» »

Dildo und/ oder Vibrator im Bett ein Zeichen für Unmännlichkeit?

hHexepTx.


Nunja, wenn dem so wäre sollte mann ärztliche hilfe in anspruch nehmen, oder zu den kleinen blauen greifen....

b`erkexl


@ hexeT

Klar, wenn derjenige keine Erektion bekommen kann, wäre das vielleicht eine Hilfe.

Allerdings hatte ich das Gespräch so verstanden, als ob es um den Orgasmus geht – und nicht um eine Erektionsschwäche. Denn nur weil der Mann problemlos eine Erektion hat und auch ausgiebigst nutzen kann – heisst das noch lange nicht, das er dann auch in absehbarer Zeit (oder überhaupt beim Sex) kommen kann... @:)

VjevoCdkyxne


Allerdings hatte ich das Gespräch so verstanden, als ob es um den Orgasmus geht – und nicht um eine Erektionsschwäche

:)z Genau darum ging es, eben als Pendant zum weiblichen Orgasmus.

Ein Bekannter von mir hat(te) übrigens ein ähnliches "Problem". Nach vielen Jahren als Single und ausschließlich Solosex, war er sehr an die Stimulation durch SB gewöhnt und nur fähig durch eigenes Handanlegen zu kommen. GV und andere Stimulation durch die Partnerin gefiel ihm durchaus, nur zum O "reichte" es nicht. Daran sind drei Beziehungsversuche mit unterschiedlichen Partnerinnen gescheitert, weil sich keine auf Dauer damit anfreunden konnte, dass er weder beim GV noch beim OV oder durch Handanlegen ihrerseits zum Orgasmus kam. Dabei hatte er keinerlei Erektionsschwierigkeiten, GV war problemlos möglich und auch seinerseits gewollt, aber für den Höhepunkt musste er eben immer noch zusätzlich selbst Hand anlegen.

Und das meine ich halt: Was für (viele?) Männer normal ist und sein soll, dass ihre Partnerin eben nicht so leicht und spielend durch sie einen Orgasmus erlangt, sondern selbst Hand angelegt oder ein Spielzeug zuhilfe genommen wird, würde meiner Meinung nach bei vielen Frauen in der gleichen Situation große Irritationen und möglicherweise sogar Selbstzweifel auslösen. Die drei besagten Sexpartnerinnen aus obigen Beispiel jedenfalls fragten sich ausnahmslos, ob es an ihnen liegt, ob sie vielleicht nicht attraktiv genug sind und konnten nicht akzeptieren, dass er halt einfach nicht durch sie kommt...

mrotor^gxirl


Es ist klar:

Frau wird nie das so hinbekommen, was Mann mit seiner Hand machen kann. (Hab auch schon von ein paar Männern gehört: Frauen sollen das gleich weglassen, weil sie das eh nicht können)

Mann wird nie das so hinbekommen, wie Frau das mit ihren Fingern/ Vib/ Dildo macht.

Ob man es geniessen kann, wenn jemand anders diese Rolle einnimmt und dann nicht zum Orgasmus kommen... ich bin der Meinung ja das kann man. Ob der andere das auch geniessen kann, ja das kann er/sie. Ist halt beides ne Einstellungssache.

Ich seh's allgemein als Problem für ein Paar, wenn man nicht damit leben kann, nicht der Grund für den Orgasmus des Partners zu sein.

Dann ist die einfachste und wahrscheinlich auch die beste Lösung, dass man sich trennt. Wenn man schon nicht fähig ist, irgendwo Kompromisse mit sich selber einzugehen und damit aufhört den Orgasmus des Partners als Trophäe anzusehen.

Jeder der ein Problem damit hat, sollte aufhören das als eigenes Problem anzusehen. Dieses Problem gehört einem ja nicht, sondern dem Partner.

Und wenn der Partner eine Lösung gefunden hat und diese sogar mit einem teilt-egal ob Riesendildo, Vib, enge genoppte Fleshlight- dann sollte man dies schon als Bereicherung ansehen. Schliesslich will diese Person ja mit euch zusammen sein und Sexualität mit euch ausleben/-kosten.

Und von der Sexualität gibt es nun mal verschiedene Faszetten. Genauso wie es eine Vielfalt an Menschen auf der Erde gibt. Da existiert nun mal nicht eine Lösung.

@:)

bJer}kel


@ Vevodkyne

Ganz genau – für Männer und Frauen kann die Orgasmuslosigkeit des Partners schwer verdaulich sein.

Ist das nicht ein perfekter Erkenntnismoment – um etwas daraus zu lernen? Das es beim Sex vielleicht noch um etwas anderes gehen könnte, als die Jagd nach dem Orgasmus? Gar um gemeinsamen Spaß und Lust dabei (ob nun "allein" oder mit Spielzeug) – um Intimität? Und nicht um die Frage: Wie gut war ich? Oder bring ich es noch? (jedenfalls in einer Beziehung)

Der Weg ist das Ziel, nicht des Weges Ende @:) .

Bte)rndUndLGaby


@ berkel

Der Weg ist das Ziel, nicht des Weges Ende

Wissen tun wir das doch alle - oder nicht? Aber danach handeln? Ich glaub kaum. Ist es nicht so, das der Orgasmus (der eigene oder der des Partners) die eigentliche Intension ist, um sich gegenseitig zu stimmulieren? Wenn es nicht das "Ziel" wäre, würde man doch die entsprechenden Stellen gar nicht berühren

Klar - 100% Orgasmusgarantie (beim Mann/Frau) gibt es nicht - aber wünscht man es sich / dem Partner nicht?

hZexexT.


Wünschen schon, aber der weg heißt lust empfinden und das kann ich auch ohne O. Der weg ist das ziel und der O. ev. die erlösung, von daher kann ich das durchaus nachempfinden.

Dxie Sweherxin


Ich seh's allgemein als Problem für ein Paar, wenn man nicht damit leben kann, nicht der Grund für den Orgasmus des Partners zu sein.

wenn ich/er/wir meinen vibrator ins liebesspiel einbaue/n, dann ist aber trotzdem noch das gemeinsame spiel der grund für meinen orgasmus – genau, wie sein hand-anlegen in der gemeinsamen aktion doch auch keine rein selbstproduzierte geilheit ausmacht... da erregen wir uns doch beide und pushen uns hoch ":/

und klar, wünschen wir uns beide, dem anderen einen orgasmus zu "schenken"... allerdings nicht (mehr) mit dem anspruch, das durch direkte stimulation der geschlechtsteile zu erreichen... das geht subtiler ;-)

bRerkxel


@ BerndUndGaby

Wissen tun wir das doch alle – oder nicht? Aber danach handeln? Ich glaub kaum.

Wenn dem so wäre... warum handelt man dann anders?

Ist es nicht so, das der Orgasmus (der eigene oder der des Partners) die eigentliche Intension ist, um sich gegenseitig zu stimmulieren? Wenn es nicht das "Ziel" wäre, würde man doch die entsprechenden Stellen gar nicht berühren

Hmm, lass es mich mal so sagen, ist diese Sichtweise nicht etwas... "engstirnig"? Etwas überzogen gesagt: Wozu sich also die Mühe wegen eines Orgasmus machen, denn dafür braucht man letztlich doch keinen Partner?

Eben.... gerade weil doch eben etwas MEHR zur Befriedigung dazugehört, als ein Orgasmus allein. Tritt dieser beim gemeinsamen Erlebnis von Intimität und Lust ein, dann ist das wunderbar und wirklich ein schönes Extra, ein Bonus.

Jedenfalls ist das meine Ansicht. Vermutlich komme ich auch nur darauf, weil Sex für mich eben keine "Orgasmusgarantie" ist – das passiert eben einfach ziemlich selten, das ich dabei (ohne selbst Hand anzulegen) komme – ein wahnsinnig schönes Intimes Erlebnis ist es dabei dennoch.

Klar – 100% Orgasmusgarantie (beim Mann/Frau) gibt es nicht – aber wünscht man es sich / dem Partner nicht?

Klar wünscht man sich sicherlich selbst und seinem Partner (will ich doch hoffen ;-) ) ein Orgasmus als Finish. Aber wie Du schon sagst, eine Garantie dafür gibt es nicht – zumal es mit einem Erwartungsdruck im Hintergrund noch weniger gut klappen kann, als vielleicht auch so schon.

s5patz20x09


Dildo oder/und Vibrator im Bett ein Zeichen für Unmännlichkeit ???

Überhaupt nicht wann Frau mit zwei Schw.... gleichzeitig verwöhnt wird ist das MEGA :-o

M$oe_t[averxn


passt jetzt gut in diesen Strang *lach*

A8nasta,s{iaSQteel


%-| Verletzter Männerstolz...

Wieso sollte eine Frau, die es liebt mit einem Spielzeug verwöhnt zu werden, darauf verzichten, nur

um nicht den Stolz des Mannes zu verletzen?!

Es ist ja trotzdem der MANN der mir den Orgasmus beschert, den der MANN penetriert mich mit

dem Dildo und seine andere Hand nimmt er, um mich auf Wolke 7 schweben zu lassen ;-D

Oder hatte ich bis jetzt nur immer das Glück, an Männer zu geraten, die das eben gerne machen und

diese selbst stock geil werden wenn Sie die Frau verwöhnen ":/

1Ht^ox3


Oh-Ana hier im Forum x:) Ich dachte immer Christian wäre dein einziger Mann gewesen? ]:D :-X

AYnasptansiaSteexl


|-o Eiskalt erwischt!!

Aber es freut mich, dass sich auch Männer für diese Bücher interessieren :)=

H_oney_WBunny9V1


1to3

Du nu wieder ;-D ;-D :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH