» »

Absolute Sexblockade, wie kommt man wieder raus?

C alaQbLriaxA hat die Diskussion gestartet


Hey, ich habe ein riesen Problem!Könnte ein bisschen länger werden, aber ich versuchs mal: Ich, 24, bin mit meinem 23-jährigen Freund 2,5 Jahre zusammen. Am Anfang lief auch alles super, auch der Sex, obwohl sich schon von Anfang an herauskristallisierte, dass mir Sex wichtiger war als ihm. Das lag auch daran, dass ich erst nach 6 Wochen meinen ersten Orgasmus bei ihm bekam und dieser auch nicht immer (viell zu 30%) kam, und ich dementsprechend dauernd Lust hatte, weil es mir einfach so Spaß machte.

Irgendwann fing er aber an, in kleinen Dingen zu lügen und wurde generell immer weniger offen. Er redete kaum über Sex (ich weiß immer noch nicht so richtig, was ihn richtig anturnt), sagte, dass er weder Pornos noch SB mag und sich generell nur solche Links anklickt, wenn ihm so ein Freund von ihm, der sowas immer geschickt hat, das zukommen lässt und dass er das dann auch meist scheiße findet... Und ich kam damit überhaupt nicht klar, dass er nicht mehr so offen und ehrlich war. Habe das als Vertrauensbruch angesehen.

Als das mit dem Lügen nicht besser wurde(besonders bei Geld), wurde ich auch irgendwann grundlos eifersüchtig und es kam immer häufiger zu Streits. Zu dem Zeitpunkt hatten wir allerdings immernoch guten Sex, wobei ich immer mehr gab als er und auch ihn einfach nur mal so "bgelückt habe",ohne was zurückzufordern, wobei er das nie für mich tat, also jetzt einfach nur für mich. Da dachte ich, ich müsste mal mit ihm drüber reden, aber auch da änderte sich nichts. Zudem wurde er immer unspontaner und unflexibler und ich musste eig zu 100% die Initiative ergreifen.. Irgendwann war er dann abends immer "müde" und wollte lieber nen Film gucken :S

Nun hat es sich so entwickelt, dass es kaum noch Sex gibt. Habe dann irgendwann ihn unter Tränen angeschrien, dass ich seit Monaten keinen Orgasmus mehr hatte, dass ich immer in unser Sexleben investiert habe, aber er gar nicht daran interessiert zu sein scheint (also weder an meiner Befriedigung noch an dem Sexleben an sich), und es mich extrem traurig macht, dass er nicht einmal für mich über seinen Schatten springt.

Nach 1000 Aufforderungen hat er dann auch mal versucht, es einfach nur für mich zu machen, aber die Situation war so verkrampft und man merkte auch, dass er nicht wirklich Bock hat, sodass mein Orgasmus Welten von der Erreichbarkeit entfernt war.

Mittlerweile ist auch er selbst so verkrampft, dass er (früher hat er immer 30 MIn oder so durchgehalten) nach 2 Min oder noch früher "kommt" und seinen O nicht mal mehr bemerkt(!), er merkt oft nur, dass sein Penis schmerzt und ich merke nur, dass Sperma da ist. Sowas habe ich echt noch nie gehört und es macht mir auch echt Angst und zeigt ja, dass er ein riesen Problem mit unserem Sex haben muss.

Ich komme natürlich dabei nie auf meine Kosten und halte mich damit über Wasser, wenn er mal nicht da ist (er will immer bei mir sein), Pornos zu gucken und mich dabei selbst zu befriedigen. Habe auch schon überlegt, mit jemand anderem Sex zu haben und mein Freund meinte auch, dass ich es machen soll, wenn ich es unbedingt brauche. Habe mir schon alle möglichen komischen Flausen in den Kopf gesetzt, zum Bsp, jemanden für Sex zu bezahlen, da es ja dann nur Sex wäre. Das waren nat alles nur Ideen, würde ich nie machen. Habe auch schon mit einem Arbeitskollegen KOntakt gehabt, aber es hat mich so verletzt, hinter dem Rücken meines Freundes auch nur sexuell anzüglich zu reden (haben uns nie getroffen) und dann hat mein Freund es auch noch rausgekriegt und war selbst darüber sehr verletzt. Nein, für Untreue bin ich nicht gemacht ;-) Ich weiß nicht, warum es so weit gekommen ist, ich sehe wirklich nicht schlecht aus (ich habe mal für "H........." gemodelt, was jetzt nicht der Garant für Schönheit sein soll, aber Hässlichkeit kann der Grund nicht sein) und habe an allen möglichen Praktiken im Bett Spaß..

Zumal es mir auch wirklich Spaß macht, ihm einen zu blasen oder so.. Verstehe nur nicht, warum er nicht einfach mal über mich herfallen kann und mich beglücken möchte, ohne jetzt nach dem üblichen Schema F vorzugehen (Vorspiel bei mir, bei ihm, Sex, fertig) :(

Es verletzt mich auch sehr, wenn ich nach dem Sex neben ihm liege und es alles wieder wie immer gelaufen ist. Wisst ihr eine Chance da rauszukommen?

Trennung kommt für mich noch nicht in Frage, dazu lieben wir uns zu sehr.. Danke!

Antworten
HVoney?_Bun:ny9x1


man sagt immer: "sex spiegelt das geschehen in der beziehung wieder".

sprich: bekomm erstmal deine beziehung auf die reihe und kümmer dich dann um den sex.

es scheint ja bei euch mehreres nicht so zu laufen (stichwort lügen) und wenn ihr das auf die reihe bekommt und eure beziehung wieder harmonischer wird, wird es bestimmt auch im bett wieder besser :)*

du setzt ihn einfach zu sehr unter druck und das sollte so nicht sein.

s{ensibejlmaxn


Trennung kommt für mich noch nicht in Frage, dazu lieben wir uns zu sehr..

Naja, wenn die Neigungen und Interessen zuweit auseinanderliegen, wird es längerfristig auf eine Trennung hinauslaufen. Dein Freund könnte entweder eine biologisch bedingte sehr geringe Libido aufweisen (das wird sich dann auch langfristig nicht ändern) oder er ist einfach sexuell nicht auf Frauen ausgerichtet.

Oder er hat noch eine andere Frau am Haken und verkraftet keine zwei ... (würde ich aber deinen Beschreibungen zufolge fast ausschließen).

nFighAtlifVe200x0


Knallhart: Trennt euch!

Ich war auch einmal in solch einer Beziehung und habe es nicht begriffen. Am Anfang war alles prima und mit der Zeit wurde nicht nur der Sex immer weniger. Man lebte nur noch nebeneinander her weil man es so gewohnt war.

Am Ende habe ich meinen Sexbedarf mit Pornos befriedigt und mir einen von der Palme geschrubbt oder ab und an auch mal eine Arbeitskollegin in der Mittagspause in einem nahen Wald gevögelt.

Irgendwann habe ich einen Strich gezogen und mich getrennt und ob Du es glauben magst oder nicht, mir ging es ab da besser.

Für Dich ist Sex ebenso wichtig wie er für mich war und auch immer noch ist. Wenn Du dieses Verlangen für eine vermeintliche "Liebe" derart unterdrücken willst, gehst Du langfristig daran zu grunde. Er kann oder will dich nicht befriedigen und bei ihm nimmt der Sex eine sehr untergeordnete Stellung ein. Es interessiert ihn schlichtweg nicht ob Du rattig bist oder nicht und das deutet darauf hin, dass eure Probleme weitaus größer sind als angenommen.

Da Du ihn bereits mit Tränen in den Augen anbrüllst zeigt doch nur wie sehr Du schon verzweifelt bist. Schütze Dich selbst bevor Du wirklich auch körperlich krank wirst. Glaube mir das geht und Du brauchst Jahre um wieder in die Spur zu kommen. Erspar Dir das. Du bist 24 Jahre. Das ist mit die schönste und geilste Zeit im Leben. Die kommt nie wieder und für die Fehler die Du heute machst gibt es keine zweite Chance. Lebe!!! :)^

H?oneny_BDun"ny9x1


ein leben besteht doch aber nicht nur aus sex!

es gibt noch so viel mehr und noch so viel tiefere und intensivere gefühle!

nur wegen n bisschen rumgepoppe gibt man das doch nicht auf! >:(

nyighHtlixfe2000


Sicher besteht ein Leben nicht nur aus Sex nur irgendwann geht man auch daran kaputt immer nur zurück zu stecken und Sie leidet bereits jetzt nicht gerade wenig.

Glaubst Du allen Ernstes da gibt es irgendwann eine 180 Grad Wende? ???

Im Kopf ist die Distanz bereits da oder warum glaubst Du sucht Sie nach Möglichkeiten ihren Bedarf extern zu stillen? Und ein Freund der ihr selbst vorschlägt ihre Lust anderweitig zu befriedigen hat entweder selbst ein Problem, dass er nicht mehr überblicken kann oder er hat sich selbst bereits emotional getrennt. :-(

Hvoney&_Bunn y91


man muss sich ja nicht um 180° wenden, sondern nur ein bisschen auf einander zugehen.

wenn mein freund scheiße zu mir ist hab ich auch keinen bock auf sex mit ihm :|N

dafür brauchts n wing mehr.

versteh mich nicht falsch, ich hab auch gerne und viel sex, aber wenn die beziehung nur aus problemen besteht würde ich erstmal versuchen daran zu arbeiten, bevor ich die ganzen jahre beziehung einfach wegschmeiß.

aber sowas ist ja typisch für die heutige wegwerfgesellschaft, da ist ne beziehung nix mehr wert :|N :|N :|N

nWightPlifOe200x0


Du ich habe acht Jahre gekämpft und bin mit Pauken und Trompeten untergegangen also erzähle mir nichts von Wegwerfgesellschaft. :|N

Irgendwann hatte ich keinen Sex mehr, meine Gesundheit war wegen dem ganzen psychischen Spagat am Ende und die acht Jahre bringt mir auch keiner mehr wieder.

Wenn ich ihre Zeilen lese, kommt mir das alles irgendwie sehr bekannt vor. Vielleicht sehe ich das auch etwas anders als Du. Nicht zu vergessen das etwas mehr an Lebenserfahrung. Nicht falsch verstehen bitte. ;-)

HConLey_B%unnJy9x1


naja nur weils bei dir nicht geklappt hat (was mir im übrigen sehr leid tut @:) ) muss es ja nicht bei anderen auch gleich so sein.

kämpf oder stirb heißt es doch ;-) und wer nicht kämpft hat schon verloren.

ich glaube kaum dass die TE hier schreiben würde, wenn ihr nix an der beziehung liegt – der freund opfert sich sogar soweit auf dass er sagt sie soll es sich bei einem anderen holen, weil ers für sie nicht mehr bringt! und wenn das keine liebe ist, dann weiß ich auch nicht...

n/i%ghtlifxe2000


OK Freundschaft. @:)

Schauen wir mal wie die Sache weiter geht. Ich bin jedenfalls gespannt.

Hgoney7_BunnyK9|1


;-D :-p

n{ighttlifZe200x0


Freu Dich mal nicht zu früh... ]:D

CcaWlabrixaA


also ich muss sagen, dass ich euch beiden recht geben muss, den zwischen beiden Optionen schwanke ich noch..

Dazu muss ich glaube ich auch noch ein bisschen mehr erzählen: Es ist so, dass wir eigentlich super zusammenpassen und viele gemeinsame Interessen haben, er ist immer für mich da und ich liebe ihn trotz aller Vorbehalte. Nur wie du schon sagst, es geht seit Monaten so und wird nicht besser. Das Problem ist auch mein mittlerweile mangelndes Vertrauen durch das Lügen(er hat immer schon gelogen, da er auch ziemlich harmoniesüchtig ist)! Ich war mir zwischenzeitlich gar nicht mehr sicher und ob und wie er zu mir steht.. Habe dann irgendwann alle möglichen (gemeinen) Dinge unterstellt und vermutet (tue ich immernoch), da ich mir oft einrede, ihn gar nicht richtig zu kennen. Obwohl schon lange nichts mehr in Hinsicht Lügen vorgefallen ist (ich frage schon immer ganz genau nach), bin ich mir sicher, dass er nicht immernoch nicht den ehrlichen Weg geht, besonders wenn es für ihn nicht angenehm ist.

Dadurch resultiert auch mein weniger werdendes Selbstwertgefühl, da ich immer denke"bin ich es etwa nicht wert, dass man die Wahrheit sagt oder schönen Sex mit mir haben will", obwohl ich eigentlich total selbstbewusst und unabhängig bin. Sorry, dass ich so viel quatsche, aber ich muss das einfach mal loswerden!

Habe schon oft versucht, mehr auf Abstand zu gehen, aber dann hat er immer treu auf mich gewartet und lieb die Augen aufgeschlagen und dann habe ich wieder gemerkt, wie viel er mir noch bedeutet! Ich kämpfe hier schon lange, auch gegen mein mangelndes Vertrauen, aber ohne seine Mitarbeit wird das nicht mehr,glaube ich..:S

Er hat mir auch schon gesagt, dass ich, wenn ich ihm nicht vertraue, die Chats mit seinen Bekannten lesen darf, allerdings will ich das nicht, das würde mir zu weit gehen...

Allerdings hat er auch mal meine Sachen durchsucht, was ich für eigenartig halte, da ich ihm nie Anlass für Misstrauen gegeben habe. Ich verstehe die Welt nicht mehr :-/

nkightliPfeE20x00


Quatsch Du nur, das hilft ungemein und ist gut so. :)^

Irgendwas stimmt bei euch ganz und gar nicht. Du scheinst ihm irgendwo egal zu sein aber verlieren will er Dich auch nicht wirklich. Er belügt Dich aber legt dann doch alle Karten auf den Tisch. Alles irgendwie sehr verwirrend. %-|

Bildlich gesprochen steht auf eurer Wiese das Unkraut inzwischen so hoch, dass man die eigentlichen Blumen nicht mehr sieht.

Da musst Du leider selbst durch. Ich kann Dir nur aus Erfahrung sagen, dass die unterschwelligen, negativen Gefühle ihm gegenüber immer wieder mal hochkommen werden. Man sagt so schön was einmal gebrochen war, das kittet man nicht mehr. Früher habe ich das auch nie glauben wollen aber das Leben hat mich gelehrt, dass manchmal mehr an solchen Sprüchen dran ist, als man sich selbst zugestehen möchte.

Wahrscheinlich versteht ihr unter einer Partnerschaft beide etwas grundsätzlich anderes. Dir ist der Sex z.B. sehr wichtig und ihm reicht einfach schon Deine pure Anwesenheit. Da keiner von seiner Position weg kommt, gibt es quasi keine goldene Mitte für euch. Wie das auf Dauer für beide "befriedigend" enden soll, kann ich mir derzeit nicht wirklich erklären. ":/

C#alatbrixaA


Ja, das stimmt schon, ich habe ihm auch oft genug gesagt, dass von meiner Seite aus kein Vertrauen da ist – ais Gründen, die ER verursacht hat. Aber auf mich zuzugehen war nie möglich, auch wenn er sich in anderer Hinsicht Mühe gibt. Auf dem Grund und Boden der Tatsachen stimmt schon lange nichts mehr.. Meint ihr denn, dass es daran liegen könnte, dass wir so viel zusammen sind, da er ja so klammert? Immer, wenn ich auf Distanz gehen will, klappt das nicht so gut. Ich möchte, dass er wieder merkt, wie viel ich ihm doch bedeute, der Mensch, "den er liebt". Ich meine das ist ja wirklich nicht nur der Sex, es ist ja auch einfach die Haltung, etwas einfach nur für den anderen zu tun, auch wenn man selber nicht gerade 100% Lust dazu hat. Man kämpft ja immer bis zum Ende:/

Tut mir leid, dass das bei dir auch so gelaufen ist, wie kam es denn schlussendlich zur Trennung?

Es stimmt schon, dass immer wieder alles hochkommt und man wieder an unangenehme Dinge erinnert wird... Weiß echt nicht, wie ich das wieder rausbekommen soll :S

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH