» »

Darf Freundin nicht beim Blasen zusehen

cjhuQchxi


afri: kopfkino? was gibt es da zu gucken? (frag ich mich gerade wirklich)

T^oast.bxrot


Als Empfänger von Oralverkehr habe ich übrigens das gleiche, ch darf nicht lange hinsehen, damit ich das Fühlen nicht vergesse. Auch da mache ich die Augen zu, um mich ganz auf die Haptik konzentrieren zu können. Wollte ich das optisch genießen, ich würde mir einen Porno ansehen.

Ja - kenn ich auch. Habe mir allerdings "antrainiert" mich auf beide Reize (Optik und Gefühl) zu konzetrieren (Multitasking sozusagen :-) ). Ich mußte mich Anfangs fast "zwingen" hinzusehen. Hat man das geschafft, wird man(n) mit doppeltem Genuß belohnt.

Im Übrigen stört das Hinsehen das Kopfkino, das zumindest bei mir meist ausschlaggebend für den O. ist.

Verstehe ich in dem Zusammenhang auch nicht. In dem Moment, wo es passiert, läuft der "Film" ja gerade ab. Film "Blowjob" läuft in meinem Kopfkino höchstens, wenn wir noch beim Küssen sind.

m*uxsOch


****Darf Freundin nicht beim Blasen zusehen

In ihrem Alter, mit 16, habe ich mich auch noch geschämt. Allerdings passt

Wir haben viel viel Sex, sie mag es zu experiementieren haben schon ein bisschen Kamasutra gemacht und sogar schon Analsex ausprobiert. Und das Ganze auf ihren willen !

das dann nicht dazu! ":/

a=fri


kopfkino? was gibt es da zu gucken?

An- bzw. erregende Bilder und Filme. Wenn ich passiv bespaßt werde, habe ich das häufig, dass vor dem inneren Auge (also dem Kopfkino) versaute Dinge ablaufen. Das funktioniert aber nur mit geschlossenen Augen, daher mein Hinweis, dass beim Zugucken, was Partnerin dort gerade so treibt, eben jenes Kopfkino ausbleibt. Bei mir ist das jedenfalls so.

A$ncxk


Wieso braucht man zusätzlich zu so intensiven Stimulierung noch Kopfkino? Habe das schonmal wo gelesen, aber mir kam das irgendwie komisch vor. Kopfkino bei SB ok, aber wenn der Film real läuft, wie Toastbrot so schön sagte... würde mich ehrlich interessieren.

Wollte nämlich schonmal einen Thread eröffnen, wie es andere erleben.

M.olltigabKerlie$bWevolxl


Als ich noch Jünger war, fand ich das auch nicht schön dabei Beobachtet zu werden. Warum kann ich nicht sagen- ich wollte es einfach nicht. Heute guck auch ich Ihn gern dabei anwenn er geniesst.... Lass Ihr einfach Zeit..

E)leonoxra


Ich denk auch: Sie möchte nicht beobachtet werden weil sie noch unsicher ist. Blasen kann man nunmal nicht wirklich üben – zumindest nicht so das man Feedback bekommt. ;-)

Dann ist man (Frau) eben lieber mit dem Penis 'alleine'. ;-D Wie fühlt er sich im Mund an, wann wird er härter, wann flaut's ab ... dazu dann die Geräusche des Partners, die entweder ausbleiben oder bestätigen ...

Wenn du sie dabei beobachtest fühlt sie sich beobachtet weil du sie beobachtest. ;-) Und da es unter Umständen beim Oralverkehr schwierig ist den Gesichtsausdruck des Partners zu deuten, weil man sich auch eigentlich auf was anderes konzentriert ... Das macht's eben kompliziert.

Warte einfach mal bis sie sich dafür mit dem Gesicht zu dir setzt/legt und frag dann nochmal ob du auch hinschauen darfst.

(Schaut sie denn zu dir 'runter' wenn du sie oral befriedigst?)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH