» »

OV und Intimgeruch

m8otor<girl


Wie wär's mit nem Lecktuch?

[[http://www.vinico.com/de/shop/suche/481/produkt.html]]

H6oney_B4unnxy91


es ist doch aber was anderes ob man schlucken soll oder leckt ":/

wenn frau squirrtet und du das dann schluckst wäre es evtl. wie "beim blasen schlucken", aber ansonsten würde ich das eher mit lusttropfen vergleichen die zwangsweise beim blasen rauskommen und da haben die wenigsten frauen probleme mit, denke ich @:)

BMoedhrxan


Du wirst es nicht glauben, aber nicht jede Frau riecht und schmeckt gleich, und die Konsistenz des Zervixschleimes ändert sich im Zyklus, das solltest du doch wissen. Wenn nicht, hilft eine eigene Geruchs-, Geschmacks- und Konsistenzprobe. Das ist nicht jedermanns Sache. Ich selbst bin da vollkommen schmerzfrei und tabulos, egal in welcher Region ich grade bin. Vielleicht bin ich da eine Ausnahme, ich esse auch kleine geräucherte Fische mit Kopf, Schwanz und Innereien, Muscheln und Schnecken, und liebe Blutwurst 8-).

H one{y_Bu}nny9x1


Du wirst es nicht glauben, aber nicht jede Frau riecht und schmeckt gleich, und die Konsistenz des Zervixschleimes ändert sich im Zyklus, das solltest du doch wissen.

sie nimmt aber die Pille! ;-)

BMoKdhrxan


Mädchen, du bist OT geworden, und ich habe darauf geantwortet.

H!onDey_GBxunny91


Nö OT war ich nie ;-)

Es ging um den Geschmack, der an der Pille liegen kann.

Du bist mit deinem Zyklus und Geschmacksveränderungen dadurch OT geworden, weil das nix mit der TE zu tun hat :-X o:)

Bnodhrxan


Öhm nein, wenn, dann versehentlich. Weil bisher keine meiner Langzeitbeziehungen hormonell verhütet hat, und ich nicht an den Unterschied dachte. Ich kenne es nicht anders. Trotzdem haben meine Erläuterungen vielleicht etwas dazu beigetragen, weshalb es Männer gibt, die Cunnilingus nicht mögen. Und das ist on Topic, hm?

HLoney=_Bufnny.91


Ok ;-)

MYikyAmauxs


Und er findet das riecht auch so stark direkt nach dem Duschen?

Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen...ich riech bei mir nach dem Duschen gar nichts...?

AQR{_AO


@ Mikymaus

Ja

LfadyCChaxos


Mir kam spontan der Gedanke, daß er auf die Milchsäurebakterien der Vagina reagiert ;-D

Das sind die selben Bakterien, wie sie auch im Joghurt vorkommen...vielleicht besteht da ein Zusammenhang.

Was nun den Geruch angeht....lass dich nicht verunsichern....wenn er nicht drauf steht, wie eine Frau riecht...dann ist es sein alleiniges Problem. Abgesehen davon sollte er anscheinend ein bißchen an seiner Empathie arbeiten und vielleicht sogar eine Therapie in Erwägung ziehen. Schaden kann es ja nicht...vielleicht ist es ja nur eine Kopfsache ;-)

5Aupj3r3n0v4


und vielleicht sogar eine Therapie in Erwägung ziehen.

Wieso sollte er das tun? Sollten Frauen die nicht schlucken, weil sie es einfach nicht mögen, dann auch eine Therapie machen? Und OMG, was ist dann mit den Menschen die bestimmte Lebensmittel einfach nicht mögen, z. B. Tomaten? Alles Geisteskranke, ich habs ja schon immer gewusst!

LqadyCRhxaos


@ 5up3rnOv4

Erstmal ist eine Therapie nichts für Geisteskranke, wie du es so schön bezeichnest...sondern einfach nur eine Möglichkeit durch neutrale Gespräche der Sache auf den Grund zu gehen.

Für ihn scheint es ja ein Problem zu sein...und außerdem schien es ihm nicht bewußt zu sein, wie verletzend er reagieren kann.

Außerdem finde ich nicht, daß man den Körper des geliebten Partners mit einer Antipathie gegenüber einer Tomate vergleichen kann ;-D

Doch so wie sich einige Frauen wegen Sperma anstellen ( *oh mein Gott! Das eklige glibberige Zeug könnte ja in meinem Mund landen! Da muß ich bestimmt kotzen!* ....sehr charmante Reaktionen :(v ) .....könnte denen auch nicht schaden mal darüber nachzudenken, warum sie geradezu in Panik geraten und ob es nur der Geschmack/Konsistenz ist...oder was anderes ;-)

sJe0nsiboelmxan


Unter Umständen sind seine Geruchsnerven übersensibilisiert. Das kann u.U. durch die häufigere und intensivere Verwendung diverser synthetischer Kosmetika (Duftstoffe) seinerseits herrühren.

Im Normalfall sollte für einen Mann der spezielle Geruch der Frau untenrum eher anregend sein (wenn das Paar zusammen passt und biologisch i.O. ist)...

5;upF3rn0vx4


Erstmal ist eine Therapie nichts für Geisteskranke, wie du es so schön bezeichnest...sondern einfach nur eine Möglichkeit durch neutrale Gespräche der Sache auf den Grund zu gehen.

Meinst du das jetzt ernst? :-X Eine Psychotherapie ist für Menschen da, die eine psychische Erkrankung (welche man auch als Geisteskrankheit bezeichnen kann, ist aber heutzutage unüblich. Das heißt aber nicht, dass es falsch ist) haben. Ohne entsprechende Diagnose wird das nämlich nicht von der Kasse gezahlt, also ist da nicht mit "neutrale Gespräche um der Sache auf den Grund zu gehen".

Für ihn scheint es ja ein Problem zu sein...und außerdem schien es ihm nicht bewußt zu sein, wie verletzend er reagieren kann.

Klar ist es ein Problem, wenn man etwas tut (tun "muss" will ich hier nicht sagen, weil es ja nicht stimmt) was man eigentlich nicht mag. Aber das ist doch nichts pathologisches. Und für sein "puh" hat er sich ja auch entschuldigt – ich denke nicht, dass er die TE absichtlich verletzten wollte oder ihm überhaupt in den Sinn gekommen ist, dass das verletzend sein könnte, manchmal sagt man eben Dinge ohne darüber nachzudenken (und oh Wunder, das passiert jedem mal^^). Jetzt weiß er ja, dass er das in Zukunft nicht mehr tun sollte.

Außerdem finde ich nicht, daß man den Körper des geliebten Partners mit einer Antipathie gegenüber einer Tomate vergleichen kann

Natürlich nicht direkt, aber im übertragenen Sinne. Ich denke schon, dass du weißt worum es mir geht.

Doch so wie sich einige Frauen wegen Sperma anstellen ( *oh mein Gott! Das eklige glibberige Zeug könnte ja in meinem Mund landen! Da muß ich bestimmt kotzen!* ....sehr charmante Reaktionen ) .....könnte denen auch nicht schaden mal darüber nachzudenken, warum sie geradezu in Panik geraten und ob es nur der Geschmack/Konsistenz ist...oder was anderes

Das hat weder was mit "sich anstellen" zu tun, noch ist es pathologisch, es muss also keinen "anderen" Grund dafür geben als allein der, dass manche Frauen Sperma eben eklig finden oder nicht mögen. Es gibt sowohl Frauen als auch Männer die OV (aktiv sowohl als auch passiv) nicht mögen, daran ist nichts verwerflich. Dafür mögen die vielleicht Dinge, bei denen du nur den Kopf schütteln würdest. Das ist halt so. Und man muss auch in einer Partnerschaft nichts tun oder mit sich tun lassen was man nicht will.


@ AR_AO

Die Pille hat unter Umständen einen Einfluss auf den Geruch (sowohl intim als auch allgemein) der Frau. Ein Pillenwechsel könnte also eventuell helfen – muss aber nicht. Bei mir war es so, dass sich mein Körper- und Intimduft verändert hat, als ich die Pille abgesetzt hatte (durch das vermehrte Testosteron zu Anfang kann man ein bisschen intensiver riechen und auch ein wenig anders, man schmeckt eventuell auch anders). Ich würde dir also eher nicht zum Absetzen raten^^

Allgemein ist es auch Veranlagung denke ich, manche Frauen riechen kaum, andere wiederum ziemlich intensiv.

Ein weiterer Grund könnte Duschgel oder Intimwaschlotion sein, die den Intimduft verändert.

Auch könnten Synthetikunterwäsche oder Slipeinlagen einen Einfluss haben.

Auch manche Nahrungsmittel und/oder Gewürze (Knoblauch...) können den eigenen Duft verändern.

Du schreibst, dass die Intensität im Verlauf deines Zyklus schwankt. Wann ist dein Intimgeruch am stärksten?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH