» »

Erstes Mal mit Callboy?

NGanLditHexss hat die Diskussion gestartet


Hallihallo!

Ok, ich gebe zu, der Titel ist vielleicht etwas ähm.. kontrovers, aber deshalb kurz meine "Vorgeschichte":

Ich bin mittlerweile schon 25 Jahre alt, weiblich und ja... traurigerweise noch immer Jungfrau. Wieso? Ja, naja, blöde Sache, eine Mischung aus dem verpassten richtigen Zeitpunkt, Komplexe/körperliche Probleme, nicht den Richtigen gefunden, nicht genug Vertrauen aufbauen können usw. Bis 20 habe ich mir eigentlich nicht so viele Sorgen gemacht, später ein bisschen und jetzt denkt man jedes Jahr, dass es ja jetzt wohl nicht mehr lange dauern kann, bis man den richtigen Partner und die richtige Situation hat, wo jemand kommt den man liebt und von dem man auch geliebt wird, wo man alles sagen und sich locker fühlen und mit dem man das perfekte erste Mal erlebt. Das Leben läuft aber natürlich nicht immer so wie geplant, deswegen ist das nie passiert. ;-) Realistischerweise kann gut sein, dass sich in den nächsten 2-3 Jahren auch nichts ändert und dann gehe ich mit riesen Schritten auf die 30 zu und es gibt immer noch einen Teilbereich des Lebens, von dem ich zwar in der Theorie eine Menge weiß, aber in der Praxis echt absolut ahnungslos bin, was ich sehr schade finde.

Warum ist das mit dem Sex so "dringend"?

Ich bin – ansonsten – doch eine halbwegs normale Frau, hetero, ja, auch mit sexuellem Appetit und in all den Jahren hab ich immer wieder interessante Dinge über Männer, Sexualität und die männliche Anatomie gehört, aber noch nie in die Praxis umsetzen können. Konkret: Ich hab schon geküsst, geschmust und so, aber der Hosenbund wurde nie geöffnet, ein großes Mysterium also. Wenn man so will, kann man also auch sagen, dass ich (abseits von sexuellen Gelüsten) einfach neugierig bin und ich mir auch kein perfektes erstes Mal erwarte, sondern einfach hm.. einen Einstand? Deswegen denke ich, dass ich da auch nicht all den romantischen Bombast brauche, das kann ich ja (falls es dann gewünscht wird) immer noch mit einem festen Freund, falls es den irgendwann gibt, nachholen und sozusagen ein erstes Mal mit Liebe auch haben.

Ich weiß, jetzt sagt normalerweise JEDER Mann (und auch viele Frauen) "Wieso? Du bist doch eine Frau! Unkomplizierten Sex gibt es für euch doch gratis an jeder Ecke!" Ja, ABER:

1. Ich bin bis zu einem gewissen Grad wählerisch, aber leider selbst nicht so eine Granate. Ja, das ist ein Widerspruch, aber es lässt sich nicht ändern, wenn die sexuelle Anziehung einfach nicht da ist.

2. Da gibt es den Anspruch, dass der mich auch anziehend findet und selbst Freude im Bett hat, die ich aufgrund meiner fehlenden Erfahrung vermutlich nicht bieten kann und ich mich auch furchtbar hm.. verletzlich fühle, wenn ich mich einem ONS dann nackt und sexuell präsentieren müsste (= Nicht-so-hübsch-Problematik).

Bei einem Herren von einem Escortservice ist das aber vielleicht etwas anders. Ich stelle mir das so vor:

- Ich habe keinen "Erfolgsdruck", weil er ja der Dienstleister ist. Ich kann mir einen nackten Mann also in Ruhe anschauen, kann vielleicht unter "Anleitung" was lernen, kann (wenn ich Lust dazu habe) auch nur wie ein totes Brett daliegen und außerdem jederzeit abbrechen, ohne dass irgendwer enttäuscht ist. Das heißt ich habe die volle Kontrolle.

- Als Dienstleister wäre es für einen Callboy ebenso unangemessen blöde Kommentare über etwaige schlechte Haut, Cellulite, kleine Brüste, nicht perfekt rasierte Beine zu schieben, wie es für Wäschefachverkäuferin bad form wäre über Hängebusen zu lästern oder Speckrollen im Brustbereich. Sprich: Ich brauch keine Angst vor Kritik haben, weil das nicht Teil des Geschäfts ist. Vielleicht hat das sogar den Vorteil auch für die Zukunft Hemmungen abzubauen/mir Selbstvertrauen zu geben.

- Ich kann mir auch als nicht besonders hübsche Liesl von nebenan (hoffentlich) einen durchtrainierten, schicken Herren bestellen. 8-) Bei so einer Sache, wo es ja nur um Optik und eine gewisse Grundsympathie geht, aber mir sonst seine inneren Werte nicht wichtig sein müssen, ist das ja auch nicht so schlecht.

- Mein Jungfrauenstatus ist vielleicht kein besonders großes Thema, kann aber (aus Gründen des Komforts) angemerkt werden. Über ein Jungfernhäutchen verfüge ich sicher nicht mehr ;-) , aber er kann ja dann trotzdem ein bisschen vorsichtig sein, vielleicht.

- Ein Escort-Herr von einer seriösen Agentur stellt für ein sexuelles Abenteuer auch ein sehr geringes Sicherheitsrisiko dar. Ja, ich bin ein Angsthase, aber wenn ich mit irgendeinem halbangetrunkenen Diskokerl zu ihm in die Wohnung spaziere, dann kann ich ja nicht wissen, ob der zB ein "Nein, ich trau mich doch nicht" im letzten Moment akzeptiert oder vielleicht gleich von vornherein vorhatte mich am Weg im trauten Wäldchen nebenan abzustechen und zu verscharren. Ja, ich schaue Aktenzeichen XY. 8-)

Also... wie ihr merkt, habe ich mir schon ein paar Gedanken darüber gemacht |-o, aber Theorie bleibt halt Theorie. Was meint ihr dazu? Haben vielleicht ein paar Frauen hier schon Erfahrungen mit Callboys gemacht? Oder gibt es Männer die ihre Jungfräulichkeit an eine Professionelle verloren haben und die ihre Erfahrungen diesbezüglich teilen wollen? Haltet ihr meine Überlegungen für vernünftig oder für völlig absurd?

Bitte um Meinungen! :)D

Antworten
l?anager axal


Nun ich sage mal so...an deiner Stelle ist es vielleicht keine schlechte Idee mit dem call-Boy. Wenn ich in deiner Situation wäre würde ich Vielleit auch so handeln. Und wenn du die 1. Erfahrung gemacht hast weist du erstmal was und wie es überhaupt ist! DAnn kannst du bei einem anderen 2. Kerl, in den du evtl. Verliebt bist mit deiner Erfahrung punkten. ABer wenn du schon genug Erfahrung mit sb hast, ggf. Auch mit Spielzeug wirst du mit Sex keine Probleme haben.

NNordIlich`t87


Also im Grunde muss ich sagen, dass eigentlich fast keiner deiner Punkte ein gutes Argument ist:

Ich brauch keine Angst vor Kritik haben, weil das nicht Teil des Geschäfts ist.

Wenn du einen "normalen" Partner findest, wird der sich ebenfalls nicht gleich lachend auf den Boden werfen, wenn du deinen BH öffnest. d.h. offene verletzende Kritik wirst du mit 99% Wahrscheinlichkeit nicht zu hören bekommen. Kommt noch dazu, dass du in der Lage sein solltest, besonders in diesem Alter, mit Kritik an deinem Körperbau umzugehen. Klar niemand hört sowas gerne, aber panische Angst vor Kritik ist ebenfalls sehr kontraproduktiv und kann dir einiges verbauen.

(hoffentlich) einen durchtrainierten, schicken Herren bestellen.

Das kannst du tatsächlich. Jedoch kannst du dir ebenfalls in der freien Wildbahn ein solches Exemplar besorgen. Schau dir mal an wieviele nicht so hübsche Frauen mit einem gut aussehenden Mann (soweit ich das beurteilen kann) rumlaufen? -> Ergo es kommt tatsächlich nicht hauptsächlich auf das Äussere an. Ist deine Ausstrahlung passend, bist du gepflegt und hübsch angezogen, bist du eloquent und hast was zu sagen, hast du im Nullkommanix einen optisch anständigen Herrn an der Angel.

Mein Jungfrauenstatus ist vielleicht kein besonders großes Thema, kann aber (aus Gründen des Komforts) angemerkt werden

Hierzu wäre zu sagen, dass du einfach eine Portion Glück brauchst, um an einen Escort Herren zu geraten, der dich liebevoll und zärtlich in diese neue Welt einführt. Wie hoch deine Chancen hierzu stehen, kann ich nicht sagen. Du solltest aber nicht vergessen, dass der Herr nur seine Arbeit erledigt und somit nur in Ausnahmefällen (bzw. Abhängig von deinem Geldbeutel) stundenlang mit dir schmusen etc. wird..

Ein Escort-Herr von einer seriösen Agentur stellt für ein sexuelles Abenteuer auch ein sehr geringes Sicherheitsrisiko dar.

Jo, du kannst genauso gut auf dem Nachhauseweg von einem Typen ins Auto gezerrt etc. etc. werden. Ist IHMO kein Argument um wirklich einen Typen kennenzulernen.

Hmm, ich habe den Eindruck, dass du es dir einfach super leicht machen willst. :=o

Die Erfahrung, die du durch einen Escort Besuch bekommst, wird dir auch nicht sooo viel bei deinem ersten richtigen Freund bringen. Zudem wirst du dann immernoch das Problem haben, dass du dich für dich selbst schämst und dich nicht zeigen willst. Du musst jedoch zuerst dich selbst lieben, bevor jemand anders dich lieben kann. Akzeptier dich so wie du bist, denn du brauchst dich nicht dafür zu schämen. Trotzdem musst du was aus dir machen, wie gesagt durch ein geplfegtes Äusseres etc..

Just my two cents..

H7ompoAMnimWalEsxt


Mein Jungfrauenstatus ist vielleicht kein besonders großes Thema, kann aber (aus Gründen des Komforts) angemerkt werden.

Ich habe keinen "Erfolgsdruck", weil er ja der Dienstleister ist. Ich kann mir einen nackten Mann also in Ruhe anschauen, kann vielleicht unter "Anleitung" was lernen, kann (wenn ich Lust dazu habe)

Vermutlich ist eine Art "boyfriend experience", das Pendant zum populären "girlfriend experience (GFE)"-Prostitutionsservice das richtige für dich. Eine käufliche Erfahrung, die ich aus ähnlichen Gründen vielleicht auch einmal in Betracht ziehen werde.

Siehe: [[http://en.wikipedia.org/wiki/Girlfriend_experience]]

rw0ckn.roxll


Mal ganz nebenbei: ich würde mir auch die Frage stellen, wie ich selber damit klar kommen würde, wenn ich später im Leben meiner Liebe klar machen müsste, dass ich mein erstes mal mit einem Call-Boy hatte, da ich zu viele Komplexe, Ängste usw. gehabt habe und mich deswegen, auf Grund der stark vorhandenen Neugierde, von einem Call-Boy entjungfern lassen musste.

Außerdem: Dein Gewissen nach dem Erlebnis wird dich auch plagen, da du realisieren wirst, dass du es dir hättest sparen können. Toll, du hattest dein erstes Mal mit nem für Sex bezahlten Mann mit Muskeln – super! Und jetzt? Wie soll es weitergehen? Denkst du wirklich, damit ändert sich jetzt alles? Das du dadurch in Zukunft keine Angst mehr hast oder auch nur EIN Problem, welche du angesprochen hast, damit gelöst damit gelöst würde? Nein!

Willst du dann weitere Call-Boy's bestellen oder was? Mit wem würdest du denn dann in Zukunft Sex haben, wenn niemand außer einem Dienstleistenden in Frage kommt?

Für einen Mann, der Gefühle für dich hat, der dich mag und dich schätzt, ist deine Jungfräulichkeit ein Geschenk. Dieses solltest du nicht SO erleben, wie du das in deinen Gedanken hast.

Wo ist deine Würde?

Wenn du unbedingt jetzt endlich Sex haben musst, dann suche dir wenigstens eine Vertrauensperson – keinen "Discokerl" – okay, aber wenigstens eine Person, der du traust. Nicht jeder Mann, der Sex will und dazu nicht unbedingt lieben muss, ist ein "Discokerl".

mKet=t@er


Wenn du noch nie Sex hattest mit einem Mann, bist du aber trotzdem recht gut aufgeklärt. Der Weg, des Kennenlernens über einen Profi ist auch sehr gewagt. Du kannst sehr hohe Erwartungen haben und bist enttäuscht von dem ProfiBoy. Oder Du wirst so behandelt, dass diese Erwartungen schwer wieder von einem "normalen" Mann erfüllt werden können.

Ich würde den Weg über einen Call-Boy nicht wählen. Es findet sich doch bestimmt einen anderen Weg. Im Urlaub ist man doch immer etwas lockerer. Aber, wie Du Dich beschreibst und aufzählst, bist du doch bestimmt auch nicht auf dem Mund gefallen und im täglichen Leben mutig.

Geh doch einfach mal in einen Swingerclub. Es geht dort sehr gesittet zu und Du wirst mit Sicherheit keine Angst vor "Disco-Rübel" haben müssen. Du musst ja auch keinen Sex dort haben, geh einfach mal hin und schaue zu, wie es andere machen und wenn du willst, streichle bischen mit.

Viel Glück

metter

H^omoAn6imxalEst


Für einen Mann, der Gefühle für dich hat, der dich mag und dich schätzt, ist deine Jungfräulichkeit ein Geschenk.

Für einen anderen Mann, der Gefühle für dich hat, dich mag und dich schätzt, mitunter nicht.

PxIA


Geh doch einfach mal in einen Swingerclub

Das wäre der letzte Ort an den ich eine "Anfängerin" hinschicken würde.

Wenn du hier ab und zu mal mitliest steht bei denjenigen die ihr erstes mal bei/mit einer Prostituierten hatten eher der Frust und die Enttäuschung zwischen den Zeilen... ":/

Allerdings kann ich dir keinen sinnigen Rat geben, in deinem Alter hatte ich mein erstes Mal schon 10 Jahre hinter mir... und mittlerweile bin ich auch kein Kind von Traurigkeit mehr. :=o

Allerdings bin ich wirklich der Meinung das du einfach warten solltest bis für dich der richtige kommt... x:)

c3oraz}oxn81


Ich habe meine Unschuld erst im Alter von 27 verloren. Ich kam mir vor, wie ein Alien. Woran es genau lag, dass es so gelaufen ist, vermag ich nicht wirklich zu sagen. Mir ging es also ähnlich wie der TE und meine Gedanken gingen auch in die Richtung. Eine Freundin hat mir sogar den Vorschlag gemacht, mich an einen Profi zu wenden. Ich hab es allerdings nicht getan.

Es ist doch so, ab einem gewissen Alter werden gewisse Erfahrungen einfach vorausgesetzt. Und wenn man die nicht hat, steht man ziemlich doof da. Was tut man also? Man vermeidet diese Themen, man lächelt, man nickt, man sagt gar nichts. Und auch wenn man sich nach einer Beziehung sehnt, vermeidet man sie immer wieder, weil man dem Objekt der Begierde gegenüber irgendwann vielleicht zugeben muss, dass man auf dem Gebiet blutiger Anfänger ist. Ein unbeschwertes Kennenlernen ist kaum noch möglich, weil alle Gedanken darum kreisen: "Werd ich ihm gefallen?" "Soll ich es ihm sagen?" "Wird er mich auslachen?" "Wird er es merken?"

Ich war an einem Punkt, wo ich es einfach nur hinter mir haben wollte. Scheißegal wie, scheißegal mit wem. Naja nicht ganz, es sollte jemand sein, dem ich nie wieder begegnen muss, falls das ganze total in die Hose geht. Insofern wäre "Vertrauensperson" bei mir die falsche Wahl gewesen. Dass dieser Scheiß-egal-wer nun seit 3,5 Jahren mein Partner ist, habe ich zum damaligen Zeitpunkt nicht ansatzweise geahnt. ;-D

Für einen Mann, der Gefühle für dich hat, der dich mag und dich schätzt, ist deine Jungfräulichkeit ein Geschenk. Dieses solltest du nicht SO erleben, wie du das in deinen Gedanken hast.

Das gilt vielleicht bis zum Alter von 20 Jahren, danach wird's einfach nur merkwürdig. Dann kommst du dir vor wie der letzte Apfel am Buffet. Mit dem stimmt was nicht, den wollte keiner essen. Und wenn man bedenkt, was die Herren mittlerweile für Techniken voraussetzen (zumindest habe ich oft diesen Eindruck), da hat eine Jungfrau schlechte Karten. Wie oft lese ich hier im Forum: bloß keine Jungfrau, sie sind verklemmt, wissen nix, können nix.

Ich habs damals zwar meinem Partner gesagt, bin dabei aber 1000 Tode gestorben, soviel Angst hatte ich vor seiner Reaktion.

Hqeictaxru


@ Nanditess

Also zu

2. Da gibt es den Anspruch, dass der mich auch anziehend findet und selbst Freude im Bett hat, die ich aufgrund meiner fehlenden Erfahrung vermutlich nicht bieten kann

kann ich dir sagen, das eine zu entjungfern immer ne gern gesehen sache bei uns ist und wenn eine 25 jaehrige noch jungfrau ist das zwar merkwuerdig (corazon81) aber entjungferung bleibt entjungferung und das sorgt beim mann normalerweise immer fuer freude, ich persoenlich hatte noch nicht das glueck eine entjungern zu duerfen aber immer wenn einer mal das glueck hat dann wird sich dick drueber gefreut...

von daher stehen dir ALLE WEGE offen ;-)

r;0ck,nrolxl


@ HomoAnimalEst

Okay, womglich wäre es ihm "egal". Dieser Mann wäre auch damit einverstanden gewesen, wenn sie schon einen Partner und Sex davor hätte gehabt. Aber mal ehrlich? Welcher Mann würde abwägig reagieren, wenn er erfährt, dass seine Angebetete noch Jungfrau ist, wenn er sie WIRKLICH liebt, schätzt und sie so will, wie sie nunmal ist? Im "schlimmsten" Fall wäre es ihm egal => nicht wichtig. Aber es gibt sicherlich genügend (die so denken wie ich), welche die besagte Jungfräulichkeit als Geschenk sehen würde, denn so wüsste der Auserwählte, dass sie sich eben KEIN Call-Boy bestellt hat, KEIN "Discokerl" zum vögeln gebraucht hat, SONDERN auf einen würdigen, geliebten Menschen gewartet hat, der sie so mag wie sie ist. Keine Ahnung, wen diese Erkenntnis nicht schmeicheln würde.

@ corazon81

Was du da beschreibst, sind ganz alleine DEINE Gefühle und DEINE Ansicht. Eben "dein Eindruck", doch nicht jeder Mann sieht es so, wie du es beschreibst. Und wenn der Kerl dich mag, wie du bist, dann wird er auch keine bestimmten Techniken voraussetzen.

Du hast es doch selber erlebt oder nicht? Du hast es damals deinem Partner gesagt, obwohl du dabei 1000 Tode gestorben bist und wie war seine Reaktion? "..bloß keine Jungfrau, sie sind verklemmt, wissen nix, können nix."?

Hat er so reagiert? Hat er verschiedene Techniken vorausgesetzt? Ich denke mal nicht. Und warum? Weil er dich mochte und dich schätze und zwar wie du bist.. nicht ohne Grund seid ihr jetzt 3,5 Jahre ein Paar – Glückwunsch! @:)

r-0[cYkn*rolxl


@ Heitaru

Ganz deiner Meinung! *:)

Durfte es auch noch nicht, aber wenn, wäre das ein rießen großes Geschenk für mich, was mich außerordentlich freuen würde – der Erste zu sein.

HweitaFru


@ r0cknroll

ich sags ja ;-D

ich stell mir das vor wie wenn man einen berg besteig und seine fahne in den boden rammt und man weiss man war DER ERSTE :)^

cxora%zoTn81


@ r0cknroll

doch nicht jeder Mann sieht es so, wie du es beschreibst.

Aber auch nicht jeder Mann sieht es so, wie du es beschreibst. Es gibt genug Männer, die eben genau so drauf sind, wie ich es beschrieben habe. Genauso wie es solche Frauen gibt, die ausdrücklich keinen Bock auf einen Jungmann haben und für die das ein Ausschlußkriterium wäre.

Dass ich mit der Reaktion meines Freundes Glück hatte, bestreite ich nicht. Aber es hätte auch deutlich anders laufen können. Ich sehe es jedenfalls nicht als selbstverständlich an und hätte auch damals nicht damit gerechnet.

Du hast es damals deinem Partner gesagt, obwohl du dabei 1000 Tode gestorben bist

Ich habe es ihm gesagt, weil ich Angst vor dem Ganzen hatte. Und weil er zu diesem Zeitpunkt 400 km von mir entfernt wohnte und ich ihm somit für den Rest meines Lebens hätte problemlos aus dem Weg gehen können, hätte er anders reagiert. Außerdem habe ich ihn zu diesem Zeitpunkt nicht als Partner in Betracht gezogen. Gefühle kamen erst später hinzu.

Was ich damit sagen möchte, das Ganze verliert ab einem gewissen Alter einfach an Romantik. Man verschenkt seine Unschuld nicht, man will sie nur noch loswerden, möglichst ohne sich dabei der Lächerlichkeit preiszugeben.

rR0cknar8olxl


@ corazon81

Ich behaupte auch nicht, dass es keine Männer gibt, die keine Jungfrauen wollen. Die den Kontakt beenden würden, wenn sie zum Beispiel erfahren würden, dass ihr Date noch Jungfrau ist. Solche Männer gibt es sicherlich.

Aber umso mehr man sich auf die Gefühlsebene begiebt, umso unwahrscheinlicher wird eine derartige Reaktion bei uns Männern, denn wenn wir Gefühle entwickeln, dann ist es egal, ob sie hatte oder eben nicht hatte. Wenn er sie mag, sich etwas vorstellen könnte und vielleicht sogar in sie verliebt ist, dann ist es ihm entweder eher egal oder er sieht es sogar als Geschenk, denn sie hat auf IHN gewartet. Es geht mir hier natürlich um die Wertschätzung und nicht um den schnellen Sex mit irgendeinem Typen.

Wenn sie jetzt doch nur schnellen Sex bei irgendeinem Mann sucht, zu dem sie gar kein Vertrauen hat, den sie nicht wirklich kennt etc., dieser Mann man ebenfalls an reinen Sex interessiert ist und damit dieser erfüllt ist und es quasi wert ist, keine Jungfau will, da er ihn nur die Qualität des Sex interessiert und nicht die Frau an sich, dann hast du Recht. Denn dann gibt es sicherlich einige, die sich lieber eine erfahrene Frau suchen.

Aber so ein Mann ist gerade für das erste mal sowieso nichts. Er ist es nicht wert. Genauso wenig wie ein Call-Boy. :-p

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH