» »

Toller Sex, aber kein Orgasmus

gZaulo;ise


@ gossip:

letztlich ist es doch schnurzpiepe, wie du zum Orgasmus kommst. Ich halte diese ganzen Geschichten vom gemeinsamen Orgasmus per Penetration mittlerweile für Legenden im unerfahreneren Teil der Bevölkerung. Leider neigen gerade junge Frauen zu diesen Fantasien, weil einem das in den Medien und den halberotischen Romanen grundsätzlich so präsentiert wird...ich erinnere mich in diesem Zusammenhang gerne an einen Roman ("Shanna" ;-D ;-D ), den ich mit 14 mit heißen Ohren/anderen Körperteilen verschlungen habe.

Das prägt, leider. Das sitzt ganz tief und dann denkt man, man ist die einzige blöde Kuh dieser Welt, die nicht sofort sternengleich explodiert, wenn der Liebste den pochenden Lustspeer in die heiße weibliche Grotte bohrt. ;-D ;-D

Das war jetzt ein bißchen offtopic, sorry. @:)

Wenn es dir so wichtig ist, vaginal zu kommen, solltest du vielleicht erstmal ausgiebig mit dir selber spielen. Die meisten Frauen sind fähig, mehrfach nacheinander zu kommen, hast du das schonmal mit dir alleine ausprobiert? Nur du weißt, wie du am besten kommst, er kann nicht hellsehen, das mußt du ihm mitteilen.

Wenn ich das erstemal gekommen bin, bin ich danach ganz weich, offen und für längere Zeit ganz oben, mag allerdings dann keine Berührungen an der Kitoris mehr, sondern will viel lieber in mir spüren. Und dann komme ich sehr schnell, sehr heftig und lange.

Andere Variante: faß dich selbst an, wenn er in dir ist, als zusätzliche Stimulation.

es gibt sogar orgasmen die zb. durch anale befriedigung oder alleine durch das beißen/knabbern und streicheln der brüste

Echt?

Natürlich. ;-D

a6fxri


anale Orgasmen kenn ich nur durch hören-sagen

Kenne ich von zumindest einem Fall von meiner Frau. Ich konnte es auch kaum glauben, aber in dem Moment war es eben so und sie hat es genossen (nein, sie braucht mir nix vorzuspielen, wenn sie nicht kommt, dann erfahre ich das).

Hat Dein Freund ein Problem damit, weil er "nur ein ganzer Kerl ist", wenn er es Dir alleine mit seinem Phallus besorgt, na dann wirds wohl so bleiben, wie es ist.

Naja, manche Frau möchte aber gerade durch GV kommen und nicht durch die eigene Hand, das wäre doch bei der TE auch eine Möglichkeit, oder? Ich finde das ein bisschen zu negativ, wie du das schreibst. OK; die Sache mit dem Vortäuschen ist nicht optimal, aber ich kann sie schon verstehen, weil es mir auch bereits ähnlich ging und sicher abermals gehen wird.

Liebe gossip: gehe doch mal ganz selbstlos und proaktiv an den Sex heran und versuche, es ihm einfach so zu besorgen, ohne selbst einen O. anzustreben. Habe GV mit ihm und freue dich an seinen Reaktionen. Gut möglich, dass du währenddessen deinen ersten GV mit O. erlebst, weil du aus seiner Befriedigung deine eigene ziehst. Ich kann das nur aus meiner Sicht schreiben, weil mir das Wohl meiner Frau an erster Stelle steht, aber vielleicht funktioniert das bei euch ja auch?

Manchmal passieren Orgasmen einfach so, weil man nicht dran denkt oder weil man fasziniert von den Reaktionen der Partnerin oder des Partners die eigene Erregung gar nicht mitbekommt oder oder oder. Aber währenddessen drüber nachdenken, das klappt meist nicht, da muss man einfach nur fühlen, riechen, schmecken und beobachten.

aBfrxi


Ich halte diese ganzen Geschichten vom gemeinsamen Orgasmus per Penetration mittlerweile für Legenden im unerfahreneren Teil der Bevölkerung

Nein. Ich bin recht erfahren und habe viele Jahre lang gemeinsame O. per vaginalem GV mit meiner Frau erleben dürfen. In der letzten Zeit ist das leider selten geworden, aber bis dahin sind wir fast immer beim GV gemeinsam gekommen. Legende ist das nicht, aber wünschenswert schon (zumindest aus unserer Sicht, wir bedauern dass es jetzt nicht mehr oft klappt). Darüber hinaus glaube ich kaum, dass solche Bedürfnisse durch Groschenromane oder "die Medien" hervorgerufen oder zumindest geschürt werden... :-)

Das hilft der TE nur leider nicht weiter, sie wäre ja schon froh, überhaupt via GV zu kommen.

N^i`cht5rauchRer


...also meine Frau und ich sind Orgasmusjäger.

Wenn wir zusammen schlafen, geht es immer nur darum,

einen möglichst gigantischen Orgasmus zu bekommen.

Einer hilft dem anderen dabei, so gut, wie möglich.

So kommt meine Frau immer zuerst "dran".

Ich mache alles, was sie will, bis sie eben kommt,

alles ist erlaubt ]:D

Danach bin ich dann "dran".

Sie stimuliert mich, nur damit ich dann komme.

Das dauert mal mehr und mal weniger lange.

Danach wird immer gleich gepennt.

Keine rauchen, kein Gesabbel mehr, schon gar kein

Nachspiel (was ist das überhaupt?)nur noch pennen. Herrlich x:)

Ich denke, dass man am geilsten kommt, wenn man die Chance

bekommt, sich nur um sich selbst zu kümmern.

Wir machen das dann seit 20 Jahren so. Alles gut :)_

A4dri;janDa


nur weil ich der meinung bin dass es unterschiedliche orgasmen gibt, heißt es doch nicht gleich dass es NUR einen vaginalen gibt und der rest nichts wert ist :-/

Da liegst du ganz richtig. Nicht immer ist man mit seiner Meinung der Nabel der Welt. ;-) ;-D

du siehst das ganze etwas zu schwarz-weiß @:)

Ja, findest du? Na dann ist ja alles gut... :=o

affxri


Danach wird immer gleich gepennt.

Keine rauchen, kein Gesabbel mehr, schon gar kein

Nachspiel

Interessant, aber für mich wertlos. Wir legen üblicherweise gleich los und kommen zügig, dafür genießen wir das "Nachher" umso mehr. Die Vulva sieht um klassen besser aus nach einem O. (von meinen Weichteilen kann ich das leider nicht behaupten...) Aber wir haben lieber zunächst Sex und machen danach noch ein wenig weiter, gelegentlich ergibt sich daraus eine neue Nummer. Eine frisch gevögelte Muschi ist optisch, haptisch und olfaktorisch ein echter Genuss.

Bevor hier wieder Diskussionen über "eigenes Sperma probieren" etc. losgehen: das ist nicht so toll, keine Frage, aber es gehört dazu (wir verhüten mittels Vasektomie). Ich kann das ab. Wir mögen es halt so, erst der GV und dann "das Vergnügen" (sorry, besser kann ich es nicht beschreiben). Wer das lieber anders herum hat, sollte das pflegen, das ist keine Religion. Vorspiele haben ihre Reize, keine Frage, aber ich persönlich und meine Frau auch haben es lieber hinterher.

cEhudchi


Die Vulva sieht um klassen besser aus nach einem O.

wie sieht sie denn dann aus? :-)

sCensib$elmxan


Aber wir haben lieber zunächst Sex und machen danach noch ein wenig weiter, gelegentlich ergibt sich daraus eine neue Nummer.

Wir machen das meistens auch so- meine Frau sagt sogar, dass sie dann sogar gesteigerte (oder anders anfühlende Orgasmen) spürt.

a}fri


wie sieht sie denn dann aus?

Feucht, angeschwollen, rosa bis rot.

Hooney_vBeunny9x1


":/ ":/ und auf sowas stehen männer?

c]huchxi


wundere mich auch gerade. habe das einmal gesehen, wie angeschwollen sie danach ist und fand das beinahe grotesk. ;-D

H@oneyu_Bunnxy91


;-D eben.. zumal die klitoris dann auch recht groß wird.. ich find das eher abstoßend statt anziehend ":/

c|hucxhi


so genau hab ich nach dem anblick gar nicht hingesehen. ;-)

H2on8ey_Bunnxy91


|-o och doch.. ich muss ja wissen wie ich da unten aussehe, bevor ich das einem kerl zumute ]:D ;-D

cIhucxhi


na, wie ich da generell aussehe, weiß ich natürlich. dafür bin ich einfach zu neugierig, um nicht genauer hinzusehen. nur das danach, da hat der kurze blick inklusive :-o doch gereicht. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH