» »

Kein Orgasmus, das altbekannte Thema

GQrana\tafpfelxkern hat die Diskussion gestartet


Dass Frauen es häufig schwerer haben zum Orgasmus zu kommen, wurde und wird viel diskutiert. Und doch kann ich mich nicht wirklich in der Auseinandersetzund damit indentifizieren, auch wenn ich ja eigentlich genau das gleiche Problem habe..

Ich komme einfach nicht zum Orgasmus. Noch nie. Weder allein, noch mit Partner. Und wirklich sagen woran das liegt, kann ich einfach nicht.

Sex macht mir Spaß, ich genieße ihn, mein Freund geht auf mich ein, ich vertraue ihm, es fühlt sich toll an.. und doch klappt es nicht. Und um ehrlich zu sein belastet mich das, meinen Freund genauso, auch wenn er es mich nicht spüren lässt.

Das schlimme ist auch einfach, dass ich denke theoretisch müsse es doch klappen. Manchmal hab ich während dem Sex auch das Gefühl, dass es toll ist, und dann auf einmal kippt alles und ich will nur "weg", breche dann auch ab. Einfach weil es ..unangenehm wird.

Dann ist es mir aber auch einfach passiert, dass es zwar eigentlich noch schön war, irgendwie aber .. zu viel? Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll |-o Einfach als wäre ich selbst mit der Situation, mit meinen Gefühlen, überfordert.

Auch bin ich dann irgendwie so verwirrt, dass ich manchmal einfach nur noch heule. Und in dem Moment auch gar nicht aufhören kann. Einerseits will ich weitermachen, andererseits geht es einfach nicht.

In dem Moment tut mein Freund mir dann auch Leid, er weiß gar nicht was los ist, ich kann es ihm nicht erklären, schließlich weiß ich es ja irgendwie selbst nicht.. Und oft mach ich mir dann darum Gedanken, und leg erst richtig los :°( :-(

Vielleicht versteife ich mich langsam auch einfach zu sehr darauf. Wir sind nun seit vier Jahren zusammen, und es klappt einfach nicht. Wir haben Spaß im Bett, haben viel ausprobiert, ohne dass da nun irgendeine gezwungene "Bettakrobatik" hinter stand, ..eigentlich ist alles gut, wäre da nicht die Tatsache, dass ich einfach keinen Orgasmus habe.

Ich weiß auch gar nicht so richtig, was ich mir nun von dem Faden erhoffe, mir ist auch bewusst, dass das alles irgendwie wirr ist.. aber vielleicht finden sich ja doch noch irgendwelche Tipps oder Anregungen @:)

Antworten
SSüntjxe


Dann ist es mir aber auch einfach passiert, dass es zwar eigentlich noch schön war, irgendwie aber .. zu viel?

und da drüber hinweg und du hast deinen Orgasmus ;-)

Ich fand es am einfachsten, das für mich mit einem Vibrator zu üben

cEhucBhxi


süntje, darüber hinweg ist so einfach gesagt.

ich kenne dieses gefühl des "zuviel" auch, allerdings beim gv, also der vaginalen stimulation mittels seinem besten stück. das passiert nicht oft, dass ich an diesen punkt komme, wo ich denke, es ist zuviel, aber wenn es soweit kommt, dann breche ich auch regelmäßig die ganze situation ab, eben *weil* es zuviel ist. das ist dann – zumindest für mich – ein gefühl, als würde ich in tausend teile zerspringen, ohnmächtig werden, den verstand verlieren, wenn ich weitermache. und dann weiterzumachen bei solchen empfindungen ist schwer, glaub mir (geht zumindest mir so).

und es ist nicht so, dass ich keine orgasmen hätte. ich habe in der regel – zumindest allein – problemlos klitorale orgasmen. ich weiß also, wie es sich anfühlt zu kommen und ich weiß, dass ich da nicht irre oder ohnmächtig oder sonstigen blödsinn werde. ;-)

G)ranat&apfelrkerxn


Wirklich oft passiert mir es nicht, dass es eben so "schlimm" ist, aber wenn, dann brauch ich wirklich auch erstmal nen ganzen Moment, bis ich mich sozusagen wieder zusammenreissen kann.

Das habe ich übrigens auch nie allein, man könnte sagen in Sachen Sb bin ich einfach nicht so begabt ;-) Das kommt eigentlich meist, wenn mein Freund es mir mit der Hand macht und ich dabei nachhelfe.

Und einfach so darüber hinaus zu gehen, das klappt bisher einfach nicht. Ich kann nicht sagen warum, ich bekomme einfach eine Art Panik :°( Das kann ich dann auch nicht abschalten, ich weiß auch nicht wovor ich Panik habe, einfach weiter machen geht aber nicht. Ich bin schlichtweg überfordert. Nur wieso..? Und was mach ich dagegen.

BQraunUauxge


aber vielleicht finden sich ja doch noch irgendwelche Tipps oder Anregungen

Yoni-Massage vielleicht. Das ist eine einfühlsame Massage des ganzen Körpers einschließlich der Vagina (dort als Yoni bezeichnet), bei der es erstmal nicht drauf ankommt, ob Orgasmus oder nicht. Tantra-Studios bieten sowas an, die Kundin kann sich ausuchen, ob von einer Frau oder einem Mann. So eine Massage dauert etwa 2-3h.

Dabei geht's für dich darum, Vertrauen zu deinem Intimbereich aufzubauen und ihn besser kennenzulernen. Vielleicht in mehreren Durchläufen. Und Frauen, die dort massieren, stelle ich mir als sehr einfühlsam vor und auch, dass sie sich psychisch und körperlich auskennen. Ich kenne zwei Tantra-Masseurinnen und empfinde sie als herzlich und einfühlsam – ohne dass ich jemals dort zu einer Massage war.

Hier gibt's ein paar Infos: [[http://www.yoni-massage.info/]]

G-rhanataptfelkxern


Danke für den Tipp @:)

Aber um ehrlich zu sein glaube ich nicht, dass ich mich da bei anderen Leuten wirklich entspannen könnte.. Und jeder normale Mensch bekommt es doch auch alleine hin, wieso bin ich da so ein "schwerer Fall"..

Sfünt[je


hast du es mal mit einem Vibrator versucht?

Ich habe wirklich keine Probleme mit dem Partenr einen Orgasmus zu bekommen, aber für mich allein ist es mit einem Vibrator viel, viel leichter zu kommen.

Dennoch glaube ich nach deiner Beschreibung, dass du immer kurz davor bist und dann abbrichst ;-)

BFraun&augxe


Aber um ehrlich zu sein glaube ich nicht, dass ich mich da bei anderen Leuten wirklich entspannen könnte.

Versuch macht kluch, oder? ;-) Aber wenn du mit der Einstellung dort hingingest, wäre es wohl wirklich wenig Erfolg versprechend. Der eigene Glaube macht viel aus. Gehst du manchmal zu normalen Massagen?

Und jeder normale Mensch bekommt es doch auch alleine hin, wieso bin ich da so ein "schwerer Fall"..

Ich finde, du setzt dich da einem Leistungsanspruch und -druck aus, der nicht förderlich ist. Deinen Leidensdruck an sich nach 4 Jahren kann ich aber gut nachvollziehen.

BTW: Vielleicht ist das, was du spürst, schon ein (kleiner) Orgasmus, du weißt es nur nicht? Gespräch mit der Frauenärztin/arzt könnte da interessant sein.

GVra:natafpfexlkern


Ja, einen Vibrator hab ich auch, benutze ihn auch ganz gern, teils auch beim Sex, aber in der Hinsicht hat mich das noch nicht "weiter gebracht".

Im Prinzip hab ich auch das Gefühl, dass ich in dem Moment dann kurz davor bin. Nur das darüber hinaus schaffe ich nicht. Wie gesagt, dann kommt das Panikgefühl. %:|

@ braunauge

Nein, auch bei einer normalen Massage war ich noch nie. Und allgemein würde ich dir ja zustimmen, aber bei dem Thema hilft es wohl nichts, wenn ich es einfach ausprobieren würde. Mein Problem ist ja scheinbar, dass ich mich schon bei einem Menschen, dem ich absolut vertraue, in dem Moment irgendwie doch nicht vollends fallen lassen kann. Oder irgendeine Blockade habe. Oder was auch immer..

Bei einem fremden Menschen wäre das mit Sicherheit eher schlimmer als besser.

Darüber, dass das vielleicht doch schon ein Orgasmus ist, habe ich auch schon nachgedacht. Aber irgendwie.. Ich dachte immer, wenn man einen hat, dann "weiß" man das auch. Und ich bereue ja praktisch noch im gleichen Moment aufgehört zu haben. Ich weiß auch nicht..

d,aydmrxeams


Vielleicht kann dir eine Sexualtherapeutin helfen?

P:hilxippM.


Hallo Granatapfelkern...

Ich bin zwar ein Junge aber kenne dieses Problem durch eine meiner Ex-Freundinen. Wir haben uns gegenseitig alles anvertraut und haben auch über dieses Thema gesprochen. Um wirklich zu wissen was ein Orgasmus is und wie er sich anfühlt ist die leichteste methode wenn du dich selbst stimmulierst und zu einem Orgasmus bringst. Aber es hilft dir nicht wenn du jetz zB nur um es herauszufinden alles versuchst. Es kommt auch zum großen teil auf die atmosphäre an und ob du wirklich in Stimmung bist. Denn wenn du nicht wirklich lust hast blockierst du wahrscheinlich und so kannst du nicht zum Höhepunkt kommen. Du solltest es erstmal versuchen alleine schaffen in dem du deine Vagina kennen lernst und besonders deinen Kitzler stimulierst das hat bei meiner ex freundin auch geholfen... sie hatte dann ihren ersten orgasmus und wusste somit wie sie zu ihm kam. Dann haben wir darüber gesprochen und sie zeigte mir genau wo sie es will. vielleicht hilft euch das und versteif dich nicht zu sehr darauf beim sex zu kommen denn das ist noch schwieriger als bei der Befriedigung mit der Hand ;-)

B{raaungaugxe


Nur das darüber hinaus schaffe ich nicht. Wie gesagt, dann kommt das Panikgefühl.

Vielleicht bist du sonst ein sehr kontrollierter Mensch und kannst quasi diese Art des Kontrollverlustes bisher nicht einordnen/akzeptieren.

Mein Problem ist ja scheinbar, dass ich mich schon bei einem Menschen, dem ich absolut vertraue,

Habt ihr mal Vertrauensübungen gemacht: Du schließt die Augen (nicht blinzeln!) und der Partner kann entscheiden, was du machen sollst, z.B. in welche Richtung du wie weit Schritte läufst. Er kommuniziert mit dir per Antippen auf die Schultern (rechts/links). Oder auf z.B. den Rücken für Start/Stopp.

Hier ist was, das man mit kleinen Kindern macht, einfach damit sie lernen, wie es ist, wenn man mal nicht die Kontrolle hat, oder auch wem sie mehr vertrauen und wem nicht so:

[[http://www.kindergaerten-in-aktion.de/erzieherinnen/artikel/roboterspiel]]

Die ruckartigen Bewegungen sind nicht das entscheidende, sondern eben, dass du dich drauf verlassen kannst, dass dich dein Partner nicht gegen z.B. eine Wand laufen lässt.

Augen schließen ist also schon mal eine Stufe von Kontrollverlust. Mancher mag das sehr gern (auf andere verlassen, selbst nicht verantwortlich sein), andere mögen das Gefühl überhaupt nicht. Oder wenn du mit deinem Partner tanzt, achte mal drauf, wer führt.

BTW: Absolutes Vertrauen ist manchmal leicht gesagt. Weiß er deine EC-Kartennummer oder habt ihr ein gemeinsames Konto? Dürfte er deinen Intim-Bereich rasieren oder dich auf der Toilette sehen (Überwinden von Schamgefühl) ? Da geht doch absolutes Vertrauen erst los. IMHO ist es gar nicht immer nötig.

in dem Moment irgendwie doch nicht vollends fallen lassen kann. Oder irgendeine Blockade habe. Oder was auch immer.. Bei einem fremden Menschen wäre das mit Sicherheit eher schlimmer als besser.

Die fangen das auch sachte an: Vorgespräch über die Erwartungen/Befürchtungen. Nur mit deiner Zustimmung geht's dann weiter mit Körpermassage, dann Yoni-Massage. Du könntest auch 2-3 mal hingehen zum Kennenlernen und Reden und schauen, on die Chemie stimmt, dann ist die Massage-Frau nicht mehr fremd. ;-) Ich bin selbst ein eher misstrauischer Mensch. Aber die (insgesamt) 3 Frauen, die Tantramassagen machen, (ich habe sie nur als Leiterinnen von so Kuschelparties kennengelernt) haben auf mich einen sehr herzlichen Eindruck gemacht. Die schnell auch körperliche Nähe suchen/geben, ohne dass es für mich aufdringlich gewirkt hat. Für mich hatten sie wirklich eine besondere Gabe mit Menschen umzugehen, sodass diese sich wohl gefühlt und geöffnet haben. Ich will dich aber nicht bequatschen, vielleicht findest du auch hier im Forum noch guten Rat.

Ich dachte immer, wenn man einen hat, dann "weiß" man das auch. Und ich bereue ja praktisch noch im gleichen Moment aufgehört zu haben.

Da hätte die Massage-Frau einen Vorteil: Sie hat Dutzende gesehen bei ganz versch. Frauen (kennt also auch die Vielfalt). Auch ggf. die Schwierigkeiten auf dem Weg dahin, und vielleicht, dass es manchmal eben nicht gelingt. Und sie hat aufmunternde Worte mit jeder Art deiner Reaktion umzugehen. Deinen Freund belastet das, wie du schreibst, vielleicht weil er denkt, es könnte (auch mit) an ihm liegen. Die Massage-Frau mit Sicherheit nicht. Denn die hat nicht deinen Orgasmus als Ziel, sondern einfach nur, dass du dich dort wohl fühlst, (fast) egal wie. Und dich zu unterstützen, Reue-Gefühle gar nicht erst aufkommen zu lassen. "So wie es ist, so ist es gut."

BTW: Yoni-Massage gibt's auch als Buch oder DVD "zum nachmachen". Dann könntest du das allein, oder mit deinem Freund probieren. Der Umgang mit den gegenseitigen Erwartungen sowie fehlende Erfahrung könnten aber hinderlich sein.

Was es noch gibt: Entspannungsübungen.

GHran{atapDfelukxern


Sexualtherapie? Hm, ich weiß nicht. Um ehrlich zu sein scheue ich mich ja schon davor, mich da an irgendjemanden so direkt zu wenden. Ich weiß, das klingt blöd. Aber sowas muss doch auch irgendwie allein hinzukriegen sein :°(

So richtig kann ich mir auch gar nichts darunter vorstellen.

ist die leichteste methode wenn du dich selbst stimmulierst und zu einem Orgasmus bringst

Ja, nur klappt das ja leider genauso wenig. In der Regel sogar noch schlechter als mit meinem Freund zusammen, also allein komme ich gar nicht erst an den Punkt ":/

PMhilMippxM.


Wie sieht es denn aus? Weißt du wirklich was du gerne magst? Berührt dein Freund dich an der richtigen stelle? Sagst du ihm zu not auch einfach schatz geh bitte ein stück höher? Ihr müsst diese schwelle überwinden und leider geht es nur durch probieren. Es gibt jedoch auch Mädchen/Frauen die sehr schwer zu stimmulieren sind bzw keinen Orgasmus erlangen. Da hilft wirklich nur ein Gespräch mit deinem Frauenarzt. Und wenn du dich da schämst, hey das brauchst du nicht... der hat schon viele dinge gehört und sieht das alles als seinen beruf nicht als witzig!! mach dir keinen kopf das wird!

GGranFataqpfelkxern


Nein, an sich bin ich wohl nicht gerade jemand, den man als extrem kontrollierten Menschen bezeichnen würde. An sich bin ich sogar recht emotional.

Und ja, meinem Freund vertraue ich wirklich, wir sind seit vier Jahren zusammen, er hat mich schon in allen erdenklichen Situationen kennengelernt.. Sozusagen von todtraurig und grundlos heulend, über betrunken über der Kloschüssel, bis hin zu vor Freude und Lachen auf dem Boden liegend ;-)

Zwar haben wir nun noch nie solche "Vertrauensübugungen" gemacht, ich kann aber mit gutem Gewissen sagen, dass ich ihm da voll vertrauen würde.

Vor ihm auf die Toilette gehe ich tatsächlich ungern bis gar nicht.. das ist allgemein bei mir so, dass ich da lieber allein bin ;-) "Frauen gehen immer zu zweit auf Klo" ist für mich ein Gräuel..

Was die Massage angeht, wäre eine Dvd vielleicht für mich doch die bessere Option, zumindest mal für den Anfang.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH