» »

Erstes Mal mit Callboy?

S>arah8 Jxones


Also ich hatte mein erstes Mal erst vor ein paar Monaten, im Alter von 27. Da ich noch nie einen Freund hatte oder auch nur in die Nähe einer Beziehung gekommen bin, war das eine bewusste Entscheidung von mir; ich wollte einfach nicht als "alte Jungfrau" sterben, bzw. wenn sich doch irgendwann eine Freundschaft anbahnen würde, wollte ich auf keinen Fall unerfahren sein. IMHO ist Jungfräulichkeit alles andere als ein Geschenk wenn man mal älter als sagen wir mal Anfang 20 ist. Es macht unsicher, und ich hatte richtige Komplexe. Das sind keine guten Voraussetzungen für eine gesunde Beziehung, wenn man immer das Gefühl hat, man hinkt hinterher, hat keine Ahnung etc.

Jedenfalls hatte ich mein erstes Mal im Rahmen eines Sextreffens. Es ist eine lockere Sexbeziehung, nichts weiter. Es ging nie um was anderes als Sex. Er wußte nicht dass ich noch Jungfrau bin, und ich hab danach 2 Tage kaum sitzen können, aber egal, die Erfahrung hab ich jedenfalls nicht bereut. Wenn ich schon keine Beziehung haben kann, möchte ich wenigstens sexuelle Erfahrungen sammeln.

Ich persönlich würde daher nicht einen Callboy empfehlen (wobei ich das gut nachvollziehen kann wie man darauf kommt, hatte denselben Gedanken früher), sondern lieber jemand für eine Sexfreundschaft suchen. Da kann man dann unkompliziert experimentieren und ist "auf Augenhöhe" (und muss nicht jemand anders dafür bezahlen dass er einen Gefallen tut). Auch wenn ich bisher noch nicht wirklich tollen Sex hatte, hab ichs nicht bereut einfach mal damit "anzufangen". Jünger werd ich nimmer ...

Wünsche allen Jungfrauen ab Mitte 20 die ihre Jungfräulichkeit loswerden wollen eine gesunde Portion Mut, und den richtigen Partner! *:)

18txo3


Er wußte nicht dass ich noch Jungfrau bin

Warum hast du es nicht gesagt?

Hattest du von Anfang an geplant, dass es beim einmaligen Treffen bleibt statt eine Affaire zu werden?

SSaraAh J^onexs


Ich wollte nicht dass er es weiß, weil ich mich dann "unterlegen" gefühlt hätte. Ausserdem wollte ich nicht dass er denkt ich will evtl. mehr von ihm etc. Es ist halt nicht so üblich dass man sein erstes Mal mit jemand hat an dem einen emotional nicht wirklich viel liegt. Wollte nicht dass das missverstanden wird und habe deshalb lieber nichts gesagt. Was ich im Nachhinein auch für richtig halte. Ich denke ich hätte mich nur geschämt und evtl. hätte er mir abgesagt.

Es war von Anfang an als Sexdate geplant mit der Aussicht auf Wiederholungen, dabei ist es auch geblieben (mehr oder weniger regelmäßig).

Ich hab es ihm nach dem 2ten oder 3ten Mal gesagt, als mir klar war dass ich damit nichts "kaputtmachen" würde.

1atox3


OK. Ich hatte es so verstanden, als ob es bei einem Mal geblieben wäre. Und dann hätte es natürlich sein können, dass er zwar nicht bemerkt hat (was mich jetzt ehrlich gesagt überrascht), aber dass er mit dem Sex nicht gerade zufrieden war.

Sorry, aber ich hätte es lieber gewusst, um mich als Mann darauf einzustellen. Aber wenn es so für euch OK ist: Viel Spaß beim Lernen und ausprobieren *:) Und besser als die einmalige und teure Option Callboy ist es allemal.

Swarah^ Jonexs


warum überrascht dich dass er es nicht gemerkt hat? Er war übrigens überrascht als ich es ihm gesagt hatte; er dachte das müsste bluten. Da sieht man mal wie wenig aufgeklärt erwachsene Männer teilweise sind LOL

S@arah: Jonexs


was meinst du mit "darauf einstellen" bzw warum hättest du es lieber gewusst? Genau das verunsichert mich; warum würde man da irgendwas anders machen wollen? Interessiert mich jetzt :)

Ich wollt eben nicht "anders" behandelt werden, hat mir schon gereicht dass ich so alt war beim ersten Mal, muss doch nicht jeder wissen und dann auch noch drauf "Rücksicht" nehmen (als wär ich behindert oder sowas).

Vorsichtig war er allemal (wenn auch nicht übertrieben), aber ich denke dass ist beim ersten Sex mit einer Person auch eine Sache der Rücksicht und des gegenseitigen Respekts, sollte eine Selbstverständlichkeit sein ;-)

1uto3


So absurd ist das Bluten ja nun mal nicht. Sei froh, dass du nicht das blutige Laken in der Hochzeitsnacht präsentieren musstest. ;-D

ich hab danach 2 Tage kaum sitzen können

Deshalb hatte ich gedacht, dass er es hätte merken müssen. Ich geh jetzt mal davon aus, dass ihr nicht die Nacht mit Spanking etc. verbracht habt :-X

SUar(ahr JIonexs


Naja ich war einfach wund, war einfach bißchen zu viel (zu lange) fürs erste Mal denk ich. Hatte das danach dann auch nicht mehr.

Das Bluten ist schon absurd in dem Alter; blutige Hochzeitslaken haben nur Kindbräute präsentieren müssen, die meist von deutlich älteren Männern "entjungfert" wurden; das hat wahrscheinlich schon allein wegen der unterschiedlichen Größenverhältnisse geblutet :(

Der Hymen bildet sich im Erwachenenalter meist zurück oder reißt schon recht früh durch Sport, Tampons etc. Dass jemand im Erwachsenenalter beim ersten Mal blutet halte ich für extrem ungewöhnlich (und wahrscheinlich dann eher wg. hartem Sex, und nicht wg. Hymen)

DPougx86


sorry, aber bei dem was du hier so schreibst hab ich den eindruck der erste sex war für dich immer noch zu früh... :|N

ich kenne 12-jährige die aufgeklärter sind.

SkaraIh Jonxes


Inwiefern? Du glaubst also auch dass Frauen beim ersten Mal bluten? oder was meinst du?

Sorry dass ich nicht ins Idealbild passe. Klar gibts 12jährige dies besser treffen und mehr Ahnung haben (v.a. beziehungstechnisch). Und meine Aufklärung lässt echt zu wünschen übrig.

Aber ich lerne dazu so gut ich kann und du brauchst mich nicht niederzumachen

eSnigma<tic16l06


Ich verfolge den Thread aus persönlichem Interesse, weil ich in einer ähnlichen Situation bin, wie die TE, darum würd mich jetzt auch mal interesieren, was jetzt so unreif an Sarah Jones Beiträgen war ?

1gto3


Absolut gar nichts. KA, was Doug86 da geritten hat.

N~and>ite|sxs


Hallo und gleich einmal danke an die vielen Schreiber hier, die auch noch brav diskutiert haben, wo ich mich schon etwas hier zurückgezogen habe. |-o

Ich habe ja damals diesen Thread relativ kurz nach der eigentlichen Idee eröffnet bzw. nachdem ich diesem Gedanken wirklich und ernsthaft näher getreten bin und habe dann doch noch – mit all euren Pro- und Contra-Argumenten – einige Zeit gebraucht um das sacken zu lassen und in mich hineinzuhören was ich WIRKLICH will, gerade mit dem neuen geistigen Input.

Kurz und knapp: Ich bin immer noch Jungfrau. Wie kommt das? Einerseits ist mir klar geworden, dass sich durch den Callboy gar nicht so wahnsinnig viel ändern würde, außer halt, dass die Jungfräulichkeit weg wäre, bzw. selbst wenn sich nachher irgendwie mein Verhältnis zu mir und meinem Körper (positiv) ändern würde, dass ich lieber nicht mit so einer Erwartungshaltung da rangehe – wäre auch irgendwie viel verlangt von dem armen Kerl.

Andererseits (und das war eigentlich der Hauptbeweggrund) ist mir bewusst geworden, dass mir der Callboy, anders vielleicht als ein echter Freund, ja nicht wegläuft. Bei diesem Weg gibt es im Grunde überhaupt keine Eile, weil dem ja völlig egal ist, ob ich mein erstes Mal mit 26 oder mit 36 erlebe. Die Callboy-Option steht mir immer offen, da kann ich immer schnell zum Hörer greifen und ein Date ausmachen. Das Bewusststein darüber hat eigentlich viel hm.. Druck und Eile rausgenommen, muss ich sagen. Weil mir ist es ehrlich gesagt peinlich einem Mann, für den ich etwas empfinde, beichten zu müssen, dass ich abnormalerweise in meinem Alter keine Erfahrung habe, daher empfinde ich da schon einen gewissen Druck, aber diesen Mann gibt es ja eh nicht.

Im Grunde gibt es zu meinen Überlegungen der letzten Monate noch viel mehr zu schreiben, auch was die Option "Normale Bekanntschaft" und "Freund suchen" oder sowas anbelangt, aber da könnte ich jetzt ganze Romane schreiben, schließlich ist ja ein bisschen Zeit vergangen. ;-) Danke jedenfalls für eure Beiträge (und auch Privaten Nachrichten), ich werde jetzt mal versuchen die alle zu beantworten, im Thread hier noch einiges Nachzulesen und vielleicht dann nochmal gezielt antworten. @:) @:)

Sdarah Jo6nxes


Das Bewusststein darüber hat eigentlich viel hm.. Druck und Eile rausgenommen, muss ich sagen.

:)= :)^

o bfresi/dent1


Liebe Nanditess,

ich habe mir jetzt fast alles hier durchgelesen und möchte jetzt auch mal was loswerden.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du's dir selbst auch so ein klein wenig schwer machst. Du sagst, du siehst nicht absolut top aus? Deine Figur sei nicht perfekt? Und deswegen findest du keinen bzw bist du gehemmt!? Was ich hier jedenfalls sehe, ist eine ganze Menge Wortwitz und Ausdrucksvermögen (du liebe Güte, das klingt so oberlehrerhaft...). Vermutlich ist es dir nicht bewußt, aber DAS ist verdammt sexy. Was habe ich denn von einer, die einen perfekten Körper & samtweiche Haut hat, bei der aber jedesmal bei mir der Fremdscham einsetzt, wenn sie den Mund aufmacht? Ich bin kein Anhänger der These, dass es nur auf den Charakter ankäme – irgendwie isst das Auge ja schon auch ein wenig mit und wer das vollkommen negiert, dem unterstelle ich einfach mal, dass er sich selbst eins in die Tasche lügt. Letzten Endes zählt doch aber das Gesamtpaket. Solange die Proportionen halbwegs stimmen (das hat man ja auch irgendwie ein wenig selbst in der Hand, nicht?) ist es doch nun wirklich egal, ob eine einen etwas größeren Hintern hat oder Cup-Größe A, B oder C. Borniertheit, Blödheit, die Abwesenheit jeglicher Neugier im Leben (d.h. den eigenen Horizont erweitern zu wollen): DAS sind echte Killer, wenn ich mit einer flirten will! Diese Probleme sehe ich bei dir aber nun wirklich nicht. Selbstbewußtsein ist verdammt sexy, glaub mir. Das fängt schon mit der Körpersprache an: hängende Schultern, gesenkter Blick? Abturn! Strahlt Losertum aus. Eine meiner engsten Freundinnen geht eigentlich schon nicht mehr als "nur 'n bischen moppelig" durch, die Grenze ist, denke ich, überschritten. Du würdest vermutlich Augen machen, wenn du sehen könntest, was die ständig für Alphamännchen abschleppt. Und warum? Weil sie ein strahlendes Lachen hat, weil sie auf extrem hohem Sprachniveau unglaublich schlagfertig ist und ihre Augen lustig zu blitzen anfangen wenn man sie etwas ärgert. Weil sie einer der interesantesten Gesprächspartner ist, mit denen ich mich jemals unterhalten habe.

Vergiß den Callboy, den haste nicht nötig. Und mit einem angetrunkenen Discoproll...? Den brauchste nun weiß Gott auch nicht.

Was du aber mal machen könntest, ist Entscheidungsprozesse etwas beschleunigen. Wieviele Monate hast du diesen Thread jetzt sacken lassen müssen? So kompliziert isses doch eigentlich gar nicht, oder? Ruck zuck sind nämlich nochmal 5 Jahre rum... :)* @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH