» »

Freundin "sexuell vorbelastet" durch Ex-Freund und Vergangenheit

E3RCF(an82 hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits!

Ich bin seit ca. drei Monaten mit meiner Freundin zusammen. Wir kennen uns schon seit 10 Jahren, wobei wir uns in den ersten fünf Jahren mehr so oberflächlich kannten, aber in den letzten fünf sehr viel im Freundeskreis unternommen haben und auch sehr gute Freunde geworden sind. Nun hat es endlich auch gefunkt zwischen uns. Auch vorher stimmte die Chemie auch schon zwischen uns, jedoch hatte sie die letzten vier Jahre einen Freund, den nun, wo er endlich weg ist, auch keiner von uns vermisst – er hatte sich eh nicht wirklich in unseren Freundeskreis einfügen wollen. Er ist echt ein richtig eingebildetes A****loch, total selbstverliebt, gut gebaut, das Alpha-Männchen, so wie es im Buche steht. Da er ihr intellektuell in keinster Weise auch nur annähernd gewachsen war, war für uns eigentlich alle klar, dass er eine Granate im Bett gewesen musste und ihre besten Freundinnen bestätigen das. Auch etwas entferntere Bekannte, die im vom Sport her kennen, sagten, dass er extrem gut bestückt sein – lang und vor allem recht dick! Mein bestes Stück liegt zwar etwas über dem Durchschnitt, aber scheint wohl doch in einer anderen Liga zu spielen.

Das ist auch mein Problem. Wir haben täglich Sex, wobei der so aussieht, dass ich sie oral und mit der Hand (vier Finger!) befriedige und sie mich auf die gleiche Weise. Normaler Geschlechtsverkehr ist nicht möglich, da sie zu sehr geweitet ist durch den dicken Penis ihres Ex. Wir spüren uns jeweils nicht. Am Anfang habe ich immer wieder versucht, sie durch Penetration zu befriedigen, in der Hoffnung, dass sie schon wieder enger werden wird – dies ist aber bis heute nicht eingetreten.

Das ist wirklich sehr frustrierend für mich – für sie irgendwie nicht so sehr. Sie sagt auf jeden Fall, dass sie unseren Sex sehr mag.

Mich würde jetzt mal interessieren, ob das normal ist, dass sie nicht wieder enger wird. Die Vaginalmuskulatur ist doch auch nur eine ganz gewöhnliche Muskulatur, welche sich bei Wegfall der entsprechenden Dehnung ja auch wieder zurückbilden müsste, oder?

Ihr Toys sind auch alle entsprechend dick, obwohl ich nicht wüsste, ob sie sie in den letzten drei Monaten schon mal benutzt hat.

Ein andere Sache ist, dass sie sich in ihrer frühen sexuellen Phase im Studium wohl recht ordentlich ausgetobt und experimentiert hat – sie hatte wohl fast über das gesamte Studium hinweg eine Fickbeziehung mit zwei bzw. drei Männern.

Sie schaut auch öfter mal Pornos, woraus sie auch keinen Hehl macht. Wir haben auch schon den ein oder anderen zusammen gesehen. Ich habe mal etwas in ihrem Browser-Cache gestöbert (ja, ich weiß...) und da halt auch größtenteils Links zu Videos gefunden, wo Frauen von sehr gut bestückten Männern gefickt werden.

Das alles deutet für mich natürlich daraufhin, dass sie einen "Fetisch für große Schwänze" entwickelt hat und es schwingt halt im Hinterkopf immer die Sorge mit, dass sie sich deshalb immer noch mit ihrem Ex trifft, um mit ihm Sex zu haben, wobei jetzt gar nichts darauf hindeutet.

Ich vertraue ihr ja auch, aber irgendwie ist da eine kleine Stimme in meinem Kopf, die immer sagt, dass eine Frau, die sich in der Vergangenheit sexuell so ausgetobt hat, nicht wieder in ein normales Sexleben finden kann. Ist da was dran, oder bin ich da einfach nur paranoid?

Also zwischenmenschlich stimmt bei uns alles. Wir ergänzen uns perfekt und sie ist eine absolut liebe Person. Ich werde das mit ihr auch ausdiskutieren, wollte aber hier mal nachfragen, wie ihr das so seht.

Ich trau mich schon fast nicht, mit irgendwem darüber zu sprechen, weil das "Problem" so aberwitzig erscheint...

Auf jeden Fall schon mal danke für euren Input!

Antworten
sZensib^elmaxn


Normaler Geschlechtsverkehr ist nicht möglich, da sie zu sehr geweitet ist durch den dicken Penis ihres Ex.

Das halte ich für Unsinn. Denn dann müsste meine Frau durch die Geburten unserer vielen Kinder ja noch mehr geweitet sein . Hast Du schon einmal gesehen, wie dick der Kopf eines Babies ist?

Das Gewebe ist sehr elastisch und eher nicht plastisch verformbar...

Du solltest an deinem Selbstwertgefühl arbeiten und den Sex nicht als technische Einrichtung betrachten. Fühle und genieße ...

gWaulo9ise


irgendwie ist da eine kleine Stimme in meinem Kopf, die immer sagt, dass eine Frau, die sich in der Vergangenheit sexuell so ausgetobt hat, nicht wieder in ein normales Sexleben finden kann.

Du liebe Güte, nein! Und was bezeichnest du als "normal"? Zweimal wöchentlich Missionarsstellung? Sei froh, daß sie sexuell erfahren ist. Wenn der Rest dann auch noch stimmt: Glückwunsch.

Normaler Geschlechtsverkehr ist nicht möglich, da sie zu sehr geweitet ist durch den dicken Penis ihres Ex.

Das ist, mit Verlaub, Unsinn. Denk' mal bitte nach: wenn das stimmen würde, könnte keine Frau, die ein Kind zur Welt gebracht hat, noch irgendwas spüren.

Solltest du tatsächlich so fühlen, wird es allerhöchste Zeit, daß Madame an ihrer Beckenbodenmuskulatur arbeitet – und das ist IHR Job, das darfst du ihr auch genauso mitteilen. Dieser "ausgeleiert"-Mythos ist genau das, ein Märchen nämlich.

Wenn sie dich tatsächlich nicht spürt, hat sie ein Problem, das sie schnellstens angehen sollte. Und, wie gesagt, das solltest du ihr auch genauso sagen.

Deine Eifersucht bzw. deine Minderwertigkeitskomplexe sind ein anderes Kapitel, das du nur mit ihr klären kannst. Wir hier im Netz kennen weder dich noch deine Freundin – wir können nur eigene Erfahrungen schildern, das ev. schmerzhafte Gespräch ist deine Aufgabe.

Ich bin jetzt 46, habe mich mehr als hinreichend ausgetobt, ich hatte große, kleine, dicke, dünne Schwänze, drei Geburten...und wenn ich zurückblicke, gab es tatsächlich nur EINEN, wo es tatsächlich nicht gereicht hat (der war aber in jeder Hinsicht Loser). Will heißen: du fühlst dich, denk ich, überfordert, dafür gibt es aber keinen Grund. Sprich mir ihr, frag sie, was sie sich von dir wünscht, was sie will.

S\üntxje


Solltest du tatsächlich so fühlen, wird es allerhöchste Zeit, daß Madame an ihrer Beckenbodenmuskulatur arbeitet

das finde ich ja interessant, damit er was spürt soll sie an ihrer Muskulatur arbeiten? :-D

fMoEs%sy2x6


Les dir mal die Zeilen von gauloise durch und zieh deine eigenen Schlüsse.

Das mit dem…

ob das normal ist, dass sie nicht wieder enger wird

…..ist völliger Quatsch. :|N Du bist doch keine 16 Jahr – oder? ":/

Arbeite an dein Selbstbewusstsein und sprech mit ihr über die Sache, vermeide es aber, das "negativ" dazustellen (der andere hatte ja einen größeren etc.).

Viel Erfolg *:)

FPlötwenhxolz


"Solltest du tatsächlich so fühlen, wird es allerhöchste Zeit, daß Madame an ihrer Beckenbodenmuskulatur arbeitet"

das finde ich ja interessant, damit er was spürt soll sie an ihrer Muskulatur arbeiten? :-D

Süntje

Ja klar, Süntje, natürlich ;-D – das gilt für beide, und das beste Training ist häufiger Sex, nicht wahr?

Eine "sehr weit" gebaute Frau hatte ich seiner Zeit auch. Anfänglich war der Sex für uns beide nicht das erfüllend Größte (ausdrücklich aus meiner männlichen, "erfolgsorientierten" Sicht betrachtet ;-), zumal sie sehr (!) feucht wurde), und ihren Ex durchbohrte ich bei Gelegenheit stets mit argwöhnischen Blicken, weil er entweder ein mordmäßiges Gerät gehabt haben musste, oder – und der Gedanke war sehr viel angenehmer – Sex zwischen ihnen "nicht so richtig funktioniert" hatte *g* – So war es übrigens auch gewesen, wie ich einige Zeit später ziemlich selbstzufrieden erfuhr.

Das Thema mit dem Größenkomplex ist ein ewiges – lass Dich bloß nicht darauf ein, darüber allzu sehr nachzugrübeln, denn es gibt immer größere S*** als den Deinen. Punkt. Im Laufe des Zusammenseins, und mit dem bekannten "Training" geht es wirklich bedeutend schneller!, spielt man sich auf einander ein, und die Muschi ist wirklich ein himmlisches Instrument, fantastisch ihre Flexibilität!

Einen weiteren Tipp neben der Sache mit den Beckenbodenmuskeln, auch wenn wir hier nicht im Thread für Techniken sind: Machs Ihr vor dem eigentlichen GV mit Fingern oder Zunge (...) klitoral ein paarmal außerhalb – sie dürfte vmtl. so eng werden, dass Du anfangs kaum glaubst, überhaupt noch eindringen zu können, doch dann beeile Dich! :-D

– Vertraue auf die gemeinsame sexuelle Zukunft! Wer oder was auch immer diese "Dinge" zu verantworten hat: es war und bleibt eine Meisterleistung! ;-D

(Was das Interesse Deiner Frau an Megalümmeln betrifft: vllt. ist sie so gepolt wie "reichenhall" in puncto Möpsen: lieber "GG" als "A". Das "absolute Ausfüllen" mögen viele Frauen – tu ihr ab und an mal den Gefallen, Deine Hände bzw. auch gewisse Toys eignen sich bestens, sieh nur zu, dass Du vorher auch Deinen Spaß hattest...)

g]au;lo]ise


das finde ich ja interessant, damit er was spürt soll sie an ihrer Muskulatur arbeiten?

Öhmja? Na klar soll sie. Er sagt er ist durchschnittlich bestückt, wenn dann beide (!) nichts spüren, liegt das an ihrem Beckenboden...und da sollte frau schon im eigenen Interesse dann was tun. Das ist ja nun keine Zauberkunst.

S$ü_ntjxe


er sagt, er ist gut bestückt und sie geweitet vom Vorgänger.......

mir scheint, da hat jemand eine interessante Wahrnehmung :=o

B/odhrxan


Ich war auch mal mit einer recht weiten Frau zusammen, experimentiere halt ein wenig mit den Stellungen. Doggy ist immer gut! Echos beim Cunnilingus sind lustig.

ablterwma?n2n45


... und falls sie ihren beckenboden auf forderman(n) bringt, nutze ihr *training* mit liebeskugeln, indem du sie penetrierst, wenn selbige auch in ihr sind ...

sei dir aber auch im klaren, falls sie wirklich auf rocco kaliber steht, wird es schwer werden für dich, denn dies in deinem (!) kopf auszuschalten ist schwierig.

b\im<ixss


Ich hatte bisher zwei Partner mit wirklich großen Schwänzen. Solche Veränderungen haben sich aber bei mir nicht eingestellt und ich habe auch keinen "Groß-Schwanz-Fetisch" (obwohl sie für die Hand und für den Mund schon toll sein können). Ich halte das für Quatsch...

fGonssy2x6


obwohl sie für die Hand und für den Mund schon toll sein können

Da spricht die "Fachfrau" – grins ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH