» »

Erstes Mal mit Callboy?

cxo(razoZn8x1


@ r0cknroll

oder er sieht es sogar als Geschenk, denn sie hat auf IHN gewartet.

Ich finde diese Betrachtungsweise eben als zu romantisierend. Dieses vermeintliche "auf ihn warten" findet oft nicht freiwillig statt. Bei der TE ist es ja auch nicht so, dass sie auf den Prinzen auf dem weißen Ross wartet, für den sie ihre Unschuld aufhebt. Genauso war es bei mir. Ich bin nicht Jungfrau geblieben, weil ich auf jemanden warten wollte. Ich musste. Weil ich zu feige war, loszugehen und mir irgendeinen Kerl zu schnappen. Weil ich zu schüchtern war. Weil ich käuflichen Sex generell ablehne.

Als ich dann meinen Freund kennen lernte, dachte ich mir, ok, mit dem machst du es jetzt. Jetzt oder nie. Entweder du kriegst es jetzt hin oder du kannst gleich auf deinen Grabstein "ungeöffnet zurück" schreiben lassen. Er meinte damals, es wäre eine Ehre für ihn, der erste sein zu dürfen. Ich dachte mir: "Ach du scheiße." Es war nichts ehrenhaftes, ich hab ihm nichts "geschenkt", ich habe nicht auf IHN gewartet, das stimmte einfach nicht.

Es wäre mir lieber gewesen, er hätte es einfach nur zur Kenntnis genommen und nicht soviel Aufhebens darum gemacht. So hatte ich irgendwie das Gefühl, ihm eine dicke fette Lüge aufzutischen.

Ich glaube, wenn man nie selbst in dieser Lage war, kann man sich da nicht wirklich hineinversetzen.

F6rei=mütigxkeit


Hallo Nanditess,

Du solltest Dein Vorhaben auf jeden Fall umsetzen.

Dein Text wirkt reflektiert genug um zu zeigen, daß Du auch daran gedacht hast, darauf aufpassen zu müssen, wo Du den Betreffenden herbekommst. Über entsprechend seriöse Agenturen wirst Du Dich selber schlau machen; wenn's dort auch die Möglichkeit gibt erstmal vorzusprechen, dann gehe ganz einfach hin und nimm eine Freudin mit – damit Ihr die Seriosität der betreffenden Agentur miteinander beurteilen könnt. Sprich vorher ab, mit wem Du du was haben willst und was das kostet ( Du kannst ja ein "Stufenprogramm" verlangen und den wirklichen Verkehr dann auf einen zweiten Termin schieben – das würde auch Deinen Hemmschwelle relativieren ).

Tu' Dir was Gutes und mach' es. Ich würde dasselbe im gegebenen Fall ( also: bei der von Dir referierten Vorgeschichte ) übrigens auch sagen, wenn Du meine Tochter wärst.

Ihr Frauen müßt endlich mal aufhören,bis zum Sanktnimmerleinstag auf irgendwelche Märchenprinzen zu warten. Ein solcher Traumpartner kann ja noch kommen – aber ein wenig Übung ist dann doch sicher hilfreich...

Was soll aber der Einwand, darüber irgendwann mal berichten zu müssen ( so könnte man >corazon81< verstehen ) ? Wenn eine feste Partnerschaft ansteht, zählt man doch nicht seine bisherigen Sexpartner auf oder berichtet, wann man mit wem und warum geschlafen hat – oder ? Und wenn doch – sollte ein Mann dann an so einer Sache Anstoß nehmen, stammt er mental aus dem 19.Jahrhundert.

Ich fände es absolut in Ordnung, wenn es auch entsprechende Häuser ( volgo: "Bordelle" ) gäbe, wo "frau" sich mal einfach einen Jungen nach Geschmack würde abgreifen können. Es kostet halt was, und es kommt ansonsten darauf an, von vorneherein Distanz zu kriminellen Milieus und zu Drogen zu wahren. Ansonsten ist das learning by doing, und die meisten von Euch haben ja genug Freundinnen, um so einen Ausflug dann zusammen reflektieren zu können.

Nette Grüße, Thomas.

c4orrWazonf8x1


Was soll aber der Einwand, darüber irgendwann mal berichten zu müssen ( so könnte man >corazon81< verstehen ) ?

Also da hast du mich eindeutig missverstanden.

M ayf^low4exr


ich stell mir das vor wie wenn man einen berg besteig und seine fahne in den boden rammt und man weiss man war DER ERSTE :)^

Fuck it!

Also bevor ich irgendeinem Dödel, der dann im Kollegenkreis von Erstbesteigung und Fahnsetzen rumkalauert, meine Jungfräulichkeit opfern, schenken oder was auch immer, würde, würde ich ein bisschen gutes Geld in die Hand nehmen und einen Fachmann ranlassen. Zum einen ist er diskret und wenn das erste Mal einen guten Eindruck hinterliess, kann man ihn gleich noch für ein paar weitere Male buchen und sich etwas up-daten lassen. Danach ist man bereit für die freie Wildbahn.

Warten auf Mr. Perfect würde ICH nicht. Das wäre mir zuviel dem Zufall überlassen. Dann lieber die Sache gezielt und überlegt angehen. (Ich denke, so ein Vorgehen ist eher für praktisch denkende Menschen geeignet, nicht für solche, die einen Hang zur Romantik oder zu Ritualen haben).

ich würde mir auch die Frage stellen, wie ich selber damit klar kommen würde, wenn ich später im Leben meiner Liebe klar machen müsste, dass ich mein erstes mal mit einem Call-Boy hatte

Es gibt keinen Grund, warum man mit späteren Partnern über sein erstes Mal oder frühere Partner/Beziehungen/Sex reden müsste. Man lebt, liebt und vögelt im Jetzt. Alles was früher war, ist Vergangenheit und dort soll es auch bleiben.

rF0ckdnroxll


@ Mayflower

..so unterscheiden sich nunmal die Meinungen. Du siehst es so, ich persönlich sehe es anders. Die TE bekommt hier Meinungen zu sehen, die ihr vielleicht den nötigen Mut und/oder Bestätigung geben, sich für eine Richtung zu entscheiden.

Doch erhoffe ich mir, sie überlegt und entscheidet nicht zu leichtfertig und hinterfragt ihre EIGENE Einstellung, denn SIE ist es, die im ihrem Leben mit der von ihr getroffenen Entscheidung leben muss. :-)

Anurorxa


Ich bin bis zu einem gewissen Grad wählerisch, aber leider selbst nicht so eine Granate.

Da solltest du vielleicht nochmal drüber nachdenken, wenn du in der Zukunft gerne einen festen Freund hättest. Aussehen ist zwar nicht alles und Ausstrahlung ist auch wichtig (bla) aber letztendlich ist kaum jemand mit einem deutlich weniger attraktiven Partner zusammen.

Als Dienstleister wäre es für einen Callboy ebenso unangemessen blöde Kommentare über etwaige schlechte Haut, Cellulite, kleine Brüste, nicht perfekt rasierte Beine zu schieben

Das wird ein normaler Mann sicherlich auch nicht machen. Und die meisten Callboys sind doch im Grunde einfach nur Prolls, die sich im Freundeskreis damit profilieren, wie sie durch die Gegend poppen dürfen und dann auch noch dafür bezahlt werden. Denen kann es genauso passieren, dass ihnen ein dummer Spruch rausrutscht.

aber wenn ich mit irgendeinem halbangetrunkenen Diskokerl zu ihm in die Wohnung spaziere

Musst dir doch keinen halb angetrunkenen Discokerl abschleppen. Man findet doch quasi an jeder Ecke nüchterne Männer, die zu einem unverbindlichen Abenteuer nicht nein sagen würden.

c(ora"zonx81


Und die meisten Callboys sind doch im Grunde einfach nur Prolls, die sich im Freundeskreis damit profilieren, wie sie durch die Gegend poppen dürfen und dann auch noch dafür bezahlt werden.

Mit Verlaub, das glaube ich nicht. Da die meisten Frauen auf Diskretion Wert legen, würde sich ein Callboy, der ein solches Verhalten an den Tag legt, nicht lange am Markt halten.

EixttrembspätzünRdexr


Wie oft lese ich hier im Forum: bloß keine Jungfrau, sie sind verklemmt, wissen nix, können nix.

Ich habs damals zwar meinem Partner gesagt, bin dabei aber 1000 Tode gestorben, soviel Angst hatte ich vor seiner Reaktion.

corazon81

Es gibt zu solchen Beiträgen genauso viele Gegenstimmen. Ich für meinen Teil habe drei junge Damen "einreiten" dürfen, und es waren alles tolle Erlebnisse. Dass dies keine DT-anal-Fisting-SM-Abende waren, konnte ich jeweils ganz gut verschmerzen ":/

Also zu

2. Da gibt es den Anspruch, dass der mich auch anziehend findet und selbst Freude im Bett hat, die ich aufgrund meiner fehlenden Erfahrung vermutlich nicht bieten kann

kann ich dir sagen, das eine zu entjungfern immer ne gern gesehen sache bei uns ist und wenn eine 25 jaehrige noch jungfrau ist das zwar merkwuerdig (corazon81) aber entjungferung bleibt entjungferung und das sorgt beim mann normalerweise immer fuer freude, ich persoenlich hatte noch nicht das glueck eine entjungern zu duerfen aber immer wenn einer mal das glueck hat dann wird sich dick drueber gefreut...

von daher stehen dir ALLE WEGE offen

Heitaru

Übersetzung: ich habe keine Erfahrung damit und ann gar nicht mitreden, aber der Freund eines Freundes hat einen Schwager, der durfte mal und hat sich total gefreut und es gleich der ganzen Bande erzählt wie sehr er sich gefreut hat ???

An die TO: die zweite Jungfrau habe ich nach einer Party entjungfert, sie war damals 20 Jahre alt. Ich wusste da nichts von, wir sind einfach abgestürzt und sie wollte es vermutlich auch endlich hinter sich bringen. Mit etwa 1,5l Bier war ich zwar nicht mehr nüchtern, aber bestimmt nicht übermäßig enthemmt. Für mich war es guter, zärtlicher Sex, für sie ihre erste Nummer. Ich wüsste auch nicht, was da so besonderes zu beachten wäre, was nicht bei jedem neuen Partner und dem gegenseitigen Entdecken auch wichtig wäre. Geh in einen Sportverein, zur freiwilligen Feuerwehr, zum Straßenfest oder sonstwohin und such dir einen aus. Trink n Bierchen mit ihm um die Wellenlänge zu checken, suche spielerisch und "unabsichtlich" Körperkontakt und lass um Himmels Willen deine in deinen Beiträgen angedeuteten Minderwertigkeitskomplexe zu Hause. Deine Brüste findest du klein? Dann hol dir n Push-up und mach einen Knopf mehr auf an der Bluse. Cellulite? Zur Bluse passt trotzdem ein Rock! Und dann ran an den Speck. Stell dich seitlich zu deinem Opfer, dann kann es halt mal eng werden und deine Brüste berühren kurz seinen Arm. Und wenn es dir peinlich wird, zieh dich zurück in eine Freche Bemerkung statt den Rückzug anzutreten "sie wollten wenigstens kurz von dir berührt werden" – freches Grinsen dazu und er ist derjenige, der sich der Situation stellen muss, nicht du.

Und allerletzte Bemerkung: Wer Brad Pitt haben will, muss lange warten. Manchmal hilft es, nicht nur Lieschen Müller zu sein, sondern auch Max Mustermann mit nach Hause zu nehmen. Zumindest, wenn man Sex haben will. Ein Kumpel sagte mal: wer viel poppen will, muss alles poppen. Als Lebensmotto wäre es mir too much, aber ein wenig Wahrheit schwingt da doch mit.

E?inMaJnn6x5


Ich kann da Extremspätzünder unterstützen, wo er schreibt, dass du dir doch einen sympathischen Mann anlachen solltest, das sit nicht schwer, den rüberzukriegen. Und ich bin überzeugt, dass da niemals einer dabei sein würde, der sich über deine Brüste oder mögliche Zellulite beschwert oder lustig macht. Und erzähle ihm nicht, dass er der Erste war, sonst steigt es ihm in den Kopf (siehe oben)

Pbart/y-boxy


Das wird ein normaler Mann sicherlich auch nicht machen. Und die meisten Callboys sind doch im Grunde einfach nur Prolls, die sich im Freundeskreis damit profilieren, wie sie durch die Gegend poppen dürfen und dann auch noch dafür bezahlt werden. Denen kann es genauso passieren, dass ihnen ein dummer Spruch rausrutscht.

Ach ja ? Wieviele Callboys kennst du denn persönlich, das du das so Beurteilen kannst ? Das würde mich mal interessieren.

@ TE

Man ließt deine Unsicherheit und deine Bedenken aus deinem Faden heraus. Du hast dir im Kopf alles schön ausgemalt, um es entlich hinter dich zu bringen.

Ich denke das ist der falsche Weg für dich.

Schliesslich wird es dich dein Leben lang begleiten, das du es nötig hattest für deine Entjungferung mit Geld bezahlen musstest.

Gerade ihr Frauen seit bei dieser Sache zu sehr mit dem Kopf dabei, ich würde dir definitv dazu abraten.

Den Sprung ins kalte Wasser musst du schon selber machen, da mussten wir alle mal durch *:)

Dir wurden hier schon einige Tipps gegeben. Geh mit einer Freundin auf Feste, Veranstalltungen ( nicht unbeding Disco´s ) der Frühling steht praktisch vor der Tür.

Ausserdem kannst du an deinem Äußeren etwas arbeitet, das wird dir mehr Selbsvertrauen verschaffen. Dazu muss man keine Modelmaße haben.

Eine neue Frisur, Haarfarbe und Klamottenstyl können Wunder bewirken :)D

Aqufr9orxa


Ach ja ? Wieviele Callboys kennst du denn persönlich, das du das so Beurteilen kannst ? Das würde mich mal interessieren.

Habe mal eine Dokumentation gesehen...

Außerdem: Welcher Mann entschließt sich schon Callboy zu werden weil er ein liebevoller Frauenversteher ist?! Das wahre Motiv dahinter ist doch ganz klar...

Plarty@-xboy


Habe mal eine Dokumentation gesehen...

Außerdem: Welcher Mann entschließt sich schon Callboy zu werden weil er ein liebevoller Frauenversteher ist?! Das wahre Motiv dahinter ist doch ganz klar...

Aurora

Vielleicht ist das Motiv ja auch einfach nur Geld.

N/anoditexss


Vielen Dank für eure vielen ehrlichen Antworten! @:)

Ich hoffe ich kann auf alle Sachen, die ihr mir geschrieben habt, eingehen!

@ langer aal:

Natürlich hab ich Erfahrung mit SB und auch ein bisschen Spielzeug, aber ich glaube das ist dann doch schon sehr anders als der echte Sex mit einem lebendigen Mann. ;-) Mein Vibrator kann mir jedenfalls nicht beibringen, wie ich "ihn" anfasse, so dass das angenehm ist hehe..

@ Nordlicht87:

Ja, damit jemand wirklich im Bett blöde Kommentare schiebt oder zum Lachen anfängt, da muss das schon ein ziemlicher Idiot sein (weiß man aber vorher auch oft nicht..). Aber man denkt sich ja viele Dinge, die nicht immer nett sind, ohne sie auszusprechen. Je nachdem merkt das dann ein Gegenüber trotzdem an Gestik/Mimik oder am Verhalten. Der Hauptfaktor ist aber: wenn mir jemand wichtig ist, dann möchte ICH ja vor allem, dass sich der denkt "Boah, ist das ne Schnitte". Da möchte man ja dann doch gut dastehen und da ist schon ein normales "Ja... sie ist keine Granate, aber ganz ok" irgendwie nicht so schön. :-| Bei einem Callboy wäre mir das natürlich egal, weil das ja viel unpersönlicher ist.

Wie Escort-Herren im Detail sind, weiß ich natürlich auch nicht, aber der will ja (normalerweise) wieder gebucht werden und da zählt es natürlich einen guten Eindruck zu hinterlassen. Was ich jetzt an Erfahrungsberichten von Frauen mit seriösen Callboys gelesen habe, waren die durchaus stets bemüht und haben die Dame nicht einfach "abgefertigt".

Und natürlich will ich es mir leicht machen! ;-) Wieso auch nicht?

Ich denke mir halt, dass ich danach einfach auch diese Hürde "Jungfräulichkeit" nicht mehr habe und dann kann ich immer noch überlegen, wie ich zu mir und meinem Körper stehe. Vielleicht ist das ja auch eine positive Erfahrung, auch um Hemmungen abzulegen – vielleicht wie kA.. das erste Mal FKK und dann ist es schon nicht mehr so schlimm oder so. (Also.. nicht dass ich FKK betreiben würde.)

Auf mein Äußeres achte ich aber schon und gewaschen bin ich auch brav. ]:D Für den einen ist halt gepflegt, wenn eine Frau grad nicht stinkt und vielleicht unter den Achseln rasiert ist und für den anderen ist gepflegt, wenn sie kein einziges Haar am Körper hat, außer am Kopf, nahtlose Bräune, professionelle Maniküre/Pediküre und gebleichte Zähne. Ich bin irgendwas dazwischen. *g*

@ r0cknroll:

Wieso sollte ich nachher ein schlechtes Gewissen haben? Und meiner späteren Liebe muss ich (wie ein paar im Thread eh geschrieben haben) ja nichts davon sagen. Sollte man auf das erste Mal zu sprechen kommen, werde ich das sagen, was dafür wichtig war: es war eine einmalige Sache und das war von vornherein für beide klar und für beide okay so.

Nach meinem ersten Mall ist diese Jungfräulichkeitshürde natürlich weg und ich habe vielleicht schon mehr Ahnung von der echten männlichen Anatomie. :=o Und dann? Ja, dann werde ich ja eh sehen, was sich mit der Männerwelt so entwickelt. Sollte es so laufen wie bisher, ist der Andrang überschaubar. ;-) Und die große Liebe kann ja immer noch kommen, egal ob mit oder ohne Callboy-Erfahrung.

Ich denke mit Würde hat das nicht so viel zu tun, schließlich hätte ich die "Würde" die Bedingungen und den Zeitpunkt meiner ersten Erfahrung selbst zu bestimmen – das halte ich mit einem Callboy ehrlich gesagt immer noch für viel würdevoller, als betrunken mit 14 auf einer Party (wie das sicher auch viele Mädchen erleben und für die selbst das nicht zum großen Lebensdrama wird oder zukünftigen schönen Erlebnissen im Weg steht).

Dass meine Jungfräulichkeint ein "Geschenk" an den "Ersten" ist, ist übrigens in meinem Fall einfach.. falsch. Meine Jungfräulichkeit ist ein Versehen, wenn man so will. Das zeichnet den Ersten nicht sonderlich aus und war auch das letzte Mal mit 20 (oder so) romantisch, jetzt bin ich einfach schon überm Ablaufdatum. Corazon81 hat eigentlich sehr schön beschrieben, ich kann ihr da nur beipflichten. :)=

@ metter:

Ein Swingerclub spricht mich eigentlich gar nicht an und ich glaube dort würde ich mich überhaupt nicht wohlfühlen und das wäre auch eine sehr falsche Umgebung für mein erstes Mal.

@ PIA:

Schön, auch mal den Standpunkt einer Frau zu lesen! @:) Ja, der Richtige und das Warten... *seufz* Wie du auch schreibst, das mache ich halt mittlerweile schon seit 10 Jahren. Wie lange noch warten? Und was soll in den nächsten 10 Jahren anders laufen als in den letzten 10 Jahren? Ich denke, wenn das bei mir so einfach wäre, dann hätte sich da schon etwas mehr getan. ;-)

Ntanzditxess


@ corazon81:

Was soll ich sagen! Du sprichst mir aus der Seele! :)= Der letzte Apfel am Buffet.. :-D Nein, ehrlich, das ist sooo wahr. Ich kann das alles unterschreiben, auch was du auf andere Beiträge hier im Thread geantwortet hast. Ich freue mich, dass das bei dir noch so gut ausgegangen ist! :)^

@ Mayflower:

Danke, ja als "Trophäe" oder sowas würde ich auch nicht gerne dastehen. Und über meine "Eroberung" soll dann auch nicht im Freundeskreis bei einem Bier gelacht werden. :|N

@ Aurora:

Bezügl. Anspruch und eigenem "Angebot" – das kann ich natürlich nur sehr schwer selbst beurteilen. Ich weiß nicht, ob ich auf einer Skala von 1 bis 10 eine 2 oder ein 9 bin. Eine 10 bin ich sicher nicht und eine 1 wohl auch nicht. ;-) Alles andere habe ich daher abgeleitet, dass ich in der Vergangenheit natürlich schon öfters an Männern interessiert war, mich verliebt habe usw. und da einfach nur sehr wenig/gar nichts zurückgekommen ist. Diejenigen, die mir Interesse entgegen gebracht haben, da hat es einfach bei mir nicht gefunkt. Mein Schluss daraus war halt, dass "meine" Männer, also die, auf die ich steh, vermutlich eine andere Liga sind als ich und sich deshalb so allesamt nicht für mich interessieren. Was sonst? Ob die jetzt eine 10 sind und ich als hoffnungslose 5er-Frau irgendwelchen Träumen nachhänge oder ob die selbst 5er sind und ich mit 4 gar nicht so weit entfernt, das kann ich natürlich nicht beurteilen. ;-) Jedenfalls ist da nichts Bewusstes à la Kriterienkatalog oder so. Ich seh einen Mann und er gefällt mir oder er gefällt mir nicht, das kommt aus dem Bauch heraus. Deswegen weiß ich nicht, was ich daran ändern könnte. Aber ich gebe dir Recht, meinen Beobachtungen zufolge passen die meisten Pärchen vom Attraktivitätsgrad relativ harmonisch zusammen.

Ich weiß nicht, wie Callboys so drauf sind, ich kann ja keinen. ;-) Weil ich so gar nicht auf Prolls stehe (auch optisch kein bisschen, egal welche Muskelberge der hat), würde ich bei so einem vermutlich gleich abwinken. Wenn ich es aber nicht so stark merke, dann wäre das in dem Fall aber nicht so wichtig, weil es ja um andere Dinge als das tiefsinnige Gespräch geht. :-D Übrigens denke ich, dass Männer v.a. dann Callboys werden, wenn sie a) einen lukrativen Nebenjob wollen/brauchen und b) viel Sex mit unterschiedlichen Frauen haben wollen. ;-) Aber damit hab ich ja kein Problem, sollen die Herren nur so viel Sex mit so vielen Frauen haben, wie sie bekommen können, wenn für beide klar ist, worauf das hinauslaufen soll. Da finde ich es eigentlich besser, ein Mann arbeitet als Callboy, als wenn er so ständig Frauen abschleppt, die sich vielleicht falsche Hoffnungen machen oder denen er gar was von großer Liebe erzählt.

@ Extremspätzünder:

So wie du das beschreibst, klingt das sehr einfach. Leider ist es das für mich nicht, sonst wäre das vermutlich schon irgendwann so passiert. ;-) Der beste BH und der beste Rock nützen mir nichts, wenn ich dann nackt bin (und das sollte ich zu diesem Unterfangen ja sein *g*). Das mit dem "alles poppen" (überspitzt formuliert) oder dass man einfach irgendwen am Straßenfest findet, das kenn ich hauptsächlich aus Erzählungen von männlichen Freunden. Ich denke für Männer geht das (mental) einfacher, die finden auch prozentuell mehr Frauen "fickbar". Wenn ich mich mit meinen Freundinnen unterhalten habe, hat das schon ganz anders ausgesehen, für die ist meist nur ein sehr kleiner Prozentsatz des Männerangebots so, dass er sie heiß macht, wenn überhaupt. Ich bin auch schon Abende auf Partys/in Clubs/in Bars etc. gestanden, wo kein einziger Junggeselle war, der meine niederen Instinkte angesprochen hat. Sowas passiert einem Mann nicht, da gibt es immer irgendeine Uschi, die ok ist oder die nach ein paar Bier ok ist. ;-)

Ein Callboy ist wenigstens nüchtern (1-2 Glas Wein/Bier zähle ich nicht), ich kann ihm notfalls sagen, dass ich nicht so viel reden will (wenn er nur Blödsinn labert) und ich hab vor allem die Kontrolle darüber. Das finde ich ein bisschen beruhigender, als mir jemandem vom Feuerwehrfest mittels Minirock und offener Bluse heimzuholen.

Bezügl. Brad Pitt habe ich bei Aurora schon was geschrieben!

@ EinMann65:

In der Vergangenheit war es mir unmöglich die mir sympathischen Männer rumzukriegen.

@ Party-boy:

Ja, klar wäre es schöner, wenn mir alle superbegehrenswerten Männer völlig freiwillig zu Füßen liegen (oder so). ;-) Andererseits hat das ja (und auch was du beschreibst) in der Vergangenheit, dh. in den letzten 10 Jahren NICHT geklappt. Ich bin jetzt nicht so eine, die nur daheim sitzt und darauf wartet, dass der Traummann bei mir anklopft, nein, ich gehe manchmal aus, ich bin auf Partys, ich habe Hobbys, studiere usw. Trotzdem hat es nicht geklappt.

Frisuren hatte ich in den 10 Jahren schon verschiedene, meine Naturhaarfarbe ist eigentlich mein bestes "Asset", Klamotten kaufe ich immer wieder mal neue, in modischen Läden und *lach* Modelmaße ist vielleicht gar nicht so falsch, wenn man bedenkt, dass die meisten echten Models (nicht Unterwäsche- oder Sportmodels) auch keine Oberweite haben. ;-)

EOxtreMmsp}ätzümndxer


Der beste BH und der beste Rock nützen mir nichts, wenn ich dann nackt bin (und das sollte ich zu diesem Unterfangen ja sein *g*).

Mach halt das Licht aus und lass nur den Schein der Straßenlaterne ins Zimmer. Ist eh viel kuscheliger. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH