» »

Jungmann mit 26 Jahren: Meinung von Frauen

APlu;ceardx9 hat die Diskussion gestartet


In Anlehnung an diesen Thread ([[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/240492/2307/)]] wo eh keiner mehr reinschaut eröffne ich mal einen Neuen, weil ich denke das die Öffentlichkeit viel zu wenig davon erfährt.

Ich bin 26 und habe 0 Erfahrungen mit Frauen, also wirklich 0.

Warum das so ist, kann man vielleicht in diesem Text sehen.

Wie gesagt, Frauen und ich das passt irgendwie nicht so. Die meisten in dem Thread haben ja meist ja schon irgendwelche Treffen gehabt, oder Freundschaften mit Frauen etc.

Bei mir ist eine Freundschaft schon sehr schwer.

Aber früher war es noch viel schlimmer. Also blicken wir mal zurück.

Ich war als Kind eigentlich relativ normal, hatte auch einige Kontakte. Die erste große Liebe war dann mit 13. Naja mit 13 habe ich das noch eher als Spiel gesehen. Aber ich denke das wäre schon etwas geworden wenn ich da etwas konkreter geworden wäre. Allgemein war das so von 12-14 ne ganz gute Zeit bei den Mädels. Als das Mobbing dann mehr zunahm, waren auch die Frauen gegen mich.

Ich will das Thema jetzt nicht näher beschreiben. Aber man kann sagen ich war Schulbekannt, und auch Stadtbekannt.

Aufjedenfall ging das so bis 18. Danach war ich dann nur noch der Außenseiter.

Naja aufjedenfall war mein Ego dann hinüber. Konkret hat sich das erst Jahre später ausgewirkt. Also ab 18+ etwa.

Zudem kommt dazu, das ich sehr streng religös erzogen worden bin. Nicht den ganzen Kirchenquatsch, sondern eher frei Christlich. Andere würden vielleicht sogar Sekte sagen. Nach viel Streit bin ich dann mit 18 dort ausgetreten, voher durfte ich ja net...

Natürlich gab es dann Streit mit meinen Eltern die das nicht akzeptieren wollten.

Allgemein vermied ich es in der Zeit Leute zu mir nach Hause einzuladen.

Ich hielt z.b. bis vor ein paar Jahren Sex auch immer für etwas schmutziges.

Dadurch das ich ausgetreten bin waren natürlich auch die ganzen Kontakte weg. Außer ein paar Leute von der Schule kannte ich dann niemand mehr, Frauen sowieso nicht. Da ich nach der Realschule keine Ausbildung hatte, machte ich so eine art Schulausbildung.

Leider waren das 2 verschenkte Jahre. Der Außenseiter war ich übrigens imer noch. Ok ich dachte dann das ich mal was sinnvolles machen sollte. Also beschloss ich das Fach-Abi nachzumachen. In der Zeit, also mit 20+ habe ich mich auch äußerlich stark verändert. Und vor allem war ich nicht mehr der Außenseiter.

Also es ging bergauf.

Der Rückschlag kam dann als ich es wieder nicht schaffte trotz guter Noten ein Ausbildungsplatz zu kriegen. Ich war schon etwas ein PC freak, vor allem früher. Ich hatte zwar Vorstellungsgespräche aber ich flog immer raus. Ich denke meine Persönlichkeit war einfach nicht stark genug damals. Heute bin ich froh das es nie damit geklappt hat, aber dazu später mehr ;-).

Naja aufjedenfall war ich 2008 mehr oder weniger am Tiefpunkt, weil ich selber nicht mehr wusste was ich kann oder warum es nicht funktionierte. Meine Sozialen Kontakten waren wohl eher bei 0 anzusiedeln. Soziale Isolation nennt man das wohl.

An dem Punkt denk man natürlich oft an, naja ihr wisst schon...

Ich war schon immer ein Kreativer Mensch, hab das allerdings nie als meine Bestimmung gesehen. Das hat sich dann geändert als ich 2008 ein Praktikum in dem Bereich gemacht habe, was dann zu einem Studium führte.

Ich sah das Studium als Neuanfang, als Reset. Endlich weg von Zuhause und ein eigenes leben führen.

Meine Eltern versuchen zwar immernoch mich zu kontrollieren, aber da ich weit weg bin gelingt dies eher selten.

Ich denk das war auch ein guter Schritt für meine Persönlichkeit. Ich lernte Leute und sogar Frauen kennen.

Jetzt könnten man meinen alles super. War es am anfang auch. Ich hab viel gemacht viel unternommen usw.

2011 sieht es dann leider so aus das selten noch was zustande kommt. Viele Kontakte sind im Sand verlaufen, die die ich noch habe haben oft keine Zeit. oder haben halt ne freundinn. Jetzt könnte man meinen das ich mir einfach neue Leute suchen soll. Aber so einfach ist das nicht.

Früher konnte ich den Leuten nie in die Augen schaue, ich starrte meistens auf den Boden. Ich hatte 0 Selbstbewußtsein. Oft habe ich die Leute aus Angst Ignoriert oder bin weggelaufen.

Ich habe durch viel viel Selbstdisziplin es geschafft das ganze zu verbessern.

Mir hat es viel geholfen mein Aussehen zu verbessern.

Ich achte extrems auf mein Aussehen bzw. mein Style (Klamotten, Schmuck etc.). Ich denke das liegt daran das mir früher 100mal am Tag gesagt worden ist das ich *** aussehe.

Dadurch bekam ich tolle Rückmeldungen und mein Selbstbewußtsein steigerte sich.

Ich bin jetzt kein extrovertierter Alpha geworden. Aber ich würde sagen das ich einigermaßen normal bin. Ich kann mich mit vielen Leuten gut unterhalten, sie auch so einfach anquatschen. Ich kann Präsentationen , Workshops, Kurse gut führen usw.

Das alles wäre vor 5 Jahren undenkbar gewesen.

Jetzt werden viel sagen tolle Entwicklung. Ok mag sein aber ich bin meilenweit von dem entfernt wo ich hinwill. Tiefere Kontakte gelingen recht selten, ich finde viele Leute unsympathisch, ich vertraue vielen nicht usw.

Bei Frauen ist das ganze nochmal um den Faktor 2 schlimmer. Vor allem Frauen die mich interessieren.

Jetzt habe ich leider den nachteil einigermaßen gut ausszusehen.Ich komme also vom äußeren sehr extrovertiert rüber. Aber die Leute die mich besser kennen wissen das ich ganz anderst. Ich habe oft das gefühl das ich die falschen Frauen anziehe.

Ich bin am anfang imer etwas zurückhaltender, aber wenn ich die Person besser kenne, kann ich auch easy Komplimente machen bzw. Anährungsversuche.

Ich habe aeigentlich das Problem das ich Frauen nie näher kennenlerne, weil es einfach nie dazu kommt. Zu wenig Kontakte, zu wenig Frauen ganz einfach.

Antworten
BPod;hrxan


Wie definierst du das Verhältnis zu deiner Mutter?

ABlucaprdx9


Eher Neutral mehr nicht.

HCone2y_B%unny91


warum so viele fäden zu ein und dem selben thema? :-/

anstatt hier immer zu "jammern" (was ich nicht böse meine :)_ :)* ) solltest du lieber mal raus gehen und an dir arbeiten!

du hast doch jetzt schon viel geändert, den rest schaffst du doch auch noch :)_

BQazJi1


@ Honey_Bunny91

Der andere Thread war überladen und er möchte hier explizit Meinungen von Frauen hören, was sie von seiner Situation halten und wie sie darauf reagieren würden, wenn ihr Freund keine Erfahrung hat.

HRoney_Bzunnyx91


ok dann eine kurze antwort dazu:

ich fände es persönlich nicht so toll, da ich es mag wenn man(n) im bett das komando übernimmt und ich es gut finde wenn er sich vorher "ausgelebt" hat.

ich bin aber keine mehrheit ;-)

die meisten frauen wird das nicht die bohne interessieren.

und sagen müsstest du es ihr ja auch nicht ;-)

wenns beim ersten mal schnell geht sagst du dann eben etwas in die richtung: "es war die aufregung" oder "weil ich dich so anziehend finde" etc.

Baazxi1


@ Honey_Bunny91

Was ist, wenn dieser eine jetzt der Mann deiner Träume wäre? Du würdest ihn perfekt finden und die Beziehung wäre klasse. Aber er erzählt dir, dass er noch nie Sex hatte. Was würdest du dann machen? Ihn wegjagen?

H$oney_GBunnzy9x1


Den Mann meiner Träume habe ich bereits gefunden und der hatte genug Erfahrung ;-)

Aber so hypothetisch: mir ist Sex in einer Beziehung sehr wichtig, daher kann ein Mann der meinen Vorstellungen in dem Bereich nicht entspricht auch nicht mein Traummann sein :-) :)_

Haoney4_Bu7nny9x1


Kleiner edit: ohne guten Sex ist eine Beziehung für mich nicht als "Super" oder "klasse" einzustufen :-/

Aklpuc(ardx9


Der andere Thread war tot. Un ich sehe hier nicht noch ne menge andere Threads die das Thema behandeln.

Außerdem ist es keine Jammerei sondern ein Ausschnitt aus meinem leben das andere vielleicht mal darüber nachdenken wie es dazu kam und wie es denen Personen geht. Aber war mir eh klar das wieder die üblichen doofen Antworten kommen...

Bxa}zi1


@ Alucard9

Als ich deinen Text durchgelesen hab, sind mir einige Sachen bekannt vorgekommen.

Hooney_B]unnxy91


Aber

war mir eh klar das wieder die üblichen doofen

Antworten kommen...

Wieso doof? Ehrlich sind se! Und seine eigene Meinung darf man ja noch schreiben, oder?

Wenn du einen Faden möchtest in dem jeder nur sein Mitgefühl ausdrückt und sagt dass das kein Problem ist, dann schreib das bitte in den ausgangspost....dann ist so ein Faden aber auch mehr oder weniger sinnlos... :-/

A`nti=held


Meine ehrliche Meinung:

Auf mich machst Du nicht den Eindruck, als hättest Du deine Situation konstruktiv reflektiert. Auch wirkst Du nicht selbstbewusst auf mich – denn das, was Du unter Selbstbewusstsein zu verstehen scheinst, scheint mir viel zu sehr von der Meinung Dritter abhängig zu sein.

Tiefere Kontakte gelingen recht selten, ich finde viele Leute unsympathisch, ich vertraue vielen nicht usw.

Warum findest Du viele Leute unsympathisch?

Warum vertraust Du vielen nicht?

Wo liegen deine Ängste?

Wenn Du dich anderen gegenüber nicht verletzbar machst, ihnen also auch keinen Vertrauensvorschuss gibst, dann wird es fast schon ein Ding der Unmöglichkeit werden, tiefere Kontakte aufzubauen.

Viele Kontakte sind im Sand verlaufen, die die ich noch habe haben oft keine Zeit. oder haben halt ne freundinn. Jetzt könnte man meinen das ich mir einfach neue Leute suchen soll. Aber so einfach ist das nicht.

Was waren das für Kontakte? Wirklich freundschaftlicher Art?

Vielleicht haben sie einfach nur keine Zeit mehr für dich? Oder vielleicht hast Du im Verhältnis zu ihnen einfach zu viel Zeit?

Woran scheitert es, neue Leute kennenzulernen?

Geht es vielleicht auch zum Teil auf deine Kappe, dass die Kontakte im Sand verlaufen sind?

Das größte Problem ist sicherlich, dass Du ein Problem aus deiner Jungfräulichkeit machst. Hast Du so wenig Persönlichkeit, dass Du dich darüber definieren musst? Wohl kaum, oder? ;-)

T[om24x42


Ich schätze, dass dein eher gutes Aussehen (was ich aber nicht beurteilen kann und nur dem Text entnehme) und deine sehr zurückhaltende Art von sehr vielen wohl als Arroganz wahrgenommen wird – und ich meine das jetzt nicht negativ!

Du solltest mehr zulassen und dich öffnen. Manchmal wirkt Zurückhaltung wie Desinteresse, denn von außen kann niemand sehen, was innen drin los ist.

A3lu!c7ardx9


@Honey_Bunny91

Ok, das ist deine Meinung. ich meinte nur das ich nicht immer gleich als Jammerer dargestellt werden möchte.

Und das mit dem Sex höre och eh schon so oft, das mir es egal ist. Sollen doch 99% so ne Meinung haben...

@Antiheld

Warum findest Du viele Leute unsympathisch?

angeboren

Warum vertraust Du vielen nicht?

Ich vertraue den Leuten welche ich sehr gut kenne. Die Leute die ich nicht gut kenne müssen sich halt die Zeit nehmen mich kennenzulernen.

Wo liegen deine Ängste?

Ka, das ich halt als Freak, Versager etc. gesehen werde.

Was waren das für Kontakte? Wirklich freundschaftlicher Art?

Vielleicht haben sie einfach nur keine Zeit mehr für dich? Oder vielleicht hast Du im Verhältnis zu ihnen einfach zu viel Zeit?

Woran scheitert es, neue Leute kennenzulernen?

Es scheitert daran das ich halt nicht der Extrovertierte Vorzeige Mann aus der Werbung bin.

Ich kann sehr wohl Leute kennenlernen, und berücksichtigung der Faktoren welche ich oben genannt habe.

Geht es vielleicht auch zum Teil auf deine Kappe, dass die Kontakte im Sand verlaufen sind?

Kann schon sein, ich nerve manchmal vielleicht zu viel. Manchmal nerven mich die Leute zuviel, und ich will mal einfach meine Ruhe haben. Aber das ist ja relativ normal denke ich. Ich bin eigentlich immer absolut nett, höflich usw.

Was hat es mit der Persönlichkeit zu tun wenn mir etwas was ausmacht was halt nicht normal ist. Nicht ich bin es, für den es ein Problem ist, sondern die Gesellschaft. Die macht eins draus. Fängt ja schon bei den Medien an, wie die Leute dargestellt werden.

Weißt du wie oft ich gehört habe, mit dem stimmt doch was nicht der muss doch irgendwas an sich haben usw., es kotzt mich an.

@Tom2442

Das mit dem Arrogant sein, stimmt leider zu 100%

Ich hatte die Wahl zwischen schüchtern und immer Außenseiter sein, oder etwas dagegen zu tun.

Anscheinend bin ich etwas über das Ziel rausgeschossen.

Immerhin habe ich jetzt einigermaßen Annerkennung.

Ich benehme mich außerdem sich nicht wie ein Arsch, sondern bin Nett, Höflich habe Humor usw.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH