» »

Wenn Frauen Männer abschleppen

szensib{elmaxn


Ein Schlüssel der jedes Schloss öffnet ist ein Generalschlüssel, ein Schloss das sich von jedem Schlüssel öffnen lässt ist einfach nur ein billiges Schloss.

Die Analogie zum Sex halte ich für absurd, kommt aber wohl daher, was YElectra schrieb:

Allerdings impliziert das schon, dass es eine Frau nicht für sich selbst tut sondern für den Mann.

Wenn man davon ausgeht, dass eben die Frau genauso Spaß am Sex hat, und es eben nicht nur über sich ergehen lässt (das Schloß), dann passt diese Analgie mit Schloss und Schlüsseln nicht mehr und läuft ins Leere.

Vermutlich kommt wohl aus dieser Ecke historisch gesehen ("die Frau lässt es gewähren" und eben nicht "die Frau will/mag das") die Unerschiedliche Wichtung für Mann und Frau. Wenn für Frau und Mann die Erkenntnis reift, dass sie beide Sex mögen, am Sex Spaß haben, sollte diese Unterscheidung Held/Schlampe fallen.

N5anntiM7x7


Genau das ist manchmal das Problem. Ein guter Freund von mir der weiß das ich mir ab und an einen Mann für Sex hole meinte auch sowas in der Art. "Bist du dir nicht zu schade?" "Warum gibst du dich für sowas her?"

Aber wo ist das Problem? Ich will Sex, der Mann will Sex. Ist doch ne gleichberechtigte Sache.

Kommt wohl irgendwie daher das man tatsächlich glaubt das Frauen nicht auch einfach nur geil sein können und tatsächlich auch Spaß am Sex haben und sich nicht nur "zur Verfügung" stellen. ;-)

Y-Elecxtra


Darf man fragen, wie es gestern gelaufen ist ? :)_

Ich musste leider absagen... es hat sich kurzfristig mit meinem Exfreund verkompliziert. :-/

TXOSFU


Na das ist ja auch wichtiger :°_ :)_ @:) :)*

TROFU


huch :-o Ich lese gerade Exfreund :-o :-o :-o :°_ :)* :)* :)* :)*

Bdlacck SaYnd


tatsächlich auch Spaß am Sex haben und sich nicht nur "zur Verfügung" stellen.

:)^

schön geschrieben. @:)

nbixmemhrWfrei


Es werden sich immer passende Pärchen finden...

Aber es gibt auch Menschen (m/w) die wollen keine weitere Nummer in der Liste der "Abgeschleppten" sein.

G<ürtFel2tOier3x2


Allerdings impliziert das schon, dass es eine Frau nicht für sich selbst tut sondern für den Mann.

Was eine Frau tut ist für mich ihre eigene Sache. Ich mag es, wenn eine Frau sich mir zur Verfügung stellt und zwar bewusst. Manchmal tun Frauen das um einem Mann einen Gefallen zu tun, aber auch weil sie Lust auf Sex haben und gern möchten, dass der Mann sich nimmt was er will. Das gehört dann dazu.

Über sich ergehen lassen ist blöd dann kann man's gleich lassen.

Und die Sache mit der "sexuell pro-aktiven Frau", ja mein Gott, es geht ja wirklich nur um Sex warum als Mann denn nicht mal eine andere Art der Annäherung mitmachen? Und ob dann mehr daraus wird oder nicht, entscheiden nicht nur Rollenbilder, sondern vor allem Sympathie und ob es passt. Sonst gäbe es ja nicht auch einige Paare, wo die Frau die Hosen anhat und der Mann eher wie ein Mäuschen wirkt, das gibt es und solche Beziehung halten auch.

Ich selber mag keine zu aggressiven oder bestimmenden Frauen. Oder sagen wir, es kommt drauf an, was sie bestimmt. In bestimmten Bereichen richte ich mich nach der Frau weil sie es besser organisiert kriegt oder weil das was sie entscheidet, vernünftiger ist. Im sexuellen Bereich halte ich aber nicht viel von weiblicher Dominanz. Das ist aber von Mann zu Mann unterschiedlich und letztlich Geschmackssache.

E:riHhJal


Ich würde sagen hier sind zum einen die konservativen Frauen das hauptproblem. Denn die sind am lautesten wenn es darum geht andere als Schlampen zu betiteln. Zum anderen das Frauen viel zu wenig Frauen eine "Interessiert mich nicht was andere von mir denken" Einstellung haben und auch Probleme haben ihre Sexualität anzuerkennen (Da hat sich die Frauenbewegung einen echten Fauxpas geliefert...). Die "Schlampe" Aussage würde viel seltener kommen wenn Frauen sich davon nicht beinflussen liesen.

NeanFni7x7


Im sexuellen Bereich halte ich aber nicht viel von weiblicher Dominanz. Das ist aber von Mann zu Mann unterschiedlich und letztlich Geschmackssache.

Beim Sex selber bin ich auch nicht dominant, ich würde aber auch nicht sagen das ich agressiv bei meiner Suche vorgehe. ;-)

Frau wirft halt den Haken aus und Mann springt drauf an. ;-D

Es ist eigentlich eher ein problem das man 1. einfach nur Sex hat ohne Beziehung und 2. sich den eben auch holt wenn man Bock hat.

Wenn ein paar meiner FreundInnen wüßten mit wievielen Männern ich im letzten Jahr Sex hatte, will ich auch nicht wissen was die dann tatsächlich denken würden. ":/

M{adam,e ChaDre<nton


Ich würde sagen hier sind zum einen die konservativen Frauen das hauptproblem. Denn die sind am lautesten wenn es darum geht andere als Schlampen zu betiteln. Zum anderen das Frauen viel zu wenig Frauen eine "Interessiert mich nicht was andere von mir denken" Einstellung haben und auch Probleme haben ihre Sexualität anzuerkennen (Da hat sich die Frauenbewegung einen echten Fauxpas geliefert...). Die "Schlampe" Aussage würde viel seltener kommen wenn Frauen sich davon nicht beinflussen liesen.

absolut richtig :)= :)^ mich nerven echt die Frauen am meisten die sagen "ne das kann ich nicht machen, da steh ich gleich wieder als Schlampe da"........wenn jede Frau von sich aus sagen würde sie ist ne Schlampe hätte das Wort alle Wirksamkeit verloren - aber davon sind wir leider noch meilenweit entfernt.

von konservativen Frauen die andere als Schlampe bezeichnen halte ich mich fern, für mich ist das echt arm

R em)asutrxi


Also ich finde Frauen die aktiv werden durchaus interessant und stempel sie keineswegs irgendwie ab...

Es kommt aber auch auf die anmache und direktheit an, ich finde wenns erst ein wenig unterhaltsam ist und dann immer mehr klare Anspielungen kommen, merke ich meist schon wie mein Gehirn arbeitet ;-D

Das geht dann von...will die etwa wirklich gleich mit dir? Und paar Vorstellunge dazu machen mich dann schon an und ich merke die Spannungen, überall :P

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH