» »

Jahrelang kein Sex in der Ehe, was soll ich machen?

Mqr.> For=eskin


@Milchmann76

Danke, dazu gibt es nichts hinzuzufügen!

nKixme`h|rfrxei


Mache doch mal eine Auszeit.... 1-2 Wo an einem schönen Ort. Bei uns wirkt das Wunder...

Ggf. fällt sie zwar nach der Rückkehr ins alte Muster, dafür weißt du aber das sie es nicht persönlich meint.

sSensib6elman


Eine Frau will Sex wenn sie entspannt ist, und ein Mann um sich zu entspannen...

Meine Frau nutzt den Sex auch zur Entspannung. Es gibt auch Männer, die müssen für den Sex entspannt sein. Also stimmt der Satz offenbar so allgemein nicht.

n:ixmeWhr&frexi


Ich find den Satz gut... bei uns passt es.

g:rnosseerwxels


Mache doch mal eine Auszeit....

Machen sie doch schon seit Jahren. ;-)

nWixmieh3rqfrei


Anders eben...

A<-KNell]i44


Also, die Ausrede "wenn alles wieder besser läuft mit der Selbständigkeit", dann könne sie vielleicht wieder Sex haben...also worauf willst du denn da noch warten? Das ist einfach nur ein Hinhalten von deiner Frau. Vielleicht auch eine Art Taktik, es immer wieder herauszuzögern. :-|

Vielleicht ist sie wirklich stark belastet, aber dennoch sollte sie sich im Klaren darüber sein, dass du das auf Dauer nicht mitmachen kannst. Eine sexlose Beziehung ist keine Beziehung zwischen Zwei, die sich lieben! :|N

Ich finde, ihr seid einfach viel zu jung, um jetzt schon auf das Alles zu verzichten. Ich würde an deiner Stelle deine Wünsche äußern – vielleicht bei toller Musik und einem Gläschen Wein. Das kann man wunderbar ohne Vorwürfe machen. Wenn sie abblockt, dann sag ihr, dass Sex eben zu einer Partnerschaft dazugehört.

Es könnte aber auch krankheitsbedingt sein, dass deine Frau keine Lust (mehr) hat, z. B. Depressionen. Denn diese Lustlosigkeit ist nicht normal und sollte von euch beiden nicht länger hingenommen werden!

Ich denke, sie ist jetzt "nur" noch Mutter :-/ , und sie sollte sich nicht in ihrem Nest ausruhen, denn vielleicht bist du dann eines Tages weg...

LG

JOisppiJxe


Deine Frau muss mitarbeiten, obwohl sie vielleicht gar keinen Lösungsbedarf sieht

Das wird nicht passieren!

eine Trennung aufgrund des defizitären Sexlebens kommt keineswegs in Betracht

Ein Mann ein Wort.

Du wirst viele Ratschläge kriegen, Anregungen, aufregende Sichtweisen von Frauen die Spaß am Sex haben (die allerdingst mit deiner Frau rein gar nichts gemeinsam haben), und wirst früh genug ernüchternd feststellen das deine Frau so bleibt wie sie ist. Du kannst ihr Gehirn nicht umpollen (besser gesagt den Hormonhaushalt) und du kannst sie da unten anatomisch nicht umbauen. Glaub mir es wird dir leichter fallen mit der Zeit. Erfahrung :=o

Ich weiß das es sich traurig anhört.

JIip#pitJe


Ich würde an deiner Stelle deine Wünsche äußern – vielleicht bei toller Musik und einem Gläschen Wein. Das kann man wunderbar ohne Vorwürfe machen. Wenn sie abblockt, dann sag ihr, dass Sex eben zu einer Partnerschaft dazugehört.

;-D ;-D ;-D

Das ist ja lieb gemeint, das wird deine Frau die Augen öffnen, ihre Wagina und Gehirn umpollen.

A\-NIellix44


JippiJe

Ja, und es ist ernst gemeint – auch aus Erfahrung :)z

LBoewemnmaxehne


Ich habe ja ein ähnliches Problem mit meiner Frau. Nur bin ich schon über 25 Jahre mit ihr zusammen. Sie schlug mir käuflichen Sex als Alternative vor, ich habe dann, nach etwas ausprobieren, eine andere Frau gefunden, mit der ich 'nur' Sex habe. Und zwar richtig guten, lustvollen und ausdauernden.

Meine Frau und ich verstehen uns in alltäglichen Dingen weiterhin gut und – wie witzig – ab und an hat sie auch mal wieder ein 'bisschen' Lust auf Erotik. ]:D

Da es ihr eigener Vorschlag war, ich zudem lange gebraucht hatte dies zu akzeptieren, haben wir beide keine Probleme damit. Sie hat sich am Anfang sogar mal beschreiben lassen, wie es dabei so abgeht. Wobei sie, ehrlich zugegeben, denkt, es wären wechselnde Prostituierte und nicht dieselbe (normale) Frau. Ist mir aber egal inzwischen.

Das muss keine Lösung für dich sein, aber ich habe halt auch die Erfahrung gemacht, dass sich die weibliche Unlust im Lauf der Jahre wieder legt, ganz im Gegenteil.

Gut, ich hätte mich auch von meiner Frau trennen können, wie es viele hier auch mir vorgeschlagen hatten. Aber das ist im Moment keine Option für mich. Wobei ich das nicht grundsätzlich ausschließen möchte. Momentan bin ich ganz zufrieden damit.

LPoeweXnmaehxne


Sorry, Tippfehler:

Muss natürlich richtig heißen:

Das muss keine Lösung für dich sein, aber ich habe halt auch die Erfahrung gemacht, dass sich die weibliche Unlust im Lauf der Jahre nicht wieder legt, ganz im Gegenteil.

g+reom3inyenz


ok, Leute, sind wirklich ermutigende Dinge dabei, aber glaubt mir, ich habe alles versucht, sie will einfach nicht. Die sieht auch garnicht mal so schlecht aus, hat eine tolle Figur etc., macht mich auch an, aber das wars dann auch, ist quasi wie eine verbotene Frucht :-(

Habe nochmal ganz frisch das Thema angesprochen, versucht auf sie einzugehen etc., war wie immer das gleiche, sie schaut ins Leere, keine Antwort, sie würde es ja wissen, aber mehr passiert nicht. Mich nervt mittlerweile nicht nur der fehlende Sex, sondern auch dass sie mir nicht einmal antwortet. Ich will sie jedoch auch nicht verletzen, ich liebe sie halt, dennoch führt sie sich wie ein kleines Kind auf, einfach nicht antworten, toll oder?

L!oewe nmaehxne


Wenn sie der Ansicht ist, permanent durch Schweigen zu glänzen, dann scheint die Sache mit dem Sex schon verloren zu sein.

Frag sie mal konkret, was die Ursache für ihre Sexunlust ist und inwiefern du da etwas ändern könntest. Sie soll dir, ebenfalls konkret sagen, wie sie denkt, dass du mit der Situation umgehen sollst, wäre sie an deiner Stelle. Eine ärztliche Untersuchung ist auch eine Option.

Kommt nichts Vernünftiges dabei heraus, dann mach ihr einfach klar, dass du die Situation nicht mehr länger hinnehmen wirst. Du kannst ihr auch vorschlagen, mit einer anderen Frau Sex zu haben (so wie bei mir), natürlich ohne weiter gehende Beziehung. Lehnt deine Frau dies mehrmals ab, dann bleiben dir nur zwei Alternativen:

1. Du nimmst die Situation hin und außer S.B. läuft nichts in Sachen Sex

2. Du trennst dich von ihr.

Da ihr beide noch relativ jung seid, würde ich denken, dass die zweite Lösung mittelfristig als Einzige bleibt, wenn sie sich weder verbal öffnet, noch ihr Verhalten ändert. Schade.

Ich wünsch dir viel Glück und die richtige Entscheidung! :-)

P.S.

Irgendwie ist diese Forensoftware ziemlich doof, man kann nicht mal seinen Beitrag editieren. Auch die anderen Funktionen sind sehr eingeschränkt, im Vergleich zu anderen Foren.

JkiUpp2ixJe


dann bleiben dir nur zwei Alternativen:

1. Du nimmst die Situation hin und außer S.B. läuft nichts in Sachen Sex

2. Du trennst dich von ihr.

Das versuche ich auch sofort zu verticken, aber man braucht halt Zeit um die Tatsache zu akzeptieren, war bei mir ja auch so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH