» »

Liebeserklärungen an die Vulva

c@huchxi


das ding ist doch das hier: ich habe ja nicht erwartet (und mir erhofft), dass hier jemand mit einer detaillierten beschreibung seinerselbst ankommt. auch nicht die männer in bezug auf diesen teil des körpers. ;-D

man kann dinge auch schön und liebevoll verpacken, wenn man über sie spricht (in jeglicher hinsicht) und dann hat das weder was verruchtes noch versautes noch sonst was in die richtung. und ich denke, ganz gleich, ob man es liebeserklärung oder ode oder sonst wie nennt, sollte es eigentlich klar sein, dass hier nicht auf die sprichwörtliche kacke gehauen und losgeschossen werden soll, wie einem der schnabel gewachsen ist. ;-D

cghuc@hxi


aber jetzt genug davon, oder? :p>

eonigma9t!ic4160x6


Ich versteh manche hier auch nicht

toller Faden :-D :-D

Eine Ode an das weibliche Geschlechtsorgan @:) @:)

kann dem nur beipflichten :)^

und zu anette21 oder anderen kritikern: die te hat nicht ihr geschlechtsteil quadratmillimeter für quadratmillimeter beschrieben oder etwas in der art. ich glaube sie will einfach klarmachen, dass sie ihren körper (oder in den fall einen bestimmten teil davon ;-) ) an sich selbst mag und selbstbewusst mit sich umgeht. dass ist sicher nicht verkehrt und wenn man sich so machen thread hier durchliest, bei vielen, frauen wie männern, notwendig.

nun noch etwas zum thema: wie die dazugehörige frau, ist jede vulva einzigartig, hat ihre kleinen eigenheiten und ist auf ihre art schön – und wie jede frau verdient sie bewunderung und aufmerksamkeit (zugegeben, das hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich glaub ihr wisst, was ich meine)

c'lu@edxo


Die Vulva,

einige sagen es ist ein Geschöpf was einmalig ist und bei langweiligen Abenden ob zu Zweit oder Allein dann doch dafür sorgt das es nicht mehr langweilig ist und der öde Abend sehr spannend werden kann und andere verfluchen sie denn sie hat eine unglaubliche Entscheidungsgewalt wenn es um sexuelle entscheidungen geht...

ich perdsönlich finde sie einmalig schön alle sind individual und einmalig und eine schöner als die andere, ich würde sagen sie ist ein Teil der Frau und ich genieße sie :)^

s~atudxue


Eine sehr schöne und gar nicht pornografische Seite;

und warum eine Liebeserklärung an die Vulva pornografisch sein soll, bleibt mir verschlossen.

EihemDalig8er Nmutzer; (#25d7499)


Ich hätte da auch noch was:

Jede Vulva hat eine eigene Persönlichkeit, mit einem persönlichen Gesicht, einer eigenen Botschaft, mit ihren Vorlieben und Launen. Als Künstlerin und Fotografin versuche ich die Persönlichkeit, die Schönheit, die Vielschichtigkeit, die Essenz der Vulven zu sehen und zu zeigen. Der Moment wo Frauen die Schönheit ihrer portraitierten Vulva sehen können, ist schlicht erhebend. Es geschieht dabei eine Art Zusammenführung eine Wiedervereinigung, ein Ahnung von tiefer Ganzheit und Intaktsein. Als Kursleiterin und Beraterin in PersönlichkeitsArbeit weiss ich genau, dass darin ein heilendes Potential ist, denn sehen können heisst auch WAHRnehmen können.

[[http://www.vulva-projekt.ch/]]

HXoneTy_Bun]ny9x1


ich finde vaginas im allgemeinen nicht schön anzuschauen ":/

deswegen ist bei uns auch immer das licht aus, wenn mein freund sich doch mal in die "tiefe" begibt ;-D

ich hasse es da unten angestarrt zu werden und ich kann mir nicht erklären was männer daran toll finden^^

deswegen kann ich auch nix positives zu meiner vagina sagen ;-)

tut mir leid @:)

TPOFU


Hasilein :|N :)_ ;-D

o9rli


Tja, Licht aus ist auch eine Antwort ":/

H~one:y_BunynyU9x1


;-D find ich auch ;-)

T8OFxU


ich nicht :|N :=o :-/ ;-)

STilFbermüxnze85


Ich sehe meine Vagina/Vulva Neutral-Postiv - ohne einen "Liebesroman" drüber zuschreiben

w'et)te_r6


@ satudue

Eine sehr schöne und gar nicht pornografische Seite;

und warum eine Liebeserklärung an die Vulva pornografisch sein soll, bleibt mir verschlossen.

Ist aber einfach zu verstehen: Es gibt halt Menschen, die alles, was sexuell erregend wirken kann, als pornographisch einstufen.

Die wirkliche Frage hier ist aber nicht das (un)passende Adjektiv, sondern ob, jemand mit seinem Körper im Reinen ist oder nicht. Dies nicht zu sein ist immer die Folge von falscher Erziehung.

Das Da wurden ihrer beider Augen aufgetan, und sie erkannten, dass sie nackt waren; (Genesis 3.5-7) spuckt leider noch in den Köpfen.

B@odhrxan


Das ist imho auch eine Frage des alters. Manche Frauen lernen erst spät, offen mit ihrer Sexualität umzugehen, und sich so zu akzeptieren, wie sie sind. Die besten Liebhaberinnen :)^.

cYhuc!hi


Manche Frauen lernen erst spät, offen mit ihrer Sexualität umzugehen, und sich so zu akzeptieren, wie sie sind. Die besten Liebhaberinnen :)^ .

könntest du das für dich näher begründen (also die schlussfolgerung, dass eben jene frauen die besten liebhaberinnen sind)?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH