» »

Erregungsprobleme

mväderxl hat die Diskussion gestartet


Hi!

Hab ein Problem. Bin 21 und seit knapp 2 1/2 Jahren mit meinem Mann zusammen. Bis vor kurzem hatten wir keine nennenswerte Probleme im Bett. Aber seit kurzem werde ich beim gemeinsamen Liebesspiel zwar feucht, aber nicht im mindesten erregt. Vom Höhepunkt ganz zu schweigen. Ab und zu, allso wirklich nicht oft (vielleicht 1 - 2 Mal im Monat), beim Selbermachen ist es kein Problem.

Ich weiß nichtmehr, was ich machen soll. Ich war schon vorher mit einem Entspannungszusatz baden, hab mir Kerzen aufgestellt, die eigentlich immer meine Sinne anregen und habe auch mittlerweile gelernt, mich total fallen zu lassen. Aber wenn er bei mir ein Gefühl zustande bringt, dass sind es eher Schmerzen und ich kann mir nicht erklären, wo die herkommen.

Ich liebe meinen Mann wirklich und finde ihn auch ungeheuer sexy. Also daran kanns auch nicht liegen.

Kann mir jemand von euch einen Rat geben? Vielen Dank im Voraus!

Antworten
Rwegibnax67


Schmerzen

beim Sex sind äußerst unangenehm. Ich kenne das selbst. Ich habe dne Mann auch geliebt und behehrt ohne Ende, aber meine Psyche hat einfach nicht mitgespielt. Wir hatten einige Probleme miteinander und die ließen sich beim Sex auch nicht verdrängen. Ich WOLLTE also Sex mit ihm, aber mein Unterbewußtsein hat sich dagegen gewehrt und ich war verkrampft, was dann die Schmerzen verursacht hat. Sowas gibts öfter, als man/frau denkt ohne das man es weiß ;-)

RHeg0inax67


Sorry...

dne Mann auch geliebt und behehrt

es muss natürlich "den Mann auch geliebt und begehrt" heißen ;-)

llillyT85


Wenn du ein bisschen älter wirst, wirst du den Unterschied schon merken. Da nützt auch ein Entspannungsbad nichts. Lass Dir einfach noch einwenig mehr Zeit.

Wenn nämlich alles stimmt, dann hast du beim Sex auch keine Schmerzen mehr. Alles Gute!

mDädDerl


Es hat sich aber so nichts geändert, in unserer Beziehung. Außer dass wir vielleicht noch mehr zueinander stehen als noch vor 2 Jahren bei unserer Hochzeit. Das Problem ist, meines Wissens nach, ohne irgendeine erkennbare Ursache aufgetaucht. Und zu beginn, bzw. bis vor eine paar Monaten war der Sex einfach toll! 3x kommen war keine Seltenheit.

Das einzige, was anders ist, ist, dass er im Moment beim Heer ist. Aber das hat ja eigentlich nichts mit unserem Liebesleben zu tun. (Er ist genauso zärtlich und liebevoll wie vorher.)

Das mit den Schmerzen ist für mich nicht schlimm, da die erst nach einiger Zeit auftreten, wenn ich das Gefühl habe zu zerspringen, weil ich eben "keine" Gefühle hab. Möglich, dass ich mich dann verkrampfe und unbewusst versteife.

RTe0gilna67


Dann verkrampfst du vielleicht, weil du dich selbst unter Druck setzt wegen der fehlenden Erregung oder Gefühle. Das ist wirklich meist ein Zeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist.

mPäd?erxl


Von einem Tag auf den anderen?

Ich weiß, dass sich gewisse Situationen aufs den Sex auswirken, aber zeigen die sich nicht normaler Weise durch fehlende Lust?

Hast du vielleicht einen Tip, wie ich mich wirklich entspannen könnte?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH