» »

Jungmann mit 26 Jahren: Meinung von Frauen

Azlu;cardx9


Ja über eine Freundschaft eine Beziehung wäre mir am liebsten, vielleicht sogar die einzigste Lösung für mich. Eigentlich will ich nur das es alles sehr langsam geht, ich aber trotzdem dann nicht als guter Freund dastehe.

Ich versuche auch immer abundzu Komplimente und kleine Anmerkungen zu machen.

Mir ist es jetzt nicht wichtig ob hjemand die gleiche Musik hört, oder die gleichen Hobbys ausübt. Ein paar überschneidungen sind aber immer schön. Z.b. Sport etc.

S`weetixe26


Ich habe jetzt zwar nicht alle Beiträge durchgelesen, aber trotzdem möchte ich mal mein Statement zu dem Thema abgeben:

Ich finde es generell nicht schlimm, wenn jemand mit 26 oder älter noch keine bzw. sehr wenig Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht hat. Ich würde niemals zu einem Mann sagen "was, du warst bisher erst mit 3 Frauen im Bett? Sorry, aber dann kommst du als Partner nicht in Frage". Es kann so viele Gründe haben, warum ein Mann oder eine Frau noch recht unterfahren ist: Schüchternheit, nicht schnell mit jemandem ins Bett wollen sondern den Menschen zuerst besser kennenlernen, Probleme in der Familie (ja, auch sowas kann ein Grund sein dass man andere nicht an sich ranlässt), usw.

Wenn ein Mann mir sympathisch ist, er selbstständig und erwachsen ist (also kein Muttersöhnchen dass noch mit 40 im Kinderzimmer wohnt), dann ist es doch egal wie viel Erfahrung er mit dem anderen Geschlecht hat.

Amlucaxrd9


Woran merkt man eigentlich das man zu hohe Ansprüche hat?

Ich hab das Gefühl meine Ansprüche steigen jedes Jahr. Dadurch das man natürlich so viel verpasst hat, versucht man das wohl irgendwie zu kompensieren. Trotdem gehe ich natürlich kompromisse ein. Also jetzt was den Charakter, Interesse, aussehen etc. angeht.

Aber wenn ich beim ersten Date kein Wow Gefühl habe glaub ich selten das es was wird.

Ich finde man muss sich auch gegenseitig Attraktiv finden. Naja und das sind bei mir vielleicht 1/20 Frauen in meinem Alter.

Immerhin scheine ich in der richtige Liga zu suchen, weil ich von solch Frauen auch schon positives Feedback gekriegt habe.

Dennoch fühle ich manchmal schon wie ein Arsch wenn ich eine Frau wegen dem Aussehen ablehne...

AdntiBhexld


Naja und das sind bei mir vielleicht 1/20 Frauen in meinem Alter.

Also, das halte ich für einen extrem geringen Wert – meiner Meinung nach scheinst Du deshalb wirklich sehr hohe Ansprüche zu haben. :-o

aBg"evnxt00


Alucard wie kommst du eigentlich auf diese Werte? Die scheinen mir doch extrem niedrig zu sein. Meine Zielgruppe sind ja auch Frauen anfang bis ende 20, und da finde ich schon viele sehr atraktiv. Ich wünschte ich hätte dein Problem Alucard. Mir läufen ständig atraktive Frauen über den Weg, nur davon habe ich nichts, weil ich nicht an diese Ladies rankomme. Da wäre es wesentlich leichter wenn ich nur wenige Frauen sexy finden würde..

Ob du zu hohe Ansprüche hast, kann so pauschal nicht sagen. Ist ja nicht bekannt auf welchen Frauentypus du abfahrst, und was du wirklich attraktiv findest.

Hsolaadi


Naja, ich weiss nicht ob Alucards Ansprüche so hoch sind. Ich finde schon mehr als 5 Prozent aller Frauen in meinem Alter attraktiv. Aber er hat ja von dem Wow-Gefühl gesprochen (ein ziemlich treffender Ausdruck finde ich übrigens), und das habe ich auch nur bei sehr wenigen Frauen (sicher auch im niedrigen einstelligen Prozentbereich).

a<g4entx00


Aber genau dieses Wow Gefühl ist doch der Inbegriff von zu hohen Ansprüchen. ich habe mich früher auch dazu entschlossen nur Frauenie eine Chance zu geben die mich einfach nur zu 100 Prozent vom Hocker hauen. Frauen die ich nur nett finde, waren für mich nie eine Option. Ich war da ein verknappter Romonatiker, der wohl auf der Suche nach der Liebe auf den Ersten Blick war. Natürlich habe ich diese Frau bis heute nicht getroffen, und glaube mittlerweile auch nicht daran, dass es sowas wie die Liebe auf den ersten Blick überhaupt gibt.

Ist ja nur schwer möglich. Den Anziehungskraft kann nur entstehen wenn man sich besser kennt. Nur dazu muss man den Menschen erst eine Chance geben. Um Frauen wirklich kenenn zu lernen muss man sich mit ihnen intensiv beschäftigen.

So kan man Facetten endecken die man auf den ersten Blick nicht trifft. Und wer weiß, vielleicht wird dann aus einer nur interssanten Frau eine WOW Person. (nein World of Warcraft ist damit nicht gemeint.)

HRoladxi


Aber genau dieses Wow Gefühl ist doch der Inbegriff von zu hohen Ansprüchen.

Nein, finde ich überhaupt nicht. Für mich das die Voraussetzung für eine Beziehung.

Den Anziehungskraft kann nur entstehen wenn man sich besser kennt. Nur dazu muss man den Menschen erst eine Chance geben. Um Frauen wirklich kenenn zu lernen muss man sich mit ihnen intensiv beschäftigen.

Ich rede nicht davon, dass ich eine Frau sehe und dann ist sofort der Effekt da. Aber wenn ich eine Frau zwei- oder dreimal getroffen habe und der Effekt ist immer noch nicht da, dann ist das für mich ein KO-Kriterium.

LLad&yM


Natürlich habe ich diese Frau bis heute nicht getroffen, und glaube mittlerweile auch nicht daran, dass es sowas wie die Liebe auf den ersten Blick überhaupt gibt.

Also ich habe sie schon erlebt ]:D

Allerdings finde ich, dass auch jemand, der mir auf den ersten Blick gar nicht aufgefallen wäre, mit der Zeit des Kennenlernens doch deutlich an Attraktivität gewinnen kann. Da merkt man plötzlich die leuchtenden Augen, die kleinen Lachfältchen oder die glatten, warmen Hände, in die man sich verlieben kann und schwupps – ist man blind :-D

A&luca#rd9


Naja 1/20 ist geschätzt, mal sind es an einem tag recht viele mal recht wenig. Komt vielleicht auch drauf an wo man sich aufhält. Laufe ich über den Uni Campus sind es sicher auch 5/20.

Aber es gibt ja noch die Frauen wo es keine 100% Wow sind sondern wo man denkt, ja könnte man trotzdem versuchen, mal schauen ob die Frau sympathisch ist etc. Sie muss mich ja jetzt auch keine 100% vom Hocker hauen, sowas gibts ja gar nicht.

Das Problem ist wenn ich jetzt eine Frau so vom ersten Blick nicht Wow finde, finde ich sie auch später selten WoW.

Dennoch kanns da sicher ausnahmen geben, wenn sie jetzt nicht stark von meinem Typus abweicht.

Meine Ansprüche sind jetzt nicht so detalliert eher so Sachen wie: kleiner als ich, jünger oder gleichalt, schlanke Figur, ein für mich hübsches Gesicht das aber nicht perfekt sein muss.

So was wie Haar oder Augenfarbe ist mir relativ egal, höchstens glatt geschorene Haare oder was anderes extremes würde ich nicht so toll finden. Am wichtigsten ist eh die Ausstrahlung.

Was soll ich mit einer Frau die gut aussieht aber die Ausstrahlung einer Blechdose hat.

Vom Charakter her muss ich mich halt mit ihr unterhalten können. Ein paar Gemeinsamkeiten sollte man vielleicht auch haben.

Ansonsten halt die üblichen Dinge die man an einem guten Charakter schätzt.

Aber ich find halt grunsätzlich nicht so viel Menschen sympathisch. Die meisten haben leider völlig andere Ansichten wie ich.

H-olaRdi


Schon erstaunlich, dass solche Männer überhaupt eine Frau abbekommen: [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/635187/]] Konnte echt gerade nur noch den Kopf schütteln :|N

Besonders schön finde ich diesen Beitrag: [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/635187/19042714/]]

BclackW Guxn


naja, frauen sind oft sehr wählerisch und schwer zu überzeugen, wenn es darum geht, ihr herz zu gewinnen/sie zu einer beziehung zu bringen. wenn sie aber erst mal in einer beziehung sind lassen sich viele frauen hanebüchenen scheiss bieten und wie den letzten dreck behandeln, bevor sie schluss machen.

allgemein steckt dahinter aber imho ein muster: "schwache" frauen mit niedrigem selbstwertgefühl neigen besonders stark dazu, sich mit sehr selbstbewussten, dominanten typen einzulassen (ich schreibe absichtlich nicht "A-loch-typen") und sie neigen gleichzeitig auch dazu, in beziehungen besonders leidensfähig zu sein. warum?

naja, je weniger gefestigt eine frau in sich selbst ist und je weniger selbstbewusstsein sie hat, desto wichtiger ist im schnitt die liebe und das begehren, das ihr der partner entgegenbringt. ich denke genau das ist der grund, warum gerade viele frauen von dieser sorte mit schüchternen, zurückhaltenden männern nicht viel anfangen können und eher an extrovertierte, selbstbewusste männer geraten, die die frau spüren lassen, dass sie sie wollen. und ich denke das ist auch der grund, warum viele frauen von dieser sorte sich so schwer tun, eine miese beziehung mit einem idioten zu beenden; einfach weil ihr selbstwertgefühl in stärkerem maße vom vorhandensein eines freundes abhängt als bei "gefestigteren" frauen.

meine meinung, aber ist natürlich nur küchenpsychologie. ;-)

HDola^dxi


Ich finde deine Erklärung ziemlich schlüssig. Ich denke auch, dass eine Frau mit geringem Selbstbewusstsein eher Angst davor hat, alleine und auf sich gestellt zu sein und sich deswegen eine Menge in einer Beziehung bieten lässt. Wobei es in dem Faden ja nicht nur um die klassischen Arschlochtypen geht. Besonders krass finde ich den, der seiner Freundin verboten hat, ihre Meerschweinchen(!!!) in seiner Anwesenheit zu streicheln weil er ihre volle Aufmerksamkeit wollte. Wie bescheuert ist das denn ???

Biazix1


Schon erstaunlich, dass solche Männer überhaupt eine Frau abbekommen: [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/635187/]] Konnte echt gerade nur noch den Kopf schütteln :|N

Tja....sowas hört man halt schon häufiger. Ich hab auch schon mehrmals mit diesem Phänomen zu tun gehabt.

1) Es ist mir z.B. bis jetzt zwei mal passiert, dass ich mich nett mit einer Frau unterhalten hab und dann ist jedes mal irgend so ein IQ-loser Macho angekommen, den sie kannte und auf einmal war ich wieder uninteressant und ich bin alleine blöd da gestanden.

2) Zum anderen hab ich eine Bekannte, deren Freund sie scheiße behandelt und sie sich einfach nicht von ihm trennen will, da sie ihn ja so sehr "liebt". Ich hab schon sehr oft mit ihr darüber geredet und versucht ihr zu verklickern, dass ihr "Freund" sie verarscht, aber sie hält aus irgendwelchen mir unersichtlichen Gründen an ihn fest.

3) Egal wo man hin geht, sieht man sehr oft hübsche Frauen, die mit irgendwelchen Vollassis beisammen sind, die nicht einmal richtig deutsch können und die deutsche Sprache schön mit ihrem Assidialekt vergewaltigen.

Solche Sachen depremieren mich einfach so dermaßen, dass kann sich glaub ich niemand vorstellen :(v :°( Erklärungsversuche sind ja schön und gut, aber für mich gibt es trotzdem einfach KEINEN rationalen Grund, warum viele Frauen sich lieber von einem Arschlochtypen schlecht behandeln lassen, anstatt mal netten Kerlen eine Chance zu geben. Ich wage zu behaupten, dass ein normaler netter Kerl mehr für die Beziehung tuen würde, als irgend so ein 0815 Macho.....

@ Holadi

Wenn eine Frau Angst hat allein zu sein, dann wäre doch gerade der typische Arschlochtyp genau die falsche Person dafür, da man sich auf diesen Männertypus nicht verlassen kann!

ATl2u*cxard9


Hab vielleicht bald wieder ein Trefffen, vielleicht sogar 2. Aber irgendwie geht mir das schon wieder so schnell. Man kennt sich kaum. Und dann halt noch 100,200km weg.

Am liebsten würde ich das noch ein weilchen herauszögern, aber dann wäre ich ja wieer nur der gute Freund.

Inzwischen finde ich das Internet echt schwieriger wie im echten Leben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH