» »

"Ih, weg mit dem Gummi!" – warum der Hass auf Kondome?

S^aph~ir_Rubxin


Ich finde Kondom – außerhalb einer Beziehung – elementar (wg. Krankheiten) – innerhalb einer Beziehung – wenn noch kein Kind geplant ist wichtig (auch bei Gesundheit). Über Jahre hinweg habe ich mit Homonen in meinen Körper eingegriffen (Implanon) und nun weiß ich nicht mal, ob ich überhaupt noch zeugungsfähig bin, da meine Tage alles andere als regelmäßig kommen, wenn sie überhaupt kommen. Deshalb würde ich inzwischen davon abraten.

Wenn die gewollten Kinder bereits da sein sollten, dann gibts doch eine wundervolle Methode der Verhütung, Sterilisation – ein einfacher kleiner Schnitt am Hoden und alles ist wunderbar. Die meisten Männer in meiner Bekanntschaft schwören darauf!

Aber ich finde Kondom gar nicht schlimm, denn ein Schwangerschaftstest ist teurer :-)

Euhem&alig{er N&utzesr (#5039@56x)


Ich finde ohne zwar schöner, aber der unterschied mit einem Kondom ist nun auch nicht soo riesig.

Da wir die Hormonelle Belastung durch die Pille nicht mehr wollten, sind wir auf NFP und Kondome gewechselt.

Wer NFP gewissenhaft macht, hat ja ein paar Tage nach dem Eisprung risikofreie Tage in denen man ohne Kondom könnte. Danach dann halt wieder mit Gummi.

s:chmiZdti__hier


klar ist ohne schöner, aber hier ist die Sachlage wie bei gelberstern. Pille geht nicht mehr, ich hab Risikofaktoren, Spirale geht auch nicht mehr, Sterilisation ist ein bißchen zu endgültig, bleibt nicht so viel übrig, also NFP+(passende! ganz wichtig!) Kondome. Dann ist auch der PI ziemlich gut und wir kommen damit gut klar. Und mit NFP haben wir doch einige Zeit pro Zyklus verhütungsfrei ;-)

W1i#ck


Ich hasse sie weil ich mir vorkomme als hätte mein Partner einen Handschuh an..mag mich sonst nicht anfassen.

Weiterer Gedanke: Ich fühle mich wie beim Frauenarzt..wieder dieser Handschuhgedanke, eine Distanz wird geschaffen, aus Hygienegründen und überhaupt.

FXlxu9ch(tgedaxnke


Auch wenn ich mit meiner Verhütungsmethode sehr zufrieden bin (und bei ONS oder so immer mit Kondom verhüten würde), ich finde die Dinger furchtbar. Bisher hab ich noch keins gerochen dass mir nicht die Lust auf den Sex weitgehend verdorben hätte (bin bei Gerüchen was sowas angeht echt sehr sensibel), ich mag das Gefühl von einem in Gummi verpackten Penis absolut nicht (Ekelgänsehaut beim Anfassen) und die Tatsache, dass danach echt alles nach Gummi stinkt macht es nochmal schlimmer.

Außerdem bin ich nach der Benutzung von Kondomen schnell wund (ja, auch bei denen ohne Latex).

Glücklicherweise bin ich in einer festen Beziehung, ein Kind wäre kein Weltuntergang (wenn auch zeitlich net ganz optimal) und wenn ich schon meinem Partner nicht vertraue, wem denn dann? (Also zumindest in so fern vertrauen, dass ihm seine Gesundheit auch was bedeutet ;-)). Ich schlaf ja auch, während er Auto fährt und ich Beifahrerin bin. Da geh ich auch davon aus, dass er vernünftig fährt.

Spätestens wenn es an die Familienplanung gehen sollte, will ich nicht auf künstliche Befruchtung zurückgreifen müssen, da er sich ja in einer Horrorversion vom Leben direkt beim Test mit der HIV/Sonstwas-positiven Krankenschwester vergnügen könnte.

A&dl+er0G2x1


Ich mag Kondome auch nicht wahnsinnig toll. Ich finde sie behindern mich, ich möchte meiner Partnerin nahe sein. Klar bei ONS immer mit!!

Ich habe seit fast 2Monate eine neue Freundin, sie verhütet mit der Pille sie hat aber wahnsinnige angst vorm Schwanger werden. Und ich versuche ständig mir das Ding über zu ziehen es geht dann für 5 min. gut und dann wird er schlaff. Das echt nicht schön. deswegen teilen wir es quasi jetzt. erste Hälfte ohne und dann irgendwann drüber das Ding. Ist zwar keine gute Lösung, weil ich muss sagen ich steh unheimlich drauf in ihr zu kommen. Aber das geht ja leider nicht. Mh sie will es ja auch lieber ohne aber das ist wohl bei ihr so eine Kopf Sache.

Habt ihr vielleicht Tipps?

A\leoQnor


Mh sie will es ja auch lieber ohne aber das ist wohl bei ihr so eine Kopf Sache.

Habt ihr vielleicht Tipps?

Sie könnte sich, zB bei ProFamilia, ein Diaphragma anpassen lassen.

b/er[kel


@ Adler021

Wenn ich mal fragen darf – Du sagst:

"Ich mag Kondome auch nicht wahnsinnig toll. Ich finde sie behindern mich, ich möchte meiner Partnerin nahe sein. Klar bei ONS immer mit!!

...

Und ich versuche ständig mir das Ding über zu ziehen es geht dann für 5 min. gut und dann wird er schlaff. "

Müsstest Du dann bei einem ONS nicht das gleiche Problem haben (mit den 5 Minuten...)? Was ist denn jetzt großartig anders MIT Freundin? ":/

H?immeilPssternxchen


Sie könnte sich, zB bei ProFamilia, ein Diaphragma anpassen lassen.

Muss man die nicht immer mit Spermiziden zusammen verwenden, damit die Versagensquote nicht so hoch ist? Und schädigen die Spermizide nicht wahnsinnig die Vaginalflora und begünstigen Pilze, baterielle Infektionen usw.? Meine, das irgendwo gelesen zu haben, oder?

N;anniw7x7


Also ich hab kein Problem mit Gummis und bei wechselnden Partnern sind die sowieso pflicht!

Männer scheinen das aber öfter auf die leichte Schulter zu nehmen. Ich mußte desöfteren extra sagen das bitte ein Kondom zu benutzen ist. Ich frag mich schon welche Hirnwindungen da aussetzen! Nicht nur das ein Kondom vor Krankheiten schützt, sondern ja auch vor Schwangerschaft. Da wird auch nicht nach Verhütung gefragt, womöglich weil es ja das selbstverständlichste der Welt ist das jede Frau die Pille nimmt oder was? :-o

Und dann immer diese "ausrede" ich kann mit Kondom nicht blabla.... auf einmal gehts ja dann doch. ;-) ]:D

In einer monogamen Partnerschaft ist das natürlich was anderes. ;-)

AIleoxnor


@ Himmelssternchen:

Man kann auch ein Gel auf Basis von Milch- oder Zitronensäure verwenden. Damit tut man der Flora uU sogar noch einen Gefallen.

Hmimmel1ssterXnchexn


Ist das Gel dann spermienabtötend?

HYimmpels)stertncxhen


Ok, hat sich erledigt. Hab s in wiki gefunden:

Für Frauen, die Spermizide nicht vertragen, gibt es Produkte auf Zitronensäure- oder Milchsäurebasis. Hierbei wird der pH-Wert der Scheidenflüssigkeit soweit gesenkt, dass zusammen mit der Zähigkeit des Gels die Spermien unbeweglich werden. Wird das Diaphragma zusammen mit spermizidfreien Gels angewendet, darf es höchstens eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt werden, da diese Produkte schneller ihre Wirksamkeit verlieren als spermizidhaltige Produkte. Über die Sicherheit von Produkten auf Milchsäure- oder Zitronensäurebasis gibt es derzeit keine Untersuchungen. Es wird aber davon ausgegangen, dass sie ähnlich sicher sind wie Gele mit Spermiziden.

~@+gelchexn~


Also ohne Kondom ist zwar schon schöner, das hat nichts damit zu tun das es sich anders oder weniger gut anfühlt(ich merke da um ehrlich zu sein keinen wirklichen Unterschied)

Für mich ist es eher eine Kopfsache. Hört sich vielleicht merkwürdig an, aber man fühlt sich irgendwie "freier" wenn kein Kondom im Spiel ist. Scher zu beschreiben.

Mein Freund und ich sind schon länger zusammen, und wir sind jetzt wieder seit ca. einem halben Jahr auf Kondome umgestiegen, da ich die Pille einfach nicht mehr nehmen konnte und wollte. Habe sie mehr als 3 Jahre genommen, zwischendurch auch mal wechseln müssen, und es hat mich nach und nach unglücklicher gemacht. Ich hatte dadurch sowohl körperliche als auch seelische Probleme, und mir geht es jetzt viel besser ohne. Mein Freund mag es zwar auch lieber ohne Kondom, aber er hat mich dazu ermutigt mit der Pille auf zu hören weil es ihm auch wichtiger ist das ich mich wohl fühle. Meine Libido ist auch wieder mehr in Schwung gekommen ohne Pille, und dafür nehmen mein Freund und ich die Benutzung eines Kondoms in Kauf ;-D

Aber ich denke ja grundsätzlich immer das jeder das tun muss womit er sich wohl fühlt^^

H}asimouff8x6


In einer Beziehung nutze ich/wir nie Kondome – ich hab bisher auch keinen Mann erlebt, der darauf bestanden hat. Zum einen nehme ich die Pille, zum anderen wird erst nach negativem HIV-Test das Gummi weggelassen.

Ich selbst bin überhaupt kein Fan von Kondomen... das Gefühl fehlt, die Intimität wird durch das blöde Aufrollen (oft geht's ja nicht gleich, ist zu eng etc.) irgendwie unterbrochen und ich mag beim Sex einfach das Gefühl, dass nichts zwischen mir und meinem Partner steht ;-D Also Haut auf Haut, es gibt nichts Schöneres! Um nichts in der Welt würde ich auf meine Pille verzichten!

Vor kurzem musste ich Antibiotika nehmen, zwar nur 3 Tage lang, aber das reicht ja schon aus, um die Wirkung der Pille für den Rest des Zyklus zu beeinträchtigen.

Ich hab nen günstigen Zehnerpack Kondome gekauft, die waren auch gut (ohne Geschmack, Noppen und den ganzen Pipapo), aber es war alles viel zu trocken und Gleitgel hatten wir keins da – brauchen wir sonst nicht ;-D :=o

Das hat mir wehgetan, also haben wir's eine Woche ganz gelassen und danach ohne Gummi Sex gehabt. Mit dem Risiko, dass ich schwanger geworden wäre – inzwischen sind wir in nem Alter, wo es keine Tragödie mehr wäre (26 und 29, beide berufstätig) ;-)

Bin zwar nicht schwanger geworden, aber Kondome mag ich nach wie vor nicht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH