Sags einfach raus, und du wirst merken das es gar nicht so schlimm ist.

Bin sehr Dominat, und ich sag was ich will, und vorallem was nicht ;-D

Tteil0zeitn_Engxel


Hmm...

ich werd mich an das Thema Dirty Talk mal herantasten..

:)

Wenn es dann doch nichts für mich ist, oder ich mir (wie ich vermute) blöd dabei vorkomme,

dann lass ichs eben ;-)

1Dto3


Wenn du schon vorher "weißt", dass du dir blöd vorkommst, ist es kein Ausprobieren mehr. Probiere doch mal aus, ob es ihm gefällt und wie er reagiert. Und ansonsten einfach mal ausprobieren und schrittweise Hemmungen abbauen.

T3eDilzMeRit__Engexl


Mein "Problem" ist, ich denks mir (z.B. f*ck mich oder ähnliches) ..

..aber ich kanns nicht sagen, ohne mir irgendwie doof vorzukommen..

Aber ich arbeite dran ;-) ist mal was anderes :D

Und man sollte alles mal ausprobiert haben :)

M=ayflo4wexr


ich werd mich an das Thema Dirty Talk mal herantasten..

:)

Wenn es dann doch nichts für mich ist, oder ich mir (wie ich vermute) blöd dabei vorkomme,

dann lass ichs eben

Du darfst es nur nicht zu ernst nehmen. Wenn Du Dir dabei blöd vorkommst, dann blödelst Du/blödelt Ihr halt mal ganz bewusst mit den Wörtern/Sätzen rum. Bei uns artet Dirtytalk (den Begriff an sich bringt mich schon zum Grinsen) häufig in Ulk und Prollsprache aus. Macht nichts, gemeinsam Lachen verbindet. :)_

TKe!ilzOeit_E%ngeel


Das ist mal ein toller Tipp! :)^

Ich werds das nächste Mal 'im Spaß' einbringen und dann 'blödeln' wir mal n bisschen rum,

dann stellt sich raus, wie ers aufnimmt ;-)

Und wie ich mich anstelle

:)=

SPhimxone


Ich halte da die Stimmung auch für recht wichtig. Wir benutzen f* und generell Dirtytalk auch, aber auch nur zum 'rumalbern oder wenn halt die Stimmung stimmt. Ansonsten wäre es für uns wohl auch eher befremdlich.

Was die ganzen extremen Verniedlichungen für Geschlechtsteile betrifft: Wir haben ja schon immer Pickel bekommen, wenn wir darauf angesprochen wurden ob wir denn jetzt auch "hibbeln" – und dann jetzt solche komischen Verniedlichungen auch noch beim Sex ? (außer mit dem Grund sich darüber zu amüsieren) – Bloß nicht !

-DHooffInun9gslosexr-


Also bei uns wird das Wörtchen schon des öfteren in den Mund genommen.

klar ist es auch Situationsbahängig welche Art von Sex man anstrebt bzw ob eher slow motion sex werden soll oder animalischer sex.

Sowas stellt sich ja meistens schon beim Vorspiel raus in welche Richtung der Sex ausartet und dann kanns schon passieren das man dem anderen eben zustöhnt: boaah hab lust auf dich, will dich f* oder los jetzt...f* mich endlich.

Außerdem kann verbaler Sex ja auch super heiss und anturnend sein (dirty talk).

Im normalfall wird bei uns aber häufiger: sexxeln gesagt.

Kosenamen für die Geschlechtsteile...Pussy, Fö***, Spalte, Schwanz, Riemen oder ab und an Löres :-D :-D

Muschi fällt bei uns so gut wie nie, liegt allerdings auch an unserer Katze, so gibts keine Missverständnisse ;-D

Sstefa)nw F{fm


Generell finde ich "Dirty Talk" sehr erregend.

Bisher hatte ich das Glück, dass es auch jede Partnerin sehr mochte.

Natürlich ist es auch Stummungs- oder Situationsabhänig. Bei normalen Gesprächen mit z.b. Freunden nehme ich dann auch nicht zu derbe Worte in den Mund.

Auch in der Öffentlichkeit, rede ich jetzt nicht laut vom Ficken doer von ihrer Fotze. Allerdings beim Umarmem beim Essengehn oder auf Parties, kann es durchaus sein, dass man sich dann etwas direktere Dinge ins Ohr flüster wie "ich hätte jetzt Lust Dich richtig durchzuficken", "fühl mal, wie hart mein Schwanz ist", oder von ihr "meine Fotze ist schon richtig nass", "mein Arsch braucht heute noch Deinen harten Schwanz",...

Bei zärtlichem stimmungsvollen Sex ist es mir dann sogar lieber, wenn man gar nichts sagt, als so Sätze wie "ich will Dich (da utnen) spüren", "meine Scheide ist schon erregt",... das sind dann Dinge, die mich sogar eher abtörnen.

Im Alltag würde ich allerdings nir so Dinge zu ihre sagen, die ich beim Sex sage. Es gibt vieles, was im Alltag wirklich abwertend klingt, aber beim Sex extrem anheizt. Gerade Berzeichnungen für den Partner/Partnerin sind beim Sex völlig anders, als im Alltag.

mOoo+n.neZt


Bei uns ist es so, dass wir vor dem Sex nicht unbedingt "Dirty Talken". Aber während des sex dafür um so gerner ]:D

Da wird der jeweils passive Partner gerne mal zur Fotze degradiert, oder man giert schon nach einem heftigen "fick mich ordentlich durch". Auch der Arsch und der Sack oder die Eier dürfen bei ihren derben Namen genannt werden.

Auch abseits des Bettes (im schon oben genannten "Baumarkt-Kontext" ;-D ) finde ich es total heißmachend, oder z.B. per SMS anzukündigen: ich werde deine Fotze nachher schön bespielen :-p

L0ad7ySuxe


"Fotze" ist ein Ausdruck, den ich überhaupt nicht leiden mag, ebenso Möse.

"Fick mich" kommt bei uns auch eher selten vor – ergibt sich auch irgendwie nicht.

Wobei "Leck mich"- " blasen" – "EIer" – "Schwanz" empfinde ich als ganz normale Ausdrücke.

Wenn mein Partner mir ins Ohr flüstert (oder am Telefon): weißt Du ,was ich jetzt am liebsten mit Dir machen würde........ regt mich das auch an bzw. mein Kopfkino, denn ich weiß ja was gemeint ist, – auch wenn es sich hier für andere sehr harmlos anhört.

"Brustwarzen" ist auch so ein schrecklicher Ausdruck, wenn auch völlig korrekt – aber hier hört sich das Wort "Nippel" viel netter u verspielter an. (Warzen = bäähhh).

Dirty Talk ist warscheinlich bis zu einem gewissen Grad auch Gewohnheitssache – wie das Wort "geil": es hatte vor 20 Jahren die Bedeutung von "scharf sein" und war "ordinär" und ist im heutigen Sprachgebrauch gang und gäbe als Bezeichnung für etwas besonders Tolles.

Sxüntxje


dieser Faden ist ja nicht mehr taufrisch, aber ich hab grad Langeweile und möchte gern meinen Senf dazu geben.

Silbermünze, nimm es mir nicht übel, aber wenn mein Partner unsere Geschlechtsteile so nennen würde :

Beziehungen für meine Vagina: Törchen – Spassdose – Glückspforte

Seinen Penis: Willi – Lustspeer oder Spies

ich würde vor Lachen unterm Bett kugeln und Lust hätte ich dann sicher nicht mehr ;-D

Ich dachte immer, ich steh nicht auf Dirty Talk und eigentlich ist es in meinen Auge auch nicht "dirty" wenn man dem anderen sagt: ich will dich ficken, will gefickt werden, will deinen Schwanz lutschen, leck mich....... das gehört bei uns ganz normal und unverkrampft dazu und ja, da gehts mir wie der Baumarktbesucherin, das in einer unpassenden Situation in mein Ohr geflüstert macht mich ziemlich an |-o

Wenn es weniger "derb" klingen soll, dann benutze ich am liebsten das Wort "vögeln"

CWleo Edwtards Iv. Da"vonxpoort


Darf ich hier mal fragen, wie ihr die "Ejakulation" nennt, wenn ihr kurz davor seid diese loszuwerden oder wenn Frau ebensolches in sich spüren möchte?!

Sagt ihr da "spritz mir dein Sperma rein" oder "gib mir dein Sperma", nennt ihr es eher Saft oder gar Samen?! Oder gar doch etwas exotisches wie... Liebessaft oder dergleichen?!

":/

Bitte gerne in Verbindung mit der jeweiligen Art des Sexes ;-D ob halt eher romantischer Blümchensex oder blankes ficken

Ich persönlich finde Sperma relativ neutral, aber nicht unbedingt erotisch. Die anderen zwei Begriffe haben vielleicht noch ein wenig romantisches an sich... ":/

:-X

TmOwFxU


Mal gar nichts, mal ich komme, oder ich spritze ;-)

@:)

LvadyySue


an *Cleo Edwards v. Davonpoort*

Sperma, Liebessaft : diese Ausdrücke sind doch ok, aber bitte nicht "Ficksahne" :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH