» »

Erfahren oder Jungfrau/-mann? Wieso kommt's darauf an?

Cbleo E?dwards 'v. DavoPnpoorxt


hibbelst du auch? @:) :)_

Ach so, ne, um Gottes Willen ;-D , er würde gerne, aber er weiß, was ich beruflich machen will und dass ich nix mehr möchte.

Meinte eher auf deinen Werdegang auf die Vergangenheit bezogen.

Eyhemalibger NgutzerR (#43536x55)


Das habe ich in einem JM-Faden gepostet

Zum Thema Frauen berühren:

Wie kann ich eine Frau berühren, die ich noch nicht lange kenne?" Viele Männer machen den Fehler", so Flirtprofi Oliver Kuhn, "eine Frau lange nicht zu berühren, sodass es dann immer schwieriger wird, plötzlich eine Berührung zu initiieren."

Der erste Schritt sind die flüchtigen, scheinbar zufälligen Berührungen. Das ist ein entscheidender Test. Und es sind vor allem Männer, die daran scheitern.

Gehen Sie sehr behutsam vor. Geben Sie ihr die Hand, wenn Sie sich vorstellen, und halten Sie ihre dann etwas länger. Durch die Berührung werden im weiblichen Gehirn Hormone freigesetzt, und genau das wollen Sie erreichen.

Überprüfen Sie, ob der Eindruck ihrer Zuneigung richtig ist. Wenn Sie die Hand einer Frau nehmen und wieder loslassen, greift sie dann wieder danach? Berührt die Frau Sie, wenn Sie sie berühren? Wenn eine Frau ihre Hand wieder zurückzieht, ist das ein eindeutiges Zeichen, dass ein echter Verführungskünstler niemals ignorieren wird.

Der Kuss ist ein selbstverständlicher weiterer Schritt in der Eskalation der Berührungen. Viele Männer warten auf einen Kuss, obwohl sie die Frau während des Gesprächs kein einziges Mal berührt haben. Dieser Schritt ist einfach zu groß.

Gehen Sie unmerklich vom ersten Moment des Treffens an langsam und Schritt für Schritt die Treppe der Annäherung nach oben. Berühren Sie während des Gesprächs ganz leicht ihre Schulter. Riechen Sie an ihrem Haar. Legen Sie kurz die Hand auf ihre Hand. Umarmen Sie eine Frau, wenn sie gemeinsam über etwas lachen.

Ganz oben an der Spitze, im Turmzimmer, ist ihr Schlafzimmer. Ob eine Frau Ihnen Einlass gewährt, hängt ganz von Ihrem bisherigen Fingerspitzengefühl ab: "Viele Männer glauben, sie könnten den Lift nehmen," warnt Oliver Kuhn, "doch der führt nur in den Keller."

Quelle:Focus(link bekommste auf nachfrage )

KwastelJlan


@ Maoam

Mal ganz blöd gefragt:

Woher weiß man denn überhaupt, daß man unter Erektionsstörungen leidet, wenn man doch noch nie was mit einer Frau hatte? Ich gehe davon aus, daß du auch gelegentlich Erektionen hast, und die kommen und gehen halt... Was macht dich so sicher, im Ernstfall bei einer Frau zu versagen?

B:en_xJo


@ Alucard

IS eh sinnlos überhaupt so ein Thread aufzumachen. Es kommen eh meist immer die selben Leute, die eh ständig im Forum rumschreiben und überall was zu sagen.

Solche negativen Kommentare wie hier sind mir eh egal, interessiert mich überhaupt nicht.

Deine automatisch produzierten Standardantworten passen mal wieder nicht zum Fadenverlauf.

Die meisten Frauen, die sich hier geäußert haben, haben überhaupt kein Problem mit JM. Im Gegenteil.

Es liegt also definitiv nicht an den Frauen, wenn man nicht weiterkommt.

Die Kritik an Honey Bunny kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen. Sie darf sich ihre Partner immer noch selbst aussuchen, auch wenn das Einzelnen nicht passen sollte.

AJlucfarxd9


Maoam01

Du bist erst 22 das ist der Unterschied. Mit 22 habe ich auch noch so gedacht. Viele schaffen mit Anfang 20 noch den Absprung, dann werden es immer weniger.

aTgen8tx00


Ja klar Alucard, anfang 20 ist ja so viel leichter als mit mitte/ende 20. Wer hat dir den diesen Blödsinn eingeredet? Die Problemtik ist mit Anfang oder Ende 20 komplett gleich. Es besteht eine komplette Chancengleicheit.

C2leo EOdward8s v. Dav~onpooxrt


;-D ;-D ;-D ;-D Habe ich mir auch gedacht, was sich denn so markant ändert zwischen 22 und 25 ;-D

Ich glaube ich schalte doch mal Annonce speziell auf der Suche nach Jungmännern, betreib Ursachenforschung und gewöhn den dran, sich einer Frau intim zu nähern. ;-D ;-D ;-D ;-D

MsaoEaPm01


@ Kastellan

Ganz einfach, er kommt alleine nicht mehr hoch, egal bei welcher Art von Reiz.

Die genaue Erklärung, ist in dem Link den ich gepostet habe. Der führt zu einem Thead von mir, wo alles genau erklärt wird, was ich für ein Prob hab. ;-)

@ Alucard9

Es gibt aber bei uns beiden einen Unterschied. In deinem großen Thead, wo sehr viel diskutiert wird, sieht man irgendwo das du resignierst. Ich dagegen, will ich nicht darauf hinauslaufen lassen und versuche es noch zu verhindern. Dabei ist es bei mir wirklich so das ich Angst haben muss, dass mich eine Frau wegen meinen Prob abschießt. Schlussendlich ist Sex für eine gute Beziehung essentiell bzw. ich schätze nicht das Frauen von 16-40 gerne auf Sex verzichten, wenn der Mann nicht kann. (und es dagegen noch viele andere nette Kerle gibt, die können)

Bei dir ist es aber eher so, dass du glaub ich, einfach nur Angst hast, wie du auf eine Beziehung eingehen solltest und ob die Frau dich wegen deinem JM Status fallen lässt.(wenn ich deinen Thead damals richtig gelesen hab) Ich selbst kenne aus meinem Umkreis mehrere Leute, die selbst noch bis ca. 25 um den dreh noch JM/JF waren. Klar haben die meisten es schon fast mit 16-20 es schon getan, nur ist jeder anders und es geht nicht immer alles nach Plan.

Wenn wirklich mein Prob nicht wäre, ich könnte sogar meine Hand ins Feuer halten (tut zwar weh, aber ich bin Felsenfest davon überzeugt^^), wäre ich schon mit 16/17 auch kein JM mehr gewesen.(es gab das ein oder andere Mädel was großes Interesse an mir hatte und es dementsprechend auch gezeigt hat ;-D )

So, nun ist es aber so, dass ich immer noch JM bin und das ist sch*** egal, solange man die richtige findet. Aber dazu muss man sie erst mal finden, ohne dem wirst du immer nur hypothetische Thesen aufstellen, wie es ausgehen könnte.

Tja und das ist ein Problem, was fast jeder JM hat, wir planen zu viel!

Mit 22 habe ich auch noch so gedacht.

Und was hat dich um umdenken gebracht bzw. hast du deine Einstellung geändert?

Ich selbst war, über die Jahre (von 15 bis jetzt 21), extremst verbittert, weil ich wusste oder Angst hatte, ich werde nie eine Beziehung evt. halten können. Ich habe mich verschlossen vor allem, auch aus anderen Gründen. Warum du aber dich, aber gerade aufgibst verstehe ich nicht.

Du sagtest ja mal, in deinem Thead du hast Freunde etc. und du findest die Gesprächsthemen über Beziehung usw. alles Belastend. Das geht mir auch so, aber ich habe mich im Gegensatz zu dir vlt. mit einem guten Kumpel über mein Problem gesprochen (hast du dich schon mal jemanden anvertraut, mit deinen Problemen?), auch mit meinen Eltern.

Du kannst mal mit einen guten Kumpel oder besten Freund über das Thema reden. Oder du sprichst mit einer guten Freundin darüber und diese kann dir vlt. weiterhelfen. (ob sie dich nun anderen Frauen vorstellt oder grundsätzlich ermutigt/aufbaut)

Viele schaffen mit Anfang 20 noch den Absprung, dann werden es immer weniger.

Laut einer Studie sind glaub ich 25% der Menschen in Deutschland noch mit über 20, ohne Beziehung bzw. hatten keine. Wahrscheinlich sind darunter auch etliche, die noch nie Sex hatten usw.

Weswegen sich also schämen? Klar es wirkt für eine Frau befremdlich, dass man noch nie eine Beziehung hatte oder gar Sex. Jedoch kommt es teilweise auch auf die Gründe an, warum es so ist. Wenn die Frau dich mag und dich versteht, warum du so geworden bist wie du bist, ist ihr dein JM Status egal. Ich schätze selbst unsere Hunny_Bunny hier, würde auch wenn sie es noch nicht glaubt oder sich vorstellen kann, einen Typen der JM eine Chance geben. Auch wenn man wahrscheinlich bei den ersten malen, grottenschlecht ist, es zählen die Menschlichen Werte und auch ob nun sich liebt. (klingt schnulzig, vor allem wenn jemand wie ich, der nie wirklich verknallt war/ oder Beziehung hatte, darüber schreibt ^^)

Denn, wozu führt man denn sonst eine Beziehung bzw. wie kommt sie dann Zustande?

Naja, also an deiner Stelle würde ich einfach versuchen positiv zu denken. Es ist zwar ein bisschen viel geworden, was ich hier geschrieben habe, aber ich wollte auch etwas indirekt zu deinem Thead, den du hast beitragen.^^

Außerdem ich bin "noch" 21. ;-D

Aber ich schätze, geistig gesehen gibt es keine großen Unterschiede zwischen einem fast 27 jährigen und einem fast 22 jährigen. Daher würde ich, wie gesagt, dir auch raten wieder zu kämpfen. :)

An die Mädels hier, wie würdet ihr meine Sichtweise sehen?^^

Bin ich noch ein bisschen zu verträumt in meiner Sichtweise oder würdet ihr sie so bedenkenlos unterschreiben? :-)

H)one`y_Buxnny91


maom

erstmal finde ich es total positiv wie du denkst! :)^ :)^ aber wir denken nicht ganz gleich. (was natürlich nicht heißen soll dass deine sichtweise falsch ist oder sonstwas, sondern nur das unsere sichtweisen sich eben unterscheiden!!! @:) @:) :)_ )

Ich schätze selbst unsere Hunny_Bunny hier, würde auch wenn sie es noch nicht glaubt oder sich vorstellen kann, einen Typen der JM eine Chance geben. Auch wenn man wahrscheinlich bei den ersten malen, grottenschlecht ist, es zählen die Menschlichen Werte und auch ob nun sich liebt.Denn, wozu führt man denn sonst eine Beziehung bzw. wie kommt sie dann Zustande?

ich liebe jemanden nicht automatisch wenn ich mit ihm eine beziehung hab.

liebe ist etwas das sich FÜR MICH erst nach einer längeren beziehung aufbaut.

und ich kann nur lieben wenn für mich zumindest die wichtigsten sachen in einer beziehung stimmen.

das sind für mich: aussehen des partners, charakter, treuevorstellungen und sex.

wenn davon etwas nicht stimmt kann die beziehung nicht stimmen.

über kleine dinge kann man wegschauen, aber nicht über alles.

mieser sex wäre ein grund für mich eine beziehung zu beenden bzw. die beziehung gar nicht erst einzugehen. (genauso wie zb. ein schlechter charakter das beziehungsaus wäre, aber hier geht es ja vorrangig um sex ;-) )

ich wünsche dir dass du bald eine frau findest die dich liebt :)_ :)_ :)_ @:)

H7oneyl_Bunn'y91


huch MAOAM sollte es natürlich heißen, entschuldige @:) @:)

Aalucaxrd9


@ Maoam01

ICh denke jeder hat mal Hoch oder Tiefphasen. ICh hatte vor 3 Jahren oder so auch eine Hochphase. Grad is es eher eine Tiefphase oder eine "scheißegal Einstellung". ICh habe gerade auch net so den nerv dafür, weil ich andere Probleme habe. Aber vielleicht kommt ja auch mal wieder eine Phase wo ich wieder positiver über das Thema denke. Aber in den letzten hmm 12 Monaten oder so hatte ich genug negative Erfahrung, so das ich erstmal kein Bock drauf habe.

Es is übrigens sehr Wohl ein Unterschied zwischen 21 und 27, man hat schon meistens einen ganzen anderen Lebensablauf.

Aber geniße ruhig die Zeit, einfach wirds wohl eher nicht mehr im Alter.

AilucYartd89


Also die 25 % glaube ich jetzt net ganz. Ich denke 25 % unter 20, 10% unter 25 und 5 % unter 30. Dann werden es wohl nur noch schleichend weniger Prozente.

B]azix1


@ Honney_Bunny91

Du hast ja geschrieben, dass dein Freund in einer Phase in dein Leben getreten ist, in der es dir nicht wirklich gut ging durch die Therapie und die anderen Probleme. Er hat dir scheinbar sehr geholfen, alles zu verarbeiten was dir passiert ist und er war auch für dich da. Erst durch ihn, konntest du dich wieder öffnen.

Doch was wäre, wenn er nie durch Zufall in dein Leben getreten wäre? Dein Leben wäre dann wahrscheinlich anders verlaufen und ob du dann mittlerweile so offen wärst wie jetzt, bezweifel ich mal sehr stark. Viele die hier schreiben, hatten nie das Glück, dass eine Person zufällig in ihr leben tritt und daraus dann auch eine Beziehung entsteht. Wäre das den Leuten hier passiert, dann würden sie jetzt sicher nicht in diesem Thread schreiben und verbittert sein.

Du schreibst mehrfach, dass die Leute doch selbst Schuld an ihrer Situation sind, obwohl du selbst nur Glück hattest.

Daher finde ich deine Aussagen teilweise echt grenzwertig. :(v

Kpongo-JOtto


@Bunny

aber diese mauer muss man doch durchbrechen können! :)*

ich denke ihr seht das alles zu eng. (korrigier mich bitte wenn ich falsch liege)

für euch ist sex was super bedeutendes, ihr sehr es als schwierige herausforderung an usw.

dabei ist es doch ganz leicht! ich weiss das sagt sich einfach, aber du wirst sehen, das – wenn du einmal dabei bist – alles von alleine geht und die vorherige angst weg ist.

Ich glaube, bei vielen JM geht es nicht in erster Linie um Sex, sondern darum, von Frauen als "interessant für Sex oder Beziehung" wahrgenommen zu werden. Ich hatte lange Zeit Angst davor bzw. war überzeugt, für Frauen bestenfalls als Laufbursche interessant zu sein. Und leider war niemand stark oder willens genug, mich aus dieser (Alp-)Traumwelt rauszuholen. Wenn man in der schwierigen Pubertät nur Ablehnung erfährt, "gewöhnt" man sich auf perverse Weise daran. Ich habe phasenweise immer noch das Problem, dass ich jegliche Freundlichkeit von Frauen für Manipulationsversuche oder Spott halte.

Viele die hier schreiben, hatten nie das Glück, dass eine Person zufällig in ihr leben tritt und daraus dann auch eine Beziehung entsteht.

Ich glaube, das ist ein zentraler Punkt: Die meisten Menschen in unserem Kulturkreis haben irgendwann dieses Glück. Wenn aber zu viele schlechte Erfahrungen, zu starke Schüchternheit, zu wenig Frauen im Umfeld etc. dazukommen, dann nimmt man manche Gelegenheit einfach nicht mehr als solche wahr. Ich weiß heute, dass ich durchaus Gelegenheiten zu Sex gehabt hätte – aber ich konnte sie aufgrund meiner Alptraumwelt nicht als solche erkennen. Tja, und so kams bei mir dann zu einer langen Phase unfreiwilligen Jungmannseins... :-/ Und wenn dann von Dir so etwas kommt:

die gelegenheit mit jemanden zu schlafen hat man doch eigentlich jedes wochenende irgendwo wenn man feiern geht.

...dann fühlt sich mancher vor den Kopf gestoßen, weil es für ihn in seiner Ecke der Realität eben nicht so einfach ist. In Deiner Ecke der Realität dagegen ist es wahrscheinlich wirklich kein Problem, einen Sexpartner oder eine Sexpartnerin zu finden.

Bvlack wGuxn


die gelegenheit mit jemanden zu schlafen hat man doch eigentlich jedes wochenende irgendwo wenn man feiern geht.

...dann fühlt sich mancher vor den Kopf gestoßen, weil es für ihn in seiner Ecke der Realität eben nicht so einfach ist. In Deiner Ecke der Realität dagegen ist es wahrscheinlich wirklich kein Problem, einen Sexpartner oder eine Sexpartnerin zu finden.

das hat aber nicht nur mit verzerrter wahrnehmung zu tun. irgendjemanden für sex zu finden ist für frauen wohl in der tat wesentlich leichter als für männer.

allgemein glaube ich, dass sich die gefühlswelt von weiblichen und männlichen jungfrauen in diesem punkt ein stückweit unterscheidet: weibliche jungfrauen quält meiner erfahrung nach meist die frage "wieso finde ich keinen mann, der mich liebt"; männliche jungfrauen treibt eher die frage rum "wieso interessiert sich keine frau sexuell für mich; wieso sieht mich keine frau als mann".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH