» »

Analverkehr heute Gang und Gäbe?

b>luegxal


@megadramaqueen

Jetzt frage ich mich halt, leben wir total hinter dem Mond, dass wir das nicht machen?

Wenn ich mich für eine bestimmte Tasche, Ski-Modell oder smartphone interessiere, hab ich plötzlich den Eindruck, Jeder um mich herum hat schon so ein Ding.

Manche kennen das Phänomen vielleicht auch von bestimmten Autos, die einem dauerend entgegenkommen?

So ähnlich ist das hier im Forum wohl auch - bestimmte Sachen sind einfach (gefühlt) überrepräsentiert.

Unstreitig ist, dass Techniken wie AV oder auch OV heute mehr in der öffentlichen Diskussion stehen, als das früher der Fall war ... weil sich die gesellschaftlichen Normen geändert haben, vor allem auch durch die neuen medien.

Dennoch muss man aber nicht jeder Sau hinterherlaufen, die durch's Dorf getrieben wird ... und ganz gewiss lebt man nicht deshalb hinter dem Mond, weil man selbst irgendwelchen vermeintlich populären Praktiken nichts abgewinnen kann.

Wenn man neugierig oder geil drauf ist, sollte man es vielleicht selber mal ausprobieren - und wenn's einem nichts taugt, dann lässt man's halt bleiben, auch wenn Andere sich vor öffentlicher Begeisterung nicht halten können.

R}lmmp


Man muss auch immer bedenken, so ein Forum bildet nicht den Bevölkerungsschnitt ab.

w}antLmaiJl


Der Analverkehr wird geschichtlich gesehen, bis heute in orientalischen Ländern als die möglichkeit gesehen, Sexualverkehr zu proben, ohne ;-) Jungfräulichkeiten ;-)... zu verletzen und auch als solches bekannt. Daher wird das heutzutage auch so populär sein. Die andere Frage , ob das mal so ganz allein gesehen richtig ist, vom anatomischen her gesehen, ist das andere. Bin ja auch offen für so ziemlich alles, aber genau da habe ich bedenken multipler art.

w7isemaon8x6


Der Analverkehr wird geschichtlich gesehen, bis heute in orientalischen Ländern als die möglichkeit gesehen, Sexualverkehr zu proben, ohne [;-)] Jungfräulichkeiten [;-)] ... zu verletzen und auch als solches bekannt. Daher wird das heutzutage auch so populär sein.

aber orientalische trends in deutschland?

ich glaub nicht, dass sich deutschstämmige menschen daran orientieren

zxuendqstoff


Der Analverkehr wird geschichtlich gesehen, bis heute in orientalischen Ländern als die möglichkeit gesehen, Sexualverkehr zu proben, ohne [;-)] ;-) Jungfräulichkeiten [;-)] ;-)... zu verletzen und auch als solches bekannt. Daher wird das heutzutage auch so populär sein.

Das wär ja geradezu 'ne Steilvorlage für Thilo S.: Die pöhsen pöhsen Islamisten infiltrieren den jeder Marketing-Offensive wehrlos gegenüberstehenden Westen mit dem Hype des Hintern-Pimperns mit der Folge, dass wir Mitteleuropäer noch beschleunigter aussterben und den Mohammedanern mit ihrem nach der Eheschließung legitimen und gewollten Kindersegen das Bevölkerungsfeld kampflos überlassen. ]:D

Vne;voCdkynxe


Ich war rein autosexuell an analer Stimulation schon interessiert, bevor ich zum ersten Mal mit Pornografie in Berührung gekommen bin oder mich mit anderen über Sex unterhalten habe bzw. mitbekam, was "man" so macht. Von daher empfand ich mein Interesse daran von Anfang an als ziemlich "natürlich". Meine Partnerin konnte erst nicht so viel damit anfangen, lehnte den Versuch in ihrer vorherigen heterosexuellen Partnerschaft auch ab. Inzwischen mag sie diese zusätzliche Stimulation beim Oralverkehr sehr, so dass es bei uns fester Bestandteil ist. Mir persönlich würde reiner Analsex sogar reichen, aber da bin ich, denke ich, wirklich eine Ausnahme (und es ist bei mir auch ziemliche Kopfsache, da mit bestimmten Fantasien verbunden). Die meisten Frauen, die ich bisher kennengelernt habe, waren analen Spielereien nicht besonders angetan. Männer äußerten sich hingegen zu 90% positiv darüber.

Was sich wohl geändert hat, ist, wie andere schon vor mir anmerkten, eher die Offenheit und der Umgang damit. Es wird öfter mal ausprobiert oder jedenfalls thematisiert, als früher, wo man sich eher schämen musste, wenn man daran interessiert war. So rein aus persönlicher Erfahrung würde ich schätzen, dass etwa 30% mehr oder weniger regelmäßig Analsex praktizieren und es sicher 50% oder mehr schon mal ausprobiert haben.

gmeraldq auMs pwien


ich habe es schon des öfteren praktiziert-aber wenn es nur zwie möglichkeiten gäbe-also vaginal oder anal, würde ich mich zweifelsohne für ersteres entscheiden......

dass das thema viele männer reizt, hängt wohl auch damit zusammen, dass es doch irgendwie eine letzte hürde ist, die es zu nehmen gilt-lässt sie mich-oder nicht...... ":/

aber durchschnittlich gesehen ist es eher die ausnahme als die regel-zumindest meiner erfahrung nach.......

oDrli


Ich habs ausprobiert und fand es nicht schön. Alleine die Vorbereitung mit Gleitmittel und dem ganzen trallala...........iwie abtörnend. Wenn danach noch versucht wird, in die Muschi einzudringen, dann ist das Ganze :(v

z=uendGstoxff


Alleine die Vorbereitung mit Gleitmittel und dem ganzen trallala...........iwie abtörnend.

Mindestens genauso abtörnend finde ich die Vorbereitungen, die laut Selbstbeschreibung manche Frauen vor dem Ar*beep*-Akt auf sich nehmen: Klistier, Einlauf oder gar gleich den ganzen Schlauch in den Hintern...

Aber die deutsche Hausfrau ist eben so akkurat, bei der kann man nicht nur vom Fußboden essen! ]:D

Brodhyraxn


Laß mal, zuendstoff, das ist eine andere Generation. Sie hat im buddelkasten garantiert keinen Sand gegessen, und wurde mit ökologisch wertvoller Nahrung hochgepäppelt ]:D.

ojrli


bodhran

Meinst du mich?

Ich hab im Sandkasten sogar Würmer gegessen ;-D

l7adieskho4rsxe


Nach meinem Eindruck ist Rimming eher verbreitet.

Der übliche Analverkehr ist eher eine Ausnahme und nicht die Regel.

Man kann sich leicht vorstellen, daß es auch sehr unangenehm sein kann.

Von Gang und Gäbe würde ich da eher nicht reden wollen.

S0inEnestäxter


habe ich irgendwie das Gefühl, dass Analverkehr heutzutage in jedermanns Schlafzimmer stattfindet.

Nicht auf meinem Planeten. Ich kenne, zu meinem Leidwesen, tatsächlich keine echte (non-virtuelle) Frau, die darauf steht :-/ Nicht im Freundes- oder Bekanntenkreis, nicht unter meinen Exen. Außer "mal versuchen" oder "mal ihm zuliebe tun" gibt es da nichts. Wenn man so im Internet querliest, könnte man grün vor Neid werden %:|

mnegadrUama?queexn


Also... Wie gesagt, meinem Freund stehen gar die Haare zu Berge, wenn er nur daran denkt.

So wie ich ihn verstehe, findet er es eklig bei der Vorstellung, dass sein Schwanz wo reingesteckt wird, wo rein von der Natur her nur was rauskommt...

Ich hatte mal einen Freund, der war nicht gerade bestens bestückt. Aus diesem Grund fuhr er total auf Analverkehr ab. Ich fand's irgendwie schon geil, aber, nachdem er das beste Stück mal aus meinem Popo zog und dieses eine gefleckte bräunliche Farbe hatte, ist mir die Lust darauf definitiv vergangen...

Mittlerweile hätte ich schon mal wieder Lust darauf. Aber, eben, einen Einlauf zu machen, BEVOR es dann zur Sache geht, das ist ja wohl voll ein Lustkiller...

uxhu2


Ich hatte mal einen Freund, der war nicht gerade bestens bestückt. Aus diesem Grund fuhr er total auf Analverkehr ab

Dieser Zusammenhang wurde hier schon von mehreren Frauen ausgesprochen. Ohne den Analfreunden zu nahe treten zu wollen, würde mich mal interessieren, ob diese Äußerungen Zufall sind oder ob sich da schon etwas statistisch/ empirisch erhärten ließe.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH