» »

devote Einstellung loswerden

z ehrxer hat die Diskussion gestartet


hey,

will mich zuerst kurz vorstellen: bin jz 21, männlich, wirke auf Mädels auch eig ganz gut und bin auch im Freundeskreis recht angesehen.

Allerdings habe ich seit einiger Zeit ein gröberes Problem mit dem ich einfach nicht umgehen kann. Ich habe eine sehr devote Einstellung bezüglich der Sexualität. Ich denke mein Penis ist zu kurz ( obwohl er Stnadardmaße hat ( 14 x 4 cm ca.)) und glaub aufgrund dessen Mädchen prinzipiell nicht befriedigen zu können. Mir ist natürlich klar, dass es eig kein Problem sein müsste, aber immer wenn ich mich selbst befriedige, stelle ich mir vor das ein anderer Mann, der besser bestückt ist meine Freundin durchnimmt. Und ich nur zuschaue. Dass erregt mich. Dass ich diesem anderen einfach unterlegen bin. Dass er danach auch mit mir alles machen kann. Ich würde für ihn alles tun weil er ist mir einfach überlegen. Genau so denke ich immer wenn ich mich selbstbefriedige. Ich will diese devote Einstellung wieder loswerden, aber ich weiß nicht wie. Immer nachdem ich mich selbstbefriedigt habe nehme ich mir vor das nächste mal einfach nur an Sex zu denken, aber dann werd ich immer schwach! Es erregt mich einfach unglaublich. Bitte helft mir!!! ich weiß nicht was ich machen muss damit ich diese devote Neigung wieder wegkriege. BITTE HELFT MIR!!!

PS: das komische ist ja das ich ansonsten eher das sagen hab, wenn man dass so dagen kann. ich versteh das einfach nicht.

Antworten
z5ehHrer


PPS: ich denke halt auch das meine Freundin lieber mit so einem Typen fickt, weil er einfach besser ist und einen längeren hat. und das macht mich noch zusätzlich an.

SqtahlIträgder


Vielleicht bist du einfach nur schwul.

orffen-aunnd-ehprlixch


@ Stahlträger

Wie kommst du zu diesem Schluss, dass "zehrer" schwul sein soll ?

Wenn er etwas ist, dann unwissend. Sein Ding ist weder zu klein, noch hat das etwas mit der befriedigung einer Frau zu tun.

Setah<lträ<gxer


Schreibt er doch selbst:

Dass er danach auch mit mir alles machen kann. Ich würde für ihn alles tun weil er ist mir einfach überlegen.

Schwuler gehts nimmer.

DhaJskRlei7neNx.


Ich denke mal, das "Hauptproblem" ist hier nicht ob schwul, bi, hetero oder rot-lila-kariert, sondern die Abneigung eine devote Neigung zu haben.

@ TE:

Hast du deine Freundin denn mal gefragt, ob "er" ihr zu klein ist, oder ist es einfach die Fantasie, das sie es denkt und deshalb dabei zusehen musst, wie sie von einem anderen genommen wird?

Ich denke einfach, wenn du devot veranlagt bist, dann bist du es eben. Dann hast du eben die Wahl es in deinem Kopf auszuleben oder du kannst die Realität testen (sofern deine Freundin das auch möchte).

Es kann auch sein, das dir die Realität überhaupt nicht gefällt. Und wem würde es schaden, wenn du bei der SB deinen eigenen Film fahren lässt?

Und wenn dir die Realität gefällt....so what? Dann bist du eben devot und hast Spaß.

Im Übrigen ist es sehr oft so, das im Alttag eher dominante Menschen im sexuellen Bereich die devote Veranlagung haben.

atf`rii


ich weiß nicht was ich machen muss damit ich diese devote Neigung wieder wegkriege.

Gar nichts musst bzw. kannst du dagegen tun. Du solltest es schlicht genießen, zumindest bei der SB. Wie ist es denn beim Sex, hast du da das gleiche Kopfkino und hält es dich vom genussvollen Sex ab? Wenn ja, erst dann hast du ein Problem, aber solange das beim Wichsen bleibt, solltest du dir weniger Sorgen machen, das geht vielleicht auch schnell wieder weg.

zdeh"rexr


habe mit meiner Freundin nicht darüber geredet, es ist einfach die Fantasie die mich erregt.

ich weiß ja selber das meine Penis nicht zu klein ist, aber wenn ich sb betreibe dann erregt mich das unheimlich zu GLAUBEN er wäre zu klein. und das andere Männer sie einfach besser befriedigen können.

lg

DsaskleiFneN.


Bleibt die Frage, warum du diese Fantasien loswerden willst. Sie tun dir doch nichts schlimmes und niemand guckt in deinen Kopf.

zoehrexr


sie sind demütigend, wenn ich in normalem Zustand darüber nachdenke, dass ich mich anderen Männern unterlegen fühle.

Außerdem sind sie auf kurz oder lang nicht zielführend, sollte ich anfangen wollen sie zu praktizieren. Welche Freundin würde Verständnis dafür haben??

DLask)lei6ne{Nx.


Hm, wie du die Fantasien los wirst, kann dir sicher niemand sagen.

Mein Tipp: Nehme sie für dich an und genieße sie. Es gibt mehr Männer mit devoten Neigungen als du glaubst.

Und für jeden Topf gibt es sicher auch einen Deckel.

1Rto23


Wie soll man Fantasien loswerden? Wie schafft man es NICHT an einen rosa Elefanten zu denken, wenn er einmal im Kopf rum spukt?

Erstmal lerne zu akzeptieren, dass in der Fantasie alles erlaubt ist. Ausserdem ist deine Fantasie nicht ungewöhnlich. Such mal hier und bei Google nach Cuckold – jede Menge anderer.

Welche Freundin würde Verständnis dafür haben??

zB die Frauen, die sich vorstellen, dass ihr Mann zuschaut, wie sie mit einem anderen f...? Auch das ist keine ungewöhnliche Fantasie.

Keine Ahnung, ob es klappen kann, deine Fantasie zu "transformieren", in dem du aus dem Zuschauen einen Dreier machst. Oder indem du in der Fantasie das Kommando hast und den dominanten Part einnimmst. Generell finde ich es immer bedenklich, wenn man in der Fantasie auf eine einzige Sache fixiert ist, egal wie harmlos diese auch ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH