» »

Nur ein Sexpartner, hab ich was verpasst?

gmelb uSnd gxut


also ich hatte bis jetzt auch erst einen Sexpartner – meinen Freund und ich muss echt sagen, dass ich mich auch manchmal frage, wie wohl der Sex mit jemand anderes ist. Aber das bleibt nur reine Phantasie, mein Sexleben ist super, die Beziehung auch. Mir wäre das viel zu riskant, eine stabile und schöne Beziehung zu gefährden. Glückliche Beziehung (in der der Sex auch gut ist) steht bei mir eindeutig über dem Reiz nach einem anderen Mann. Gleiche Ausgangslage, andere Herangehensweise...

Ich wünsch dir aber, dass es weiterhin gut läuft mit deinem Freund @:)

dXieG.kleZin e.miNlxa


Das ist sehr lieb von dir, danke! @:) :-)

Ich wünsch dir und deinem Freund auch alles Liebe.

Es ist schön, dass doch so viele Leute noch mit ihrem ersten Partner zusammen sind, früher habe ich immer gedacht mein Freund und ich wären da allein auf weiter Flur.

Joadn a'us xDU


Du spielst vermutlich darauf an, dass ich mehrmals mit dem anderen im Bett war und nicht – wie vereinbart – nur einmal. Stimmt, das war nicht okay von mir, aber trotzdem finde ich die Variante besser, als wenn ich es mehrmals mit verschiedenen Männern getan hätte...

Ich weiß nicht was mir anstelle deines Freundes lieber wäre. 5 mal mit einem Mann können für die Gefühle viel mehr bedeuten als je ein mal mit 5 Männern.

Die Gefahr sich bei einem Gang bang zu verlieben geht dagegen gegen null. Aber das ist natürlich wieder eine ganz andere Hausnummer.

Apndi!freak


Ich habe Verständnis dafür, dass man seine Fantasien und Fragen hat, wie es mit einem anderen Mann wäre, wenn man nur einen Partner hat. Aber es besteht die Gefahr, dass, wenn man Fantasien auslebt, die mit dem Partner nicht möglich sind, sich daraus ein Suchtverhältnis entwickelt. Auch ich frage mich manchmal, wie es wäre, geile Sachen mit einer anderen Frau auszuprobieren. Dennoch halte ich mir auch vor Augen, dass man die Beziehung aufs Spiel setzt. Ich möchte gerne wissen, ob man glücklicher ist, wenn man mehrere Partner hatte und dadurch auch vielfältigere Erfahrungen, oder ob ein perfekter Partner reicht.

Wenn man alles hat und der Sex mit dem einen super ist, warum sollte man sich dann auf ein Abenteuer einlassen?

mwis8terO77


Hi Andi,

ein Ratschlag: Eine sher gute Beziehung aufs Spiel zu setzen, lohnt es sich wegen anderer Erfahrungen definitiv nicht.

Falls diese zu Ende gehen sollte, kann man ja die Erfahrungen immer noch sammeln.

Bei der Thread Erstellerin hier war ja das einmalige Fremdgehen von Beiden erlaubt.

Mister

dkie.kl,eine.^mila


ein Ratschlag: Eine sher gute Beziehung aufs Spiel zu setzen, lohnt es sich wegen anderer Erfahrungen definitiv nicht.

Obwohl ich ja genau das getan habe (also meine Beziehung auf's Spiel zu setzen), stimme ich mister77 grundsätzlich zu. Fremdgehen kann gut gehen es kann aber auch furchtbar schief laufen; ich habe es trotzdem getan weil mir das Thema sonst keine Ruhe gelassen hätte.

Ich wollte auch noch was allgemeines loswerden:

Nachdem es hier im Thread ganz schön abging und mir ein höflicher Tonfall auch bei Diskussionen wichtig ist, möchte ich im Nachhinein noch ein paar Sachen klarstellen:

Ich formuliere Sachen gerne sehr überspitzt (z.B. mein Gang Bang Vergleich), das ist meine Art von Humor und ich hatte gehofft, wenn ich das ganze in Anführungszeichen und mit Smiley dahinter schreibe, würden es auch die Leute verstehen, die zum Lachen in den Keller gehen. Viele haben es anscheinend nicht verstanden und fühlten sich auf den Schlips getreten, das tut mir leid und ich werde in Zukunft sachlicher schreiben.

Dann haben es mir viele User sehr übel genommen, dass ich auf melliebellies Frage, warum ich mehrmals mit meiner Affäre geschlafen habe, antwortete, "weil es geil war". Dass es daraufhin hämische und beleidigende Kommentare regnete, ist meine Schuld, ihr kennt mich nicht wirklich und könnt mich dementsprechend nur danach beurteilen, was schwarz auf weiß im Forum steht. Wenn ich schlau gewesen wär, hätte ich das Ganze etwas differenzierter ausgedrückt und gesagt (und das meine ich jetzt ganz ernst):

Liebe melliebellie, ich habe mehrmals mit dem anderen Mann geschlafen. Zum einen, weil der Sex gut war und zum anderen, weil man bei einem ONS nicht alle Facetten des Partners kennenlernen kann. Jeder, der schonmal einen ONS hatte, wird mir in diesem Punkt zustimmen. Wenn ich schon so eine riskante Aktion mache, dann soll sie sich auch gelohnt haben.

1VtOo3


Hat sich denn jetzt deine Einstellung zu Monogamie, Seitensprüngen oder auch Trennung/Kopplung von Liebe und Sex verändert?

Beipsielsweise hat dein Mann zwar jetzt einen Seitensprug gut. Wie würdest du reagieren, wenn er sich wie du heimlich mehrfach mit einer anderen Frau treffen würde, ohne dass Liebe im Spiel wäre? Wärst du generell in Zukunft toleranter, was Seitensprünge angeht oder erwartest du in dem Punkt absolute Treue?

dfi e.kleSine.Gmi=lxa


Ja, meine Einstellung hat sich in einigen Dingen geändert. Ich war früher sehr romantisch und dachte, zuerst müssen die überwältigenden Liebesgefühle da sein und dann wird man intim. Jetzt weiß ich, dass man auch ohne Liebe guten Sex haben kann.

Ich bin auf jeden Fall viel toleranter und auch entspannter geworden, was das Thema fremdgehen angeht. Natürlich fände ich es schön, wenn mein Freund mir immer treu ist, aber sollte er mal eine Affäre haben, in der es nur um Sex und nicht um Liebe geht, dann könnte ich damit leben.

1ltox3


:)^ :)= Ich denke, ihr habt damit eine gute Basis für eine wirkliche Beziehung. Auch wenn bestimmt gleich wieder die Steine fliegen...

Ich bin mal gespannt, ob er überhaupt eine Affäre finden wird. Sowas bleibt nämlich für viele Männer nur Wunschdenken und Theorie.

mOi|stexr77


Schwachsinn 1to3 - ich glaube für jeden weiblichen Affären-Part gibt es doch einen männlichen Gegenpart... ;-)

GGürtelt[i$erx32


Das ist eine Frage der Verteilung. Für die meisten Männer bleibt es Phantasie. Und für die Top 10%, die aufrund von Macht, Geld oder einfach nur Sex Appeal einen besseren Stand bei den meisten Frauen haben, klappt das dann mit dem Thema Affäre.

Das sind dann wenige Männer die sehr viele weibliche Gegenparts haben und der Rest der Männerwelt geht leer aus, bzw. muss auf käufliche Zuneigung ausweichen (was ich im legalen Rahmen auch nicht für schlimm halte).

12to3


Ich glaube eher daran, dass nur die Jäger und Sammler unter den Männern echte Chancen haben. Das ist er ja offensichtlich nicht. Außerdem sind gebundene Männer für viele Frauen schon mal ein NoGo. Umgekehrt ist sowas kein Problem.

Aber ich habe ja kein problem damit, falls ich mich irren sollte. Ich bin mal gespannt, ob wir hier irgendwann eine Rückmeldung von Mila bekommen, dass die beiden nun quitt sind. :=o

1'tox3


Bezog sich natürlich auf Mister77!

t_oomu776x6


dann gibt es ja nur noch eine frage:

wer von den beiden hat den grösseren? dein freund oder der andere? ;-D

E"hemali=ger ONu>tzer 7(#35365,5)


Scheint so als wäre die Methode "Austoben und erst dann Beziehung" à la Barney Stinson(TV-Serie:HIMYM) und Charlie Harper(TV-Serie:Two and a 1/2 man) besser als die Methode "Mit der ersten Liebe bis ans Lebensende(auch in Sachen Sex)"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH